Franz Haas

Beiträge zum Thema Franz Haas

Wirtschaft
´Der Neue und der Alte: Christian Hubmer (l.) löste zum 1. Juli den Leiter der Welser Staatsanwaltschaft, Franz Haas, ab.
4 Bilder

Neuer Leiter der Staatsanwaltschaft – Justizminister für Rechtsreform
Ende einer Ära, Beginn einer neuen Zeit

WELS (mb). Der Justizminister nutzte die Bestellung des neuen Leiters der Staatsanwaltschaft Wels zur Generalabrechnung. Dort, wo sonst die größten Prozesse am Landesgericht Wels stattfinden, ging es am Freitag, 28. Juni, eher feierlich zu: Im Schwurgerichtssaal 22 wurde vor namhaften Vertretern aus Politik, Polizei und Justiz der bisherige Leiter der Staatsanwaltschaft (StA), Franz Haas, geehrt und verabschiedet. Das Zepter übernahm Christian Hubmer (43). Ein Wechsel und Ende einer Ära...

  • 03.07.19
Lokales
 Franz Haas' neues Buch umfasst Fakten, Texte und Bilder der langen, wie auch wechselhaften Geschichte des ältesten Bahnhofs von Wien.
3 Bilder

Nordbahnhof
Bahngeschichte zum Nachlesen

Seit klein auf interessiert sich Franz Haas für Eisenbahnen. Sein Buch setzt dem Nordbahnhof ein Denkmal. LEOPOLDSTADT. Franz Haas wurde die Liebe zur Eisenbahn quasi in die Wiege gelegt. "Mein Großvater war Lokführer der Kaiser Ferdinands-Nordbahn. Bereits als Vierjährigen hat er mich oft zum Kohlenheizwerk Heiligenstadt oder zum Franz-Josefs-Bahnhof mitgenommen", schwelgt der Historiker in Erinnerungen. Sein neues Buch "Der Wiener Nordbahnhof 1837–2018" umfasst Fakten, Texte und Bilder...

  • 04.03.19
Wirtschaft
Der Wirtschaftsbund Lannach hat sich um die frisch gebackene Ortsgruppenobfrau Silvia Ninaus und ihre Vertreterin Karin Sabo neu formiert.
2 Bilder

Wirtschaftsbund Lannach unter neuer Führung

Silvia Ninaus heißt die neue Ortsgruppenobfrau im Wirtschaftsbund Lannach - Karin Sabo ist ihre Stellvertreterin. LANNACH Im Rahmen der Ortsgruppenvollversammlung der Wirtschaftsbund-Ortsgruppe Lannach wurden Silvia Ninaus einstimmig zur neuen Ortsgruppenobfrau und Karin Sabo zu ihrer Stellvertreterin gewählt. Als Kassier wurde Daniel Schimmler und als Schriftführer Andreas Stadler ebenso einstimmig gewählt. Weitere Mitglieder der Ortsgruppenleitung sind Franziska Maria Gönitzer, Maria...

  • 08.03.17
  •  1
Lokales
Die "Lotusblume": Das Bordell hat gegenüber einer Schule seinen Betrieb aufgenommen, ärgert sich Bezirksrat Franz Haas.
7 Bilder

Eltern entsetzt über Laufhaus in Meidling

Oswaldgasse: In unmittelbarer Nähe einer Schule hat ein Laufhaus geöffnet. MEIDLING. Wo früher eine Apotheke war, befindet sich nun ein Massagestudio: die "Lotusblume". Große Bilder der Blume zieren auch die Fenster des Etablissements, in dem früher eine Apotheke untergebracht war. Die Eingangstür ist von Montag bis Sonntag durchgehend geöffnet, wie auf einer zweiten Türe zu lesen ist. Hinter den Türen verbirgt sich aber nicht ein medizinisches Institut, sondern ein Bordell. Das sorgt für...

  • 17.02.17
Wirtschaft
Die neue Stocksporthalle in Puchegg kann durch Abdecken des Bodens mit PVC-Rollen rasch für diverse Veranstaltungen verwendet werden

Neue Stocksport- und Veranstaltungshalle in Puchegg

Im Herbst 2013 trat der ESV Puchegg an die damalige Gemeinde Puchegg mit der Bitte heran, einen Stocksport- und Veranstaltungshalle in Puchegg zu errichten. ESV-Obmann Franz Haas wurde nach einstimmigem Gemeinderatsbeschluss, diesem Wunsch gerecht zu werden, beauftragt, mit den Planungsarbeiten zu beginnen und alle Ansuchen an das Land Steiermark zu stellen. Der ESV Puchegg erklärte sich bereit, die Baukosten durch Eigenleistungen zu reduzieren. Im Frühjahr 2015 war es dann soweit, dass man...

