Auch Einkäufe bringen Erlöse

Redaktionsleiter Heimo Potzinger

Während andere Gemeinden ihr Eigentum wie Familiensilber verscherbeln, um mit schwarzen Budgetzahlen parteipolitisches Kleingeld zu machen, kauft Fehring Liegenschaften. Das tut die Stadt nicht nur dann, wenn ihr ein Schnäppchen angetragen wird oder zugeflogen kommt, sondern außerdem, wenn die Kaufentscheidung insbesondere der Stadtentwicklung zuträglich ist (S. 4). Gleichzeitig hat die Gemeinde im Fall des Falles ihr Glück selbst in der Hand – sprich, sie kann die Prozesse zur Vitalisierung des Zentrums aktiv aus- und mitgestalten. Eine Gemeinde trägt Verantwortung in der Bereitstellung von Rahmenbedingungen zur Sicherung der Nahversorgung in den unterschiedlichsten Bereichen wie Medizin, Wohnen, Freizeit, Vereinsleben, Regionalwirtschaft oder auch Gastronomie. Fehring kommt dieser politischen Verpflichtung in vorbildlicher Weise nach. Und die Entscheidungen fallen unbürokratisch und einvernehmlich in einem angemessenen und demokratiepolitisch gesehen verträglichen Maß an zwischenparteilicher Harmonie.

Zum Beitrag

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen