Feuerwehr

Beiträge zum Thema Feuerwehr

Politik
V. li. Sicherheitsreferent LHStv Josef Geisler, Landesfeuerwehrkommandant Peter Hölzl und Landesfeuerwehrinspektor Alfons Gruber in der Landesfeuerwehrschule in Telfs.

Land Tirol
Förderungen für Tirols Feuerwehren in Höhe von 3,2 Millionen Euro

TIROL. Den Tiroler Feuerwehren werden durch die Tiroler Landesregierung Förderungen in der Höhe von 3,2 Millionen Euro für den Ankauf von Fahrzeugen und Geräten für Katastrophen- und Unfallhilfe zur Verfügung gestellt. 3,2 Millionen Euro für Tirols FeuerwehrenTirols Feuerwehren bekommen Förderungen in Höhe von 3,2 Millionen Euro. Diese Gelder dienen dem Ankauf von Fahrzeugen und Geräten für Katastrophen- und Unfallhilfe. Über den Landesfeuerwehrfonds unterstützt das Land Tirol in der ersten...

  • 14.05.20
Politik
Bundesrat Peter Raggl aus Schönwies: "„Arbeit der Feuerwehren bei Verkehrsunfällen wird durch Novelle erleichtert.“

Bundesrat Peter Raggl
„Arbeit der Feuerwehren bei Verkehrsunfällen durch Novelle erleichtert“

BEZIRK LANDECK. Feuerwehren werden bald bei Einsätzen nach Verkehrsunfällen auf Datenbanken mit technischen Fahrzeugdaten zugreifen können. Damit reagiert der Gesetzgeber auf die Veränderungen der Fahrzeugtechnik, die die Rettungskräfte vor neue Herausforderungen stellen. Noch mehr Professionalität „Wasserstoff, Erdgas, Lithium-Batterien. Die moderne Fahrzeugtechnik wird immer komplexer und erfordert im Fall eines Unfalles von den Feuerwehren immer noch mehr Professionalität. Gilt es doch...

  • 07.05.20
Lokales
Was ist in Tirol passiert? Das erfährt ihr im Bezirksblätter Wochenrückblick
Video
2 Bilder

KW18
Der Bezirksblätter Wochenrückblick

Herzlich willkommen beim Bezirksblätter Wochenrückblick (17.-23. April). Hier gibt’s für euch die Highlights der vergangenen Woche aus Tirol. Themen des Rückblicks Neues Gesicht auf der Aldranser Alm Zum Beitrag Kamin in Angerberg brannte wegen Überhitzung Zum Beitrag Passstraße am Hahntennjoch wieder befahrbar Zum Beitrag Rettungseinsatz für "Simba" Zum Beitrag Corona-Gruß der 27 Tiroler Gymnasien Zum Beitrag Alle Nachrichten aus Tirol und aus den einzelnen Bezirken...

  • 30.04.20
Lokales
Für die dringend notwendige Modernisierung wurden im Landtag 150.000 Euro freigegeben

Zivil- und Katastrophenschutz
Modernisierung der Einsatzinformationssysteme des Landes

TIROL. Die Einsatzinformationssysteme des Landes werden modernisiert. Im Landtag wurde heute einstimmig beschlossen 150.000 Euro für die Modernisierung der freizugeben. „Damit die Informationssysteme für die Einsätze der Feuerwehren und Katastrophenlagen des Landes weiter funktionsfähig bleiben, beschloss der Tiroler Landtag heute einstimmig 150.000 Euro zur Modernisierung der EDV-Infrastruktur freizugeben. Die seit 2016 in Betrieb stehenden Server müssen altersbedingt ausgetauscht werden....

  • 16.04.20
Lokales
Das Material wird nach genauer Sortierung mit Lkw aus dem zentrallager ausgeliefert.
5 Bilder

Coronavirus
Verteilung des Schutzmaterials in Tirol läuft

TIROL. Die lang ersehnte und dringend benötigte Schutzkleidung im Kampf gegen das Coronavirus wird nach und nach in Tirol verteilt. Bisher konnten rund 1,3 Millionen Schutzmasken und -anzüge verteilt werden. Die Vergabe des Materials wird laufend fortgesetzt. Feuerwehr, Rotes Kreuz, Bundesherr und die Bergrettung Tirol arbeiten zusammen, um die Verteilung so rasch wie möglich zu bewerkstelligen. Schutzkleidung an die Helfer ausgegebenDas Material wurde an die niedergelassenen ÄrztInnen, an...

