Draschepark

Beiträge zum Thema Draschepark

Aufgrund der hohen Waldbrandgefahr, ist das Grillen an öffentlichen Plätzen verboten.

Waldbrandgefahr
Stadt Wien verhängt Grillverbot

Aufgrund der anhaltenden Hitze hat die Stadt Wien ein Grillverbot verhängt. WIEN. Seit Tagen klettern die Temperaturen in Wien auf über 30 Grad. Die Wälder und Wiesen sind ausgetrocknet und auch für die nächsten Tage ist Hitze und Trockenheit angesagt. Hohe WaldbrandgefahrAufgrund möglicher Waldbrandgefahr hat die Stadt Wien ab sofort ein Grillverbot für alle öffentlichen Grillplätze verhängt. Dieses gilt bis auf weiteres und wird erst bei nachhaltigen Regenschauern wieder...

  • Wien
  • Barbara Schuster
Der Wald auf der Wiese

Aufforstung
Neuer Wald im Draschepark

3.600 Bäume und 6.000 Sträucher wurden im Bereich des Drascheparks gepflanzt. LIESING. Nach Beendigung der Bauarbeiten auf der A23 Hochstraße Inzersdorf hat die Asfinag den Bereich wieder "aufgeforstet". Acht Jahre lang wurde hier unter Volldruck gebaut und als absehbar war, dass die geplante Bauzeit um fünf Monate unterschritten wird hat die Asfinag reagiert. Bereits im November des vorigen Jahres wurde mit der Neugestaltung der durch die Baustelle in Mitleidenschaft gezogenen...

  • Wien
  • Liesing
  • Ernst Georg Berger
Wenn der neue Naturlehrpfad eröffnet wird, kommen im Alois-Drasche-Park alle zusammen: Lea Halbwidl (6.v.r.), Marlene Posch (8.v.r.), Barbara Neuroth (4.v.l.) und Leopold Plasch (6.v.l.).
1

Neuer Naturlehrpfad im Alois-Drasche-Park eröffnet

Im Alois-Drasche-Park gibt’s Naturvielfalt – und einen neuen Naturlehrpfad. WIEDEN. Der 1,6 Hektar große Drasche-Park ist weit über die Bezirksgrenzen hinaus als Oase der Natur bekannt. "Der Park wurde kurz vor 1900 ohne Durchzugsverkehr angelegt. Viele Bäume stammen noch aus dieser Zeit", erklärte Bezirksvorsteher-Stellvertreterin Lea Halbwidl, die den Naturlehrpfad eröffnete. Alle helfen mitUm die Illustrationen auf den drei Infotafeln des Naturlehrpfads kümmerte sich Grafik-designerin...

  • Wien
  • Hietzing
  • Mathias Kautzky
Sebastian Synowiecz ist als Grätzelpolizist Ansprechparnter in allen Sicherheitsfragen.
3

Gemeinsam sicher in Wieden

Sebastian Synowiecz ist als Grätzelpolizist erster Ansprechpartner für die Bezirksbewohner. Seit drei Jahren ist der Polizist in Wieden stationiert, seine neue Funktion übt er seit Februar aus. (siv). Nur keine Scheu ihn anzureden soll man haben, wenn man Sebastian Synowiecz durch den Bezirk gehen sieht. Denn dafür ist er da. Der 39-Jährige hat die Funktion des Grätzelpolizisten von seiner Kollegin Bianca Seidl übernommen, die nach Salzburg gezogen ist. "Ich bin für alle Ansprechpartner,...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Sabine Ivankovits
Wer seine Hunde frei laufen lassen will, kann das zum Beispiel im Nachbarbezirk Favoriten auf der Heuberggstätten tun.
3 2

Draschepark: Kommt das Hunderverbot?

Anrainer beschweren sich über Hunde und deren Halter im Draschepark – der Bezirk will noch kein Verbot. WIEDEN. Dass Verbote nicht das beste Mittel zur Einhaltung von Regeln und für ein respektvolles Miteinander sind, dürfte auch der Wiedner Bezirksvorsteher Leo Plasch (SPÖ) so empfinden, denn eigentlich will er im Alois-Drasche-Park kein Hundeverbot erlassen. Sollte sich die Situation dort aber weiter verschlechtern, werde ihm bald nichts anderes mehr übrig bleiben, so Plasch. Denn: "Die...

  • Wien
  • Wieden
  • Theresa Aigner
Der Fußballkäfig im Draschepark wird erneuert.

Fußballspiel im Alois-Drasche-Park wieder sicher

Der Fußballkäfig ist ab sofort wieder sicher und offen für kleine und große Kicker. WIEDEN. Aus Sicherheitsgründen war der Fußballkäfig im Alois-Drasche-Park den Fußballkäfig gesperrt, das Gitter musste repariert werden. Da dieses Sicherheitsproblem in einem sehr heißen Sommer in vielen Käfigen in ganz Wien besteht, muss die MA 42 derzeit dutzende Käfige überholen. Ursprünglich sollte im Drasche-Park erst im September wieder gekickt werden. Da aufgrund der Sperre das Projekts Bauwerk:Stadt,...

