Josef Fanninger

Beiträge zum Thema Josef Fanninger

Wirtschaft
Josef Fanninger, Klima- und Energie-Modellregion-Manager sowie Geschäftsführer des Regionalverbandes.

Energiewirtschaft
Der Regionalmanager sieht Handlungsbedarf

Regionalmanager Josef Fanninger: „Der Lungau ist vom Klimawandel wahrscheinlich noch mehr betroffen als andere Regionen." LUNGAU. „Der Lungau ist vom Klimawandel wahrscheinlich noch mehr betroffen als andere Regionen", meint Josef Fanninger, Klima- und Energie-Modellregion-Manager sowie Geschäftsführer des Regionalverbandes, "da es laut Prognosen zukünftig noch längere Phasen ohne Niederschlag geben soll." Er ruft daher auf, in seinem Zuhause den Umstieg von fossilen Energieträgern...

  • 25.07.19
Politik
Josef Fanninger, Klima- und Energie-Modellregion-Manager sowie Geschäftsführer des Regionalverbandes.

Klima und Energie
"Sei nicht dumm, steig um"

Josef Fanninger von der Klima- und Energie-Modellregion Lungau: "Weg von Kohle, Gas und Öl; hin zu Pellets oder Wärmepumpen." LUNGAU. Seit eineinhalb Jahr ist der Lungau eine Klima- und Energie-Modellregion (kurz: KEM-Region). Wir haben KEM-Manager, Josef Fanninger, zu einer aktuellen Aktion – dem Lungauer Heizkessel-Casting – befragt. Warum gibt es dieses Casting? JOSEF FANNINGER: "Wir haben 2019 – längste Zeit also von fossilen auf erneuerbare Energien beim Heizen umzustellen. Weg von...

  • 15.05.19
Politik
Josef Fanninger, GF Regionalverband Lungau. (Archivfoto)

Regionalitätspreis
Ein gesamter Lebensraum wurde damals ausgezeichnet

Regionalverband Lungau erhielt für sein Projekt "Biosphärenpark" den Regionalitätspreis 2010. LUNGAU (pjw). Im Jahr 2010 hat der Regionalverband Lungau für sein Projekt "Biosphärenpark" den Regionalitätspreis der Bezirksblätter Salzburg in der Kategorie "Umwelt/erneuerbare Energie" bekommen. "Der Preis war zu dem Zeitpunkt sehr wichtig, da es eine Bestätigung für den eingeschlagenen Weg bedeutete", erinnert sich GF Josef Fanninger noch heute gut daran. Er fährt fort: "Es war ein zusätzlicher...

  • 02.10.18
Politik
V. li.: Josef Fanninger (GF Regionalverband), Herbert Eßl (Bürgermeister Mauterndorf) und Taxiunternehmer Hermann Maier.

Regionalverband verlängert Nachttaxi-Vertrag mit Maier

Das Lungauer Nachttaxi ist damit bis Ende 2020 gesichert. "Wir wollen dieses Angebot jetzt noch bekannter machen", sagt RV-GF Josef Fanninger. LUNGAU. Der Regionalverband Lungau bleibt am Thema "Mobilität für die Lungauerinnen und Lungauer" dran. Nachdem erst Anfang Sommer das Ein-Euro-Öffi-Ticket in Kombination mit der Lungau-Karte eingeführt worden war, konnte nun ein weiterer Erfolg verbucht werden: das Lungauer Nachttaxi ist bis Ende 2020 gesichert, der Regionalverband konnte den Vertrag...