  • 19.07.16
  •  1
Sport

Mit Lederhose und Karohemd durch die Alpen

Vom Sauwald bis ins Ländle ST. ROMAN. Gut zu Hause angekommen sind die drei Oldtimer Mopedfahrer am Sonntag 9. August von ihrer 7tägigen Österreichrundfahrt. Drei Sankt Romaner in Lederhosen, Franz und Stefan Haas sowie Anton Ried sind mit drei Puch-Mopeds einer Mini Maxi Bj1986, einer MS 50 SE Bj1970 und einem Moped aus Bj1960 2Ps zu einer Oldtimerrundfahrt aufgebrochen. Rund 1200 Kilometer und viele Höhenmeter bewältigten die drei Freunde mit ihren Maschinen ohne...

  • 11.08.15
  •  1
  •  2
Leute

Leopoldstädter Abschied

Nach einem Jahrzehnt als Leiter des Bezirksmuseums verabschiedet sich Franz Haas aus dem Team. Auch die bz sagt "Danke" für die tolle Arbeit.

  • 16.05.14
  •  2
Lokales

Leopoldstädter Zahl der Woche 16/2014

46 Jahre lang gibt es das Leopoldstädter Bezirksmuseum in der Karmelitergasse 9. Erster Chef: Ferdinand Hiebner. Heute leitet Franz Haas das Haus. Geöffnet: Sonntag 10 bis 13 und Mittwoch 16 bis 18.30 Uhr. Der Eintritt ist frei.

  • 14.04.14
  •  1
Lokales
Museumsleiter Franz Haas

Leopoldstädter Einladung

Bezirksmuseum-Leiter Franz Haas feiert am 23. März von 10 bis 16 Uhr den Tag der offenen Tür in der Karmelitergasse 9. Der Eintritt ist frei. Motto der Sonderschau: "Wien 1914 – Das Ende einer Ära". Um 11 und 14 Uhr hält der bekannte Militärhistoriker Robert A. Tögel jeweils einen Vortrag über die politische, wirtschaftliche, gesellschaftliche und militärische Situation zu Beginn des Ersten Weltkriegs.

  • 12.03.14
  •  2
Lokales
28 Bilder

Sonderausstellung 400 Jahre Barmherzige Brüder

1614 wurde das Krankenhaus Barmherzige Brüder in Wien gegründet. Schwerpunkt der Ausstellung, die mit Unterstützung des Ordens entstanden ist, liegt auf der Geschichte des Spitals. Die Kuratorinnen Dr. Luise Rauchenberger und DDr. Gertraud Rothlauf gestalteten und eröffneten die Ausstellung 400 Jahre Barmherzige Brüder im Bezirksmuseum Leopoldstadt, Karmelitergasse 9, die ab sofort bis zum Herbst läuft. Die Kirche, Die Apotheke, Krankenpflegeschule und die österreichische Ordensprovinz, die...

  • 05.03.14
Lokales
4 Bilder

Der Wiener Hafen im Wandel der Zeit

Von alters her wurden Wasserstraßen sehr oft als Transportwege genutzt. Auf einfachen Holzschiffen und Flößen sind Salz, landwirtschaftliche Produkte und andere Waren nach Wien gebracht und am Donaukanalufer verkauft worden. Das Holz der Schiffe und Flöße wurde als Bau- oder Brennholz ebenfalls veräußert. Die Fährleute und Schiffer gelangten oft nach mühsamer und langer Fahrt mit Pferdefuhrwerken in ihre Heimat zurück. Caroline im 20. Erst mit der Erfindung des Dampfschiffes war der...

  • 16.01.14
Lokales
6 Bilder

Die Reichsbrücke

Ein historischer Rückblick In den Jahren 1872 – 1876 wurde im Zuge der Donauregulierung über das noch trockene Bett der Donau die „Kronprinz- Rudolf-Brücke“ erbaut. Für die Fundamente wurden erstmals in Wien Senkkasten verwendet, die mittels Druckluftverfahren auf den bis zu 17 Meter unter dem Nullwasserspiegel liegenden tragfähigen Grund abgesenkt wurden. Die vier Stromöffnungen hatten in etwa 80 Meter Lichtweite, damit die auf der Donau verkehrenden Schiffe zwischen den Pfeiler genügend...

