Alles zum Thema Hadik-Kaserne

Beiträge zum Thema Hadik-Kaserne

Lokales
Johann Winkelmaier: "Wir haben im Gemeinderat und mit den Bürgern sehr kontroversielle Diskussionen geführt."

Fehring: Die Kaserne wird jetzt wieder mit Leben erfüllt

FEHRING. Nun ist es fix. Der Verein "Leben in Gemeinschaft" zieht mit seinen Mitgliedern in die aufgelassene Kaserne ein. Die Abstimmung im Gemeinderat fiel deutlicher aus als die vorangegangenen Diskussionen erwarten ließen. Lediglich Gemeinderat Thomas Heuberger (ÖVP) sollte letztlich den Beschluss nicht mittragen. Ursprünglich hatte Bürgermeister Johann Winkelmaier um jede einzelne Stimme "gebuhlt", war für den Beschluss doch eine Zweidrittelmehrheit notwendig (die WOCHE hat berichtet)....

  • 28.04.17
Lokales
Redaktionsleiter Heimo Potzinger

Auch Einkäufe bringen Erlöse

MEINUNG Während andere Gemeinden ihr Eigentum wie Familiensilber verscherbeln, um mit schwarzen Budgetzahlen parteipolitisches Kleingeld zu machen, kauft Fehring Liegenschaften. Das tut die Stadt nicht nur dann, wenn ihr ein Schnäppchen angetragen wird oder zugeflogen kommt, sondern außerdem, wenn die Kaufentscheidung insbesondere der Stadtentwicklung zuträglich ist (S. 4). Gleichzeitig hat die Gemeinde im Fall des Falles ihr Glück selbst in der Hand – sprich, sie kann die Prozesse zur...

  • 03.04.17
Lokales
28. August 2015: Die Soldaten marschierten im Gleichschritt raus aus der Hadik-Kaserne in Fehring – für immer. Wer zieht nun am ehemaligen Kasernengelände ein?

Fast kein G'riss um die Kaserne

Lediglich "Leben in Gemeinschaft" würde gerne in Fehring "einmarschieren". Was sich schon seit Längerem abzeichnet, dürfte bald schwarz auf weiß stehen. Den Entwurf des Pacht- und Optionsvertrages mit "Leben in Gemeinschaft" lässt Fehring gerade notariell überprüfen. Ist man sich einig, steht dem Einzug der Gruppe in die ehemalige Kaserne in Fehring wohl nichts mehr im Weg. Den finanziellen Grundstein für das erste generationsübergreifende Ökodorf in Österreich hätten die Mitglieder der...

  • 03.04.17
Politik
Kontrollieren den Auszug: Johann Winkelmaier, Maximilian Koren und Franz Fartek (v.r.).

Fehring ist immer für Überraschungen gut

Zuerst Soldaten, dann Flüchtlinge – und nun eine Art WG? Hier steht die "bunteste Kaserne". Auf ein Jahr befristet war die ehemalige Hadik-Kaserne in Fehring Quartiergeber für Asylwerber aus 23 Nationen. Jetzt wird gerade geräumt. Grund: Der Vertrag mit dem Innenministerium ist am 19. August ausgelaufen. Bis das neue sogenannte Verteilzentrum in der Grazer Hergottwiesgasse in Containerbauweise errichtet ist, werden die Asylwerber von Leoben aus den Gemeinden zugewiesen. Die allerersten...

  • 29.08.16
Lokales
Nur beschränkt zugänglich war das Gebiet südlich des Stadtkerns von Fehring.

Der Panzerberg ruft – Fehring hat Visionen

Die Gemeinde kaufte gesamtes Militärgebiet. Die Nutzung lässt man sich noch offen. Fehring investiert. Für den ehemaligen Truppenübungsplatz des Bundesheeres, unter Einheimischen besser bekannt als "Panzerberg", legt die Stadtgemeinde 395.000 Euro hin. Den Kauf des Kasernengeländes mitsamt den Gebäuden lässt sich Fehring 905.000 Euro kosten. Was mit den Liegenschaften passiert, darüber will der Gemeinderat erst später beraten. Der Erwerb beider Grundstücke war im Gemeinderat einstimmig...

  • 24.06.16
Lokales
Die Soldaten marschierten im Gleichschritt raus aus der Hadik-Kaserne in Fehring – für immer.
2 Bilder

Hadik: Ausmarsch für immer

Die Hadik-Kaserne in Fehring ist jetzt zu. Soldaten kommen nach Feldbach und Güssing. Nun ist es endgültig: Die Hadik-Kaserne ist geschlossen. Die Truppen sind im Beisein von Bataillonskommandant Franz Kraßnitzer ausmarschiert – und kehren nicht zurück. Die Wehmut des Moments stand Bürgermeister Johann Winkelmaier ins Gesicht geschrieben. In dessen Obhut übergab Militärkommandant Heinz Zöllner nach deren Niederholung die Dienstflagge des Bundes. Die Kaserne habe den Menschen in der Grenzregion...

