Jede Woche geht eine Redakteur mit einem Unternehmer in sein Lieblingslokal essen.

Alles zum Thema Business-Lunch Graz Steiermark

Beiträge zum Thema Business-Lunch Graz Steiermark

Wirtschaft
Edle Speisen, feine Gespräche: Uni-Wirtschaftsexperte Alfred Gutschelhofer und Roland Reischl (WOCHE) im Landhauskeller.
3 Bilder

Alfred Gutschelhofer: Ein Plädoyer für den "Rohstoff Mensch"

Der Grazer Wirtschaftsexperte Alfred Gutschelhofer im großen Interview anlässlich der Start-Up-Offensive der WOCHE Er hat bereits im Jahr 2000 einen Gründungslehrstuhl (in Linz) besetzt, war jahrelang Rektor der Grazer Karl-Franzens-Uni und hat sich innerhalb wie außerhalb des universitären Bereichs einen Namen als Wirtschaftsexperte gemacht: Die Rede ist von Alfred Gutschlhofer, aktuell Leiter des Instituts für Unternehmensführung und Entrepreneurship an der Uni. Mit der WOCHE hat er sich im...

  • 17.05.18
Wirtschaft
Italien-Feeling bei "Cosimo": Martina Maros (WOCHE) im Gespräch mit Michaela und Christine Korp (v. l.) bei Cosimo Ursi
5 Bilder

Wo die Musik den Ton angibt – Business Lunch mit dem Musikfachgeschäft "Friebe"

Für Generationen von Grazern zählt "Friebe" in der Sporgasse zum Musikfachgeschäft ihres Vertrauens. Klassik, Jazz, Pop, Schlager, Weltmusik und die gute alte Langspielplatte (LP): Als eines der wenigen Musikfachgeschäfte in Graz trotzt das "Friebe" der starken Konkurrenz des Online- und Großflächenhandels. Wir baten die zwei Geschäftsführerinnen und Schwestern Michaela und Christine Korp, die das "Friebe GmbH Elektroinstallationen und Musikfachgeschäft" leiten, zum...

  • 18.10.17
Wirtschaft
Gutes Essen in netter Atmosphäre: Micha Beiglböck (r.) und Marcus Stoimaier bei Resi im "Café Kork"
2 Bilder

Auch (Bio-)Schwein muss man haben

Die Grazer Brüder Micha und Lukas Beiglböck schlagen in der Bio-Fleischvermarktung neue Wege ein. Mahlzeit! Stolze 40 Kilo Schweinefleisch essen Frau und Herr Österreicher im Durchschnitt pro Jahr. Weniger appetitlich: Nicht einmal zwei von 100 geschlachteten Schweinen stammen aus Bio-Betrieben. Höchste Zeit also für ein Umdenken – das dachten sich auch Lukas und Micha Beiglböck. Die Grazer Brüder haben mit www.nahgenuss.at eine Plattform gegründet, auf der Bio-Bauern ihr Schweinefleisch zum...

  • 01.02.17
Wirtschaft
Alles da für den Start in den Tag: Raza Abrashi vom "Flowers" in Andritz mit Klaus Edelsbrunner (r.) und Marcus Stoimaier
2 Bilder

Klaus Edelsbrunner: Die positive Bilanz des "Dinosauriers"

50 Jahre Autohaus Edelsbrunner – Chef Klaus Edelsbrunner im "Business Lunch" mit der WOCHE. Er ist als Bundesgremialobmann so etwas wie das Sprachrohr der österreichischen Autohändler – und natürlich auch Chef des gleichnamigen Grazer Traditionsautohauses. Klaus Edelsbrunner sprach im "Business Lunch" im "Flowers", daheim in Andritz, über Jubelstimmung in der Kfz-Branche und auch über das Statussymbol Auto an sich. Herr Edelsbrunner, im Jahr 2016 hat es in Österreich 329.604...

  • 25.01.17
Wirtschaft
Tolle Bedienung, tolles Essen: Bei Maria und dem Team von "di Gallo" fühlten sich Benni Bittmann und Marcus Stoimaier wohl.
2 Bilder

Benedikt Bittmann – und das "Feia" brennt immer no’

Auch nach 37 Jahren ist Benni Bittmann noch Feuer und Flamme für sein Unternehmen. Er war Landtagsabgeordneter und Präsident von "seinem" GAK – aktuell ist er außerdem Vizepräsident der steirischen Wirtschaftskammer. Vor allem ist Benedikt Bittmann, den eigentlich alle nur Benni nennen, aber eines: Vollblutunternehmer. Seit 26 Jahren leitet er mittlerweile den Elektrogroßhandel "Seitner & Bittmann". Wir haben mit ihm im "Business Lunch" im Traditionsgasthaus "di Gallo" über sein...