  • 03.11.13
  •  1
Lokales
3 Bilder

Leopoldstadt: Franz Josefs Land

Im Jahre 1874 gründet der Gastwirt Franz Magenstein in der Nähe der neuen Reichsstraße (heute Wagramer Straße), zwischen dem Hubertusdamm und der Alten Donau, das erste Gasthaus am linken Donauufer. Er benennt es zu Ehren der zwischen 1872 und 1874 stattgefundenen österreichischen-ungarischen Nordpolexpedition unter den Forschern Prof. Julius von Payer und Karl Weyprecht „Zum Franz-Josefs-Land“. Es dauerte nicht lange und es entstanden in der Nähe des alten, verlassenen Donauarmes einige...

  • 14.09.13
  •  1
Lokales
Schon vor 1700 gab es das Einkehrhaus "Zum Goldenen Brunnen" in der Taborstraße 20.

Leopoldstadt: 200 Jahre Tradition

„Zum Goldenen Brunnen“, Taborstraße 20, war eines der ältesten Einkehrhäuser mit weitem Hof (schon vor 1700). Es gehörte fast 200 Jahre der alten Leopoldstädter Familie Mumb. Der 1909 errichtete Neubau hat das Hausschild übernommen. Gold aus dem Brunnen Über die Entstehung der Hausbenennung berichtet die Sage: Das einst blühende Einkehrwirtshaus war durch Kriegsnot und Seuchen ganz herab gekommen und die Besitzer litten bitterste Not. Da ging die Wirtin in die Stephanskirche und betete...

  • 31.08.13
  •  1
Lokales
Eine Urkunde für den Bezirkshelden Franz Haas, überreicht von bz-Redakteur Karl Pufler (l.).
2 Bilder

Lepoldstädter Bezirksheld ist gekürt

Franz Haas legt sein ganzes Herzblut in die Museumsarbeit LEOPOLDSTADT. Die Jury hat getagt und die Wahl ist auf Franz Haas gefallen, den Leiter des Leopoldstädter Bezirksmuseums. Gemeinsam mit zehn ständigen ehrenamtlichen Mitarbeitern sorgt er jährlich für rund drei Sonderausstellungen in der Karmelitergasse 9. Schau zur Rotunde Zurzeit läuft eine Ausstellung über die Rotunde, die zur Weltausstellung erbaut worden war. "Diesmal gibt es sogar zwei Broschüren zu dem Thema", ist Haas stolz...

  • 20.04.13
Leute
Franz Haas im 1900er-Eck: Das Kostüm wurde speziell fürs Museum von der Modeschule Michelbeuern angefertigt.
12 Bilder

Held der Leopoldstadt: Bezirksmuseumsdirektor Franz Haas

Franz Haas’ große Liebe ist der historische Nordbahnhof: "Meine erste Ausstellungsarbeit" – sie hat ihn letztlich auch ans Bezirksmuseum gebracht. „Ich beschloss 1987, anlässlich 150 Jahre Bahngeschichte, eine Ausstellung zum Wiener Nordbahnhof zusammenzustellen“, erinnert sich der 52-Jährige, der viele Jahre Fahrdienstleiter bei den ÖBB war. Gesagt, getan. Vorträge im Kollegenkreis folgten, er verfasste eine Bahnhofschronik und bot 2002 dem Bezirksmuseum seine Mitarbeit an. Schon 2003 gab es...

  • 19.01.13
Lokales
Kleinbahn-Fan Ernst Vemola zeigt dem Leopoldstädter Bezirksmuseumsleiter Franz Haas sein S-Bahnmodell der Marke Kleinbahn.
24 Bilder

Neu im Favoritner Bezirksmuseum: „50 Jahre Schnellbahn“

Als Bezirksmuseums-Leiterin Eva Fischer zur Vernissage der aktuellen Ausstellung „50 Jahre Schnellbahn“ gleich drei äußerst kurzweilige Dokumentarfilme über den Bau der Wiener S-Bahn präsentierte, wurden bei den Besuchern viele liebe Erinnerungen wach! Da rief ein Ausstellungsgast begeistert: „Jö, schau, der junge Kreisky!“ Andernorts meinte eine Besucherin „Ja, da haben wir wirklich lang ’braucht,“ was ihre Sitznachbarin sofort bestätigte: „…vor allem z’ Mittag!“ Mit herrlich kurzweiligen...

  • 28.01.12
  • 1
  • 2
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.