  • Wien
  • Wieden
  • Christian Bunke
Statt dem Spielbereich wünscht sich Bezirksrätin Inge Wolf (FPÖ) Pflanzen.
1 2

Alois-Drasche-Park: Pflanzen und Bäume statt Tafel

Im Alois-Drasche-Park wird eine Ausweitung des Naturlehrpfades gefordert WIEDEN. Ein kleiner Spielplatz, der sich im Alois-Drasche-Park an der Ecke Hauslabgasse befindet, ist FPÖ-Bezirksrätin Inge Wolf ein Dorn im Auge. In dem Bereich befinden sich eine Tafel, ein Tisch, zwei Hängematten sowie kleine Baumstämme, die als Sitzgelegenheit dienen. "Die Kinder, die sich diese Dinge gewünscht haben, sind nun zu groß für den Bereich geworden", so Wolf. "Von den nachfolgenden Kindern wird der Ort nicht...

  • Wien
  • Wieden
  • Maria-Theresia Klenner
Leo Plaschvor dem Ballkäfig im Alois-Drasche-Park. Heuer wurde hier trotz Kälte kein Eislaufplatz betrieben.
3 2

Alois-Drasche-Park: Eislaufplatz kommt zurück

Heuer gab es trotz eisigen Temperaturen keinen Eislaufplatz im Drasche-Park. Für nächsten Winter verspricht Bezirkschef Leo Plasch (SPÖ) eine Rückkehr des beliebten Eisrings. WIEDEN. Gute Neuigkeiten für die jungen Wiedner: Der Eislaufplatz im Ballkäfig des Alois-Drasche-Park, der heuer - wie die bz berichtete - aus Personalmangel der MA 42 (Stadtgärten) nicht betrieben werden konnte, wird nächsten Winter zurückkehren. "Wir haben viel zu kurzfristig erfahren, dass der Eislaufplatz diesen...

  • Wien
  • Wieden
  • Maria-Theresia Klenner
Lea Halbwidl mit einem Ginkoblatt. Im Alois-drasche-Park sind zwei Ginkobäume vorhanden.
1 6

Alois-Drasche-Park bekommt einen Naturlehrpfad

Jetzt ist es fix: Der Draschepark bekommt einen Naturlehrpfad. Statt Neupflanzungen wird der Fokus auf bereits bestehende Bäume liegen. WIEDEN. Nach dem neuen Fitnessparcours, der kürzlich auf Initiative des Parkparlaments "Misch mit" entstanden ist, bekommt der Alois-Drasche-Park einen weiteren Höhepunkt: Einen Naturlehrpfad. "Es gab vor einigen Jahren eine Führung der Stadtgärten, die die Naturvielfalt im Alois-Drasche-Park vorgestellt hat. Damals war Interesse vorhanden, und so entstand nun...

  • Wien
  • Wieden
  • Maria-Theresia Klenner
Die neue Abfahrt Wiental/Altmannsdorf wurde eröffnet.
3 3

A23-Tangente: Bau geht in die nächste Phase

Achtung Autofahrer: Die Abfahrt Richtung Altmannsdorf/Wiental wurde vorverlegt. LIESING. Mit Dienstag, 13. September 2016, startet die nächste Phase des Ausbaus der A23 Hochstraße Inzersdorf: Die neue Abfahrt Richtung Altmannsdorf/Wiental wurde vorverlegt und wird mit 13. September 2016 in Betrieb genommen. Damit geht der zweite neu gebaute Teil der Hochstraße in Betrieb. Neu: Die Abfahrt beginnt bereits bei der Laxenburger Brüccke, wo sich seit Mai 2016 die Abfahrt Inzersdorf befindet. "wir...

  • Wien
  • Favoriten
  • Karl Pufler
Sobald es kalt genug ist, verwandelt sich dieser Käfig in einen Eislaufplatz.
1

Warten auf Minusgrade im Draschepark

Wenn Kälte Spaß macht: Der Drasche Park zwischen Hauslab- und Kolschitzkygasse verwandelt sich auch heuer wieder in einen Eislaufplatz zwischen Margareten und der Wieden. Voraussetzung dafür sind aber konstante Temperaturen unter null Grad. Dann wird der Käfig, in dem man im Sommer Fußball spielen kann, unter Wasser gesetzt. Sobald das Wasser gefroren ist, können Kufenflitzer ihre Runden drehen. "Im Vorjahr war es für den gratis Service zu warm. Wir hoffen, dass es heuer wieder klappt", sagt...

