Alles zum Thema Gedenken

Beiträge zum Thema Gedenken

Gedanken

BUCH TIPP: Sabine Weiss – "Maximilian I. - Habsburgs faszinierender Kaiser"
Andenken an den "letzten Ritter"

Als Kaiser Maximilian (1459-1519) geboren wurde, regierte sein Vater Friedrich III. einen Bereich, der kleiner war als das heutige Österreich. Als er starb, herrschte sein Enkel Karl V. über ein Weltreich. Sabine Weiss legt eine neue umfassende und reich bebilderte Monografie zum 500. Todestag des Kaisers vor, beschreibt die zukunftsweisenden und weitreichenden Errungenschaften des Herrschers mit vielen spannenden und neuen Details. Tyrolia Verlag, 400 Seiten, 39,95 € ISBN...

  • 03.12.18
Gedanken

BUCH TIPP: Marion Dotter, Stefan Wedrac – "Der hohe Preis des Friedens - Die Geschichte der Teilung Tirols. 1918–1922"
Die Geschichte der Teilung Tirols

Das Ende des 1. Weltkriegs brachte Tirol die Brennergrenze: Die Weltpolitik spaltete die Jahrhundertealte politische, wirtschaftliche und geografische Einheit Tirols zwischen Österreich und Italien. Dieses Buch ist den komplexen Vorgängen der Jahre 1918 bis 1922 gewidmet und dem Leben der "kleinen" Leuten, deren Schicksale in vielen Dokumenten, Briefen und Fotografien nochmal deutlicher werden. Tyrolia Verlag, 344 Seiten, 27,95 €

  • 26.11.18
Politik
Die neue Vorsitzende der FreiheitskämpferInnen Tirol, LA Elisabeth Fleischanderl.
2 Bilder

Sozialdemokratische FreiheitskämpferInnen Tirol
LA Fleischanderl als neue Landesvorsitzende

TIROL. Die sozialdemokratischen FreiheitskämpferInnen Tirol haben eine neue Landesvorsitzende. LA Elisabeth Fleischanderl wurde mit 100% Zustimmung gewählt und löst damit den langjährigen Vorsitzenden Helmut Muigg ab.  Nach 15 Jahren wird Muigg abgelöstFleischanderl löst Helmut Muigg ab, der nach 15 Jahren als Vorsitz nicht mehr für den Posten kandidierte, aber noch einer der Stellvertreter Fleischanderls bleibt. Ebenso Eva Steibl.  Muigg tritt mit einem zufriedenen Gefühl ab, man habe "in...

  • 15.11.18
Lokales
Gedachten einer der dunkelsten Stunden der Tiroler Geschichte: v.re: LHStvin Ingrid Felipe, Innsbrucks Bgm Georg Willi, LTPin Sonja Ledl-Rossman, Olivier Dantine (Superintendent der Evangelischen Kirche), LH Günther Platter, Günter Lieder (Präsident der Israelitischen Kultusgemeinde für Tirol und Vorarlberg), Bischof Hermann Glettler, LRin Beate Palfrader sowie Nikolaus Hagen und Franziska Niedrist, die MitautorInnen des Buches „Die Täter des Judenpogroms 1938 in Innsbruck“.
2 Bilder

Gemeinsames Erinnern und Gedenken an den Novemberpogrom 1938
Mahnung an eine der dunkelsten Stunden der Tiroler Geschichte

TIROL. Gestern wurde einer der dunkelsten Stunden der Tiroler Geschichte gedacht. Vor 80 Jahren zogen NS-Schlägertrupps aus, um die jüdische Bevölkerung in Angst und Schrecken zu versetzen – vier Männer überlebten den Gewaltexzess nicht. Um dieser Ereignisse zu mahnen, lud LH Günther Platter zu einer Gedenkveranstaltung ins Landhaus. Durch den Abend führte Günter Lieder, Präsident der Israelitischen Kultusgemeinde für Tirol und Vorarlberg. Neben ihm kamen auch HistorikerInnen der Universität...

  • 11.11.18
Gedanken
Kranzniederlegung durch Bgm. Christian Härting, Vize-Bgm. LA Dr. Cornelia Hagele und einen Jungschützen der Telfer Schützenkompanie.

