Die Steiermark wählt!

Gemeinderatswahl Steiermark

Am 22. März 2015 gehen die Gemeinderatswahl Steiermark über die Bühne - Die Steiermark wählt in 12 Bezirken (Ausgenommen Graz).

Wahltag: Am 22. März 2015 ist es so weit. Die Wahlen in den Gemeinderat sind von der Landesregierung im Landesgesetzblatt für alle Gemeinden des Landes, mit Ausnahme der Landeshauptstadt Graz, einheitlich auf einen Sonntag oder einen gesetzlichen Feiertag auszuschreiben. In der Wahlausschreibung müssen der Wahltag und der Stichtag festgelegt werden. Bei uns erfahren Sie alles rund um die Gemeinderatswahl und ihre Ergebnisse.

Neues aus den Bezirken:


Voitsberg Deutschlandsberg Leoben LeibnitzBruck-Mürzzuschlag Hartberg-Fürstenfeld Graz-Umgebung Südoststeiermark Liezen MurtalWeiz Murau

Hier geht es zu den Ergebnissen!

Alles zum Thema Gemeinderatswahl 2015 Steiermark

Beiträge zum Thema Gemeinderatswahl 2015 Steiermark

Politik
Hermann Hartleb bei der Stimmabgabe. Foto: Mlakar

Sankt Georgen ob Judenburg

Hermann Hartleb verliert mit seiner Volkspartei massiv, behält aber die Absolute. Mit einem lachenden und einem weinenden Auge kann auch Bürgermeister Hermann Hartleb auf die Wahl blicken: Er verlor mit seiner Volkspartei 15 Prozent, behält aber die absolute Mehrheit in der 3G-Gemeinde, die von einer etwaigen Fusion verschont geblieben ist. Stark zulegen konnte die SPÖ von Gerhard Gassner. Eine dritte Partei ist in St. Georgen nicht angetreten. Bürgermeister Hermann Hartleb ist...

  • 22.03.15
Lokales
Lachen um die Wette: Werner Langbauer (FPÖ) und Robert Gritsch (WIR).

Tillmitsch: Erfolg für Politneulinge

Ein politisches Erdbeben gab es Tillmitsch, wo die Bürgermeisterpartei eine herbe Niederlage einstecken musste. Die SPÖ verlor gleich 10 Mandate und sackte auf 4 Sitze ab. Die erstmals kandididerende FPÖ schaffte wie die Liste WIR auf Anhieb 4 Mandate. Die ÖVP hält nun bei 7 Mandaten. Die Grünen schafften 2. "Wir sind sehr zufrieden, 4 Sitze und unser Ziel erreicht zu haben. Jetzt wollen wir gemeinsam für Tillmitsch arbeiten", so Werner Langbauer (FPÖ). "Bei der 1. Kandidatur gleich einen...

  • 22.03.15
  •  1
Politik

Riegersburg: ÖVP stark wie eh und je

Alles beim Alten für Manfred Reisenhofer in Riegersburg. Der ÖVP-Spitzenkandidat und sein Team erreichten 68,79 Prozent der Stimmen. Das kommt einem marginalen Zuwachs an Stimmen von 0,23 Prozent gleich. Die ÖVP verfügt damit über 15 der insgesamt 21 Mandate. Die SPÖ verliert in der neuen Regionsgemeinde Riegersburg kräftig und kommt nach dem Minus von 13,08 Prozent auf 4 Mandate. FPÖ und Grüne kommen auf je ein Mandat. Ihr Browser kann leider die Gemeinderatswahl-Ergebnisse 2015 nicht...

  • 22.03.15
Lokales
Bgm. Rudolf Stiendl (ÖVP) verlor zwar 2 Mandate, hält aber weiter die Mehrheit im Gemeinderat.