  • 14.04.20
Lokales
In der Tränkesiedlung wurde ein Baum umgerissen. Er fiel auf ein Nachbarhaus.
6 Bilder

Feuerwehren standen im Einsatz
Schon wieder fegte ein Sturm über den Bezirk hinweg

AUSSERFERN (rei). Wie von den Meteorologen angekündigt fegten am Sonntag kräftige Winde über den Bezirk hinweg. Gegen Abend, und teils in der Nacht, erreichten sie ihre größte Kraft. Für die Mitglieder der Feuerwehren und andere Helfer war die sonntägliche Ruhe damit beendet, es galt Schäden zu beseitigen. Schäden aus Reutte gemeldet Bekannt wurde, dass in der Träneksiedlung in Reutte ein Baum entwurzelt wurde und auf das Nachbarhaus fiel. Der Schaden am Dach ist zum Glück nur gering, der...

  • 24.02.20
Lokales
Hubschrauber kamen zum Einsatz, um Löschwasser zum Brandherd zu fliegen.
13 Bilder

Waldbrand
Waldbrand sorgte für Großeinsatz

VILS/PINSWANG (rei). Ein Waldbrand im Februar - ungewöhnlich. Ein Feuer, das beim Versuch Fäkalien zu verbrennen entstanden war - wohl einzigartig. So geschehen am Samstag im Bereich der Lände auf Vilser Gebiet. 69 Helfer im Einsatz Kurz nach Mittag war ein 32-jähriger Deutscher im genannten Gebiet unterwegs. Hier versuchte er, Fäkalien zu entzünden, was richtig daneben ging. Das entfachte Feuer breitete sich aus, der 32-Jährige tat dann das einzig Richtige, er schlug Alarm. Die...

  • 23.02.20
Lokales
Die entstandenen Seen reichen bis dicht an die Häuser heran.
6 Bilder

Hochwasser im Außerfern
Im ganzen Bezirk Reutte stehen Feuerwehren im Einsatz

AUSSERFERN (rei). Der Starkregen der vergangenen Stunden ließ den Lech und etliche Bäche im ganzen Außerfern anschwellen. Felder wurden überflutet, so mancher Keller droht im Wasser zu versinken. Am Sonntagabend wurden die ersten Wehren um Hilfe gerufen. Auch am Montag war die Unterstützung der Feuerwehren und weiterer Helfer, die teils mit Baggern, Schneepflügen und anderem Gerät zur Stelle waren, notwendig. Mehrere Gemeinden sind betroffen Am Montagnachmittag waren bereits...

  • 03.02.20
Lokales
Retter, die sich einer im Eis eingebrochen Person nähern, müssen vieles beachten.
8 Bilder

Feuerwehr und Wasserrettung übten
Rettungseinsatz der besonderen Art geprobt

BREITENWANG (rei). Mitglieder der Feuerwehren und der Wasserrettung probten die Bergung aus einem See. Rasche Hilfe ist sehr wichtig Der Bezirk Reutte ist reich an Badeseen. Wenn die Temperaturen "mitspielen" werden diese zu großen Eislaufplätzen. Dort wo das Eis kontrolliert wird und die Flächen offiziell für den Eissport freigegeben werden, sollte nichts passieren. Doch abseits davon kann es schon vorkommen, dass unvorsichtige Eisläufer im Eis einbrechen. Dann ist rasche und...

  • 03.02.20
Lokales
Die Feuerwehr musste in der Silvesternacht zur Brandbekämpfung ausrücken.
4 Bilder

Polizeimeldung
Holzschuppen brannte in der Silvesternacht

BREITENWANG. Am 01.01.2020, gegen 00.15 Uhr, feuerte ein 53-jähriger Österreicher drei Feuerwerksbatterien ab und legte die abgefeuerten Batterien, ohne sie vorher abkühlen zu lassen, gestapelt in eine leere Kunststoffwassertonne in seinem Holzschuppen. Durch die große Hitze der abgefeuerten Feuerwerksbatterien schmolz die Regentonne und entzündete sich, wodurch die Flammen auf die daneben gelagerten Holzscheiter sowie das Dach des Holzschuppens übergriffen. Die alarmierte Feuerwehr...

  • 02.01.20
Lokales
In Ehenbichl wurden die Feuerwehren zu einem Brand am Recyclinghof gerufen.
2 Bilder

Brandeinsatz
In Ehenbichl geriet ein Container in Brand

EHENBICHL (rei). Am Mittwoch, kurz nach 17 Uhr, heulten im Talkessel von Reutte die Sirenen. Ein Brand am Gelände des Ehenbichler Recyclinghofs war Ursache für die Alarmierung. Rasch war die die Feuerwehr Ehenbichl/Rieden zur Stelle und auch aus Reutte rückte die Feuerwehr an. Aus einem Abrollcontainer, beladen mit Müll, quoll dichter Rauch. Die Feuerwehren bauten eine Löschleitung auf, dann wurde die Ladung abgekippt und gelöscht. Um eine Wiederaufflammen zu verhindern, wurde anschließend ein...

