Gemeinderat Kufstein

Beiträge zum Thema Gemeinderat Kufstein

Der Kufsteiner Gemeinderat wagte bei seiner letzten Sitzung am Mittwoch, den 1. September einen ersten Blick auf die voraussichtliche Schadenssumme des Hochwassers.
3

Hochwasser
Stadt Kufstein rechnet mit 2,46 Millionen Euro an Schäden

Vorläufiger Bericht weist Kosten von 2,46 Millionen Euro auf, 1 Million Euro davon muss die Stadt Kufstein selbst finanzieren und nimmt dafür für 2021-2022 erneut einen Kontokorrentkredit auf.  KUFSTEIN. Die Wassermassen sind aus Kufstein lange bereits wieder verschwunden, dennoch wird das Hochwasser vom 17. und 18. Juli die Menschen in der Stadt noch lange beschäftigen. Neben privaten Wohnhäusern wurden auch Bereiche und Einrichtungen der Stadtgemeinde Kufstein durch die Naturkatastrophe...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Barbara Fluckinger
Am Oberen Stadtplatz in Kufstein wird eine Begegnungszone eingeführt, auf der Innbrücke kommt ein "Zwanziger". Das hat der Kufsteiner Gemeinderat in seiner letzten Sitzung mehrheitlich beschlossen.
Aktion 14

Gemeinderat
Kufstein sagt "Ja" zu Begegnungszone und Zwanziger

"Flickwerk" in der Stadt soll mit einer Begegnungszone am Oberen Stadtplatz und einem Zwanziger auf der Innbrücke beseitigt werden. KUFSTEIN. Zwanziger oder Begegnungszone? Darüber diskutierten die Kufsteiner Gemeinderäte bei der letzten Sitzung am Mittwoch, den 7. Juli im Kultur Quartier in Kufstein. Dass im "Flickwerk" der Begegnungszonen und unterschiedlichen Geschwindigkeitsbegrenzungen im Zentrum der Stadt eine Änderung notwendig war, darüber war man sich wohl einig. Unterschiedliche...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Barbara Fluckinger
Von einer Begegnungszone in die nächste? Anders als die Parteifreien sind die Kufsteiner Oppositionsparteien gegen die Einführung einer Begegnungszone auf der Innbrücke.
Aktion 8

Politik
Kufsteiner Gemeinderat diskutiert Begegnungszone

Vorschlag der Parteifreien rund um eine Begegnungszone auf der Innbrücke fordert Diskussion in Gemeinderatssitzung. Opposition ist geschlossen dagegen, sie spricht sich für Zwanziger und Fahrradstreifen-Erneuerung aus.  KUFSTEIN (bfl). Wenig freundliche Begegnung, aber dafür viel verbale Bewegung gab es in der jüngsten Kufsteiner Gemeinderatssitzung am Mittwoch, den 28. April. Diskutiert wurde über eine vorgeschlagene Begegnungszone auf der Innbrücke, die vom Kufsteiner Bahnhofsvorplatz zum...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Barbara Fluckinger
Das Bekenntnis Kufsteins, Flüchtlinge in der Festungsstadt aufnehmen zu wollen, bleibt vorerst nur ein Bekenntnis.
3

Absage
Kufsteiner Beschluss für Flüchtlingsaufnahme abgelehnt

Bundesministerium erteilt Absage an Beschluss: Kufstein wird vorerst nicht zum Zufluchtsort für Schutzsuchende.  KUFSTEIN (bfl). Eine Absage für den Kufsteiner Gemeinderat gab es kürzlich hinsichtlich der Aufnahme von Flüchtlingen in Kufstein. In der Gemeinderatssitzung vom 3. Februar hatte sich eine Mehrheit der Gemeinderäte für einen grünen Resolutionsentwurf ausgesprochen. Demnach bekannte sich Kufstein im Februar dazu, grundsätzlich Schutzsuchende aufnehmen zu wollen. Platz wäre in der...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Barbara Fluckinger
Der Kufsteiner Gemeinderat stimmte in seiner letzten Gemeinderatssitzung für den neuen, vorgelegten Kriterienkatalog zur Raumordnung. Damit will man in der Festungsstadt vor allem leistbares Wohnen fördern.
2