  • 16.08.18
  •  1
Lokales
Josef Fanninger, GF Regionalverband: „Einsteigen, die Lungau-Karte vorweisen, einen Euro zahlen und los geht es.“

VIDEO Um einen Euro per "Öffi" von A nach B

VIDEO Mit der Lungau-Karte um einen Euro im Bezirk reisen und diverse Rabatte genießen. LUNGAU. Im Lungau kommt das Ein-Euro-Bus-Ticket. Wann? JOSEF FANNINGER: „Die Karte gilt ab 1. Juni bis 31. Oktober, täglich ab 8:30 Uhr bis Betriebsschluss.“ In die Arbeit fahren geht also nicht!? FANNINGER: „Stimmt. Unsere Zielgruppe ist der Freizeitverkehr. Für Berufstätige gibt es im Vergleich zum Privatauto sehr günstige Saison- beziehungsweise Pendlerkarten.“ Wo gilt dieses...

  • 15.05.18
Politik
Josef Fanninger, Geschäftsführer des Regionalverband Lungau – hier unterwegs mit der Murtalbahn im Rahmen einer Veranstaltung.

"Muss es stets das eigene Auto sein?"

"Wir wollen Denkanstöße liefern, über Neues informieren und auch Werbung für die Öffis machen." LUNGAU (pjw). Warum wird im Lungau erstmals ein eigener Mobilitätstag (Freitag, 12. Mai, 9:30 bis 16 Uhr, Festhalle Sankt Michael) veranstaltet? JOSEF FANNINGER: "Der Lungau ist seit heuer auch eine sogenannte Klima- und Energiemodellregion (kurz KEM), welche beim Regionalverband angesiedelt ist. Ein logischer weiterer Schritt zur Ergänzung des UNESCO-Prädikats Biosphärenpark, war der Entschluss der...

  • 10.05.17
  •  1
Wirtschaft

Gemeinden des Lungaus unterstützen die BIB

LUNGAU (pjw). Josef Fanninger, GF des Regionalverbandes Lungau: "Die Berufsinfobörse Lungau, die seit nunmehr vier Jahren im Haus für Wirtschaft, Arbeit und Bildung jährlich stattfindet, ist ein sehr wichtiger Baustein in der so oft schwierigen Orientierungsphase von jungen Menschen. Es ist wohl eine der prägendsten Entscheidungen im Leben von Jugendlichen seinen Weg zwischen 15 und 19 Jahren festzulegen, und hierbei braucht es jede Unterstützung die es geben kann. Hierbei leistet die BIB einen...

  • 20.10.15
Lokales
Regionalmanager im Lungau, Josef Fanninger.

"Der Regionalitätspreis brachte mehr Aufmerksamkeit!"

Regionalitätspreis 2010 für den Biosphärenpark Lungau – wir blicken fünf Jahre zurück! LUNGAU (pjw). Im Jahr 2010 hat der Regionalverband Lungau für sein Projekt "Biosphärenpark" den Regionalitätspreis der Bezirksblätter Salzburg in der Kategorie "Umwelt/erneuerbare Energie" bekommen. "Der Preis war zu dem Zeitpunkt sehr wichtig, da es eine Bestätigung für den eingeschlagenen Weg bedeutete", sagt Regionalmanager Josef Fanninger heute. Er fährt fort: "Es war ein zusätzlicher Impuls diesen Weg...

  • 30.09.15
  •  1
Lokales
5 Bilder

Die hölzerne Wissenskiste

MAUTERNDORF (pjw). Eine hölzerne Schatzkiste hat die Volksschule Mauterndorf letzte Woche bekommen. Josef Fanninger, Regionalmanager des Biosphärenparks Lungau, hat diese übergeben. Spielerisches Lernen Darin finden sich allerhand Wissensspiele mit Lungau-Schwerpunkten, so zum Beispiel ein "Memory" mit Motiven aus dem Biosphärenpark, ein Brettspiel mit Fragen zu den Lungauer Gemeinden, und vieles andere mehr. Der "Warzenbeißer" Auch ein Maskottchen ist in der Schatzkiste versteckt – der...