Gedenken Denkmal auf dem Platz vor dem Franziskanerkloster
Gedenken an die Telfer Kriegsopfer

TELFS. Feierlich und stimmungsvoll war auch heuer wieder das Gedenken an die Telfer Kriegsopfer, das am Sonntag beim Denkmal auf dem Platz vor dem Franziskanerkloster stattfand. Vor der Kranzniederlegung hielt Bürgermeister Christian Härting eine kurze Ansprache, in der er besonders an die Opfer des Ersten Weltkriegs erinnerte, der vor genau 100 Jahren, im November 1918, zu Ende ging und dem 114 Telfer Soldaten zum Opfer fielen. Der Gemeindechef hob aber auch hervor, dass wir nun schon so...

  • 06.11.18
Politik
(von li.): LH Günther Platter, LH Arno Kompatscher und Giuseppe Zorzi halten vor dem Gedenkkreuz inne.
6 Bilder

Denktage 1918|2018
Ein Blick auf die gemeinsame Geschichte

TIROL. Gemeinsam mit Südtirol und dem Trentino richtete das Land Tirol dieses Jahr zum Andenken an das Ende des Ersten Weltkrieges die Denktage 1918|2018 aus. Eine Reihe von Veranstaltungen standen vom 2. - 4. November auf dem Programm unter dem Motto „Denktage 1918|2018 – Konflikt-Erfahrung-Chance“. Gemeinsam erinnernUm das gemeinsame Erinnern an die Gräuel der Kriegsjahre zu fördern, gibt es allerhand Vorträge und Diskussionsrunden. Dazu gab es den Zukunftskongress und das...

  • 06.11.18
Politik
(Von li.): Giuseppe Zorzi (Trentino), LH Günther Platter und Arno Kompatscher (Südtirol) beim Zukunftskongress in Innsbruck.
2 Bilder

Denktage 1918/2018
Weiterer Veranstaltungsschwerpunkt, Zukunftskongress, eröffnet

TIROL. Die Denktage 1918|2018 beinhalten ein weitreichendes Programm. Ein Veranstaltungsschwerpunkt ist auch der Zukunftskongress, der am Samstagvormittag von LH Günther Platter und LH Arno Kompatscher sowie von Giuseppe Zorzi, in Vertretung des Trentiner Landeshauptmanns Ugo Rossi, im Congress Innsbruck eröffnet wurde.  Europaregion für die Menschen greifbar machenMit den Denktagen und den Veranstaltungen wie der Erinnerungsfeier, dem Landesgedenken und dem Vernetzungstreffen wollen die...

  • 05.11.18
Gedanken
Dekan Dr. Peter Scheiring segnete das wiedererrichtete Denkmal. Links im Bild: Gemeinderäte; rechts, hinter dem Zaun: Schiklub-Obmann Dr. Hannes Seiser, Heimatbund-Obmann HR Hans Sterzinger, Arnold Wackerle, Franz Winkler und Bgm. Christian Härting (v. r.).
2 Bilder

Denktage 1918-2018 in Telfs
"Bergsöhne"-Denkmal saniert und neu aufgestellt

TELFS. Saniert und neu aufgestellt wurde das kleine Denkmal des einstigen Telfer Vereins „Bergsöhne“ für seine im Ersten Weltkrieg gefallenen Mitglieder. Am Sonntag fand die Segnung statt. Die Gemeinschaftsaktion von Marktgemeinde und Heimatbund Hörtenberg ist ein weiterer Telfer Beitrag zu den „Denktagen 1918-2018“. Im Jahr 1929 errichtete der alpine Verein „Bergsöhne“ das kleine Gedenkmonument mit Namenstafel und einer Bergsteigerfigur am Steinbühel. Später wurde es allerdings beschädigt...

  • 05.11.18
Gedanken
2 Bilder

Neugeschriebenes „Pollinger Schützengebet“ zum Abschluss des Gottesdienstes
Seelensonntag in Polling: "Gott kennt ihre letzten Stunden!"