  • 05.12.19
Lokales
Seit Mittwoch wurden 594 Feuerwehreinsätze in Tirol in Zusammenhang mit Starkniederschlägen gezählt.

Wintereinbruch
Tirol bei Naturereignissen bestens abgesichert

TIROL. Die außergewöhnlich intensiven Niederschläge der vergangenen Tage verlangten den Einsatzkräften und Experten einiges ab. Sie haben aber auch bewiesen, dass sich die Tiroler Bevölkerung bei Naturereignissen bestens auf funktionierende Sicherheitsstrukturen verlassen kann. Besonders betroffen von den extremen Niederschlägen der letzten Tage war Osttirol. Durch Muren, Überflutungen und Lawinen waren die Einsatzkräfte jeden Tag aufs Neue gefordert. Allein am vergangenen Sonntag waren rund...

  • 20.11.19
Lokales
Wegen akuter Einsturzgefahr musste das Haus kontrolliert mit einem Bagger abgetragen werden
2 Bilder

Keine Hinweise auf Fremdverschulden
Brandursache in Häselgehr noch unklar

HÄSELGEHR (filo). Die Brandursache für den Brand in Häselgehr wurde noch nicht geklärt. In Häselgehr stand am 11.11.2019 gegen 19.20 Uhr ein landwirtschaftliches Gebäude in Flammen. Gemeldet wurde der Brand am frühen Abend von einem Nachbarn. Das Ehepaar konnte sich noch selber in Sicherheit bringen und blieb unverletzt. Als die Feuerwehren eintrafen, stand das Gebäude in Vollbrand. Das Übergreifen der Flammen auf die benachbahrten Wohnhäuser konnten ca. 150 Feuerwehrleute aus dem mittleren...

  • 13.11.19
Lokales
Die Bewohner konnten sich noch rechtzeitig in Sicherheit bringen.
5 Bilder

Bewohner konnten sich retten
Bauernhaus in Häselgehr nach Vollbrand bis auf die Grundmauern zerstört

HÄSELGEHR (filo). Am Montag gegen 19:20 Uhr wurden mehrere Feuerwehren aus dem mittleren Lechtal zu einem Brand in einem Landwirtschaftlichen Gebäude nach Häselgehr gerufen. Die Bewohner, ein Ehepaar von 85 und 79 Jahren, konnten sich noch selber aus dem Haus befreien und blieben unverletzt. Gemeldet wurde ein Stallbrand, doch die Flammen konnten sich rasch auf das ganze Wohnhaus ausbreiten. Die Löscharbeiten hielten noch bis spät in die Nacht an . Der Sachschaden kann noch nicht geschätzt...

  • 11.11.19
Lokales
Die Feuerwehr Ehrwald bekämpfte den Brand.

Feuerwehreinsatz
Nach Flämmarbeiten stand Dach in Brand

EHRWALD. Am 09.11.2019, gegen 14.00 Uhr, wurden von einer Baufirma in Ehrwald am Dach eines neu errichteten Hauses Flämmarbeiten durchgeführt und abgeschlossen. Gegen 16.15 Uhr bemerkte der Besitzer aufsteigenden Rauch am Dach, setzte den Notruf ab und versuchte den Brand zu löschen. Der Schwellbrand im Ausmaß von rund fünf Quadratmetern wurde schließlich von der Feuerwehr Ehrwald durch Entfernen der Isolierung gelöscht. Die Nachschau mit einer Wärmebildkamera auf weitere Glutnester verlief...

  • 11.11.19
Lokales
Katastrophenübung der Feuerwehr in Tirol: Lösen einer Verklausung.
33 Bilder

Landesweite Feuerwehrübung AETOS 2019
Katastrophenalarm in ganz Tirol – die Feuerwehren waren zur Stelle! - mit VIDEO

TIROL. Am Samstag,12.10.2019, herrschte in Tirol Großalarm: Tirols Feuerwehren übten landesweit den Großeinsatz.  Es war eine Übung der Tiroler Feuerwehren, die an Aufwand und Organisation kaum zu überbieten ist. Unter dem Namen AETOS 2019 organisierte der Landes-Feuerwehrverband Tirol eine landesweite Katastrophenübung. 10 Katastrophenschutzzüge im EinsatzFür das Katastrophen-Großereignis kamen zehn Katastrophenschutzzüge (KAT-Züge) zum Einsatz. Diese sollen im Fall einer Großschadenslage...