  • 17.03.15
Leute
UNESCO Biosphärenkark Salzburger Lungau

Präsentation der Ergebnisse vom 1. Lungauer BürgerInnen-Rat

Am 28. Februar und 1. März 2014 fand der 1. Lungauer BürgerInnen-Rat in Tamsweg statt. Dank der sehr engagierten Mitarbeit von Lungauer und Lungauerinnen sind sehr viele und auch teilweise überraschende Anregungen zur Weiterentwicklung des Lungaus erarbeitet worden. Die Ergebnisse werden in Form eines BürgerInnen-Cafes der Lungauer Öffentlichkeit mitgeteilt. Das öffentliche BürgerInnen-Cafe findet am Donnerstag, den 27. März von 19 – 21 Uhr im Joseph Mohr Saal in Mariapfarr...

  • 21.03.14
Leute
Josef Fanninger (re.) mit einer Abordnung an Gratulanten.

Lessacher Ehrenbürger jubiliert

Vor kurzem feierte in Lessach Altbürgermeister und Ehrenbürger der Gemeinde Josef Fanninger seinen 85. Geburtstag, wozu von Gemeinde, Pfarrgemeinde und Seniorenbund die herzlichsten Glückwünsche überbracht wurden.

  • 07.03.14
Politik
Regionalmanager Josef Fanninger will die Murtalbahn im Biosphärenpark Lungau salonfähiger machen.

Visionäre Köpfe sind gefragt

Zukunft der Murtalbahn: Auftakt-Event in Murau am 15. Februar 2013 MURAU (pjw). Für die Attraktivierung der unter stetigem Bevölkerungsschwund leidenden Bezirke Lungau und Murau soll ein Netz innovativer Mobilitätslösungen aufgebaut werden. Ausgehend von einer revitalisierten Murtalbahn soll per Carsharing, organisierte E-Mobilität, etc. am Ende jedes Dorf stündlich über das öffentliche Netz erreichbar sein. Interregionaler Diskurs Interessierte sind am 15. Februar 2013, um 15 Uhr, in den...

  • 01.02.13
Lokales
Die Kräfte des Biosphärenpark Lungau bündeln müssen Regionalmanager Fanninger und Berater Hader.

Thema Nummer eins: Tourismus

Entwicklung des Fremdenverkehrs: Chance im Biosphärenpark und klarer Auftrag für Akteure. LUNGAU/THOMATAL. Der fünfzehnte und zugleich letzte Biosphärenpark-Stammtisch fand am Freitag in Thomatal statt. Das BB Lungau zieht mit Regionalmanager Josef Fanninger und Alexander Hader (externer Berater) Bilanz. Was wollen die Biosphärenpark-Bewohner, haben Sie das bei den Stammtischen herausgefunden? FANNINGER: „Ein großes Thema in allen Gemeinden ist die touristische Weiterentwicklung. Im...

  • 05.12.12
Leute
11 Bilder

Kreative Köpfe Marke Lungau

Erste Jurysitzung der Initiative "Tu was, dann tut sich was" TAMSWEG (rec). Das Jahr der sozialen Projekte mit dem Lungau als Pilotregion 2011 für „Tu was, dann tut sich was“ steht unmittelbar bevor. Mitte Dezember kürte im Haus für Wirtschaft, Arbeit und Bildung eine prominent besetzte Jury die ersten fünfzehn Projekte der Kategorie „Gutes Arbeiten und Wirtschaften“, die von mehreren Privatstiftungen finanziell und auch mit Know-how unterstützt werden. Koordiniert vom Regionalverband Lungau...

  • 21.12.10
Wirtschaft

Ansuchen ist in Reichweite

Umfrage belegt gute Stimmung für Biosphärenpark in der Lungauer Bevölkerung – positive Signale der Salzburger Landesregierung Ende Juli startete der Student Michael Huber per beigelegtem Fragebogen im Bezirksblatt Lungau eine Umfrage zum Thema Biosphärenpark Lungau. Erste Ergebnisse belegten eine eindeutig positive Stimmung in der Bevölkerung. Nähere Details liegen seit kurzem vor. Mittlerweile hat es weitere Verhandlungen mit der Landesregierung gegeben. Noch im ersten Halbjahr 2011 will der...