  • 04.01.17
Wirtschaft
Tolles Ambiente, gutes Essen: Michael Ksela (l.) und Marcus Stoimaier wurden im Nullneun von Kathi Exel & Co. toll bewirtet.
2 Bilder

SCOOP & SPOON: Im Grazer "Speedboat" die Welt erobern

Michael Ksela und SCOOP & SPOON setzen internationale Ausrufezeichen im Marketing. Unternehmen mit Weltformat aus Graz – eines davon ist zweifellos SCOOP & SPOON. Die Spezialisten für Marketing- und Kommunikationstechnologien bespielen das ganz große internationale Klavier, arbeiten mit Unternehmen wie Red Bull oder Apple. Ein Büro unterhält man am hippen Soho Square in London, eines in Wien – das Herz schlägt aber in Graz-Liebenau. Wir trafen Mastermind und Geschäftsführer Michael Ksela für...

  • 21.12.16
Wirtschaft
2 Bilder

Apomedica: Steirischer Hecht im Karpfenteich der Pharmaindustrie

Ruth Fischer steht als Geschäftsführerin mit Leib und Seele für ihr Unternehmen ein. Was aus ihrer Sicht das Grazer Pharmaunternehmen Apomedica ausmacht, wohin die Trends in dieser Branche gehen und was ihr im Unternehmen wichtig ist – all das erzählte sie uns bei einem "Business-Lunch" im Magnolia. Wofür steht aus Ihrer Sicht Apomedica? Wir stehen für Gesundheit aus der Natur. Uns gibt es seit 1968, die Intention war immer schon, natürliche und wirkungsvolle – aber nebenwirkungsarme –...

  • 13.12.16
Wirtschaft
So geht Frühstück: Markus Leskovar kredenzte Markus "Gonzo" Renger und Marcus Stoimaier (r.) sein sensationelles Ritter-Frühstück.
2 Bilder

Markus "Gonzo" Renger – wie aus einem "Zufall" 15 Jahre wurden

Markus "Gonzo" Renger hat sich ein kleines, feines "Medienimperium" aufgebaut. Weltberühmt in Graz – auch wenn er bei unserem Business Lunch im Café Ritter kurze Hose und Flip-Flops gegen ein nahezu staatstragendes Sakko mit weißem Hemd getauscht hat, Markus "Gonzo" Renger ist in der Landeshauptstadt bekannt wie der sprichwörtliche bunte Hund. Moderator, Organisator, Filmproduzent, PR-Profi, Herausgeber – medientechnisch macht der "Gonzo" quasi alles, und das nicht unerfolgreich. Am Freitag...

  • 23.11.16
Wirtschaft
Richtig gut: Bei Elma und dem Team vom "Rondo" fühlten sich Gerald Zimmermann (r.) und Marcus Stoimaier bestens aufgehoben.
2 Bilder

Der polnische Schuhriese CCC setzt auf Graz

Gerald Zimmermann und CCC haben in Österreich in drei Jahren 35 Shops eröffnet. Viel riskiert und fast alles gewonnen. Es war vor mittlerweile etwas mehr als drei Jahren, als Gerald Zimmermann seinen gut dotierten Job als Geschäftsführer für Zentraleuropa von Humanic an den Nagel hängte und bei der Suche nach einem neuen Job ausgerechnet im oft belächelten Osteuropa und einer damals noch völlig unbekannten Marke fündig wurde. 35 eröffnete Filialen später lacht nur noch Zimmermann. Der Grazer...

  • 27.10.16
Wirtschaft
Wohlfühlatmosphäre: Ahmed El Shabba (M.) von Roomz mit Thomas Schober-Plankl (l.) und Marcus Stoimaier
2 Bilder

C&P AG – der Marktführer lässt Graz wachsen

Sie bauen die Stadt aus – die C&P AG. Vorstand Thomas Schober-Plankl im Business-Lunch. Sie sind jung und erfolgreich – sehr erfolgreich sogar. Markus Ritter und Thomas Schober-Plankl machten aus dem Start-up C&P binnen zehn Jahren den österreichischen Marktführer für Anlegerwohnungen im Privatkundenbereich. Jetzt bauen sie sich mit Anfang 30 in Puntigam ihr eigenes Stadtviertel. Thomas Schober-Plankl erinnert sich beim "Business-Frühstück" im "Roomz" an die Anfänge zurück, spricht über die...

