Die Steiermark wählt!

Gemeinderatswahl Steiermark

Am 22. März 2015 gehen die Gemeinderatswahl Steiermark über die Bühne - Die Steiermark wählt in 12 Bezirken (Ausgenommen Graz).

Wahltag: Am 22. März 2015 ist es so weit. Die Wahlen in den Gemeinderat sind von der Landesregierung im Landesgesetzblatt für alle Gemeinden des Landes, mit Ausnahme der Landeshauptstadt Graz, einheitlich auf einen Sonntag oder einen gesetzlichen Feiertag auszuschreiben. In der Wahlausschreibung müssen der Wahltag und der Stichtag festgelegt werden. Bei uns erfahren Sie alles rund um die Gemeinderatswahl und ihre Ergebnisse.

Neues aus den Bezirken:


Voitsberg Deutschlandsberg Leoben LeibnitzBruck-Mürzzuschlag Hartberg-Fürstenfeld Graz-Umgebung Südoststeiermark Liezen MurtalWeiz Murau

Hier geht es zu den Ergebnissen!

Alles zum Thema Gemeinderatswahl 2015 Steiermark

Beiträge zum Thema Gemeinderatswahl 2015 Steiermark

Politik
NAbg. Beppo Muchitsch stellte in Lannach die Umfrage "Wie tickt unsere Region" vor.

So "tickt" unsere Region

Die Sorge um die Arbeitsplätze dominiert das Denken der Menschen. Dahinter kommt der Verkehr. Schon im Vorfeld der Präsentation der Studie hatte Auftraggeber NAbg. Beppo Muchitsch für Aufregung gesorgt, weil er das Faktum, dass eine deutliche Mehrheit (64%) in den Bezirken Leibnitz, Deutschlandsberg und Voitsberg positiv auf die Gemeindefusionen reagierte, vorab veröffentlichte. Dieses Thema wurde bei der Präsentation in Lannach nur mehr gestreift. Angst um Arbeitsplätze Viel wichtiger...

  • 13.09.14
  •  1
Politik
Bei der Kandidatensuche helfen soll der Partei das "Grüne Herz".

Die Grünen suchen Kandidaten in der Region

Die Grünen werben in den Bezirken Leibnitz und Deutschlandsberg um neue Kandidaten für die Gemeinderatswahl 2015. Gesucht werden "Menschen, die in ihrer Gemeinde für Umweltschutz, für verantwortungsvolles Wirtschaften, für gute Lebensqualität, Menschlichkeit und Stärkung der Region eintreten möchten", erklärt Landtagsabgeordneter und Grünen-Landessprecher Lambert Schönleitner.

  • 03.09.14
Menü
Obmann der ÖVP Kapfenberg Kurt Url (re.) und Organisationsreferent Achim Ertl streben nach einer Statutarstadt.

Eine obersteirische Großstadt

Die ÖVP Kapfenberg will eine Fusion mit Bruck. "Kapfenberg-Bruck" könnte somit eine Statutarstadt sein. "Durch den demographischen Wandel ist die Obersteiermark stark von Abwanderung bedroht. Eine Fusion zwischen Kapfenberg und Bruck ermöglicht ein klares Auftreten als obersteirisches Zentrum", sagen die beiden Funktionäre der ÖVP Kapfenberg, Obmann Kurt Url und Organisationsreferent Achim Ertl. "Kapfenberg-Bruck hätte dann 40.000 Einwohner und könnte mit Graz in Konkurrenz treten. Je größer...

  • 27.08.14
Politik

SPÖ Wildon formiert sich neu

Im Schloss Wildon fand die Gründungsversammlung der ehemaligen SPÖ Ortsorganisationen von Stocking, Weitendorf und Wildon zur neuen SPÖ Ortsorganisation Wildon statt. Dies wurde in Anbetracht der Gemeindestrukturreform per 01.01.2015 notwendig. Als Ehrengast konnte der Vorsitzende der SPÖ Region Deutschlandsberg-Leibnitz, Nationalratsabgeordneter Josef Muchitsch herzlich willkommen geheißen werden. Im Ortsvorstand der neuen SPÖ Wildon sind vertreten: Mag. Hermann Ofner,...

  • 20.08.14
Politik
Außenminister Sebastian Kurz besuchte vergangene Woche im Zuge seiner Sommertour die JVP Leoben.

Ein junger Minister fördert junge Ideen

LEOBEN. In immer mehr Gebieten unserer Welt herrscht Krieg. Auch als österreichischer Außenminister ist man gefordert. Dennoch durfte sich die junge Volkspartei Leoben (JVP) vergangene Woche über hochrangigen Besuch freuen. Außenminister Sebastian Kurz ist in seiner Funktion als Bundesobmann der JVP auf Sommertour, um Projekte der JVP vor den Vorhang zu holen. Ihm wurde das von der JVP geforderte und von der Stadtgemeinde umgesetzte Wlan auf dem Leobener Hauptplatz vorgestellt. Initiiert wurde...

