Fehring: Die Kaserne wird jetzt wieder mit Leben erfüllt

Johann Winkelmaier: "Wir haben im Gemeinderat und mit den Bürgern sehr kontroversielle Diskussionen geführt."
  • Johann Winkelmaier: "Wir haben im Gemeinderat und mit den Bürgern sehr kontroversielle Diskussionen geführt."
  • hochgeladen von Heimo Potzinger

FEHRING. Nun ist es fix. Der Verein "Leben in Gemeinschaft" zieht mit seinen Mitgliedern in die aufgelassene Kaserne ein. Die Abstimmung im Gemeinderat fiel deutlicher aus als die vorangegangenen Diskussionen erwarten ließen. Lediglich Gemeinderat Thomas Heuberger (ÖVP) sollte letztlich den Beschluss nicht mittragen.
Ursprünglich hatte Bürgermeister Johann Winkelmaier um jede einzelne Stimme "gebuhlt", war für den Beschluss doch eine Zweidrittelmehrheit notwendig (die WOCHE hat berichtet). Dass schlussendlich auch SPÖ und FPÖ "mitzogen", ist u.a. dem Vertrag, der die Stadt in vielen Punkten schad- und klaglos stellt, und ferner dem geringen Widerstand aus der Bevölkerung geschuldet. In der vorangegangenen Bürgerversammlung, in der sich der Verein vorstellte, blieben kritische Fragen aus.
Ein Pachtvertrag läuft zwei Jahre, danach hat der Verein das vertraglich eingeräumte Optionsrecht auf den Kauf der Liegenschaft im Wert von über 1,8 Millionen Euro. Für die Dauer der Pacht – 15.000 Euro Pachtzins plus 15.000 Euro Optionsgebühr jährlich – ist seitens des Vereins zusätzlich eine Kaution in der Höhe von 100.000 Euro zu hinterlegen.
Die Gemeinschaft will auf dem ehemaligen Kasernengelände mit Truppenübungsplatz einen Raum mit Dorfcharakter zum Wohnen und Arbeiten für maximal 150 Menschen schaffen.
Information unter lebeningemeinschaft.jimdo.com

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige
Nicht zuletzt dank der großen Bereitschaft zum Ehrenamt ist Paldau eine liebens- und lebenswerte Gemeinde.
10

Ortsreportage Paldau
Für schöne Momente und ein besseres Leben

Der ganze Stolz von Paldau ist das neue Ortszentrum mit dem Momentum. Im Vorjahr feierte die Gemeinde die Eröffnung der Veranstaltungshalle und des Vorplatzes. Damit hatte Paldau quasi seine Mitte gefunden. PALDAU. Auch Bürgermeister Karl Konrad ist von dem im Vorjahr abgeschlossenen Megabauprojekt nach wie vor angetan. "Früher hatten wir keinen Marktplatz", nun habe das Ortszentrum endlich einen Mitte, die "Platz der Paldauer" getauft wurde. Momentum für feierliche MomenteInsgesamt 4,9...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Heimo Potzinger
Anzeige
Die Aussichtswarte ist ein richtiges Wahrzeichen.
13

St. Peter am Ottersbach
Wohlfühlgemeinde im südoststeirischen Hügelland

In den letzten Jahren ist in St. Peter am Ottersbach schon viel entwickelt worden. Die Gemeindeverantwortlichen unter Bürgermeister Reinhold Ebner haben aber für die Zukunft noch einiges geplant. ST. PETER AM OTTERSBACH. In St. Peter am Ottersbach steht der Internet-Breitbandausbau ganz oben auf der Agenda. "Breitband ist die Autobahn der Zukunft", erklärt Bürgermeister Reinhold Ebner.  Die Bauland- und Wohnraumbeschaffung ist ebenso ein wichtiger Punkt. So sind 20 Wohnungen in...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Herwig Brucker
Anzeige
Ein Blick in die Vergangenheit sind die archäologischen Grabungen am Königsberg. Sie sind zugleich eine Zukunftshoffnung.
14

Ortsreportage Tieschen
Mit der Vergangenheit in die Zukunft

Mit Geschichte, Glasfaser und dem Motto „gestern - heute - morgen“ macht sich Tieschen fit für die Zukunft. TIESCHEN. Ab sofort kann sich Tieschen als High-Tech-Zukunftsgemeinde bezeichnen. Viel wurde in den letzten Monaten gegraben, verlegt, asphaltiert, gekoppelt, eingeblasen und gespleißt. Nun können die ersten Bürger bereits mit 100 Mbit und mehr surfen. Rund 5,2 Millionen Euro wurden in den flächendeckenden Breitband-Ausbau investiert. Bis Herbst werden die Arbeiten abgeschlossen sein. Für...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Walter Schmidbauer
Du möchtest jede Woche die wichtigsten Infos aus deiner Region?
Dann melde dich für den MeinBezirk.at-Newsletter an:

Gleich anmelden

Anzeige
Feierten das Firmenjubiläum (von links): Thomas Driessen (Geschäftsführer alpha nova), Dr.in Daniela Treiber (Obfrau alpha nova) und Dr. Franz Kreiner (Rechtsanwalt, Gründungsvorstandsmitglied von alpha nova).
Video

Jubiläum
alpha nova feiert 30. Geburtstag mit neuem Imagefilm

2022 ist ein ganz besonderes Jahr für alpha nova. Das sozialwirtschaftliche Unternehmen feiert sein 30-jähriges Jubiläum – mit großartigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, einer enormen Vielfalt an kreativen Ideen und überzeugenden Konzepten. STEIERMARK. Am 21. Juni 2022 fand anlässlich des runden „Geburtstages” in der Grazer Seifenfabrik ein rauschendes Sommerfest statt. Im Rahmen des Jubiläumsfestes gab es die Premiere des neuen alpha nova Imagefilms. Dieser zeigt wer alpha nova ist, was...

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.