  • 21.09.16
Wirtschaft
Wirtshauskost auf hohem Niveau: Christian Zöscher (r.) und WOCHE-Redakteur Max Daublebsky freuen sich auf ihr Mittagessen im Restaurant „Der Steirer“.
2 Bilder

Fachhändler mit Bezugspersonen

Christian Zöscher über die Elektronik-Branche und den Griesplatz als Standort. Der Elektrofachhandel „Zöscher und Söhne“ wurde bereits 1958 gegründet und wird seit 2002 in dritter Generation von Christian Zöscher geführt. Beim Business-Lunch mit der WOCHE erzählt der Unternehmer von den Vorteilen eines Familienbetriebes und davon, wie man es schafft, sich so lange am Markt zu halten. WOCHE: Sie sind einer der letzten „kleinen“ Elektrohändler in Graz. Warum? Christian Zöscher: Wir sind...

  • 23.08.16
Wirtschaft
Ohne Bedienung glücklich: Maria Jamnik und WOCHE-Redakteur Max Daublebsky kommen mit der großen Auswahl am Mangolds-Buffet auch alleine gut zurecht.

„Wer atmen kann, kann auch Yoga machen“

Maria Jamnik vom „Yuna Place“ erklärt, warum Yoga mehr ist, als eine Fitnessübung. Am Weg zur Arbeit hat Maria Jamnik vor mittlerweile elf Jahren „Yuna Yoga“ – damals noch in der Leechgasse – entdeckt: „Ich habe es gesehen, bin rein, habe es ausprobiert und bin seither dabei geblieben.“ Inzwischen hat die 33-Jährige ihre Rolle als Kundin gegen die der Chefin getauscht und aus „Yuna Yoga“ wurde „Yuna Place“. Im Gespräch mit der WOCHE erklärt Jamnik, warum jeder Yoga machen kann und warum sie...

  • 18.08.16
Wirtschaft
Ein angemessener Preis für ein mehr als schmackhaftes Mittagessen

Gast und Wirtschaft – Café Sacher

Der Gastrocheck zum Business Lunch mit GBG-Geschäftsführer Günter Hirner. Café Sacher Adresse: Herrengasse 6, 8010 Graz Tel.: 0316/800 50 Internet: www.sacher.com Öffnungszeiten: Montag bis Samstag von 8.30 bis 21 Uhr, an Sonn- und Feiertagen geschlossen Beschreibung: Seit 2002 hat die österreichische Institution Sacher seine Dependance in Graz geöffnet. Neben gediegener Wiener Kaffeehauskultur verwöhnen Hannes Fiedler und sein Team auch mit echter Spitzenküche. Das Essen Günter...

  • 28.07.16
Wirtschaft
Gutes Essen, tolles Service:  Bei Kellnerin Laura im „Sacher“ fühlten sich Günter Hirner (l.) und WOCHE-Redaktionsleiter Marcus Stoimaier bestens aufgehoben.
2 Bilder

Die GBG – vom Schloßberg bis zur Eishalle

Günter Hirner und die GBG zeichnen für 350 Gebäude in der Landeshauptstadt verantwortlich . Das nennt man wohl News aus erster Hand: „Wir haben den Vertrag mit Sacher gerade bis 2023 verlängert“, verrät Günter Hirner beim „Business Lunch“ in der Dependance des Wiener Traditionshauses in der Herrengasse. Als Geschäftsführer der GBG (Gebäude- und Baumanagement Graz GmbH) ist er „Herr“ über insgesamt 350 Gebäude in der „Murmetropole“. Über die Schwierigkeit, die breitgestreute Aufgabenpalette, von...