POLLING. Es war eine eindringliche Predigt von P.Otto Schöpf am Seelensonntag in Polling! Sucht den Frieden, setzt friedensstiftende Taten. Die Kraft der Liebe Gottes muß durch uns wirksam werden. Auch in den Fürbitten war dieser Aufruf zu spüren. Den vielen GottesdienstbesucherInnen wurde so auch der Gedenktag zum Ende des 1. Weltkrieges bewußt. Zum Abschluß des Gottesdienstes gab es eine „Premiere“: ein neugeschriebenes „Pollinger Schützengebet“ wird die Kompanie in Hinkunft begleiten....

  • 05.11.18
Lokales
Gedenken an gefallene Kameraden: Landesleiter Gerhard Dujmovits, Presseoffizier Franz Köfel und Bezirksleiter Unterland Martin Eberharter

Allerseelen
Gedenken der Tiroler Blauhelme

Im Rahmen der Allerseelenfeier der Garnison Innsbruck, die gemeinsam mit dem Land Tirol am 2. November am Bergisel  ausgerichtet wurde, gedachten die Tiroler Blauhelme auch ihrer bei internationalen Friedenseinsätzen ums Leben gekommenen 3.650 Kameraden aus verschiedenen Ländern der Welt. Peacekeeper-Landesleiter Gerhard Dujmovits: "Österreich hat als großer und verlässlicher UN-Truppensteller bisher 52 Friedenssoldaten als Opfer solcher Einsätze zu beklagen, denen die Tiroler Peacekeeper im...

  • 02.11.18
  •  2
Lokales
Gedenktafel an der Kaiserlinde in Flaurling.
4 Bilder

100 Jahre Republik
Was von der Monarchie blieb

REGION. Die Erinnerungen oder "Überbleibsel" aus der Zeit der Monarchie und die Habsburger sind rar in der Region. Da gibt es etwa die Kaiserlinde in Flaurling, sie wurde 1908 zum 60. Thronjubiläum von Kaiser Franz Josef gepflanzt und ist heute ein prächtige Anblick, wenn man an der Kirche vorbei zum Ris-Schoss geht. Am Baum wurde eine Gedenktafel angebracht. Zum Andenken an die Gefallenen des I. (und später auch II. Weltkriegs) wurden in vielen Gemeinden Kriegerdenkmäler errichtet. Zum...

  • 03.10.18
Lokales
Musikkapelle Polling gedenkte dem verstorbenen Gründer Ernst Gritsch.

Musikkapelle Polling ehrte verstorbenen Gründer Ernst Gritsch

POLLING. Am Cäciliensonntag, an dem das Chor- und Kirchenjahr zuende ging, wurde nach dem eindrucksvollen Gottesdienst mit P. Otto Schöpf, dem vor kurzem verstorbenen Ernst Gritsch gedacht. "Ernst Gritsch und Josef Wellscheller haben 1979 die Musikkapelle Polling gegründet. Der heurige Cäciliensonntag ist der erste, an dem Ernst nicht mehr teilnehmen kann. Er wird immer in unserer Mitte bleiben", so Johann Jäger, der Obmann der MK Polling. Für die musikalische Umrahmung der Liturgie hat...

  • 27.11.16
Gedanken

Gedenken an die in den Weltkriegen gefallenen Pollinger

POLLING. Es war ein eindrucksvolles Gedenken an die in den Weltkriegen gefallenen Pollinger: Pfarre, Schützen, die Feuerwehr und eine Bläsergruppe der Musikkapelle gestalteten den Gottesdienst und das anschließende Gedenken an die vielen Opfer. "Du kennst ihre Leiden, ihre Todesangst, ihr Sterben. Nimm sie auf in das ewige Leben" - So hieß es in den Fürbitten. (Text: L.M.)

  • 07.11.16
  •  1
Lokales
"Lichternacht" unter der Friedensglocke.
3 Bilder

„Lichternacht“ in Mösern

Eine besinnliche „Lichternacht“ verbrachten Besucherinnen und Besucher am Vorabend des ersten Novembers bei der Friedensglocke. Auf dem Glockenhügel wurden nicht nur Texte vorgetragen, die zum Nachdenken anregten. Auch der wunderbare Ausblick ins nächtliche Inntal begeisterte die Gäste. Die Aktion, die sich als Alternative zum Halloween-Treiben versteht und von einer Frauengruppe um GV Silvia Schaller organisiert wurde, soll nächstes Jahr wiederholt werden.

