Alles zum Thema Kühtai

Beiträge zum Thema Kühtai

Wirtschaft
Felix Stark (JW Imst), Gregor Marberger (JW Imst), GF Philip Haslwanter, Martin Schmid (JW Imst), Thomas Höpperger (Obm. JW Imst), Walter Haid (Raika Imst)

Junge Wirtschaft Imst lud zum Schitag ins Kühtai

SILZ. Am vergangenen Samstat, den 02.03.19 trafen sich 25 JungunternehmerInnen zum Schitag der Jungen Wirtschaft Imst bei den Bergbahnen Kühtai. Geschäftsführer Mag. Philip Haslwanter präsentierte das Projekt „Zusammenschluss Kühtai & Ötz“ und gab Einblicke hinter die Kulissen der Bergbahnen. Bezirksvorsitzender Mag. Thomas Höpperger sowie die Jungunternehmer zeigten sich von der tollen Kulisse und dem großartigen Gastgeber beeindruckt.

  • 08.03.19
Lokales

Polizeimeldung
Snowboarder verletzte Mädchen aus Skischulgruppe

SILZ. Ein Belgier war am 7.3.2019 gegen 11 Uhr im Skigebiet Kühtai mit seinem Snowboard auf der roten Abfahrt unterwegs als es zur Kollision mit einem 9-jährigen deutschen Mädchen kam, die als letzte in einer Skischulgruppe unterwegs war. Beide Wintersportler kamen zu Sturz, wobei das Mädchen kurze Zeit bewusstlos liegen blieb. Nach der Erstversorgung durch die Pistenrettung wurde das Mädchen schließlich zu einem Arzt und folglich in die Klinik Innsbruck gebracht. Sie erlitt Verletzungen...

  • 08.03.19
Lokales
Auch die mediale Berichterstattung auf den Fernsehbildschirmen nimmt zu.

Zusammenschluss Hochoetz-Kühtai
Causa Zusammenschluss ist um einige Facetten reicher

Rege Diskussionen rund um Kühtai-Hochoetz: Vorwürfe und Konter, Oetzer Bürgerinitiative mischt mit. OETZ/SILZ (ps). Gerd Estermann, der Initiator der Plattform "Nein zur Zerstörung der Feldringer Böden", feuerte unlängst gegen Oliver Schwarz, GF des Tourismusverbandes Ötztal. "Ist es die Abgehobenheit der Tourismusfunktionäre oder die fehlende Sensibilität gegenüber den Anliegen vieler Menschen, die eine Diskussion so schwierig macht?", so ein Auszug eines Mails an Schwarz. Dieser ließ...

  • 04.03.19
  •  1
Sport
(vr) Philipp Haider Vereinsmeister, Clara Sibleichinger Dorf und Vereinsmeisterin, Tomas Kraiser Dorfmeister, Iris Zangerl-Walser Vizebürgermeisterin

Zirler Dorf- und Vereinsskimeisterschaft 2019
SKITRI Zirl kührt seine Vereins- und DorfskimeisterIn

Als Höhepunkt dieser schneereichen Wintersaison fand am Faschingssamstag die traditionelle Zirler Dorf- und Vereinsskimeisterschaft im Kühtai statt.  Neben dem jüngsten Teilnehmer – Max Lebitsch Jahrgang 2014- und unserem ältesten Teilnehmer – Hans Daucher Jahrgang 1946 – kämpften sich weitere 89 gemeldete Teilnehmer und Teilnehmerinnen durch den mit 25 Toren ausgeflaggten Riesentorlauf. Unter den Athletinnen und Athleten fanden sich auch bekannte Gesichter der freiwilligen Feuerwehr...

