Alles zum Thema Verteilzentrum

Beiträge zum Thema Verteilzentrum

Lokales
Spatenstich des DHL-Verteilzentrum im Oktober.
2 Bilder

Paket-Verteilzentrum Ennshafen
Österreichische Post AG übernimmt DHL-Paketverteilzentrum

Durch die Kooperation mit der DHL übernimmt die Österreichische Post AG das im Bau befindliche Paketverteilzentrum im Ennshafen. ENNS. Im Oktober des vergangenen Jahres erfolgte der Spatenstich für den Bau eines DHL-Verteilzentrums im Ennshafen. Auf einer Grundstücksfläche von 48.000 Quadratmeter werden eine circa 11.000 Quadratmeter große Logistikhalle sowie mehr als 1.000 Quadratmeter Bürofläche errichtet. Im Sommer soll das neue Zentrum eröffnet werden.  Kooperation DHL mit...

  • 14.03.19
  •  1
Wirtschaft
von links nach rechts: Alexander Großegger, Generalunternehmer HT Bau,
Werner Auer, Geschäftsführung Ennshafen, Alois Meir, Geschäftsführer Meir Logistik Immobilien, Landeshauptmann Stellvertreter Michael Strugl, Stefan Aulmann, Head of Operations DHL Paket Austria und Bürgermeister Franz Stefan Karlinger

Ennshafen: Spatenstich für neues DHL-Paketverteilzentrum

ENNS. Gestern, 2. Oktober, erfolgte in Enns in Anwesenheit von Landeshauptmann Stellvertreter Michael Strugl, Wirtschaftsreferent des Landes Oberösterreich, und Franz Stefan Karlinger, Bürgermeister der Stadt Enns, der Spatenstich zum Bau des nun dritten Verteilzentrums des Paketdienstleisters DHL Paket Austria. Bei der Errichtung des Verteilzentrums setzt DHL erneut auf die Meir Immobiliengruppe aus Wels. Auf einer Grundstücksfläche von 48.000 Quadratmeter werden eine ca. 11.000...

  • 03.10.18
Politik
Kontrollieren den Auszug: Johann Winkelmaier, Maximilian Koren und Franz Fartek (v.r.).

Fehring ist immer für Überraschungen gut

Zuerst Soldaten, dann Flüchtlinge – und nun eine Art WG? Hier steht die "bunteste Kaserne". Auf ein Jahr befristet war die ehemalige Hadik-Kaserne in Fehring Quartiergeber für Asylwerber aus 23 Nationen. Jetzt wird gerade geräumt. Grund: Der Vertrag mit dem Innenministerium ist am 19. August ausgelaufen. Bis das neue sogenannte Verteilzentrum in der Grazer Hergottwiesgasse in Containerbauweise errichtet ist, werden die Asylwerber von Leoben aus den Gemeinden zugewiesen. Die allerersten...

  • 29.08.16
Lokales
Die Soldaten marschierten im Gleichschritt raus aus der Hadik-Kaserne in Fehring – für immer.
2 Bilder

Hadik: Ausmarsch für immer

Die Hadik-Kaserne in Fehring ist jetzt zu. Soldaten kommen nach Feldbach und Güssing. Nun ist es endgültig: Die Hadik-Kaserne ist geschlossen. Die Truppen sind im Beisein von Bataillonskommandant Franz Kraßnitzer ausmarschiert – und kehren nicht zurück. Die Wehmut des Moments stand Bürgermeister Johann Winkelmaier ins Gesicht geschrieben. In dessen Obhut übergab Militärkommandant Heinz Zöllner nach deren Niederholung die Dienstflagge des Bundes. Die Kaserne habe den Menschen in der Grenzregion...

  • 28.08.15
  •  6
  •  2
Politik
Der Vertrag über die Befristung auf ein Jahr zwischen dem Innenministerium und der Gemeinde ging an alle Haushalte.
2 Bilder

Seriöse Infopolitik statt Protestwahn

Während Auswärtige in Fehring protestieren, treffen Einheimische Vorbereitungen. Die einen gehen in die Kirche, die anderen auf die Straße. In Fehring machten rund 50 Ortsfremde an einem Sonntagvormittag u.a. ihrem Ärger über die Unterbringung von Asylwerbern in der Hadik-Kaserne Luft. Wie berichtet, adaptiert das Innenministerium das ehemalige Kasernengelände zu einem steirischen Verteilzentrum. Der Protestzug marschierte aus der Richtung der Kaserne zu einer Kundgebung am Hauptplatz....

  • 10.08.15
  •  7
  •  1
Politik
Johann Winkelmaier hat für Fehring in der Situation das Beste ausverhandelt.

Fehring hilft den Flüchtlingen

Arbeitsplätze in Sicht. Das eine Jahr will man wirtschaftlich für sich nutzen. In der Hadik-Kaserne in Fehring entsteht ein sogenanntes "Verteilzentrum" für Asylwerber. Bis zu 150 Flüchtlinge sollen in dem Übergangsquartier Platz finden. Die ersten werden in wenigen Wochen erwartet. Laut ÖVP-Bürgermeister Johann Winkelmaier ist das Ganze nur eine Übergangslösung und auf ein Jahr befristet. Dafür soll ein Vertrag zwischen der Republik Österreich und der Gemeinde Fehring garantieren. Die...

  • 20.07.15
  •  1
Politik
Readktionsleiter Heimo Potzinger

Mitgefühl statt Selbstmitleid!

Zugegeben – die Asylpolitik ist verfehlt. Die Ministerien sind maßlos überfordert. Darüber hinaus ist die Vorgehensweise nicht vertrauenserweckend. Redet man mit der Gemeinde nicht, fühlt sich das Volk übergangen – zurecht! Schon die Reformpartner sind für ihre Kommunikationsunlust vom Wähler abgestraft worden. Daraus hätte die Bundesregierung eigentlich Lehren ziehen sollen. Und bei all der Analyse vergessen wir, dass es um Menschen in höchster Not geht, die ihre Heimat verloren haben und um...

  • 18.07.15
  •  9
  •  3
Politik
Stiegen vergebens auf die Barrikaden: Bundesrat Martin Weber, Kommandant Franz Kraßnitzer, LAbg. Cornelia Schweiner und Fehrings Vizebürgermeister Hans Rudolf Rath (v.l.).

Asylzentrum ist fix: Fehring bringt Opfer für die Flüchtlinge

In etwa vier Wochen treffen erste Asylwerber ein. Fehring wird steirisches "Verteilzentrum". In der Hadik-Kaserne in Fehring entsteht ein sogenanntes "Verteilzentrum" für Asylwerber. Bis zu 150 Flüchtlinge sollen in dem Übergangsquartier Platz finden. Die ersten werden in wenigen Wochen erwartet. Das Zentrum soll das Erstaufnahmezentrum in Traiskirchen entlasten. Laut Bürgermeister Johann Winkelmaier ist das Ganze nur eine Übergangslösung und auf ein Jahr befristet. Dafür soll ein Vertrag...

  • 17.07.15
  •  1
  •  1