Wohnen
Kufsteins Gemeinderat legt Kriterienkatalog für Raumordnung fest

Örtliches Raumordnungskonzept 2013 wird geändert und neues Bonus-Modell für Bauen festgelegt. Eine höhere Dichte ist mit leistbarem Wohnen und einer höheren "Qualität" gekoppelt.  KUFSTEIN (bfl). Der Kufsteiner Gemeinderat hat nun beim Örtlichen Raumordnungskonzept nachjustiert. Der Auslöser dafür ist die Entwicklung hinsichtlich der Einwohnerzahlen. Die Stadt Kufstein konnte in vergangenen Jahren dabei auf ein dynamisches Wachstum blicken. Bereits im Jahr 2017 erreichte man mit 19.000...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Barbara Fluckinger
Das Offene Grüne Forum Kufstein legte bei der jüngsten Gemeinderatssitzung einen Antrag zum Wave vor: Auch die Stadt Kufstein sollte einen Beitrag zur Sanierung und Erhaltung eines Hallenbads in Wörgl beitragen.
5

Zukunftsfrage
Wörgler Wave ist auch für Kufsteins Gemeinderat ein Thema

Grüne stellen Antrag: Kufsteiner Bürgermeister soll Kontakt mit Bgm. Hedi Wechner suchen und sich für Erhalt eines Hallenbades am Wörgler Standort einsetzen. KUFSTEIN (bfl). Die Zukunft der stark sanierungsbedürftigen und vor einem möglichen endgültigen "Aus" stehenden Wörgler Wasserwelt ist auch für Kufstein relevant. Das Offene Grüne Forum (OGF) stellte zu deren Rettung in der jüngsten Kufsteiner Gemeinderatssitzung vom 31. März einen dringlichen Antrag. Gemeinderätin Victoria da Costa (OGF)...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Barbara Fluckinger
Noch einmal wurden die erhobenen Vorwürfe rund um die Forstbewirtschaftung der Stadtwerke im Kaisertal Thema in einer Kufsteiner Gemeinderatssitzung.
5

Politik
Kufsteiner Gemeinderat legt Causa Kaisertal ad acta

Zwei Anträge durch NEOS und Offenes Grünes Forum rund um Aufklärung im Kaisertal nun abgelehnt, Fall damit im Gemeinderat abgehandelt.  KUFSTEIN (bfl). Hinter sich gelassen und quasi zu den Akten gelegt hat der Kufsteiner Gemeinderat nun die Causa Kaisertal (die BEZIRKSBLÄTTER berichteten) in seiner letzten Sitzung vom 31. März. Behandelt wurden darin zwei Anträge von Gemeinderätinnen, die in der Causa mehr Transparenz und Aufklärung forderten. Die Vorwürfe rund um die Forstbewirtschaftung der...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Barbara Fluckinger
Der vom Kufsteiner Gemeinderat angestrebte Achtziger auf der A12 bei Kufstein Süd bleibt ein Thema. Nun beschäftigt sich der Tiroler Landtag damit. Die Lärmschutzmaßnahmen bei Kufstein werden derzeit noch fertiggestellt.
1 6

Landtag
FPÖ-Antrag "gegen" Tempo 80 bei Kufstein vertagt

Tiroler Landtag vertagt Antrag rund um Temporeduktion auf der A12 bei Kufstein. FPÖ kritisiert ÖVP: diese drücke sich davor, die Angelegenheit zu einer politischen Entscheidung zu machen. KUFSTEIN, INNSBRUCK (red). Das vom Kufsteiner Gemeinderat gewünschte "Tempo 80" auf der Autobahn bei Kufstein-Süd hätte auch ein Thema bei der Tiroler Landtagssitzung vom 18. November sein sollen. Die FPÖ hatte im Vorfeld einen Antrag gestellt, in dem sie ein klares "Nein" zur geforderten...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Barbara Fluckinger
Beinahe einig war man sich im Kufsteiner Gemeinderat darüber, dass der Forstbetrieb wieder in den Händen der Stadt und ihrer Forstabteilung liegen soll.
6

Beschluss
Kufsteiner Gemeinderat holt Forstbetrieb wieder zurück

Der Gemeinderat stimmte in seiner Sitzung am Mittwoch, den 7. Oktober beinahe einstimmig dafür, den Forstbetrieb von den Stadtwerken wieder "in die Stadt" zurückzuholen. Debattiert wurde unter anderem über den Zeitpunkt der Rückführung und das Gutachten, das Bgm. Krumschnabel für eine "Außer-Nutzen-Stellung" des Forstes im Kaisertal in Auftrag gegeben hatte. KUFSTEIN (bfl). Dass der Forstbetrieb von der "Tochter", der Stadtwerke Kufstein GmbH, wieder zurück zur Stadt Kufstein wechseln wird,...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Barbara Fluckinger
Ob Christofer Ranzmaier mit seinem Resolutionsantrag im Gemeinderat am Mittwoch, den 7. Oktober Gehör finden wird, wird sich erst zeigen.
4

