Donau-Auen

Beiträge zum Thema Donau-Auen

Anzeige
8

Naturschauspiel und Ausflugsziel
Ausflug zum Nationalpark Donau-Auen

Die Donau-Auen sind eine der letzten intakten Au-Landschaften Europas und stehen als Nationalpark unter Naturschutz. Der 1996 gegründete und mehr als 9.600 Hektar umfassende Nationalpark Donau-Auen gilt als "grüne Lunge" und Klimaregulator zwischen Wien und Bratislava. Die Landschaft bietet eine immense Artenvielfalt: Von Eisvogel über Seeadler, Biber, Europäische Sumpfschildkröte und zahlreichen Insektenspezies bis hin zu Schwarzpappel und beeindruckenden Orchideenarten finden viele...

  • Wien
  • C. Reiter

Wiederbelebung eines Naturjuwels
Meilenstein für Gewässerschutz und Artenvielfalt

Wiederbelebung eines Naturjuwels: Die Renaturierung der March-Auen  wurde abgeschlossen.  MARCHEGG. Die March mit ihren Auwäldern zählt zu den wertvollsten Naturjuwelen des Landes. Im Zuge des LIFE+ Projekts „Renaturierung Untere March-Auen“ wurden seit 2017 bedeutende gewässerökologische Verbesserungen und Renaturierungen durchgeführt, um den Lebensraum für zahlreiche Tier- und Pflanzenarten wieder nachhaltig aufzuwerten. Dafür wurden insgesamt 4,4 Mio. Euro investiert. Nun konnten die...

  • Gänserndorf
  • Thomas Pfeiffer
16 13

wo der Kaiser einst jagte
Jagdschloss Eckartsau

Einst war es das kaiserliche Jagdschloss von Franz Ferdinand wie die zahlreichen Trophäen im Schloss bezeugen. 1918/19 diente es Kaiser Karl und Zita als letzter Wohnsitz. Heute ist es Teil des Nationalparks Donau-Auen und man hat in den vergangenen Jahren den wunderschönen Schlosspark nach Originalplänen nachgestaltet. Das heutige prunkvolle Aussehen verdankt das Schloss vor allem Graf Franz Ferdinand von Kinsky, der das Anwesen um 1720 erwarb und die ursprüngliche Burg nach Plänen von...

  • Gänserndorf
  • Helga Amh
Am halbschattigen Wegesrand erhascht man einen Blick auf den Senningbach, der sich seinen Weg in Richtung Donau bahnt.
2 1 3

Abstecher ins Auenland

In wenigen Gehminuten vom alten Stadtkern Stockeraus entfernt findet man sich in der wunderschönen Stockerauer Au wieder. Ein Naturschutzgebiet im Weinviertel das einen mit beinahe tropischen Tiergeräuschen und einem vornehm plätschernden Bächlein willkommen heißt. Für einige Augenblicke ist man weit weg vom Alltag, in einer traumhaften Naturkulisse, die zu den Donau-Auen gehört.  Die Stockerauer Au, südlich von der Stadt gelegen, bietet über 20 Kilometer lang reinstes Natur- und...

  • Korneuburg
  • Katharina Peyerl-Liedel
Wasserbett für Baumriesen in Fischamender Auen
6

Holz in Schwechat: Heile Welt in den Donau-Auen

In den Donau-Auen blühen schon die Bäume, altes Holz zerfällt. Ein Spektakel, einzigartig in Europa. Gemeinsam mit Fischamend, dessen Au vor kurzem um 17 Hektar vergrößert wurde, bilden die Donau-Auen eine wunderschöne Barriere zur Donau. Großteils undurchdringlich, aber durchzogen von schönen Wanderwegen. Betreut und gepflegt werden die Hölzer und anderen Pflanzen vom Forstamt der Stadt Wien. „Die hauptsächlichen Aufgaben des Forstamtes in den Auwäldern sind die Entnahme nicht heimischer...

  • Schwechat
  • Tom Klinger

Winterwanderung im Nationalpark Donau-Auen

DONAU-AUEN. Alle, die sich auch in der kalten Jahreszeit nach Frischluft, Bewegung und vor
allem Naturerlebnis sehnen, werden bei den Winterwanderungen des Nationalpark Donau-Auen fündig! Für Gruppen ist eine Wunschtermin-Vereinbarung möglich, für Individualgäste gibt es Fixtermine im Jänner und Februar. 
Wenngleich das schlossORTH Nationalpark-Zentrum über die Wintermonate geschlossen hat, lohnt sich doch ein Ausflug in den Nationalpark Donau-Auen. Denn geführte Wanderungen werden hier...