St. Andrä-Höch: Titelverteidigung gelungen

Für Aufregung hatte in St. Andrä-Höch die Kandidatur des Teams für St. Andrä-Höch unter Listenführer Wilfried Zöhrer gesorgt. Die Liste schaffte zwar aus dem Stand 3 Mandate, trotzdem konnte Titelverteidiger Bgm. Rudolf Stiendl mit künftig 8 Sitzen im Gemeinderat die ÖVP-Mehrheit verteidigen. Die SPÖ hält nun wie die FPÖ bei 2 Mandaten. "Absolute Mehrheiten sind auch auf dem Land Geschichte. Trotzdem sehe ich eine gute Basis, den bisherigen Weg fortsetzen zu können", betonte Bgm. Stiendl. Die...

  • 22.03.15
  •  1
Politik

So haben die Wähler an den Brennpunkten entschieden

Mit besonderer Spannung wurden die Ergebnisse in der Bezirkshauptstadt, in Stainz sowie in Wies und Eibiswald erwartet – wie die Wahl dort ausgegangen ist, lesen Sie hier. Der Bezirk Deutschlandsberg hat gewählt – alle Detailergebnisse des Bezirks und jeder einzelnen Gemeinde finden Sie in unserem Online-Wahlspecial. Bezirkshauptstadt bleibt Rot – allerdings mit neuem blauen Einschlag Josef Wallner konnte den Bürgermeistersessel in der Bezirkshauptstadt verteidigen, doch im Gemeinderat tut...

  • 22.03.15
Politik

St. Stefan im Rosental: Starke Gewinne für die FPÖ

ÖVP-Spitzenkandidat Johann Kaufmann konnte die absolute Mehrheit in St. Stefan im Rosental knapp halten. Die FPÖ legte stark zu und kommt auf 17,61 Prozent. Die SPÖ verbüßte geringe Verluste und hält in der neuen Regionsgemeinde bei nunmehr 28,60 Prozent. Die Mandatsverteilung sieht demnach so aus: Die ÖVP verfügt über 12 Mandate, die SPÖ über 6 Sitze und die FPÖ hat drei Mandate. Ihr Browser kann leider die Gemeinderatswahl-Ergebnisse 2015 nicht anzeigen: Sie können die eingebettete...

  • 22.03.15
Politik
SP-Bürgermeister konnte die absolute Mehrheit knapp ins Ziel bringen. Foto: Ruckhofer.

"Keine Konzepte, keine konkreten Vorstellungen"

Hannes Dolleschall hadert mit dem Ergebnis und kritisitert die Freiheitlichen. Einen argen Dämpfer mussten die Sozialdemokraten in der Bezirkshauptstadt hinnehmen: Hannes Dolleschall konnte mit 16 von 31 Mandaten hauchdünn die absolute Mehrheit der SPÖ halten. Dahinter gab es quasi ein Erdrutsch-Ergebnis: Die ÖVP von Wolfgang Toperczer verliert den Vizebürgermeistersitz, dieser geht an die FPÖ mit Quereinsteiger Erich Koro-schetz - er konnte von 7 auf 21 (!) Prozent zulegen. Mit je zwei...

  • 22.03.15
Lokales
Gerhard Pürstner, Karlheinz Hödl und Gerald Hofer gingen als Team für Leibnitz in den Gemeinderat.

ÖVP Leibnitz: Die Rechnung ging nicht auf

Generell war die Wahlbeteiligung in Leibnitz geringer. Eine schwere Niederlage musste die ÖVP Leibnitz, die als Team rund um Karlheinz Hödl, Gerhard Pürstner und Gerald Hofer bei der Gemeindertswahl antrat, einstecken. Insgesamt verlor die ÖVP im Vergleich zur letzten Wahl 700 Stimmen und erlebte eine Talfahrt von 1017 auf 350 Stimmen. Bei der Verkündigung des Wahlergebnisses im Rathaus war Karlheinz Hödl nicht anwesend. "Trotz intensiver Bemühungen und eines arbeitsintensiven Wahlkampfes, den...

  • 22.03.15
Politik
Gernot Esser konnte stark zulegen. Foto: SPÖ

Pöls-Oberkurzheim: Gemeinderatswahl 2015

Bestes SP-Ergebnis im gesamten Bezirk für Gernot Esser. Ein hoch motivierter künftiger Bürgermeister steht in der fusionierten Gemeinde Pöls-Oberkurzheim am Start: Gernot Esser konnte das beste SPÖ-Bezirksergebnis einfahren und sich damit die absolute Mehrheit sichern. "Damit haben wir natürlich nicht gerechnet. Aber wir haben uns im Vorfeld ins Zeug gelegt und ich genieße das Vertrauen der neuen Gemeinde. Wir waren mit viel Herzblut, Spaß und Elan bei der Sache und werden gleich morgen mit der...