  • 28.08.15
  •  6
  •  2
Politik
Die Stadtgemeinde ist um Information bemüht und brachte eine Sonderausgabe heraus.

Von der Pflicht zur Aufgabe

Die WOCHE hat die Fakten. Unterbringung der Asylwerber läuft nach Plan. Fast zwei Wochen ist es nun her, dass die ersten Flüchtlinge in Fehring angekommen sind. In der südoststeirischen Stadt hat das Innenministerium wie mehrfach berichtet das steirische Verteilzentrum für Asylwerber in der geräumten Hadik-Kaserne einrichten lassen. Die erste Bilanz über die Unterbringung und die Organisation fällt positiv aus. Die vertraglich fixierte Höchstzahl an Flüchtlingen wird im Großen und Ganzen...

  • 24.08.15
  •  2
  •  3
Politik
Redaktionsleiter Heimo Potzinger

Flüchtlinge sind da und der Krach ist aus

MEINUNG Die ersten Flüchtlinge sind übers Wochenende in der Fehringer Hadik-Kaserne eingetroffen – ein paar Tage früher als geplant. Fürs Erste hat das Rote Kreuz vor Ort die Betreuung der Asylwerber übernommen. Die Fehringer Bevölkerung hat vom Einzug der Flüchtlinge in das Übergangsquartier nicht das Geringste mitbekommen. Die allerletzten Einmischungsversuche von außen durch ortsfremde Demonstranten und die gegen Bürgermeister und Stadtpfarrer gerichteten Diffamierungsbemühungen vor Ort...

  • 15.08.15
  •  11
  •  5
Politik
Die ersten Flüchtlinge beziehen in der Hadik-Kaserne in Fehring Quartier.

Fehring: Die ersten Flüchtlinge sind angekommen

Für Montag war die Ankunft geplant. Aufgrund des akuten Bedarfs haben die Soldaten früher Platz gemacht. Früher als geplant haben die ersten Flüchtlinge am 14. August in der Fehringer Hadik-Kaserne Quartier bezogen. In der ersten Phase wird das Rote Kreuz Betreuung und Versorgung der Asylwerber übernehmen. Übers Wochenende werden 90 Flüchtlinge im Verteilzentrum erwartet. In den letzten Tagen haben Soldaten und Bedienstete bei der Räumung der Kaserne tatkräftig Hand angelegt. Damit konnte am...

  • 14.08.15
  •  1
Politik
Stiegen vergebens auf die Barrikaden: Bundesrat Martin Weber, Kommandant Franz Kraßnitzer, LAbg. Cornelia Schweiner und Fehrings Vizebürgermeister Hans Rudolf Rath (v.l.).

Asylzentrum ist fix: Fehring bringt Opfer für die Flüchtlinge

In etwa vier Wochen treffen erste Asylwerber ein. Fehring wird steirisches "Verteilzentrum". In der Hadik-Kaserne in Fehring entsteht ein sogenanntes "Verteilzentrum" für Asylwerber. Bis zu 150 Flüchtlinge sollen in dem Übergangsquartier Platz finden. Die ersten werden in wenigen Wochen erwartet. Das Zentrum soll das Erstaufnahmezentrum in Traiskirchen entlasten. Laut Bürgermeister Johann Winkelmaier ist das Ganze nur eine Übergangslösung und auf ein Jahr befristet. Dafür soll ein Vertrag...

  • 17.07.15
  •  1
  •  1
Politik
Vor der Kaserne: Martin Weber, Franz Kraßnitzer, Cornelia Schweiner und Fehrings Vizebürgermeister Hans Rudolf Rath (v.l.).

Kaserne Fehring: Kein Platz für 400 Flüchtlinge

Verteidigungsminister Klug möchte in Österreichs Kasernen Flüchtlinge unterbringen. Genannt wurde u.a. Fehrings Hadik-Kaserne. In den Medien war von bis zu 400 Plätzen die Rede. Von der Presse hat Fehrings Bürgermeister Johann Winkelmaier von Minister Klugs Plänen erfahren. Er betont, dass 400 Menschen den Rahmen absolut sprengen würden. Er verweist auf einen Schenkungsvertrag zwischen Gemeinde und Bundesheer, der nur eine Nutzung des Geländes für militärische Zwecke vorsieht. Er lässt den...

  • 22.05.15
Lokales
Bei der Angelobung: Bürgermeister Johann Winkelmaier, LH Franz Voves und Militärkommandant Heinz Zöllner (v.l.).

Angelobung in Fehring für 120 junge Wehrmänner

In der Hadik-Kaserne feierten 120 Wehrmänner ihre Angelobung. Landeshauptmann Franz Voves hob die Wichtigkeit des Bundesheeres auch in Friedenszeiten hervor. "Als verantwortlicher Katastrophenschutzreferent der Landesregierung hat es mich natürlich zu hören gefreut, dass gerade die Ausbildung im Katastrophenschutz künftig einen besonderen Schwerpunkt erfahren wird." In dieselbe Kerbe schlug Heinz Zöllner. Gerade die Assistenzleistungen für die Katastrophenschutzeinheiten würden immer mehr an...

  • 04.12.13