fpö

Beiträge zum Thema fpö

FPÖ-Klubchef Johann Tschürtz erklärt, dass er nun doch nicht als Bürgermeister für Mattersburg kandidieren werde.

FPÖ
Tschürtz sagt Kandidatur als Bürgermeister ab

FPÖ-Klubchef Johann Tschürtz erklärt am Dienstg in der ORF-Sendung "Burgenland heute", dass er bei der Kommunalwahl 2022 nun doch nicht als Bürgermeister in Mattersburg kandidieren werde. MATTERSBURG. Die Überlegungen von FPÖ-Klubchef Johann Tschürtz bei den Wahlen im nächsten Jahr für den Posten als Stadtchef für Mattersburg anzutreten sorgten innerhalb der Partei für Unruhe und stießen auf Widerstand. Trotz Unterstützung von Landesparteichef Alexander Petschnig hagelte es heftige Kritik und...

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Doris Pichlbauer
FPÖ-Chef Alexander Petschnig traf sich mit der Bezirkspartei Mattersburg

FPÖ Mattersburg
FPÖ-Chef Petschnig nach Sitzung zufrieden

Der burgenländische FPÖ-Chef Alexander Petschnig hat sich am Donnerstagabend mit der Bezirkspartei Mattersburg zu einer Aussprache getroffen. Auslöser hierfür waren Überlegungen von Klubobmann Johann Tschürtz, in Mattersburg als Bürgermeister zu kandidieren. Petschnig sprach im Anschluss gegenüber der APA von einem "sehr positiven" Treffen. MATTERSBURG. Tschürtz hatte kürzlich über eine Kandidatur für das Mattersburger Bürgermeisteramt nachgedacht und damit FPÖ-Vertreter im Bezirk verärgert -...

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Doris Pichlbauer
Die Überlegungen von FPÖ-Klubobmann Johann Tschürtz sorgen für Unruhe in den Reihen der FPÖ

FPÖ Mattersburg
Parteiaustritt von Stadtparteiobmann Siegfried Steiner

Die Überlegungen von FPÖ-Klubobmann Johann Tschürtz für das Bürgermeisteramt in Mattersburg zu kandidieren haben Auswirkungen auf die Partei. Der Mattersburger Stadtparteiobmann und Gemeinderat Siegfried Steiner erklärte am Wochenende seinen Parteiaustritt. MATTERSBURG. In einer Presseaussendung teilte Bezirksparteiobmann Christian Spuller mit, dass Steiner seinen Parteiaustritt erklärt habe und sich die FPÖ Stadtgruppe "mutmaßlich" auflösen wird. "Meine Klarstellung in Richtung Tschürtz hat...

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Doris Pichlbauer
FPÖ-Klubobmann Johann Tschürtz lebt seit rund einem Jahr in Mattersburg
1

Mattersburg
Tschürtz zieht Bürgermeister-Kandidatur in Betracht

Der ehemalige burgenländische FPÖ-Obmann Johann Tschürtz liebäugelt mit dem Posten als Mattersburger Stadtchef. MATTERSBURG. Der nunmehrige FPÖ-Klubchef könnte sich auch eine parteifreie Kandidatur vorstellen, wie er in der „Krone“ am Donnerstag erklärte und am Nachmittag gegenüber der APA bestätigte. Nach Kritik aus der eigenen Partei nimmt er inzwischen Abstand von seiner Idee. „Wenn ich keine Unterstützung spüre, dann lasse ich es eben – das ist auch kein Problem“, so der Klubobmann...

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Doris Pichlbauer
Nach 22 Jahren als Stadtchefin sorgt Bürgermeisterin Ingrid Salamon mit der Ankündigung ihres Rückzugs für Gesprächsstoff

Mattersburg
FPÖ sieht Rückzug von Bürgermeisterin Salamon positiv

Nach 22 Jahren als Stadtchefin kündigte Bürgermeisterin Ingrid Salamon ihren Rücktritt an. Sie wird noch dieses Jahr Platz für einen Nachfolger machen. MATTERSBURG. Bei den nächsten Kommunalwahlen im Burgenland 2022 wird sie nicht mehr antreten. Die Causa Commerzialbank habe damit nichts zu tun. Sie freue sich nach 22 Jahren als Bürgermeisterin "auf ein Leben ohne Terminkalender", so Salamon. Auf einen Nachfolger wolle sie sich noch nicht festlegen. Die Kritik von ÖVP-Landesgeschäftsführer...

