Familie

Beiträge zum Thema Familie

2

Expertentipp
Verschwörer haben Hochsaison

WOCHE-Expertin und psychologische Beraterin Anna Katharina Lanz schreibt darüber, wie Verschwörungstheorien entstehen und wie Verantwortung übernommen werden kann: Kaum war die Terrornacht in Wien verklungen, wurde in den sozialen Netzwerken gepostet. „Wir lassen uns keine Angst machen“, hieß es, und: „Wir halten zusammen.“ Ganz klar, liebe Leser, Zusammenhalt ist immer wichtig, besonders in schwierigen Zeiten. Und damit wären wir auch schon bei der gegenwärtigen Corona-Krise, bei der...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Nina Schemmerl
2

Expertentipp
Wenn Konflikte öffentlich werden

Vertraulichkeiten, die nach außen getragen werden, machen den Weg frei für Manipulationen, einseitiges Einmischen und nicht akzeptable Loyalitäten. "Gehen Sie mit Vertraulichkeiten sehr sorgsam um. Prüfen und überlegen Sie gut, wem Sie sich anvertrauen. Gute, verlässliche Freunde sind kostbar", sagt die WOCHE-Expertin und psychologische Beraterin Anna Katharina Lanz. Sie erleichtern schwierige Zeiten und geben bei Problemen ein Feedback von außen. Unheil vermeiden "Aber denken Sie daran,...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Nina Schemmerl
2

Expertentipp
So hat der Herbstblues keine Chance

Frühling und Sommer sind vorbei, jetzt hat uns der Herbst im Griff. Die Tiere in der freien Natur richten sich darauf ein, gut durch den Winter zu kommen, fressen sich einen Fettpolster an oder sammeln Vorräte. Auch wir Menschen müssen uns auf die kalte Jahreszeit vorbereiten. Warum, das erklärt die WOCHE-Expertin und psychologische Beraterin Anna Katharina Lanz. Körper braucht Vorräte Immer dann, wenn es draußen früher dunkel wird, fühlen sich viele Menschen müde und antriebslos. Das hat...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Nina Schemmerl
2

Expertentipp
Scheidungsraten steigen deutlich an

Man sagt, dass es in "Corona-Zeiten" vermehrt zu Trennungen und Scheidungen kommt. Warum eigentlich? Unsere WOCHE-Expertin und psychologische Beraterin Anna Katharina Lanz versucht zu erklären. Mit Partnerschaften ist das so eine eigene Sache: Anfangs projiziert man seine Vorstellungen vom Leben und seine Wünsche nach Geborgenheit meist ohne Vorbehalte auf sein Gegenüber. Wir meinen, das Gegenüber sei fehlerfrei und hat alle Vorzüge, von denen man träumt. Dabei wird oft übersehen, dass diese...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Nina Schemmerl
2

Expertentipp
Die Angst vor der Angst

Keiner von uns ist angstbefreit. Das ist gut so, weil Angst notwendig ist, um uns vor Gefahren zu schützen. Sie lässt uns vorsichtig werden. Und sie ist ein Urinstinkt, weiß auch die WOCHE-Expertin und psychologische Beraterin Anna Katharina Lanz. Ängste fokussieren Andererseits lässt uns Angst vor Gefahren richtige Entscheidungen treffen. Wir schnallen uns und unsere Kinder beim Autofahren an und suchen bei einem Hagelunwetter einen sicheren Unterstand. "In der aktuellen Zeit mit der...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Nina Schemmerl
2

Expertentipp
Stress wirkt auf den Organismus

Jeder von uns war schon in der Situation, dass der Puls plötzlich in die Höhe geschnellt ist. Zum Beispiel im Straßenverkehr, wenn man eine Gefahrensituation erst im letzten Moment realisiert hat. Es gibt aber auch aufregende Momente, die sich immer wiederholen. Das könnte ein Umstand am Arbeitsplatz sein, eine Wohnsituation oder vielleicht die ständige Aufregung im Beziehungs- oder familiären Umfeld. Egal, wo die ständige Unruhe herrührt, eines haben all diese Umstände gemeinsam: "Dauern die...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Nina Schemmerl
1 2