  • 17.08.14
Politik
Langenwangs FP-Ortsparteiobmann Mario Spreitzhofer (Mi.), sein Stv. Philipp Könighofer (li.) und Bezirksobmann LAbg. Hannes Amesbauer.
2 Bilder

FPÖ Langenwang für Gemeinderatswahl auf Kurs

Langenwanger Ortsparteispitze präsentierte politische Agenda und Ziele für die Gemeinderatswahl 2015. "Die Kandidatenliste für die Gemeinderatswahl ist bereits erstellt. Wir hatten im Juni eine zweitägige Klausur, wo die Weichen für die Wahl gestellt wurden", führt Ortsparteiobmann Mario Spreitzhofer beim "Sommergespräch" in Langenwang aus. Es wurde ein Programm ausgearbeitet, das für "Optimierung der Gemeinde" – u.a. durch Maßnahmen zum Schuldenabbau und im Sozialbereich – sorgen soll....

  • 08.08.14
Politik
Neue Spitze der SPÖ Wettmannstätten: Gemeindekassier Johann Konrath (l.) und Karl Maier, Spitzenkandidat für die Gemeinderatswahl 2015.

SPÖ-Spitzenkandidat in Wettmannstätten fix

Karl Maier führt die Liste bei der Gemeinderatswahl 2015 an. Erste Weichenstellungen für die Wahl im nächsten Jahr hat die SPÖ in Wettmannstätten vorgenommen: Der 45-jährige Karl Maier wurde zum neuen Ortsgruppen-Geschäftsführer bestimmt. Der bisherige Geschäftsführer Johann Konrath rückte zum neuen Ortsparteivorsitzenden auf und beerbt als solcher LABg. Walter Kröpfl. Kröpfl legte nach 32 Jahren sämtliche Parteifunktionen in Wettmannstätten zurück. Facharbeiter & Vierfachvater Maier will...

  • 30.07.14
Politik
Wahlkommissionsleiter Franz Kerschbaumer, Werner Kristandl, Günter Pirker vom GVV, Notar Roland Reich, Bgm. Willi Zagler, GR Elfriede Rom und Vize-Bgm. Johann Bernsteiner

Zagler bleibt die Nummer eins

Zum ersten Mal in der Geschichte der Stadt Köflach wurde die Suche des SPÖ-Spitzenkandidaten für die Gemeinderatswahl 2015 dem Volk überlassen. Mittels einer Briefwahl waren sämtliche 8.792 Wahlberechtigte in Köflach aufgefordert, aus dem Trio Bgm. Willi Zagler, Vize-Bgm. Johann Bernsteiner und GR Elfriede Rom die Nummer eins für die kommende Wahl zu küren. Exakt 4.011 Kuverts landeten bei Notar Roland Reich in Köflach. Einigen fehlte der Poststempel, sodass exakt 3.894 Kuverts übrigblieben,...

  • 14.07.14
Lokales
Bgm. Willi Zagler half in den letzten fünf Jahren mit, die Stadt Köflach auf Vordermann zu bringen.

Hoffen auf hohe Beteiligung

Die Abgabefrist für die Findung des SPÖ-Spitzenkandidaten für die Gemeinderatswahl 2015 wurde bis zum 9. Juli verlängert. Was halten Sie überhaupt von dieser Umfrage? Willi Zagler: Ich finde es gut, dass die gesamte Bevölkerung eine Antwort auf die vergangenen fünf Jahre geben kann, in denen ich als Bürgermeister im Amt war. Zur Veranstaltung in der Knusperstube von Erwin Scherz möchte ich sagen, dass die Grundidee, die Kandidaten vorzustellen, keine schlechte ist. Allerdings widerspricht es...

  • 02.07.14
Politik
Bgm. Willi Zagler, GR Elfriede Rom und Vize-Bgm. Johann Bernsteiner stellen sich in Köflach der Wahl.

SPÖ-Dreikampf um die Spitze

Jetzt ist es fix: Um den SPÖ-Spitzenkandidaten für die Gemeinderatswahl 2015 rittern in Köflach drei Personen: Der amtierende Bürgermeister Willi Zagler, Vize-Bgm. Johann Bernsteiner und GR Elfriede Rom. Nach internen Querelen nahm die SPÖ Köflach mit Hilfe des GVV und Bezirks-GF Werner Kristandl die Zügel in die Hand und geht neue Wege. Beim Stadtparteitag im Energieschiff Mochart, wo auch der Gradener Gemeinderat dabei war, wurden die drei Kandidaten offiziell bestätigt. Bis zum 27. Juni...

  • 18.06.14
  •  1
Politik
Bgm. Willi Zagler stellte das Prozedere für die Findung des SPÖ-Spitzenkandidaten 2015 vor.

Stichtag ist der 7. Juli

Die SPÖ Köflach geht bei der Erstellung des Spitzenkandidaten für die Gemeinderatswahl 2015 neue Wege, wie die WOCHE berichtete. Gestern wurde der genaue Zeitplan vorgestellt, den der SPÖ-Stadtrat mit Bgm. Willi Zagler mit dem Franktionsvorsitzenden Heinrich Wutti und Jung-Mandatar Christian Veit zusammen mit dem GVV ausgearbeitet hatten. Bis zum 12. Juli kann jedes Mitglied des Stadtparteivorstands Köflach und des Gemeindevorstands Graden schriftlich einen Kandidaten nennen, die Namen gehen...

  • 04.06.14