  • Wien
  • Wieden
  • Peter Ehrenberger
Wünscht sich mehr Übersicht im Draschepark: FPÖ Bezirksrätin Inge Wolf

Alois-Drasche-Park: "Mehr Schutz für unsere Kids"

WIEDEN. „Viele fahren mit hohem Tempo am Kindergarten vorbei, obwohl das Radfahren hier sogar verboten ist", so FP-Bezirksrätin Inge Wolf. Sie setzt sich für eine größere Hinweistafel im Park ein, die Pedalritter fernhalten soll. "Viele Radler sind sich der Gefahr gar nicht bewusst, wenn sie am Kindergarten vorbeirasen", so Wolf. "Schilder ausreichend" Die FPÖ brachte jetzt einen Antrag für eine bessere Kennzeichnung im Bezirksrat ein. Dieser wurde aber mit den Stimmen der SPÖ und der...

  • Wien
  • Wieden
  • Christian Bunke
Word Up23 beim Film Dreh im Draschepark
8

Word Up 23

Word Up 23 bei den Vorbereitungen für das Plenum am 27.11 Viele Jugendliche haben Ihre Wünsche in den Schulen geäußert und nach dem sortieren kommen jetzt die Videoaufnahmen um diese den Bezirksvorsteher beim Plenum vorzubringen. Ein Wunsch ist die Sanierung der BMX Bahn im Draschepark die leider auch schon in die Jahre gekommen ist. Hier sind viele Vorschläge von unserer Liesinger Jugend zusammengekommen um die Sicherheit der BMX Bahn wieder zu gewährleisten. Laut Aussagen der Jugend waren...

  • Wien
  • Liesing
  • Andreas Müllauer
1. Bezirk: Der Schwedenplatz wird umgestaltet: Mehr Grün, weniger Verkehr, endlich barrierefrei. Zum Artikel geht's hier
21

Quer durch alle Bezirke Wiens: Die besten Geschichten der Woche

Auch diese Woche ist wieder viel los in Wien: Die Nevillebrücke im 5. und 6. Bezirk soll etwa zum Kulturhotspot werden, auf der Wallensteintraße in der Brigittenau hat ein Laufhaus eröffnet. Die wichtigsten Geschichten dieser Woche aus allen Bezirks-Printausgaben gibt´s hier als Bildergalerie zusammengefasst. Klicken Sie sich durch die besten Geschichten! Falls Sie ein Thema besonders interessiert: Alle Artikel finden Sie verlinkt in den Bildunterschriften der passenden Fotos der unten...

  • Wien
  • Liesing
  • Agnes Preusser
Radfahrer und Hunde kommen sich im Draschepark in die Quere.
8 13

Gefährliche Hundezone

Vierbeiner und Radler kommen sich im Draschepark in die Quere. Der Radweg führt direkt an der nicht eingezäunten Hundeauslaufzone vorbei. (siv). "Es gab hier im Draschepark schon Zusammenstöße mit Hunden und Radfahrern, zum Glück ist aber nichts passiert", erzählt Spomenka Petrik. "Aber einmal mussten wir die Polizei rufen, weil ein Fußgänger total rabiat geworden ist. Er hat sich furchtbar aufgeregt, dass die Hunde frei laufen. Dabei ist das eine...

  • Wien
  • Liesing
  • Sabine Ivankovits
Mit Yoga-Trainerin Iris Höll kann man sportlich in den Tag starten.

Im Draschepark: Yoga früh morgens

Trainerin Iris Höll gibt immer mittwochs, von 6.45 bis 7.45 Uhr, Yoga-Stunden im Alois-Drasche-Park. Treffpunkt ist die grüne Wiese oberhalb des Spielplatzes. Anmeldung per SMS an Iris Höll, 0664/89 44 950. Kosten: Freiwillige Spenden ab 5 Euro.

  • Wien
  • Wieden
  • Peter Ehrenberger
Die Kinder des Kindergarten der Stadt Wien in der Argentinierstraße half beim Aufräumen im Draschepark. Acuh BV Leo Plasch mischte sich unter die Fleißigen.
15

Frühjahrsputz im Draschepark

Alle Jahre wieder ruft Wien auf zum Saubermachen. Wieden. Schon die Kleinsten beteiligen sich an der Aktion: Bewaffnet mit Besen und Greifzangen machten sich die Kinder des Kindergartens in der Argentinierstraße im Draschepark an die Arbeit. Mit viel Freude sammelten sie Papierln auf und kehrten Laub zusammen. Unterstützt wurden sie dabei von Bezirksvorsteher Leo Plasch und Mitarbeiterin der MA 48. An der wienweiten Frühjahrsputzaktion beteiligten sich neben Kindergärten auch Schulen,...

  • Wien
  • Wieden
  • Sabine Ivankovits

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.