Expertentipp
Auch Langeweile kann krank machen

Höher, weiter, schneller: In unserer Zeit wird viel über Leistungsdruck und Überbelastung gesprochen – von der Gefahr, in ein Burnout zu rutschen und darunter zu leiden. Eher selten wird von "Boreout" gesprochen: wenn Menschen an anhaltender Langeweile leiden. Depression entgegenwirken Das Syndrom des Boreouts macht sich, ähnlich wie beim Burnout, durch Schlaflosigkeit, Herzrasen, Antriebslosigkeit und meistens durch Depressionen bemerkbar. Außerdem treten häufig Kopfschmerzen und...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Nina Schemmerl
2

Expertentipp
Vorsicht der anderen respektieren

Die Maßnahmen in Zusammenhang mit der Corona-Pandemie, von der Maskenpflicht bis hin zum Baby-Elefanten, sind dabei, die Gesellschaft zu teilen. Was genau hält unsere WOCHE-Expertin und psychologische Beraterin Anna Katharina Lanz davon? Wir haben nachgefragt. (Eigen-)Verantwortung beweisen "Ich werde immer wieder gefragt, wie ich zu den Vorschriften und Empfehlungen stehe. Die einen wollen mir klarmachen, dass sie die Vorgehensweise manipulativ sehen, andere wagen sich nur ängstlich in die...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Nina Schemmerl
2

Expertentipp
Schulbeginn in Zeiten einer Pandemie

Ein neues Schuljahr beginnt, und viele Kinder, insbesondere die kleinsten, sind sehr aufgeregt. Aber nicht nur die Kinder, auch die Eltern und Großeltern fiebern diesem Schulanfang entgegen. Bei manchen werden Erinnerungen an die eigene Schulzeit wach. Man erinnert sich an die guten Zeiten, aber auch daran, dass es dann und wann nicht ganz so gut gelaufen ist. Natürlich geht die aktuelle Covid-Situation mit all den Vorkehrungen und Maßnahmen an den Kleinen nicht spurlos vorüber. Vorbild...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Nina Schemmerl
Der Schulstart ist teuer. Die Volkshilfe hilft.

Volkshilfe GU: Unterstützung zum Schulstart

Volkshilfe Steiermark und Energie Steiermark: Hilfe für armutsbetroffene Kinder beim Start ins neue Schuljahr. 303.000 Kinder und Jugendliche unter 18 Jahre sind österreichweit armutsgefährdet. Gerade zu Schulbeginn, wenn alle Schulunterlagen und -utensilien eingekauft werden müssen, trifft es Familien mit weniger Einkommen besonders hart. Nicht wenige Familie geraten in finanzielle Schwierigkeiten. Rund 500 Euro pro Kind kostet, so die Volkshilfe Steiermark, der Start in den...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Nina Schemmerl
Sorgen, Unsicherheit und fehlende Strukturen: Bei Rainbows und im SOS-Kinderdorf sind die Beratungen gestiegen.

Familien in der Corona-Krise: Beratungsboom in GU-Nord

Erst der Lockdown, dann die Trennung: Die Beratungen für Familien sind rasant angestiegen. Laut Statistik Austria werden rund 40 Prozent aller Eheschließungen in Österreich wieder geschieden. Der Lockdown und das damit einhergehende Zusammenleben auf engem Raum, die Sorgen und Ängste lassen die Statistik bei ohnehin krisengeschüttelten Familien wohl noch steigen. Denn: Sowohl bei Rainbows in Gratwein als auch im SOS-Kinderdorf Stübing sind Beratungen in der letzten Monaten enorm...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Nina Schemmerl

„Tag der Familie“
Appell: „Familien brauchen bessere Rahmenbedingungen“

Heute, am 15. Mai, ist „Tag der Familie“. Das SOS-Kinderdorf nimmt diesen Tag zum Anlass, um die Aufmerksamkeit auf die Familien zu richten, die in der Corona-Krise mit besonderen Herausforderungen konfrontiert waren - und es auch weiterhin sein werden. „Wir möchten in diesem Jahr, wo uns die Corona-Krise derart einschneidend beschäftigt, den Fokus auf den Tag der Familie richten. Was sie in den letzten Wochen geleistet haben, kann gar nicht genug dankend hervorgehoben werden“, sagt Heidi...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Nina Schemmerl
1 2

Expertentipp
Achtsam sein in der "neuen Normalität"