Coronavirus
FPÖ legt Kufsteiner Gemeinderat Resolutionsantrag vor

Kufsteiner FPÖ-Stadtparteiobmann fordert Kufsteiner Gemeinderäte bei Corona-Maßnahmen zum Handeln auf. Der Gemeinderat soll damit Druck auf die Bundesregierung aufbauen und mit einem Zeichen eventuell sogar einen "Dominoeffekt" in Gang setzen.  KUFSTEIN (bfl/red). FPÖ-Stadtparteiobmann LA Christofer Ranzmaier übermittelte nun per E-mail den Kufsteiner Gemeinderäten den Entwurf eines Resolutionsantrags. Darin spricht sich Ranzmaier klar und deutlich gegen die von der Bundesregierung getroffenen...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Barbara Fluckinger
Stefan Hohenauer (Die Parteifreien) gab in der Sitzung einen kleinen Einblick in die derzeit laufenden Planungen rund um den Ausbau des Radwegenetzes in Kufstein. Das wiederum befeuerte erneut eine Diskussion rund um einen Radweg an der Weißache.
12

Viel diskutiert
Radwege entzweien Kufsteiner Gemeinderat

Grüne Kritik an Radwegenetz in Kufstein entfacht Streitgespräch um Radweg-Breite bei Weißache erneut. Hohenauer und Krumschnabel: Man arbeite bereits an großer Radwegoffensive. KUFSTEIN (bf). Wie die Radwege in Kufstein in Zukunft aussehen werden, steht noch in den Sternen. Was heute bereits feststeht ist, dass es im Kufsteiner Gemeinderat dazu geteilte Meinungen gibt. Das zeigte eine lange Diskussion dazu in der jüngsten Gemeinderatssitzung am Mittwoch, den 9. September auf.  Den Stein ins...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Barbara Fluckinger
Die Stadt Kufstein erfasste nun ihr Vermögen und bewertete dieses für die neue Buchhaltung neu. Gekommen ist man dabei auf rund 461,9 Millionen Euro.
3

1-Euro-Festung
Kufstein bewertet Vermögen für erste Eröffnungsbilanz

Stadt Kufstein erfasst für neue Buchführung ihr Vermögen und bewertet dabei die Festung Kufstein sowie Denkmäler mit je einem Euro. Das "Vermögen" der Stadt Kufstein liegt laut dieser Bewertung bei rund 461,9 Millionen Euro.  KUFSTEIN (bfl). Wie viel sind die Kufsteiner Festung und andere Denkmäler in der Stadt wert und wie viel Vermögen "besitzt" die Festungsstadt? Diese Fragen beschäftigten den Kufsteiner Gemeinderat in seiner letzten Sitzung am Mittwoch, den 9. September. Grund dafür waren...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Barbara Fluckinger
Nicht mit Kritik sparten die Gemeinderätinnen Victoria da Costa (OGF) sowie Birgit Obermüller (freie Mandatarin) in der letzten Kufsteiner Gemeinderatssitzung. Sie kritisierten die Vorgehensweise der Stadt hinsichtlich des geplanten bilingualen Bildungsangebotes.
8

Bildung
Bilinguales Angebot entzweit Kufsteiner Gemeinderat

Grüne sowie eine freie Gemeinderätin stellen Anfragen zum geplanten bilingualen Bildungsangebot in Kufstein und sparen dabei nicht mit Kritik.  KUFSTEIN (bfl). Das durchgängige bilinguale Bildungsangebot, das ab kommenden Herbst in der Stadt Kufstein zumindest auf Kindergartenebene gestartet werden soll, sorgte nun im Kufsteiner Gemeinderat für Diskussionen. Die Gemeinderätinnen Victoria da Costa (OGF) sowie Birgit Obermüller (freie Mandatarin) kritisierten die Vorgehensweise der Stadt...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Barbara Fluckinger
Zwischen Plexiglas-Schutzwänden traf sich der
Kufsteiner Gemeinderat am 27. Mai zur Sitzung. Die Mandatare erwartete war ein „sehr großes Arbeitspensum“, wie Krumschnabel gleich zu Beginn bemerkte.
5

