Hochwasserschutz

Beiträge zum Thema Hochwasserschutz

Lokales
Beim Umschneiden der Bäume gingen die Arbeiter zu schroff vor – Nach Beschwerden will die Stadt besser informieren.
12 Bilder

Haselbach
"Meine Oase ist zerstört"

Bei der Neugestaltung des Haselbachs fühlten sich viele Anrainer vor vollendete Tatsachen gestellt.  LINZ. Aufregung am Haselbach – verärgerte Anrainer wandten sich an die StadtRundschau. Wie berichtet wird der Bach im Stadtteil St. Magdalena derzeit revitalisiert. Dabei gingen die Arbeiter im Abschnitt an der Jägerstätterstraße zum Teil etwas zu schroff vor. Neben den Bäumen im Uferbereich schnitten sie irrtümlich auch Hecken und Sträucher auf Privatgrund um. "Man kommt nach der Arbeit nach...

  • 11.09.19
Lokales
Das Architekturkollektiv Gu will das U-Markt-Areal zum "attraktivsten Ort der Stadt" machen. Dazu soll eine Donauinsel samt Fußgängerbrücke über den Strom geschaffen werden.

Die besten Ideen für das U-Markt-Areal

Mehr als 120 Ideen für den Urfahranermarkt wurden auf der Plattform "Mein Linz" rege diskutiert. Auch ein Wettbewerb der Linzer Neos beschäftigte sich mit dem Areal. Eine temporäre gastronomische Nutzung zwischen Ars Electronica Center und Wildbergstraße, eine Öffnung des Geländes in Form von Sitzstufen am Ufer oder Aussichtsbahnen auch außerhalb des Jahrmarktbetriebs. Von diesen Ideen für die Nutzung des U-Markt-Areals zeigt sich Bürgermeister Klaus Luger (SP) begeistert. Von Dezember bis...

  • 21.03.18
Lokales
Ausstellung zum Thema „Donau-Hochwasser“ im Linzer Landhaus, v.l.: Initiator Gottlieb Soriat, BR Gottfried Kneifel, LH Josef Pühringer und DI Harald Kutzenberger.

Ausstellung zum Thema Hochwasserschutz

ENNS, LINZ (red). „Hochwasser minus 20 Prozent“ ist das Thema einer Bürgerinitiative, die nicht nur von Behörden etwas fordert, sondern auch selbst etwas unternimmt. Nachdem sie zuerst auf Initiative von Bundesrat-Präsident Gottfried Kneifel aus Enns im Parlament gezeigt wurde, eröffnete kürzlich Landeshauptmann Josef Pühringer die Schau im Bürgerservice des Linzer Landhauses. Da kann sich jedermann informieren, wie er Wasser in Wald und Wiesen, in Feldern und Gärten zurückhalten kann, damit...

  • 26.01.16
Lokales
2013 stand die Linzer Innenstadt unter Wasser.

Umweltressort investiert in Hochwasserschutz

LINZ (red). Nach dem Jahrhunderthochwasser von 2002 hat das Umweltressort von Landesrat Rudi Anschober ein umfassendes Hochwasserschutzprojekt auf den Weg gebracht. 563 Maßnahmen im Raum Linz, Urfahr, dem Bezirk Schärding und Rettenbrunn mit Gesamtkosten von rund 700 Millionen Euro konnten seither verwirklicht werden. Als nächstes soll der Hochwasserschutz für das Eferdinger Becken und das Obere Donautal verbessert werden. Schäden der Hochwasserkatastrophe 2013 gering Die Schutzprojekte...

  • 13.08.15
Lokales
Die Ausschussmitglieder informierten sich vor Ort.

Ortsaugenschein bei Traundammsanierung

Ausgerüstet mit Gummistiefeln informierten sich die Mitglieder des Ausschusses für Frauen, Umwelt, Natur und Bildung direkt vor Ort über die Fortschritte bei der Traundamm-Sanierung. Mehr als die Hälfte der 1,4 Kilometer langen Strecke sind bereits abgedichtet und die Arbeiten laufen auf Hochtouren. Am Damm entsteht seit Mitte Februar mithilfe spezieller Tiefbaugeräte eine Dichtwand, die in Zukunft für Sicherheit bei Hochwasser sorgt. Derzeit haben die Experten mit schwierigen...

  • 16.05.14
Lokales
Vor kurzem ist eines der größten Hochwasserschutzprojekte in Linz angelaufen – die Sanierung des Traundamms. Die  Arbeiten verlaufen entlang einer 1,4 Kilometer langen Strecke und sollen voraussichtlich im Juni 2014 beendet sein.
2 Bilder

Hochwasserschutz: Arbeiten zur Traundammsanierung angelaufen

Voll angelaufen ist seit kurzem die Sanierung des Hochwasserschutzdammes Linz-Kleinmünchen im Bereich der Traunausiedlung. Mithilfe spezieller Tiefbaugeräte wird entlang der 1,4 Kilometer langen Strecke seit kurzem eine Dichtwand im Damm errichtet, die für die betroffenen Stadtbewohner in Zukunft Sicherheit bei Hochwassersituationen bringen soll. Alle Arbeiten zur Sanierung des Traundamms werden voraussichtlich Ende Juni beendet sein. „Ich freue mich, dass die Bauarbeiten nach den...

  • 10.03.14
Lokales
5 Bilder

Millionen für den Hochwasserschutz

"Wir haben in der Landesregierung einstimmig den Beschluss gefasst, im Landtag ein Nachtragsbudget einzubringen. Die Mittel für den Hochwasserschutz als auch die Hilfe für die Betroffenen wird aufgestockt. Wie hoch das sein wird, können wir noch nicht sagen." Das sagt Landeshauptmann Josef Pühringer angesichts des Hochwassers in Oberösterreich. Den Schaden könne man noch nicht beziffern. "Er dürfte aber niedriger sein als im Jahr 2002", sagt Pühringer. Hilfsanträge können Betroffene direkt beim...

  • 03.06.13
Lokales
Durch die regelmäßig stattfindende Reinigung der Hochwasserschutzanlage soll Alt-Urfahr geschützt werden.

Hochwasserschutzanlage in Alt-Urfahr gereinigt

LINZ-URFAHR (ah). Diese Woche wurde die Reinigung und Spülung der parallel zur Hochwasserschutzanlage Alt-Urfahr-West verlaufenden Drainageleitung abgeschlossen. Dabei ging es darum, die Funktionalität der Hinterlandentwässerung des Hochwasserschutzdammes Alt-Urfahr-West zu erhalten. Das für die Spülung der Drainageleitung erforderliche Wasser wurde direkt aus der Donau geholt und die Feuerwehr der Stadt Linz stellte dafür mobile Pumpen zur Verfügung. Die Säuberungsarbeiten, die sich auf rund...

  • 29.03.12
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.