  • 14.12.10
Leute
Harald Krassnitzer
3 Bilder

Promis prämieren Projekte

Erste Jurysitzung der Initiative „Tu was, dann tut sich was“ in Tamsweg Am kommenden Dienstag, dem 14. Dezember, wählt eine prominent besetzte Jury die ersten Siegerprojekte von „Tu was, dann tut sich was“. Der Lungau ist bekanntlich Pilotregion dieser Initiative für soziales Engagement von Bürgern für Bürger. Die Öffentlichkeit ist ab 20 Uhr eingeladen, sich die Projekte anzusehen und mitzudiskutieren. TAMSWEG (rec). In drei Kategorien können Lungauer Bürger Projekte einreichen, die das...

  • 06.12.10
Lokales
tuwas2
2 Bilder

Ideen aus der Region für die Region

Initiative „Tu was, dann tut sich was“ unterstützt Projekte für ein besseres Miteinander im Bezirk Tamsweg Mit einem Budget von 200.000 Euro startet der Lungau 2011 als erste „Region gelebter Menschlichkeit“ die Initiative „Tu was, dann tut sich was“. Unterstützt werden konkrete und nachhaltige Projekte von Bürgern für Mitbürger im Bezirk Tamsweg. Soziales Engagement und die Steigerung der Lebensqualität stehen im Mittelpunkt. LUNGAU (rec). Als Ideengeber für die Initiative „Tu was, dann tut...

  • 28.09.10
Lokales
LungauLandschaft

Mit Rückenwind ins neue Jahr

Gemeinden, Tourismusverbände, WK und BBK unterstützen Biosphärenpark Lungau Auch im neuen Jahr wird intensiv daran gearbeitet, für den Lungau um das UNESCO-Gütesiegel „Biosphärenpark“ anzusuchen. Die Frage nach Förderungen seitens des Landes Salzburg bedingen eine breite Basis an Zustimmung aus den Reihen der Lungauer Gemeinden und Institutionen. Nahezu alle Entscheidungsträger aus Politik, Wirtschaft und Tourismus stehen hinter dem Projekt. LUNGAU (rec). „Spätestens im ersten Halbjahr 2010...

  • 26.01.10
Lokales

Bürgermeister sagen "Ja!"

Regionalverband steht offiziell hinter Ansuchen um UNESCO-Prädikat Biosphärenpark TAMSWEG (rec). „Ich bin angetreten, noch heuer herauszufinden, ob sich der Lungau um das UNESCO-Gütesiegel Biosphärenpark bewerben will, oder nicht. Ganze acht Pongauer Gemeinden haben vor, im Frühjahr ebenfalls anzusuchen. Es wird aber nur einen Biosphärenpark in Salzburg geben. Der Lungau hat den Vorzug“, hielt der Geschäftsführer des Regionalverbandes, Josef Fanninger, bei der Sitzung in Tamsweg am Donnerstag...

  • 03.11.09
Lokales
Diskussion1
19 Bilder

Ein klares „Ja“ oder „Nein“ soll noch 2009 fallen

Bezirksblätter-Diskussion: Befürworter und Zweifler sind sich einig, dass der Lungau nur mit ausreichendem Engagement Biosphärenregion sein kann Eines kristallisierte sich bei der von den Bezirksblättern initiierten Podiumsdiskussion im Haus für Wirtschaft, Arbeit und Bildung klar heraus: Wenn der Lungau das Biosphärenprädikat erhalten soll, muss eine Entscheidung noch 2009 fallen. Die gesamte Bevölkerung soll eingebunden sein sowie Gemeinden, Tourismus, Wirtschaft und Landwirtschaft müssen an...

  • 19.05.09
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.