  • 02.03.19
Lokales
Geschäftsführer des Ötztal Tourismus, Oliver Schwarz lässt Vorwürfe Gerd Estermanns nicht gelten

Zusammenschluss Hochoetz-Kühtai
Oliver Schwarz lässt Vorwürfe Estermanns nicht gelten

Email von Oliver Schwarz an die Presse: Sehr geehrte Damen und Herren, anlässlich des Mails von Herrn Gerd Estermann (siehe unten) erübrigt sich – fast – jeder Kommentar zu dessen Vorgehensweise. Eine persönliche Korrespondenz als Presseaussendung zu versenden, mag vielleicht rechtlich zulässig sein, zeugt aber von sehr schlechtem Stil. Um Ihnen eine etwas differenziertere Position zu unten stehendem Schriftverkehr nachzureichen, nur ein kurzes ergänzendes Statement meinerseits: Die...

  • 28.02.19
  •  1
Lokales
Der Widerstand gegen den Zusammenschluss Kühtai - Hochoetz ist auch in den Standortgemeinden groß (Gemeindeversammlung in Silz, am 25.01.2019)
3 Bilder

Zusammenschluss Hochoetz-Kühtai
Gerd Estermann greift Oliver Schwarz, GF des Tourismusverbands an

Email von Gerd Estermann an Oliver Schwarz: Sehr geehrter Herr Schwarz, ich kenne Sie auch nicht persönlich, weiß aber, dass Sie als Geschäftsführer von Ötztal Tourismus eine öffentliche Funktion bekleiden und daher wohl auch öffentlich kontaktierbar sein sollten, ohne dass man um Ihre persönliche Zustimmung anfragen müsste. Leider muss ich feststellen, dass Sie in vielfacher Hinsicht nicht verstanden haben oder nicht verstehen wollen, worum es uns geht. Wir wollen auch keine...

  • 28.02.19
  •  1
Lokales
Mit dem Ausgraben des Verschütteten konnte erst bei Ankunft des Hubschraubers begonnen werden.
4 Bilder

Polizeimeldung
Ein Wintersportler kam in Kühtai bei einem Lawinenabgang ums Leben

Ohne Lawinenausrüstung wurde ein tschechischer Eiskletterer von einer Lawine erfasst, er konnte nur noch tot geborgen werden. SILZ/KÜHTAI. Am 23.2.2019 stiegen ein 27jähriger und ein 28jähriger tschechischer Staatsbürger mit Eiskletterausrüstung ausgestattet über die Nordwand zum 12er Kogel in Kühtai auf und über den Fußweg auf der Ostseite Richtung Speichersee Finstertal ab. In weitere Folge gingen in sehr steilem Gelände dem See entlang in Richtung Staumauer, wobei aus bisher unbekannter...

  • 24.02.19
Lokales

Vor 20 Jahren … aus der Ausgabe Nr. 9 vom 3. März 1999

Rückblick: Unzählige  Lawinen gingen im Innerpitztal, im Ötztal und Kühtai nieder. Im Pitztal, Ötztal und Kühtai normalisiert sich langsam das Leben. Im Innerpitztal ist nach zahlreichen Lawinenabgängen enormer Sachschaden zu beklagen, auch im Kühtai und im hinteren Ötztal wurde viel Wald vernichtet. Graf Karl zu Stolberg-Stolberg gibt Enwarnung: "Sämtliche Straßen sind frei befahrbar. Nach menschlichem Ermessen kann nichts mehr passieren. Am Sontag wurde im gesperrten Gebiet bei einem Abgang...

  • 21.02.19
Lokales

Polizeimeldung
Ein schwer verletzter Skifahrer im Kühtai

SILZ. Am 09.02., um 11:05 Uhr, fuhren eine 44-jährige Deutsche und ihr 45-jähriger Begleiter im Schigebiet Kühtai, Gemeindegebiet Silz, auf einer schwarz markierten Piste talwärts. Im Bereich der Bergstation des Wiesbergliftes kam es zwischen ihnen zu einer seitlichen Berührung, wodurch beide Wintersportler zu Sturz kamen. Die 44-Jährige wurde dabei schwer verletzt und musste mit dem Hubschrauber in die MedAlp nach Mils beim Imst geflogen werden. Der 45-jährige deutsche Begleiter blieb bei dem...