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Doris Pichlbauer
Auch eine Abordnung der Feuerwehr Neustift an der Rosalia überbrachte Bürgermeisterin Friederike Reismüller Glückwünsche zu ihrem 60. Geburtstag

Mattersburger Bank-Skandal
Geschenkediskussion geht weiter

Nach Mattersburgs Bürgermeisterin Ingrid Salamon sieht sich nun auch Forchtensteins Bürgermeisterin Friedrike Reismüller mit der Frage nach Geschenken vom System Pucher konfrontiert. FORCHTENSTEIN/MATTERSBURG. Der Commerzialbank-Krimi und die Frage nach potentiellen Profiteuren geht weiter. So wollte FPÖ-Obmann Christian Spuller von Bürgermeisterin Friederike Reismüller wissen, ob sie Geschenke von Pucher oder von der Commerzialbank angenommen hat. Anfrage zurückgewiesenEr stellte eine...

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Doris Pichlbauer
Für den neuen FPÖ-Bezirksobmann Christian Spuller stehen vor allem die Commerzialbank-Causa und die Gemeinderatswahlen 2022 im Fokus

FPÖ Mattersburg
Christian Spuller ist neuer Bezirksobmann

Als dringlichstes Ziel sieht der neue Bezirksobmann der FPÖ Mattersburg die Aufklärung der Commerzialbank-Causa. MATTERSBURG. Der Forchtensteiner Gemeindevorstand Christian Spuller wurde zum neuen Bezirksobmann der FPÖ im Bezirk Mattersburg gewählt. Er folgt somit dem Obmann Hans Tschürtz nach, welcher Spuller auch selbst als Nachfolger vorschlug. Geplante VerjüngungskurDie Verjüngung der Parteispitze der FPÖ war ein geplanter Schritt heißt es in einer Aussendung der Partei. Man verweist...

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Doris Pichlbauer
Ex-FPÖ-Chef HC Strache bei einer Rede in Oberösterreich
9 3 2

Spesen-Affäre
FPÖ zahlte für Strache Whirlpool und Nachhilfe

Ex-FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache soll sich nicht nur private Einkäufe, sondern auch Reparaturen an seinem Whirlpool und Nachhilfestunden für seine Kinder von der Partei finanziert haben lassen. Das berichtet das Ö1-"Morgenjournal". Strache bestreitet alle Vorwürfe via Facebook.  ÖSTERREICH: Erst gestern wurde die Entscheidung, ob Strache aus der FPÖ ausgeschlossen wird oder nicht, vertagt. Das Landesparteigericht möchte weitere Zeugen befragen und benötigt daher mehr Zeit. Eventuell soll...

  • Ted Knops
Das Wahlergebnis der Nationalratswahl 2019 in Mattersburg
1 2

WAHLERGEBNIS
Nationalratswahl 2019 in Mattersburg

Wahlergebnis zur Nationalratswahl 2019: Hier findet Ihr alle Ergebnisse aus dem Bezirk Mattersburg. MATTERSBURG. Im Bezirk Mattersburg gibt es erste Gemeindeergebnisse der Nationalratswahl 2019. So darf sich die ÖVP nach allen 19 ausgezählten Gemeinden oder genau 25.358 gültigen Stimmen über einen Stimmenanteil von 35,49 Prozent freuen und hat damit die SPÖ im Bezirk Mattersburg überholt. ÖVP in Mattersburg Nummer 1 Die Stimmen in der Bezirkshauptstadt sind ausgezählt. Die ÖVP hat in...

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Hannes Gsellmann
Das Wahlergebnis der Nationalratswahl 2019 im Burgenland
4

Wahlergebnis
Nationalratswahl 2019 im Burgenland

Wahlergebnis zur Nationalratswahl 2019: Das Burgenland-Ergebnis zeigt den tatsächlichen Auszählungsstand inklusive Wahlkarten und ist KEINE Hochrechnung.  BURGENLAND. 233.182 Burgenländer waren aufgerufen, bei der Nationalratswahl 2019 ihre Stimme für eine von neun Parteien abzugeben. ÖVP im Burgenland klar voran Bei der Nationalratswahl 2017 lag die SPÖ im Burgenland um lediglich 212 Stimmen vor der ÖVP. Diesmal darf sich die ÖVP Burgenland über einen klaren Sieg freuen. Mehr als 38 Prozent...