  • 02.11.16
Lokales
Viele Freunde des Verstobenen stellten an jener Stelle, wo der "Stumpfer Luis" verunglückte, ein Marterl auf.
3 Bilder

Wunderbare Geste: Ein Marterl für den "Stumpfer Luis"

Viele Freunde des verstorbenen Unterperfer Originals errichteten eine kleine Gedenkstätte. Es gab wohl niemanden in Unterperfuss, der ihn nicht gekannt und geschätzt hat. Die Bestürzung über den Tod von Luis Hörtnagl vulgo "Stumpfer Luis" war entsprechend groß. Vor kurzem begaben sich viele Freunde und Kameraden auf einen Marsch von Stiglreith bis unterhalb des Steilhangs im Skigebiet Rangger Köpfl, wo der Luis am Faschingsdienstag 2014 auf so tragische Weise verunglückte. Dort wurde ein...

  • 12.08.16
Lokales
12 Bilder

In Erinnerung an Tirols Standschützen: Aufstellung von 75 Gedenkkreuzen in ganz Tirol

Tirol gedenkt der Opfer des Ersten Weltkriegs vor 100 Jahren. Dabei steht das Jahr 2015 ganz im Zeichen der Erinnerung an die gefallenen Tiroler Standschützen. Der Bund der Tiroler Schützenkompanien, der Südtiroler Schützenbund und der Welschtiroler Schützenbund gedenken exakt 100 Jahre später mit insgesamt 75 Stahlkreuzen, die entlang der ehemaligen Frontlinie errichtet wurden, eben jener gefallenen Standschützen. Die Gedenkkreuze wurden am 18. April 2015 am Waltherplatz in Bozen, im Rahmen...

  • 10.08.15
  •  1
Lokales
Abordnungen von Musik, Schützen und Feuerwehr waren beim Kriegerdenkmal anwesend
10 Bilder

Oberhofen gedachte der gefallenen Krieger

Am Oberhofer Kriegerdenkmal standen die einstigen Krieger im Mittelpunkt OBERHOFEN (hama). In Oberhofen wurde, wie in vielen anderen Gemeinden, am vergangenen Freitag den gefallenen Kriegern des ersten Weltkrieges gedacht. Vor genau 100 Jahren erklärte Italien der damaligen Habsburgmonarchie den Krieg. Bgm. Peter Daum würdigte in seiner Rede alle gefallenen und vermissten Oberhofen Krieger namentlich.

  • 07.06.15
Lokales
Bgm. Peter Daum würdigte Mader wie viele andere an diesem Abend
14 Bilder

Ehre wem Ehre gebührt

Im Gedenken an Oberhofen`s Altbürgermeister Mader OBERHOFEN (hama). Anlässlich des 100. Geburtstages von Altbürgermeister Franz Mader lud die Gemeinde Oberhofen vergangenen Sonntag zum Gedenken in den Mehrzwecksaal. "Der Gemeinderat hat ihn immer bremsen müssen", schildert Altbgm. Kirchmair das Engagement Mader`s: "Finanziell hat er die Mittel immer wieder aufgebracht und sehr viel für den Ort getan". Der gute Draht zu Eduard Wallnöfer, ehem. Tiroler Landeshauptmann, sicherlich kein Nachteil...

  • 28.05.15
Gedanken

"Ich war der Meinung, das ist ein Heiliger ..."

Albert Hölzler aus dem Wipptal war mit Pfarrer Otto Neururer im KZ Buchenwald und hat seine Erinnerungen niedergeschrieben. Dieser Text ist ganz sicher einer der Berührendsten, die zum Thema Otto Neururer zu finden sind. Die folgenden Zeilen sind auch auf der Rückseite der Broschüre "Im Gewöhnlichen außergewöhnlich gut – Der selige Pfarrer Otto Neururer – Eine Dokumentation in Wort und Bild" zu finden. Außerdem stehen diese Zeilen auf einer der Tafeln der Otto-Neururer-Ausstellung in der...