  • 22.03.15
Politik

Bad Mitterndorf: Wahltag ist Zahltag

Gemäß dem alten Wahlmotto agierten die Wähler im fusionierten Bad Mitterndorf, Tauplitz und Pichl-Kainisch. Letztere, als Hochburgen des Fusionswiderstandes geltenden Gemeinden, haben ihrem Unmut nun offensichtlich auch an der Urne Luft gemacht. So schnellte die Bürgerliste von Ex-Bürgermeisters von Pichl-Kainisch, Manfred Ritzinger, von Null auf unglaubliche 32,79 Prozent. Die Liste "Grimmingdialog" mit Spitzenkandidat Albert Sonnleitner konnte ihren Stimmanteil ebenfalls erhöhen (von...

  • 22.03.15
Politik

Kirchbach: ÖVP vor Bürgerliste "Gemeinsam mehr bewegen"

Mit 66,22 Prozent und 15 Mandaten für die ÖVP war die Gemeinderatswahl in Kirchbach eine klare "schwarze" Angelegenheit. Einen Erfolg landete die Liste "Gemeinsam mehr Bewegen", die sich mit mit 15,53 Prozent (3 Mandate) vor die SPÖ (8,72 Prozent, 2 Mandate), die FPÖ (7,39 Prozent, 1 Mandat) und die Grünen (2,14 Prozent) schob. Ihr Browser kann leider die Gemeinderatswahl-Ergebnisse 2015 nicht anzeigen: Sie können die eingebettete Seite über den folgenden Verweisaufrufen:...

  • 22.03.15
Politik
Josef Ober freut sich über die absolute Mehrheit für die ÖVP in Feldbach.

Feldbach: Josef Ober am erklärten Ziel

Landtagsabgeordneter Josef Ober hatte ein klares Ziel vor Augen: die absolute Mehrheit in Feldbach. Der Plan ist aufgegangen. Die ÖVP kommt in der Bezirkshauptstadt auf 53,36 Prozent. Das sind 18 Mandate. Die SPÖ verliert in der Regionsgemeinde insgesamt 10,96 Prozent und verfügt über 8 Mandate im Stadtparlament. Die FPÖ kommt auf 4 Mandate. Die Neos (1 Mandat) schafften den Einzug in den Gemeinderat, die Grünen hingegen nicht. Josef Ober: "Ich stehe mit Demut vor diesem Ergebnis. Ich danke...

  • 22.03.15
Politik
Sozialdemokraten bleiben die stärkste politische Kraft im Murtal. LAbg. Gabriele Kolar freut sich darüber.

Murtal: SPÖ und ÖVP hielten sich gut

Die Sozialdemokraten und die Volkspartei konnten sich gegenüber den Gemeinderatswahlen 2010 und den anderen politischen Mitbewerbern wieder deutlich behaupten. Auch wenn es in einzelnen Orten und Städten gewaltig raschelte. Insgesamt haben sich die Reformpartner-Parteien SPÖ und ÖVP nach den Gemeinderatswahlen im Bezirk Murtal wieder sehr gut geschlagen. Die SPÖ konnte 40,82 Prozent der Stimmen (2010 39,55 Prozent), die ÖVP 36,99 Prozent (2010 38,65 Prozent) erzielen. Auch wenn die...

  • 22.03.15
Politik
Bürgermeister Hermann Dullnig (l.) hat die absolute Mehrheit verloren. Foto: Verderber

Zeltweg: Gemeinderatswahl 2015

SPÖ verliert die Absolute aufgrund der Zugewinne der FPÖ. Bittere Niederlage für die Sozialdemokraten in Zeltweg: Bürgermeister Hermann Dullnig verliert seine absolute Mehrheit in der Kasernenstadt. Das liegt vor allem an einem ganz starken Ergebnis der Freiheitlichen, die sich verdoppeln können. ÖVP und KPÖ stagnieren, die Grünen schaffen mit Spitzenkandidatin Silvia Hartleb fast 6 Prozent und schaffen den Einzug in den Gemeinderat. Chancenlos ist hingegen die "Alternative Liste Zeltweg" von...