  • Burgenland
  • Christian Uchann
Die neue FPÖ-Bezirkspartei mit Bezirksparteiobmann LH-Stv. Johann Tschürtz.

Neuwahl
Neugründung der FPÖ- Bezirkspartei Mattersburg

Die FPÖ Bezirkspartei Mattersburg hat neu gewählt. MATTERSBURG. Die FPÖ-Bezirkspartei Mattersburg hat kürzlich ihren ordentlichen Bezirksparteitag in Neudörfl abgehalten. Zur Wahl stand dabei neben dem Bezirksparteiobmann auch das gesamte Bezirkspräsidium, die Bezirksleitungsfunktioniäre und die Delegierten zum Landesparteitag. Neuer BezirksparteiobmannLH-Stv. Johann Tschürtz wurde zum Bezirksparteiobmann gewählt und folgt damit Siegfried Steiner, der die letzten Jahre die Bezirkspartei...

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Doris Pichlbauer

Die ewig gestrigen proben den Aufstand
Aufstand der Discotheken und Anrainer wegen dem Rauchverbot

Die fette Schlagzeile in der Zeitung sticht ins Auge. Nicht nur die Betreiber erwähnter Lokale auch die Anrainer von Discos, Bars und sonstige Establish- ment befürchten vor ihren geöffneten Fenster den Zigarettenmief der qual- menden Nikotinsüchtigen. Der geplante Aufstand wird ihnen nichts einbringen egal wieviele Befürworter gegen das Rauchverbot eintreten. Eine andere alter- native Maßnahme würde nicht nur das Verbot in Lokale betreffen sondern auch allgemein den wie es aus sieht ist die...

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Rudolf Rauhofer
Regierungsklausur: FPÖ-Klubobmann Geza Molnar, Landeshauptmann-Stellvertreter Johann Tschürtz, Landeshauptmann Hans Peter Doskozil, SPÖ-Klubobfrau Ingrid Salamon (von links).
2

Regierungsklausur
Doskozil lobt Regierungsarbeit von SPÖ und FPÖ

EISENBERG AN DER RAAB. Die burgenländische SPÖ will bis Anfang 2020 an der Koalition mit der FPÖ festhalten. Daran ließ Landeshauptmann Hans Peter Doskozil bei der Regierungsklausur in Eisenberg an der Raab keinen Zweifel. "Die Regierung im Burgenland funktioniert auch nach den Geschehnissen auf Bundesebene genauso wie in den letzten vier Jahren", betonte der SPÖ-Landesvorsitzende. Inhaltlich will die Regierung im zweiten Halbjahr 2019 unter anderem einen neuen Pflegeplan, die Bio-Wende in der...

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Martin Wurglits
Podiumsdiskussion zur EU-Wahl in Pinkafeld: Thomas Grandits (FPÖ), Moderator Michael Strini, Mirjam Kayer (Die Grünen), Christian Dax (SPÖ), Nini Tsiklauri (NEOS) und Christian Sagartz (ÖVP)
2 24

EU-Wahl
Podiumsdiskussion an der HTL Pinkafeld

PINKAFELD (ms). Die HTL Pinkafeld lud im Vorfeld der Wahl zum Europäischen Parlament am 26. Mai zu einer Podiumsdiskussion mit fünf Kandidaten ein. Im Publikum saßen neben Schülern der HTL auch Schüler der HLW Pinkafeld. Am Podium diskutierten die drei Spitzenkandidaten ihrer Partei SPÖ-LGF Christian Dax, ÖVP-KO LA Christian Sagartz und GR Mirjam Kayer (Die Grünen), sowie Nini Tsiklauri (NEOS) und Thomas Grandits (FPÖ). Moderiert wurde die Diskussion von Bezirksblätter Oberwart-Redakteur...