  • 28.07.16
Wirtschaft
Frühstück auf einem der schönsten Plätze der Stadt: Harald Geba (r.) und WOCHE-Redakteur Max Daublebsky sind mit dem Service von Stephanie Mayer im „Glockenspiel“ zufrieden.
2 Bilder

Kunst, die man mit Füßen treten kann

Harald Geba von der Teppichgalerie Geba, über begehbare Bilder und die Handarbeit hinter den Teppichen. Nachdem Harald Geba zu Beginn seiner Selbstständigkeit ob seiner modernen Designs von vielen Kollegen belächelt wurde, bedecken seine Teppiche heute Fußböden auf der ganzen Welt. Beim Business-Frühstück mit der WOCHE spricht er über die Faszination seiner Arbeit und erklärt, warum ein Teppich schon einmal 15.000 Euro kosten kann. WOCHE: Was macht für Sie den Reiz von Teppichen aus?...

  • 06.07.16
Wirtschaft
Ist aus Brüssel zurück nach Graz gekommen, um bei der Marienhütte einzusteigen: Markus Ritter.
3 Bilder

Stahlharte Wärme für Reininghaus

Markus Ritter von der Marienhütte über Vor- und Nachteile eines Stahlwerkes mitten in der Stadt. Ohne, dass es viele Grazer bemerkt hätten, wird in der Marienhütte in der Südbahnstraße, nur wenige Minuten vom Stadtzentrum entfernt, seit Jahrzehnten Stahl produziert. Geschäftsführer Markus Ritter erzählt beim Business-Lunch mit der WOCHE, warum ihm das sogar recht ist und was er über die Entwicklung des benachbarten Reininghaus denkt. WOCHE: Ich muss gestehen, dass ich bis vor Kurzem nicht...

  • 23.06.16
Wirtschaft
„Sdiwi“ gibt es auch im Opatija, wo WOCHE-Redakteur Max Daublebsky, Stefan Nestler, Michael Hohl und Philipp Brunsteiner freundlich von Andreja Marcius Cilar bedient wurden.
2 Bilder

Kundenbindung durch Gratis-Einkäufe

„Sdiwi“ will von Graz aus das System für Einkaufs-Bonuskarten revolutionieren. Passend zum WOCHE-Schwerpunkt Wir kaufen daheim setzen Stefan Nestler, Philipp Brunsteiner und Michael Hohl mit ihrem Start-up „sdiwi“ (zusammengesetzt aus „shop“, „discount“ und „win“) auf die lokale Wirtschaft, indem sie auch kleineren Betrieben eine einfache Möglichkeit geben, mittels Einkaufs-Bonussystem ihre Kunden zu binden. Was dahinter steckt und wie Kunden davon profitieren können, erklären Sie beim...

  • 02.06.16
Wirtschaft
„Heimspiel“: Max Tertinegg, Stefan Kliment und WOCHE-Redakteur Max Daublebsky (von rechst) beim Mittagessen in der „Scherbe“, wo Bitcoins von Paul Hermann als Zahlungsmittel akzeptiert werden.
4 Bilder

Gold und Whiskey oder doch lieber Bitcoins?

Max Tertinegg und Stefan Kliment von Coinfinity über ihr Geschäft mit Bitcoins. „Bitcoin ist für Bargeld das, was die E-Mail für den Postbrief ist“, ist auf einem Flyer des Grazer Bitcoin-Händlers Coinfinity über das 2008 entwickelte digitale Bargeld zu lesen. Beim WOCHE-Business-Lunch erklären die beiden Geschäftsführer Max Tertinegg und Stefan Kliment, welche Vorteile das Zahlungssystem gegenüber klassischen Währungen hat. WOCHE: Was ist Bitcoin? Max Tertinegg: Digitales, dezentrales...

  • 26.05.16
Wirtschaft
Essen mit der Chefin: Esmee Gilma und WOCHE-Redakteur Max Daublebsky wurden im Ginko-Greenhouse hervorragend von Angelika Höller bedient.
2 Bilder

Ginko: Ein Kreislauf des Glücklichseins

Esmee Gilma über die wachsende Akzeptanz für Vegetarismus in Graz und das Ginko. Das „Ginko“ hat 1976 als erstes vegetarisches Restaurant Österreichs Pionierarbeit geleistet. Mit Geschäftsführerin Esmee Gilma haben wir uns beim WOCHE Business-Lunch darüber unterhalten, was sich seitdem in Graz für Vegetarier verändert hat, welche Rolle Nachhaltigkeit in dem Familienunternehmen spielt und was das neue Ginko-Greenhouse zu bieten hat. WOCHE: Das Ginko war 1976 das erste vegetarische Lokal in...