  • 26.05.15
  •  2
Lokales
Am 22. Mai um 20 Uhr gedenkt Oberhofen den Gefallenen beim Kriegerdenkmal.

Oberhofen gedenkt den Gefallenen und Vermissten des 1. Weltkrieges beim Kriegerdenkmal

OBERHOFEN. Im Mai 1915 erklärte Italien am 23. Mai 1915 der Habsburgmonarchie den Krieg. Damit wurde auch unser Heimatland im damals noch geeinten Tirol zum Kriegsgebiet. Das offizielle Land Tirol gedenkt am 23. Mai 2015 am Vorplatz des Tiroler Landestheaters aller Gefallenen und Opfer des Ersten Weltkriegs beim „Landesgedenken“. Auch in Oberhofen haben in diesem Krieg an der Südfront (Isonzo, Tonale..) junge Männer ihr Leben verloren. Am Vorabend des Landesgedenken, am Freitag, den 22. Mai...

  • 19.05.15
Lokales
75 Bilder

Zehn Jahre: Convoy to remember

INNSBRUCK (cia). Ein ungewöhnliches Bild zeigte sich vielen Tirolern im Bezirk Innsbruck-Land vom 1. bis 3. Mai. Ein Convoy aus historischer Militärfahrzeugen aus dem WW II sollte an die letzten Kriegstage und an die Befreiung Tirols erinnern. Die Erinnerungsfahrt anlässlich des historische Ereignisses wurde vor 11 Jahren vom Organisator Marcus Autherith ins Leben gerufen. Seit damals nehmen jedes Jahr Fahrzeuge der damaligen US Armee wie Willys MB, Ford GPW, Dodge, GMC und auch immer...

  • 10.05.15
  •  1
Leute

Eine ganze Gemeinde trauert um Konrad Nagele

Die Botschaft, dass Konrad Nagele am 04. März 2015 verstorben ist, kam nicht ganz überraschend. Der 76 jährige war lange Zeit aktiver Bergsteiger und von Beruf Kirchenarchitekt. Doch seine schon etliche Jahre fortschreitende Krankheit hatte ihn in den letzten Tagen mehr und mehr die Kraft zum Leben geraubt. Dennoch war es für seine Frau Paula, alle Hinterbliebenen und seine Freunde eine Nachricht, die eigentlich niemand hören wollte. Konrad Nagele wurde in Tirol in Telfs geboren und wuchs...

  • 05.03.15
  •  2
  •  3
Lokales
Der Laternenträger tänzelt vor der Friedhofsmauer und macht Platz für die Schleicher, die den letzten Kroas für die verstorbenen Fasnachtler bilden.
75 Bilder

Der letzte Kroas der Schleicher

TELFS. Ein prachtvolles Schleicherlaufen am Sonntag, 1. Februar 2015, endete wie es die Tradition vorsieht vor der Friedhofsmauer der Telfer Pfarrkirche. Hier versammelte sich nur mehr die Gruppe der Schleicher, sie bildeten den letzten Kroas: Die Wirte erhoben ihre Gläser und gedachten der Fasnachtler, die seit dem letzten Schleicherlaufen verstorben sind. Nach dem Trunkspruch ließen sie ihre Gläser an der Mauer zerspringen. Link zur großen Fotoserie vom Schleicherlaufen:...

  • 02.02.15
  •  1
Lokales
Das gesamte Orchester und die Solisten Gerhard Widmann (li.) und Thomas Bliem begeisterten die Gäste.
3 Bilder

Original Tiroler Kaiserjägermusik in Krakau: "Never again"!

Gedenken "100 Jahre 1. Weltkrieg" mit den "musikalischen Botschaftern des Friedens" In dem zur Donaumonarchie gehörenden Galizien fand am 18.10.2014 ein von der Europaregion Tirol-Südtirol-Trentino bestens organisierter Gedanktag aus Anlass des vor 100 Jahren begonnenen ersten Weltkriegs statt. 400 Schülerinnen und Schüler aus Tirol, Südtirol und dem Trentino reisten mit den Vertretern der Traditionsverbände und den Nachfahren der Tiroler Kaiserjäger an, um mit den Landeshauptleuten Günther...

  • 23.10.14
  • 1
  • 2