  • 10.02.19
Lokales

Polizeimeldung
Skiunfall mit Fahrerflucht im Skigebiet Kühtai

SILZ. Am 8. Februar, gegen 11:45 Uhr, fuhr eine 14-jährige Österreicherin mit ihrem Snowboard auf der blauen Verbindungspiste von der Talstation der Kaiserbahn zur Talstation der Hohen Mut Bahn. Unmittelbar nach der Unterführung fuhr ein unbekannter Skifahrer mit seinen Ski über das Snowboard der 14-Jährigen, wodurch diese zu Sturz kam und sich am rechten Ellenbogen unbestimmten Grades verletzte. Der Skifahrer fuhr ohne anzuhalten weiter. Nach der ärztlichen Versorgung durch einen Arzt in...

  • 09.02.19
  •  1
Lokales

Polizeimeldung
Schwer verletzter Snowboarder im Kühtai

SILZ. Am 7. Februar 2019 gegen 11:50 Uhr kam es im Skigebeit von Kühtai auf der roten Piste Nr. 13, im letzten Steilhang vor der Talstation des Alpenrosen Schleppliftes, zu einer Kollision. Ein 29-jähriger Skifahrer und ein 18-jährigen Snowboarder, beide aus Deutschland, stießen aus bisher unbekannter Ursache zusammen. Durch die Wucht des Anpralls kamen beide zu Sturz, wobei sich der 29-Jährige unbestimmten Grades und der 18-Jährige schwer verletzte. Nach erfolgter Erstversorgung durch die...

  • 08.02.19
  •  1
Sport
Kira Grünberg und Thomas Morgenstern waren bei der Aktion "SEI DABEI" im Kühtai mit dabei!
12 Bilder

Inklusion
Schneetag mit Kira Grünberg & Thomas Morgenstern

Ganze vier Tage war die Initiative "SEI DABEI" in Tirol  – u. a. im Kühtai – unterwegs.  Die Special Guests, Olympiasieger und Laureus-Botschafter Thomas Morgenstern und SEI DABEI-Schirmherrin Kira Grünberg, machten am ersten Tag im Rahmen des SEI DABEI Snowjams rund 200 Tiroler Schulkinder, egal ob mit oder ohne Beeinträchtigung, glücklich. Ex-Skiflieger Thomas Morgenstern ist bereits Stammgast beim Snowjam: das gemeinsame Skifahren mit Skibikes, Bi-Skis, Skibobs und den Adaptierten Skibobs...

  • 07.02.19
  •  1
Lokales
Präsentierten den aktuellen Projektstand: (v.l.) Hansjörg Falkner (BM Oetz und Aufsichtsratsvorsitzender Bergbahnen Hochoetz), Mario Gerber (Landtagsabgeordneter und Unternehmer im Kühtai) und Philip Haslwanter (GF Bergbahnen Kühtai).
3 Bilder

Skigebietsverbindung Kühtai-Hochoetz: Verantwortliche setzen auf umsichtige Planung und freiwillige Vorprüfungen
Skischaukel soll behutsam geplant werden

Die Bergbahnen Kühtai und Hochoetz beschäftigen sich schon seit vielen Jahren mit einer möglichen Verbindung der Skigebiete. „Besonders wichtig war es uns dabei immer, das Projekt auf Herz und Nieren zu prüfen, bevor wir für eine konkrete Entscheidung den Weg einer Umweltverträglichkeitsprüfung beschreiten“, betont Hansjörg Falkner, Bürgermeister von Oetz und Aufsichtsratsvorsitzender der Bergbahnen Hochoetz. „Da inzwischen jedoch sehr viele Informationen, die zum Teil nicht dem tatsächlichen...

  • 23.01.19
  •  1
Wirtschaft
Philip Haslwanter, Geschäftsführer der Bergbahnen Kühtai (rechts), übergab dem Silzer Bürgermeister Helmut Dablander die Unterschriften aus dem Kühtai.
2 Bilder

Zusammenschluss Hochoetz und Kühtai
Jetzt wurde eine Pro Zusammenschluss Petition ins Leben gerufen

SILZ. 37 Kühtaier Wirtschaftstreibende haben sich mit ihrer Unterschrift in einer Petition für die Skigebietserweiterung Kühtai-Hochoetz ausgesprochen. Bergbahnen-Geschäftsführer Philip Halswanter übergab diese Erklärung kürzlich dem Silzer Bürgermeister Helmut Dablander. Tenor aus dem Kühtai: „Alle stehen hinter dem Projekt, das langfristig Unternehmen sowie Arbeitsplätze in der Region absichert und das jetzt im Detail auszuarbeiten ist." Das Kühtai ist bei Tiroler Skifahrern ebenso beliebt...