Politik
Kufsteiner Gemeinderat hält Marathonsitzung zwischen Glastrennwänden

Wohnprojekt bei Thierberg sowie Grünflächen mit Radweg bei Eibergstraße heiß diskutiert. Harald Acherer tritt in seiner Funktion als Bauausschuss-Obmann zurück. KUFSTEIN (bfl). Es war die erste öffentliche Gemeinderatssitzung nach dem Beginn der Corona-Krise, zu der Kufsteins Bürgermeister Martin Krumschnabel am Mittwoch, den 27. Mai rief. Mit Schutzmasken trafen die Gemeinderäte und Zuhörer im Kultur Quartier ein, wo, den Corona-Regelungen folgend, Plexiglas-Schutzwände zwischen den einzelnen...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Barbara Fluckinger
Die Stadt Kufstein kann für 2019 mit einem positiven Jahresergebnis von rund 1,45 Millionen Euro abschließen.
3

Jahresergebnis 2019
Rechnungsabschluss fällt für Kufstein „positiv“ aus

Festungsstadt erwirtschaftet einen Rechnungsüberschuss von 1,45 Millionen Euro. Rechnungsabschluss 2019 bei jüngster Gemeinderatssitzung beschlossen. KUFSTEIN (red). Verspätet aber doch wurde in Kufstein der Rechnungsabschluss für 2019 auch im Gemeinderat beschlossen. Die Stadt hatte diesen in internen Gremien des Überprüfungsausschusses und Stadtrats bereits vor der Corona-Krise beschlossen. In der jüngsten öffentlichen Gemeinderatssitzung am Mittwoch, den 27. Mai ging es nun an die...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Barbara Fluckinger
Der Kufsteiner Stadtrat Walter Thaler tritt mit seiner Fraktion Team Thaler Walter-(FPÖ) GKL nun aus der FPÖ aus.
1 3

Politik
Auf FPÖ-Neuwahl folgt Parteiaustritt in Kufstein

Die FPÖ im Bezirk Kufstein wählte am letzten Februar-Wochenende beim Stadtparteitag in Kufstein eine neue Spitze. Nun kündigte die Fraktion "Team Thaler Walter-(FPÖ) GKL"  in der Stadt Kufstein ihren Austritt aus der Partei an – unter anderem wegen der kürzlich erfolgten Neuwahl.  KUFSTEIN (red). Von einem Generationswechsel sprachen die Freiheitlichen im Bezirk noch am Freitag, den 28. Februar beim Stadtparteitag in Kufstein. Dort wurde der Kufsteiner Landtagsabgeordnete Christofer Ranzmaier...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Barbara Fluckinger
Der Kufsteiner Gemeinderat diskutierte lange über eine geplante Sanierung der ehemaligen BUWOG Siedlung. Letztendlich wurde der Punkt von der Tagesordnung abgesetzt.
15

Diskussionsmarathon um Baupläne
Mieter-Ansturm vertagt Abstimmung in Kufsteiner Gemeinderat

Nach Projektvorstellung für Sanierungspläne zur ehemaligen Buwog Siedlung große Unsicherheit bei Mietern. Entscheidung über Erlassung des Bebauungsplans nun im Kufsteiner Gemeinderat von Tagesordnung genommen. KUFSTEIN (bfl). Der für die jüngste Kufsteiner Gemeinderatssitzung wohl relevanteste und zeitaufwendigste Punkt wurde von der Tagesordnung letztendlich abgesetzt. Das Thema: Eine geplante Sanierung der ehemaligen Buwog Siedlung entlang der Langkampfener Straße sowie der Simmerfeldstraße....

  • Tirol
  • Kufstein
  • Barbara Fluckinger
Im Gemeinderat diskutiert wurde die Eröffnung der neuen Winternotschlafstelle in den Asylunterkünften beim ehemaligen Kasernenareal.
4

Obdachlosigkeit
Temporäre Notschlafstelle in Kufstein beschäftigt Gemeinderat

Ob der Bedarf für eine Notschlafstelle in Kufstein gegeben sei und dass die "Tiroler Soziale Dienste" zu wenig informieren – darüber diskutierte der Kufsteiner Gemeinderat in seiner letzten Sitzung. KUFSTEIN (bfl). Die "Tiroler Soziale Dienste" (TSD) will eine neue temporäre Winternotschlafstelle in Kufstein einrichten. Ab November sollten laut Planung Obdachlose in der Asylunterkunft neben dem ehemaligen Kasernenareal für die Nacht Unterschlupf finden. Dies führte in der letzten Kufsteiner...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Barbara Fluckinger
Kufsteins Bürgermeister Martin Krumschnabel musste beim Schuldenstand eine "sehr schlechte Zahl" in Kauf nehmen.
3