  • Bgld
  • Oberwart
  • Michael Strini
Claudia Schweiger will einiges für Familien bewegen.

Claudia Schweiger aus Wiesen ist Obfrau beim FPÖ-Familienverband

WIESEN. Die FPÖ Burgenland hat nach der „Freiheitlichen Bauernschaft“ jetzt eine weitere Vorfeldorganisation wiederbelebt: den Freiheitlichen Familienverband. Obfrau ist die 47-jährige Claudia Schweiger, FPÖ-Gemeinderätin aus Wiesen. Mit dem neuen Familienverbandsteam will die FPÖ familienpolitisch auch im Burgenland wieder durchstarten. „Als Mutter von zwei Kindern kennt Claudia Schweiger die Anliegen und Bedürfnisse von Familien“, betonte LH-Stv. Johann Tschürtz. Claudia Schweiger will...

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Walter Klampfer
2015 noch gemeinsam auf Stimmenfang trennen sich die Wege von LHStv Johann Tschürtz und Herbert Schütz nun wohl endgültig

Herbert Schütz und die FPÖ gehen getrennte Wege

2015 wurde Herbert Schütz aus der FPÖ geworfen, nun endete der folgende Rechtsstreit vor dem Bezirksgericht. BEZIRK. 2015 verfehlte Herbert Schütz, Ex-FPÖ Bezirksparteichef von Mattersburg, nur um Haaresbreite – um eine einzige Stimme – den direkten Einzug in den Landtag. Wenige Tage nach der Regierungsangelobung wurde er von der Partei ausgeschlossen. Nun wurde der Rauswurf vom Juli 2015 aufgehoben, der Dreifach-Akademiker Schütz erhielt 10.000 Euro und trat freiwillig aus der Partei aus....

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Hannes Gsellmann
Karin Guttmann erhielt 100 Prozent Zustimmung.

Neue FPÖ-Chefin in Schattendorf

SCHATTENDORF. Karin Guttmann, FPÖ-Bezirksgeschäftsführerin und Schattendorfer Gemeinderätin wurde einstimmig zur Ortsparteiobfrau gewählt. Sie folgt Markus Binder, der seine Funktion als Ortsobmann aus Zeitgründen zurück legte, Guttmann jedoch weiter mit Rat und Tat zur Seite stehen wird. „Ich bedanke mich sehr herzlich für seine geleistete Arbeit. Inzwischen wuchs die freiheitliche Ortsgruppe auf 35 Mitglieder und ich bin stolz auf mein Team“, betont Guttmann, die seit 18 Jahren als...

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Walter Klampfer
Eine Fliegertorte gab es für Norbert Hofer von LH-Stv. Johann Tschürtz.
1 68

Großer Empfang für Bundesminister Norbert Hofer in Pinkafeld

Die Stadtgemeinde Pinkafeld und Landes-FPÖ luden zum Empfang für den Infrastrukturminister zum Gesundheitszentrum Vital in Pinkafeld. PINKAFELD. Die Stadtgemeinde Pinkafeld und die Landespartei der FPÖ luden zum großen Empfang für den neuen Infrastrukturminister Norbert Hofer beim Gesundheitszentrum Vital  der Familie Pöll in Pinkafeld. Organisiert wurde dieser von der 3. LT-Präs. Ilse Benkö, die auch die Laudatio auf ihren langjährigen Parteikollegen hielt: "Dein großes Ziel, das höchste Amt...

  • Bgld
  • Oberwart
  • Michael Strini
„Die Sozialdemokratie soll für die soziale und die innere Sicherheit eintreten“, meinte LH Hans Niessl im Gespräch mit Bezirksblätter-Chefredakteur Christian Uchann.
1

„Die Politik macht mir noch viel Spaß“

Landeshauptmann Hans Niessl spricht über die Rolle der SPÖ als Oppositionspartei und die Vorhaben für 2018. Herr Landeshauptmann, wie beurteilen Sie das Regierungsübereinkommen? HANS NIESSL: Ich hätte mir mehr an moderner und zukunftsorientierter Bildung erwartet. Auch der 12 Stunden-Arbeitstag ist ein großer Nachteil für die Pendler. Rechnet man etwa die Fahrtzeit von einem südburgenländischen Pendler dazu, dann sind wir beim 15 Stunden-Tag. Es soll aber auch mehr Polizei und mehr Geld für das...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Christian Uchann
Anzeige