  • 17.05.16
Wirtschaft
2 Bilder

Pell Mell: Umschlagplatz für Ideen und Design

Bettina Reichl über Mode in Graz, ihr eigenes Label und den Pell Mell Store. Graz ist seit 2011 „UNESCO City of Design“, schon seit 2002 hat die Modedesignerin Bettina Reichl mit Pell Mell, einem Verkaufs- und Präsentationsraum für österreichische und internationale Designer, dafür gesorgt, die heimische Modeszene zu stärken und zu vernetzen. Im Gespräch mit der WOCHE spricht sie über Graz als Kulturstadt und die Mode als internationale Sprache. WOCHE: Graz wird ja nicht unbedingt in einem...

  • 04.05.16
Wirtschaft
Fleischlos glücklich: Thomas Mühlbacher und Daniel Wohlmuth von Fitapp mit WOCHE-Redakteur Max Daublebsky (von rechts) bei einem vegetarischen Business-Lunch im „Tischlein deck dich“.
2 Bilder

Im Silicon Valley von Österreich

Daniel Wohlmuth und Thomas Mühlbacher wollen mit „Fitapp“ weltweit durchstarten. Die oberösterreichische Fitness-App „Runtastic“ hat im Vorjahr für Aufsehen gesorgt, als sie um 220 Millionen Euro an Adidas verkauft wurde. Daniel Wohlmuth und Thomas Mühlbacher stehen mit ihrer „Fitapp“ selbst schon bei über einer Million Downloads und wollen nun ihre eigene Erfolgsgeschichte schreiben. Ein Gespräch über Professionalität, Verdienstmöglichkeiten und gute Voraussetzungen für Start-up-Unternehmen....

  • 21.04.16
Wirtschaft
Tischgespräche: BAN-Geschäftsführer Christian Wolf (rechts) und WOCHE-Redakteur Max Daublebsky sind mit dem Service von Wolfgang Auer im „S‘Reindl“ in Puntigam zufrieden.
2 Bilder

Wiederverwertung als Teil der DNA

Christian Wolf, Geschäftsführer von „BAN Ökoservice“, im WOCHE-Gespräch. BAN wurde 1983 als soziales Integrationsunternehmen gegründet und setzt unter anderem mit Räumungen, einem Gartenservice und einem Re-Use-Shop auf soziale Verantwortung, Nachhaltigkeit, seit 1993 unter der Leitung von Christian Wolf. Beim Business-Lunch spricht der Geschäftsführer über Arbeitsmarkt-Integration, Zielquoten und Wirtschaftlichkeit. WOCHE: Wofür steht der Name BAN? Christian Wolf: BAN steht für...

  • 13.04.16
Wirtschaft
Stimmig: Über das Preis- Leistungs-Verhältnis gibt’s im Revita nix zu meckern.

Gast und Wirtschaft – Revita

Der Gastro-Check zum Business Lunch mit Casino-Direktor Andreas Sauseng. Casino Restaurant Revita Sparkassenplatz 1, 8010 Graz Tel.: 0 316/8213 80 - 0 Web: www.revita.at Öffnungszeiten: Täglich von 18 bis 23 Uhr Beschreibung: Ein feines Dinner im Revita gehört für viele Grazer einfach zum Casino-Besuch dazu. Martin Gmeinbauer und sein Team verwöhnen mit einem Top-Service und hervorragendem Essen die Gäste. Begleitet von Kult-Pianist Michel steht einem schönen Abend somit nichts mehr im...

  • 30.03.16
Wirtschaft
Die Kugel rollte auf Gaumen-schmaus: Martin Gmeinbauer und sein Revita-Team verwöhnten Andreas Sauseng (M.) und Marcus Stoimaier (r.) nach Strich und Faden.
2 Bilder

Grazer Tempel des Glücks erfindet sich neu

Direktor Andreas Sauseng macht „sein“ Casino fit für die Zukunft. Alles neu macht in diesem Fall nicht der Mai – sondern schon der März. Zumindest teilweise erstrahlt das ehrwürdige Casino Graz in neuem Glanz. Und wird in Zukunft noch heller leuchten – über die Umbaupläne, aber auch die Konkurrenz und Auswirkungen der Neuerungen im „Kleinen Glücksspiel“ sprachen wir im „Business Lunch“ mit Casino-Direktor Andreas Sauseng – natürlich im Casino-Restaurant Revita. WOCHE: Herr Direktor, wir sind...

  • 30.03.16