  • 22.03.15
Politik
Gerhard Hartinger will auch für jene St. Nikolaier da sein, die ihn nicht gewählt haben.

St. Nikolai im Sausal wechselt die Farbe

Ebenfalls von den Wählern abgewählt wurde die Bügermeisterpartei in St. Nikolai im Sausal. Die SPÖ unter Bgm. Manfred Edelsbrunner verlor die Mehrheit und hat nun nur mehr 5 Mandatate. Gerhard Hartinger katapultierte sich mit 9 Mandaten an die Gemeindespitze. Die FPÖ hat einen Sitz im neuen Gemeinderat. "Ein sensationelles Ergebnis mit dem ich und mein junges Team in diesem Ausmass nicht erwartet haben. Wir haben uns mit dem besseren Programm durchgesetzt, das wir nun Punkt für Punkt abarbeiten...

  • 22.03.15
Politik

Bürgerlisten verzeichnen großen Zulauf

Die Anhänger der freien Listen strebten zahlreich zu den Wahlurnen. Vier der sechs Bürgerlisten, die im Bezirk Deutschlandsberg zur Wahl angetreten sind, werden künftig im Gemeinderat ihrer Gemeinde vertreten sein. Insgesamt erreichten die freien Listen im Bezirk 9,14 Prozent der Stimmen und 24 Mandate. Stark schnitt vor allem die "Liste aller Wieser" mit Josef Waltl an der Spitze ab. 65,8 Prozent und 15 von 21 Mandaten überraschten selbst den bisherigen Wieser Bürgermeister selbst – mehr...

  • 22.03.15
  •  3
Politik
Heinz Wilding bleibt Bürgermeister im Sportdorf Hohentauern. Foto: Waldhuber

Hohentauern: Gemeinderatswahl 2015

Heinz Wilding bleibt Bürgermeister im Sportdorf. Die Gemeinde Hohentauern ist von der Fusion verschont geblieben, auch bei der Wahl gibt es keine große Bewegung. Heinz Wilding (SPÖ) bleibt Bürgermeister, er konnte sogar leicht zulegen. Barbara Zandl verlor hingegen leicht mit ihrer Volkspartei. Eine dritte Partei ist gar nicht erst angetreten. Ihr Browser kann leider die Gemeinderatswahl-Ergebnisse 2015 nicht anzeigen: Sie können die eingebettete Seite über den folgenden Verweisaufrufen:...

  • 22.03.15
Politik

Sankt Kathrein am Offenegg: Gemeinderatswahl 2015

Die ÖVP verliert hier 3,14% an die SPÖ. Die ÖVP hält die Absolute mit 60,16%, für die SPÖ bleiben 39,84%. Ihr Browser kann leider die Gemeinderatswahl-Ergebnisse 2015 nicht anzeigen: Sie können die eingebettete Seite über den folgenden Verweisaufrufen: http://wahl.meinbezirk.at/gemeindeSt2015 Zum Bezirksergebnis

  • 22.03.15
Politik
Helmut Leitenberger verkündete im Rathaus Leibnitz das Ergebnis der Gemeinderatswahl.
16 Bilder

Freudentag für den Kernraum Leibnitz

Die SPÖ in Leibnitz, Gralla und Wagna hat guten Grund zum Feiern Mit Spannung wurde das Ergebnis der Gemeinderatswahl vor allem in der Bezirkshauptstadt Leibnitz erwartet, nachdem die Karten nach der Fusion mit Kaindorf und Seggauberg (zwei "schwarze" Hochburgen) völlig neu gemischt wurden. Vom Fairnessabkommen war vor allem wenige Tage vor der Wahl nichts mehr zu spüren und die ÖVP versuchte mit Parolen wie "Stillstand" in Leibnitz zu punkten. Doch die Rechnung ist nicht aufgegangen. Die SPÖ...