  • Gänserndorf
  • Marion Schirato
Die Fischamender Schüler auf Bootstour durch die Au
4

Element Wasser beherrschte Schule

Ranger in der Volksschule Fischamend: Drei Tage war die "Swarovski Wasserschule" zu Gast in der Schule, unterstützt von Rangern der Nationalparks Hohe Tauern und Donau-Auen. Seit dem Gründungsjahr 2000 tourt die Swarovski Wasserschule in Kooperation mit dem Nationalpark Hohe Tauern als mobile Bildungseinrichtung durch Österreichs Schulen, um Kindern von 8 bis 12 Jahren Wert und Schutz der Ressource Wasser zu vermitteln.  Exkursion in die Auen In den 3. und 4. Klassen der Volksschule...

  • Schwechat
  • Tom Klinger

SCI-Freiwilligen-Gruppe packt erneut im Nationalpark Donau-Auen an

DONAU-AU. Wie schon in den vergangenen Jahren stellen sich Jugendliche ehrenamtlich in den Dienst des Naturschutzes: Service Civil International (SCI) hält im Nationalpark Donau-Auen wieder ein zweiwöchiges Workcamp ab. Am 25. August traf eine erste internationale Gruppe von SCI im Nationalpark Donau-Auen ein, um hier mit Basis im Nationalpark-Camp Meierhof freiwillige Naturschutzarbeit zu leisten. Ein weiterer Teil war vorab in der Wachau tätig und verstärkt nun für einige Tage das Team in...

  • Gänserndorf
  • Marion Schirato
Gartenexperte Jürgen Knickmann präsentiert einen Trockenrasen der „Pannonischen Gärten“.
4

Pannonische Gärten im Schloss Orth

Extreme Pflanzenwelten können im Nationalparkzentrum entdeckt werden. Gartenexperten gaben bei der Projektpräsentation Tipps für den Garten zuhause. Schleier-Gipskraut und Steppen-Wolfsmilch wachsen auf Standorten, die extremer nicht sein könnten. Die erste Pflanze wächst auf der acht Meter hohen Sanddüne in Oberweiden, die zweite auf trockenen Schotterflächen – den sogenannten Heißländen – inmitten der Donau-Auen. Die seltenen Pflanzen des Pannonischen Raums, die bis zur westlichen Mongolei...

  • Gänserndorf
  • Bernadette Strohmaier
Wandern und Gutes für die Natur tun – das ist der „Charity Walk am 29. und 30. April 2017.

„Charity Walk“ unter dem Motto „Wir für die Umwelt“

Mit Gleichgesinnten von der Donau bis zum Neusiedler See wandern, Einblicke in die zauberhafte Flora und Fauna dank sachkundiger Naturvermittler gewinnen, entlang der Strecke mit regionalen Köstlichkeiten versorgt werden und dabei noch etwas Gutes für den eigenen Körper und die Natur tun – das alles bietet der erste „Wir für Umwelt – Charity Walk“ am 29. und 30. April 2017. Von Haslau bis Breitenbrunn Auf einer zweitägigen Wanderung geht es vom Nationalpark Donau-Auen in Haslau an der Donau...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Christian Uchann
1

in den Donau Auen

Wo: Nationalpark Donau-Auen, 2304 Orth an der Donau auf Karte anzeigen

  • Gänserndorf
  • Hannes Brandstätter
17 22 4

Donau-Auen bei Regelsbrunn

Die Regelsbrunner Au wurde 1989 durch eine Freikauf-Aktion des WWF gesichert.

  • Bruck an der Leitha
  • Ilse W.

Diese Info gebe ich gerne weiter:Die Wiener Försterinnen und Förster laden zum Sommerfest ins Nationalparkhaus wien-lobAU

Die Wiener Försterinnen und Förster laden zum Sommerfest ins Nationalparkhaus wien-lobAU 18.Juni 2016 - ein Fest für die ganze Familie & 20 Jahre Nationalpark Donau-Auen Im schattigen Garten des nationalparkhaus-wien-lobAU warten auf kleine und große Gäste zahlreiche kreative Mitmachstationen. Am Samstag, den 18. Juni lädt der Nationalpark Donau-Auen wieder Groß und Klein zu einem fröhlich-bunten Sommerfest in der Lobau. Heuer natürlich mit einem Schwerpunkt auf das runde Jubiläum des...

  • Wien
  • Favoriten
  • Renate Blatterer
Fachleute diskutierten zur möglichen Entwicklung der Au und dem Management des Nationalparks.

Zu viel Wald im Nationalpark

20 Jahre Nationalpark Donauauen: Experten diskutieren über die Entwicklung der Fauna und Flora. ECKARTSAU/BEZIRK (up). Wie wird der Nationalpark Donauauen in 40 Jahren aussehen? Wie viel Waldfläche, wie viel Savanne? Welche Baumarten? Man weiß es nicht und das macht das Wesen des "wilden" Waldes aus. Zum 20 Jahre-Jubiläum des Nationalparks diskutierten Experten auf Schloss Eckartsau über dessen Management und Leitbild, darüber hinaus, inwieweit in die Prozesse des Gebiets eingegriffen werden...