Koalitionsgespräche von ÖVP und FPÖ sind der richtige Schritt

„Österreich braucht eine stabile und umsetzungsstarke Regierung. Daher sind Koalitionsgespräche von Volkspartei und FPÖ der richtige Schritt“, betont Landesparteiobmann Thomas Steiner. „Sebastian Kurz ist eine Chance für Österreich.“ Die SPÖ habe sich selbst aus dem Rennen genommen, so Thomas Steiner: „Christian Kern hat mehrmals den Gang in die Opposition angekündigt. Seine gestrige Ankündigung, eine mögliche Minderheitsregierung der Volkspartei unterstützen zu wollen, ist rein taktisch...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Volkspartei Burgenland
Erhard Aminger möchte auch weiterhin im Amt bleiben
2

Loipersbach noch umkämpft

Erhard Aminger (SPÖ) und Roman Amring (FPÖ) rittern um Bürgermeistersessel in Loipersbach. LOIPERSBACH. Während in den restlichen 18 Gemeinden des Bezirks die Entscheidung über den kommenden Bürgermeister bereits beim ersten Urnengang entschieden wurde, kommt es in Loipersbach zu einer Stichwahl. Am 29. Oktober buhlen Bürgermeister Erhard Aminger (SPÖ) und Roman Amring (FPÖ) um die Wählergunst. Verluste für Aminger Beim ersten Wahlgang am 1. Oktober verzeichnete der rote Ortschef gegenüber der...

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Walter Klampfer

FPÖ erhielt 5.842 Stimmen der Bevölkerung im Bezirk

BEZIRK. Als Wahlsieger können sich auch die Freiheitlichen fühlen, die es im Bezirk Mattersburg auf 24,73 Prozent gebracht haben, was einem Plus von 6,30 Prozent oder 1.559 Stimmen mehr gegenüber der Nationalratswahl 2013 entspricht. 32,85% in Tschürtz Heimat Die meisten Stimmen erhielt die FPÖ in Loipersbach, der Heimatgemeinde von LH-Stv. Johann Tschürtz. Hier bekamen die Blauen mit 32,85 Prozent der Stimmen, fast ein Drittel des Wählerzuspruchs. Dies bedeute auch ein Plus von 10,60 Prozent...

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Walter Klampfer
Wx AK-Präsident Schreiner und SP-Bezirkschef Illedits warteten gespannt auf die Ergebnisse.
2

SPÖ sichert sich 13. Ortschef

Die großen Überraschungen bei den Gemeinderats- und Bürgermeisterwahlen blieben im Bezirk aus. BEZIRK. Die Gemeinderats- und Bürgermeisterwahl ist geschlagen und 26.106 Wählerinnen und Wähler schritten am 1. Oktober 2017 zur Wahlurne, was eine Wahlbeteiligung von 78,09 Prozent bedeutet. Zugewinne von SPÖ und FPÖ Von großen Siegern oder großen Verlierern kann beim Blick auf das Bezirksergebnis nicht gesprochen werden. Die SPÖ kann die Anzahl der Gemeinderatsmandaten im Bezirk um zehn, auf 191...

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Walter Klampfer
Christian Illedits (SPÖ), Christian Sagartz (ÖVP) Siegfried Steiner (FPÖ) und Sonja Sieber (Grüne) glauben an ein gutes Wahlergebnis.

Bezirkschefs für GR-Wahl zuversichtlich

Die Bezirksparteichefs sprachen über Ziele und Erwartungen bei den Gemeinderatswahlen. BEZIRK. „Ich bin davon überzeugt, dass die gute Arbeit der Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten in den Gemeinden des Bezirks von den Wählerinnen und Wählern auch wahrgenommen wird. Daher ist es unser erklärtes Wahlziel, den hohen Mandatsstand und die derzeitige Anzahl von elf Bürgermeisterinnen bzw. Bürgermeistern mindestens zu halten. Aufgrund der großen Anzahl der Kandidatinnen und Kandidaten, die zur...

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Walter Klampfer

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.