Kufstein will höherer Verschuldung gegensteuern

Verschuldungsgrad gegenüber Vorjahr um 82 Prozent gestiegen. Bürgermeister tritt starker Verschuldung mit "Maßnahmen" entgegen. KUFSTEIN (bfl). "Erstmals ist es mit Rekordüberschüssen nichts gewesen." – Dies ist die leicht ernüchternde Bilanz von Kufsteins Bürgermeister Martin Krumschnabel, der dem Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung den Rechnungsabschluss 2017 vorlegte. Die Stadt sieht sich mit einer "starken Verschuldung" konfrontiert und will dem mit einer Darlehensaufnahme und Kürzungen...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Barbara Fluckinger
Bürgermeister Martin Krumschnabel ließ den Gemeinderat über den FH-Zubau und den Betrieb des Kulturquartiers abstimmen.
3

Kufsteiner Gemeinderat segnet Fachhochschulzubau ab

Finanzierung und Umsetzung einstimmig beschlossen; Regelungen für Betrieb des Kultur Quartiers festgesetzt. KUFSTEIN (bfl). Bereits am 21. August wurden die Pläne zum Fachhochschulzubau von der FH Kufstein, der Privatstiftung und der Stadtgemeinde präsentiert. In der jüngsten Gemeinderatssitzung vom 6. September galt es nun die Finanzierung sowie Umsetzung der Pläne zu beschließen. Aber auch der Vermietung und dem allgemeinen Betrieb des Kultur Quartiers wurde im Gemeinderat ein Rahmen gegeben....

  • Tirol
  • Kufstein
  • Barbara Fluckinger
Der Bürgermeister präsentierte den aktuellen Entwurf zum Schulzentrum Sparchen.
7

Kufstein bringt Schulzentrum Sparchen auf Schiene

KUFSTEIN (bfl). Ein Thema in der letzten Kufsteiner Gemeinderatssitzung war der Bau des Schulzentrums Sparchen. Nachdem das Siegerprojekt aus dem Jahre 2014 einige Male überarbeitet wurde, stand nun die Grundsatzentscheidung dazu bevor. Der endgültige Entwurf sieht einen Umbau der Volksschule Sparchen, einen Neubau des Kindergartens Sparchen und die Neuerrichtung der Turnhalle vor. Durch den Volksschulumbau können bis zu 16 Klassen untergebracht werden. Für die Nachmittagsbetreuung sollen im...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Barbara Fluckinger

Leserbrief

Von der Öffentlichkeit fast unbemerkt wurde erst kürzlich vom Gemeinderat mit 18:3 eine für die Kufsteiner Busbenützer irrwitzige Entscheidung getroffen. Die Taktzeiten der Zellerlinie und „NUR“ der Zellerlinie wurden von 20 auf 25 Minuten ausgedehnt. Dabei haben anscheinend nur die beiden Mandatare der SPÖ und der Grüne nachgedacht und dagegen gestimmt Nach diesem unbedachten Beschluss muss man sich als Normalbürger schon fragen, ob die Herren und Damen des Gemeinderates überhaupt noch wissen,...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Carmen Kleinheinz
In vielen Kufsteiner Parks und Spielplätzen ist der Alkoholkonsum nun untersagt. Strafen bis zu 2000 Euro drohen.
1

Alkoholverbot für mehr Ruhe

Auf die Hundehalteverordnung folgt nun ein Alkoholverbot in einigen Parks und Spielplätzen. KUFSTEIN (ck). Kufsteins Spielplätze und Parkanlagen sind derzeit ein beliebtes politisches Thema. Nachdem in der Gemeinderatssitzung im März eine umfassende Hundehalteverordnung beschlossen wurde (das Bezirksblatt berichtete), ging es in der Sitzung vergangene Woche um den Konsum von Alkohol. Aufgrund von einigen Bürgerbeschwerden über Betrunkene in Parks und auf Spielplätzen in den vergangenen Wochen...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Carmen Kleinheinz
Bgm. Martin Krumschnabel fand in der letzten Sitzung scharfe Worte.
2

Gemeinderat hebt Beschluss auf

KUFSTEIN (ck). Welche Person vertritt die Stadt Kufstein in der Generalversammlung der städtischen Gesellschaft Top City? Bürgermeister Martin Krumschnabel (Parteifreie) saß seit seiner Wahl als Vertreter der Stadt in diesem Gremium. Nach heftigen Diskussionen beschloss der Gemeinderat aber in seiner Sitzung am 4. Juli mit den Stimmen der ÖVP, FPÖ und der Bürgerliste Horst Steiner, dass Vizebürgermeister Walter Thaler (FPÖ) diese Funktion wahrnehmen sollte. Wie berichtet, sah Krumschnabel darin...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Carmen Kleinheinz
  • 1
  • 2

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.