  • 22.03.15
Politik

Rottenmann: "WiR" werden weniger

Die merkbarste Veränderung im Wahlverhalten im Vergleich zu 2010 der Rottenmanner schlägt sich in den Zugewinnen der ÖVP nieder. "Auf Kosten" von FPÖ (minus 1,91 Prozent) und Bürgerliste "WiR für Rottenmann (minus 2,10 Prozent) konnte die ÖVP ihren Mandatsstand von 5 auf 7 erweitern. Die SPÖ verliert leicht (0,56 Prozent/minus 1 Mandat), die Grünen konnen ein Mandat halten. Ihr Browser kann leider die Gemeinderatswahl-Ergebnisse 2015 nicht anzeigen: Sie können die eingebettete Seite...

  • 22.03.15
Politik

Fehring: Winkelmaier hält die Absolute

Das erklärte Wahlziel der ÖVP unter Spitzenkandidat Johann Winkelmaier war die absolute Mehrheit. Und die hat man locker geschafft. Die ÖVP kommt auf 60,68 Prozent. Das sind 16 der 25 Mandate. Trotz Verlusten insgesamt in der neuen Regionsgemeinde bleibt die SPÖ mit 18,01 Prozent (4 Mandate) zweitstärkste Partei. Dicht dahinter kommt die FPÖ auf 15,07 Prozent (4 Mandate). Die Grünen schafften 6,25 Prozent. Das bedeutet ein Mandat. Bürgermeisterkandidat Johann Winkelmaier: "Ich bin sehr...

  • 22.03.15
Politik

Schladming: Kometenhafter Aufstieg der Bürgerliste

Von Null auf 35,19 Prozent (9 Mandate) katapultierte sich in der "neuen WM-Stadt" die "Liste Schladming neu" unter Rohrmoos’ Ex-Bürgermeister Hermann Trinker. Durchaus spürbar die Verluste für die Großparteien inklusive FPÖ: Die ÖVP verlor rund 8 Prozent (ein Mandat), die SPÖ von 14,94 Prozent auf 6,68 Prozent (von 3 auf 1 Mandat). Trotz Einbußen von 3,60 Prozent konnte die FPÖ ihren zwei Mandate halten. Die Grünen schafften es, nach erstmaligem Antritt, auf 2,40 Prozent....

  • 22.03.15
Politik
SPÖ-Spitzenkandidat Hannes Dolleschall wurde von den Wählern als Bürgermeister bestätigt. Er gewann mit seinem Team 16 Mandate und hält damit weiter die Absolute.
8 Bilder

SPÖ ließ in Judenburg nichts anbrennen

Die SPÖ Judenburg ging mit Hannes Dolleschall als Spitzenkandidaten in die Gemeinderatswahl. Die Sozialdemokraten dürfen sich - wenn auch knapp - wieder über die Absolute freuen. Sie gewannen 16 von 31 Mandaten. Gedämpfte Freude über den Wahlausgang herrschte bei den Judenburger Sozialdemokraten. Sie konnten 2.493 der insgesamt 5.102 Wählerstimmen auf sich vereinen und damit 16 Gemeinderatsmandate erringen. An zweiter Stelle die FPÖ mit 1.092 Stimmen oder 7 Mandaten weit vor der mit 698 Stimmen...

  • 22.03.15
Politik
Das neue Gemeindeamt in Weißkirchen wird weiterhin von der Volkspartei beherrscht. Foto: KK

Weißkirchen in Steiermark

FPÖ und Bürgerliste "Unsere Umwelt" können punkten. Massive Verluste musste VP-Bürgermeister Ewald Peer in Weißkirchen hinnehmen. Er stürzte von 75 auf 59 Prozent ab, sicherte aber die absolute Mehrheit. Gewinner sind in der fusionierten Gemeinde die FPÖ unter Johann Wölfler sowie die Bürgerliste "Unsere Umwelt" von Ernst Deu. Ihr Browser kann leider die Gemeinderatswahl-Ergebnisse 2015 nicht anzeigen: Sie können die eingebettete Seite über den folgenden Verweisaufrufen:...

  • 22.03.15