  • Bruck an der Leitha
  • Bianca Mrak
6 13 11

Donau-Aulandschaften in Petronell-Carnuntum

Tief im Wald Ist eine Tür in ein anderes Land Hier ist unser Leben und unser zu Haus Wir bleiben Für immer hier in der Schönheit dieses Ortes Immer zu, werden wir weiter hoffen … Vielleicht Ist dort eine Welt In der wir nicht weg laufen müssen Und vielleicht, ist dort eine Zeit die wir unsere eigene nennen können lebend frei in Harmonie und Herrlichkeit, bring mich nach Hause, bring mich nach Hause Laufend durch ein Land In dem alles Lebende wunderschön ist Warum muss das...

  • Bruck an der Leitha
  • Gerald Sutter
Nicht unbedingt hübsch. Die Spitzmorchel gilt aber als geschmackliches Nonplusultra.
2

Saison-Beginn: Auf der Jagd nach der Morchel

Die Morchel-Saison hat auch rund um Wien wieder begonnen. Die Preise sind hoch. Der Geschmack entlohnt dafür. Für Amateure ist die Suche nach Morcheln aber nicht einfach. Manchmal schon Ende März, spätestens aber im April ist es so weit: Da werden akribisch Temperaturverläufe studiert und die tatsächlichen Niederschlagsmengen mit den erhofften abgeglichen. Und da werden Erfahrung und gereiftes Bauchwissen genutzt, um den meteorologischen Kontext augurenhaft zu deuten. Was ist passiert? Die...

  • Wien
  • Christoph Schwarz
15

Nachmittagsspaziergang an der Donau

In 2 Stunden kann man - auch wenn man ungeübt ist - bei Greifenstein bequem eine große Runde drehen; ganz flach auf der Ebene, zwischen der Donau und einem Altarm. Man hat zauberhafte Blicke vom Wald aus aufs Wasser, begegnet Ziegen, Gänsen, Enten und natürlich vielen Hunden samt dazugehörigen Kindern und Eltern. Die Schneeglöckchen blühen schon, die roten Beeren sind noch vom Vorjahr. In den kleinen Häfen schlummern noch alte Schiffe und neuere Boote, aber die hübschen Gasthäuser sind schon...

  • Wien
  • Favoriten
  • Elisabeth Anna Waldmann

Biber verirrte sich in Groß-Enzersdorfer Garten

Der Tierschutzverein musste den Nager einfangen und in den Auwald übersiedeln. GROSS-ENZERSDORF. Umsiedelung der etwas anderen Art. Der Wiener Tierschutzverein (WTV) wurde am Dienstagvormittag zu einem besonderen Rettungseinsatz gerufen. Ein junger Biber hatte sich in einen Garten in Groß-Enzersdorf verirrt. Dort dürfe es dem Nager aber derart gut gefallen haben, dass er sich gleich daran machte, einen Obstbaum des Gartenbesitzers zu bearbeiten und sich an den herabfallenden Äpfeln gütlich zu...

  • Gänserndorf
  • Ulrike Potmesil

Auf stillen Wassern durch die Donau

STOPFENREUTH. Eine Kanutour in den Donau-Seitenarmen bei Stopfenreuth hat ihren besonderen Reiz. Lautlos gleiten Sie durch das Wasser und lassen die Natur pur auf sich wirken. Im Dezember 1984 befand sich hier das Kerngebiet der Au-Besetzung, die den Bau des Kraftwerkes Hainburg verhinderte und somit den Grundstein für den Nationalpark Donau-Auen legte.
Ein Stück kostbare Natur, erhalten für Generationen!
Ob Sie die Morgen- oder Abendstimmung in dieser beeindruckenden Landschaft genießen...

  • Gänserndorf
  • Katharina Zier
Einzigartiges Naturjuwel an der Grenze des Bezirks Bruck an der Leitha- die Donau-Auen.

Fünf Jahre Netzwerk der Donau-Schutzgebiete – Danubeparks zieht Bilanz

Gemeinschaftlich für die Natur: Ein Blick zurück, große Schritte vorwärts! Danubeparks, das Netzwerk der Donau-Schutzgebiete, hat 2014 ein weiteres donauweites Naturschutzprojekt erfolgreich umgesetzt und ist bereit für die großen Herausforderungen 2015. BEZIRK. Danubeparks, das Netzwerk der Donau-Schutzgebiete, ist eine donauweite Plattform für die Zusammenarbeit. Der Donaustrom ist die Lebensachse für den Erhalt der Biodiversität in Südosteuropa – die Schutzgebiete bewahren die wichtigsten...

  • Bruck an der Leitha
  • Bianca Mrak
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.