  • 14.10.19
Lokales
Hubschrauber des Bundesheeres wurden zur Unterstützung angefordert.
5 Bilder

AETOS 2019
Katastrophenübung forderte die Einsatzkräfte

TIROL, AUSSERFERN (rei). Wenn eine Katastrophe über das Land hereinbricht, sind die Feuerwehren unter den Ersten, die sich auf den Weg machen, um zu helfen. Am Samstag bot die landesweite Kat-Übung AETOS die Möglichkeit, allerlei Szenarien durchzuspielen. Lang anhaltender Regen brachte Hochwasser mit sich. Täler samt Siedlungsgebieten wurden überschwemmt, Muren gingen ab, die Stromversorgung brach zusammen. Gar nicht unrealistisch, also gilt es dafür gerüstet zu sein. Schwerpunkt...

  • 14.10.19
Lokales
Die Katastrophenhilfszüge der Feuerwehren sind am Samstag, dem 12. Oktober, in ganz Tirol im Einsatz.

Feuerwehr-Großübung
Katastrophenalarm in ganz Tirol

Am Samstag, dem 12. Oktober steht ganz Tirol im Zeichen einer Katastrophe, die die Einsatzkräfte in allen Bezirken fordern wird. Gleich die Entwarnung: Es handelt sich um eine Katastrophenübung des Landes-Feuerwehrverbandes Tirol! Am Samstag, dem 12. Oktober findet die Landes-Feuerwehr-Katastrophenübung „AETOS 2019“ statt. Dabei handelt es sich um eine landesweite KAT-Übung unter Einbeziehung aller Bezirke. Die Übungsannahme sieht vor, dass nach längerem Regen große Teile des Landes von...

  • 06.10.19
Lokales
Beim Grundlehrgang in Reutte konnten die angehenden Feuerwehrmänner und -Frauen ihre Grundkenntnisse weiter vertiefen und ausbauen.
6 Bilder

Feuerwehr Grundausbildung
Ein weiterer Schritt Richtung Feuerwehrmann/Feuerwehrfrau

REUTTE. Am 21. und 28. September fand im Einsatzzentrum Reutte eine weitere Feuerwehr-Grundausbildung auf Bezirksebene statt, an der 29 Feuerwehrfrauen und –männer teilnahmen. Inhalt des zweitägigen Kurses waren unter anderem die Themen Atemschutz, das richtige Verhalten bei Einsätzen, die Vermeidung von Unfällen sowie das richtige Aufstellen von Leitern. Die Ausbildung auf Bezirksebene ist die zweite von drei Säulen in der Feuerwehr Grundausbildung. Die erste Säule bildet die Ausbildung in...

  • 02.10.19
Sport
5 Bilder

Feuerwehrleute erklimmen den höchsten Turm Europas.
Feuerwehrleute erklimmen den höchsten Turm Europas.

Am 15. September ging Hindelang Günther aus Breitenwang und sein Kollege Roidl Steve aus Bayern gemeinsam, mit voller Feuerwehrausrüstung und unter Atemschutz, beim ThyssenKrupp Turmlauf an den Start. Nach knapp 20 Minuten, 1390 Stufen und 232 Metet sind sie oben Angekommen. Als dank für die Strapazen gab es einen traumhaften Ausblick und den 3. Platz in der Altersklasse M80 sowie den 20. Platz in der gesamt Feuerwehr Wertung.

  • 16.09.19
  •  1
Lokales
Den Rettungskräften bot sich ein grauenhaftes Bild.
4 Bilder

Verkehrsunfall
Autolenker starb bei Unfall in Weißenbach

WEISSENBACH (rei). Ein furchtbares Bild bot sich am Montag Nachmittag auf der Lechtalbundesstraße zwischen Höfen und Weißenbach. Ein Bild des Schreckens Gegen 15.25 Uhr war der Fahrer eines Autos mit deutschen Kennzeichen aus unbekannter Ursache auf die Gegenfahrbahn geraten. Hier prallte er trotz Notbremsung und Ausweichmanöver mit einem entgegenkommenden Linienbus zusammen. Der PKW fing sofort Feuer! Der Busfahrer und weitere Verkehrsteilnehmer starteten sofort Löschversuche, die...

  • 10.09.19
Lokales
Im Planseegebiet fand am Wochenende die Großübung statt.
11 Bilder

Großübung
Feuerwehren probten den Ernstfall

BREITENWANG (rei). Da muss etwas passiert sein, dachten sich viele Beobachter. Tatsächlich sah auch alles danach aus, dass im Planseegebiet ein großer Hilfs- oder Rettungseinsatz der Feuerwehren im Laufen war. In Wahrheit war es die Übung für den Ernstfall. Großübung am Samstag Den letzten Augusttag nützen die Feuerwehren Reutte, Breitenwang-Mühl, Höfen, Lechaschau, Pflach und Musau für eine Waldbrandübung im Bereich Plansee-Musteralpe/Zwerchenberg. Unterstützung gab es von zwei...

  • 02.09.19
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.