Der Krise, in der wir uns gerade befinden, ist niemand entkommen. Jeden, wirklich jeden von uns, hat sie getroffen. Jeden auf seine besondere Art. Auf der einen Seite wurden die sozialen Kontakte angeschnitten, auf der anderen Seite leben Familien nun auf engem Raum zusammen inklusive Home-School und Homeoffice. Während die einen um ihr Einkommen fürchten und sich neu aufstellen werden müssen, fürchten andere vielleicht um Anlagenverluste durch die Wirtschaftskrise. Neue Normalität, neue...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Nina Schemmerl
2

Expertentipp
Enge Kontakte auf Distanz

Viele Menschen, insbesondere ältere Menschen, vermissen in Tagen und Wochen wie diesen, ihren gewohnten Tagesablauf. Sie vermissen in der jetzt gelebten Isolation ihre Freunde, ihre Kaffeehaus- und Kartenrunden. "Sie vermissen Spaziergänge mit ihren Kinder und vermissen vor allem, so höre ich es immer wieder, den direkten Kontakt zu den Enkeln", sagt die WOCHE-Expertin und psychologische Beraterin Anna Katharina Lanz. Die Zeit nutzen Die einzige Möglichkeit zur Kontaktaufnahme sind das...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Nina Schemmerl
Diesen Sonntag könnt ihr mit eurer Familie ein WOCHE Familienfest virtuell erleben.
1 2

#alleswirdgut
Das virtuelle WOCHE Familienfest am 26. April 2020

Unsere WOCHE Familienfeste stehen für Spaß, Bewegung und ein ausgelassenes Miteinander. Gerade auf dieses unbeschwerte Miteinander müssen wir heuer leider verzichten. Nichts desto trotz wollen wir den steirischen Kindern und Eltern kommenden Sonntag ein tolles Programm bieten. Am 26. April 2020 hätte eigentlich unser traditionelles WOCHE Familienfest im Grazer Stadtpark stattfinden sollen. Dass dieses nicht auf die gewohnte Art über die Bühne gehen kann, war uns jedoch schnell klar. Dank...

  • Stmk
  • Graz
  • Marketing WOCHE
2

Expertentipp
Zeit richtig nutzen? Wie funktioniert das?

In der aktuellen Situation der Isolierung haben wir auf einmal Zeit. Zeit für uns selbst, Zeit mit dem Partner, Zeit mit den Kindern. Was nun passiert ist, dass wir jetzt mit dem Überangebot an Zeit, nach dem wir uns vielleicht früher einmal gesehnt hatten, plötzlich nichts anzufangen wissen. "Wir suchen nach Strukturen, nach Vorgaben und vermissen die Herausforderungen. Der Tag ist nicht mehr von einem vorbestimmten Ablauf wie Aufstehen, Schule, Sportplatz, Freunde, geprägt. Jetzt sind viele...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Nina Schemmerl
2

Expertentipp
Die "Auferstehung" der Freiheit nach Ostern

Wir alle erleben gerade, jeder auf seine ganz spezielle Art und Weise, eine Zeit der besonderen Herausforderungen. Was bleibt, ist die Hoffnung auf einen Neubeginn. "Als Christen durchlebten wir letzte Woche die Karwoche, deren religiöser Sinn von Hingehen, Verabschieden, dem Tod und der darauffolgenden Auferstehung geprägt ist, wohl noch intensiver", sagt die WOCHE-Expertin und psychologische Beraterin Anna Katharina Lanz. Und sie meint: "Auferstehung bedeutet aber auch einen Neubeginn, und in...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Nina Schemmerl
1 2

#alleswirdgut
Osterkarte mit der WOCHE basteln

Um den Kleinsten das Warten auf den Osterhasen in diesem Jahr etwas zu erleichtern, versorgen wir euch mit Basteltipps und Mitmachaktionen. Heute zeigen wir euch, wie ihr ganz einfach eine schöne und vor allem individuelle Osterkarte bastelt. Das braucht ihr dafür:zwei DIN-A4 Zettel, zusammengefalteteine Zeitung, ein Magazin oder buntes Papiereine Schereein Klebstoffeine GabelWolleLast-Minute-OsterkarteDie kunterbunte Osterkarte ist deswegen so besonders, weil ihr sie ganz nach eurem...

  • Stmk
  • Graz
  • Marketing WOCHE
Wenn der Redebedarf groß ist bzw. die Psyche belastet ist, sollte man nicht zögern, Beratung heranzuziehen.
2

Psychische Gesundheit
Mit richtiger Struktur und Fachberatung durch schwierige Zeiten

Psychologin Andrea Descovich weiß Rat, wenn in Zeiten der Corona-Krise die Psyche Alarm schlägt.  Die aktuelle Situation rund um das Corona-Virus ist eine große Herausforderung für alle. Natürlich schlagen sich das Daheimbleiben und die ungewisse Situation auch teils auf die Psyche nieder. Die WOCHE hat bei Psychologin Andrea Descovich, Fachbereichsleiterin der Psychosozialen Dienste in Feldbach, nachgefragt, was man tun kann, dass einem nicht die Decke auf den Kopf fällt. Descovich betont,...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Markus Kopcsandi

Nimm positives aus der Krise mit...
Leben mit der Familie voller Energie

Sonne scheint Schmetterlinge flattern und unsere Tochter spielt, was gibt es schöneres als auch in Krisenzeiten die Familie zu schätzen, ehren und genießen. Danke an diese Krise den jetzt erholen nicht nur wir uns sondern auch die Natur!!! Es sind keine Flieger am Himmel, weniger Autos und LKW unterwegs, einfach ein Gang zurück schalten und Leben! Allen Mitmenschen wünschen wir von Herzen viel Gesundheit und Geduld. Bleibt zuhause und gut drauf.

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Rene Leitner
WOCHE-Expertin und psychologische Beraterin Anna Katharina Lanz
1

WOCHE-Expertin
"Sie brauchen jemanden zum Reden? Ich bin da!"

Unsere WOCHE-Expertin und psychologische Beraterin Anna Katharina Lanz gibt jede Woche den Lesern hilfreiche Tipps in Sachen Familie, Liebe, Trennung, Job und was das Leben noch so bewegt. Sie gibt damit auch ihr Wissen und ihre Erfahrungen weiter. Gerade jetzt möchte sie all jenen, die nun jemanden zum Reden brauchen, mehr denn je ein offenes Ohr leihen. Dazu schreibt sie: Zeit nutzen und reden "Die aktuelle Situation hat unser aller Leben einschneidend getroffen. Die sozialen Kontakte...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Nina Schemmerl
2

Expertentipp
Sündenbock statt Selbsterkenntnis

In vielen Familien findet sich eine Person, die als Sündenbock herhalten muss. Im Gegensatz zum Wunderkind, das der ganze Stolz ist, ist das Halten eines Sündenbocks eine bequeme Angelegenheit, wenn es um Schuldzuweisungen geht. Warum das so ist, weiß die WOCHE-Expertin und psychologische Beraterin Anna Katharina Lanz. Der Sündenbock hat übrigens schon eine lange Geschichte: Er war in der Liturgie ein wichtiger Akteur bei der Zerstörung des Jerusalemer Tempels – ihm wurden alle Sünden des...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Nina Schemmerl
2

Expertentipp
Wenn das Feuer der Liebe erlischt

Viele Paare stürzen in einer euphorischen Phase in eine Beziehung und sehen ihr Gegenüber als geradezu perfektes Idealbild. "In dieser Verliebtheitsphase träumen sie davon, gegenseitige Anerkennung und Befriedigung ihrer Bedürfnisse zu erlangen", weiß die WOCHE-Expertin und psychologische Beraterin Anna Katharina Lanz. Aber was passiert, wenn es kriselt? "Außen-Beziehungen" und Fremdgehen Wenn sich ein Paar gut austauschen und seine Visionen realisieren kann, ist die Wahrscheinlichkeit...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Nina Schemmerl
2

Expertentipp
Hinter einer Maske verstecken

Jetzt, mitten im Fasching, wird der eine oder andere auch einen Maskenball oder ein Gschnasfest besuchen und sich verkleiden. Sich zu maskieren, hat aber nicht nur mit der närrischen Zeit zu tun. Das Tragen von Masken oder ganzen Kostümen finden wir in vielen Kulturen. Die Totenmasken sollten einst Unheil abwenden, und bei den Naturvölkern tragen heute noch Schamanen rituelle Masken, um andere Identitäten anzunehmen und böse Geister zu vertreiben. In der Antike hingegen spielte die Maskierung...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Nina Schemmerl

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.