  • 16.01.19
  •  1
Lokales

Polizeimeldung
Serienrippenbrüche nach Skiunfall

SILZ. Am 12.1.2019 gegen 15.00 Uhr fuhr ein 43jähriger belgischer Staatsbürger mit seinem Snowboard von der Bergstation des Hochalterliftes in Kühtai talwärts. Auf einer Seehöhe von ca 2.100 Metern fuhr er in den freien Schiraum ein, kam ohne Fremdeinwirkung zu Sturz und zog sich nach Angaben des behandelnden Arztes einen Serienrippenbruch zu. Der Verletzte wurde nach Erstversorgung in die Klinik Innsbruck eingeliefert.

  • 14.01.19
Lokales
Ein vierköpfiges TV-Team der ARD drehte für eine Doku (von 7 min) drei Tage im Umfeld der Feldringer Böden

Zusammenschluss Hochoetz-Kühtai
Feldringer Böden und Schafsjoch jetzt auch Thema im deutschen Fernsehen

MÖTZ. Der Initiator der Online-Petition "NEIN ZUR ZERSTÖRUNG VON FELDRINGER BÖDEN UND SCHAFJOCH", Dr. Gerd Estermann zeigt sich beinahe euphorisch nach der Ausstrahlung des ARD-Reports über den Erschließungsdruck in den Alpen und die aktuelle Diskussion über den geplanten Zusammenschluss Hochoetz-Kühtai. "Schon in der ersten Stunde nach der Ausstrahlung haben 300 neue UnterstützerInnen unsere Petition unterschrieben. Dutzende Emails und WhatsApp-Nachrichten sind bei uns eingegangen, sehr viele...

  • 10.01.19
  •  1
  •  1
Lokales
Leserbrief zum geplanten Zusammenschluss der Skigebiete Hochoetz und Kühtai, wobei die betroffene sensible Zone Feldringer Böden und Schafsjoch für vehementen Gegenwind sorgt.

Leserbrief: Zusammenschluss von Skigebieten
Seilbahner und Bürgermeister als Protagonisten eines absurden Theaters!

Seit die Problematik rund um den Zusammenschluss der beiden Skigebiete Oetz und Kühtai in den Medien aufgetaucht ist, wurde auf Seiten der Seil- bahnwirtschaft geschummelt und gelogen, dass sich die Balken bogen. Als erster vorgeprescht ist Andreas Perberschlager (Geschäftsführer der Oetzer Bergbahnen), der sein eigenes, bereits vor über einem Jahr eingereichte Projekt verleugnete. Sein Kompagnon Philipp Haslwanter (Geschäftsführer der Bergbahnen in Kühtai) fand dies scheinbar eine gute...

  • 02.01.19
  •  2
Sport
Lieferte beim Weltcup-Auftakt im Kühtai mit Platz Drei eine starke Vorstellung ab: Naturbahnrodler Florian Glatzl aus Navis.

Stockerplatz für Glatzl
Der Bann ist gebrochen

Florian Glatzl schaffte im Kühtai erstmals den Sprung unter die Top Drei im Naturbahnrodel-Weltcup! NAVIS/KÜHTAI. Seit Jahren galt der Naviser als mit einer der schnellsten Naturbahnrodler. Nur gelang es ihm praktisch nie, zwei konstante Läufe in einem Bewerb zu zeigen. Bis Sonntag. Nach dem ersten Durchgang zeichnete sich die Top-Platzierung bereits ab. Und Glatzl bewies diesmal Nerven. Mit ungeheurem Biss bewältigte er die äußerst schwere Bahn und landete am Ende mit nur wenigen...

  • 17.12.18
Sport
Rupert Brüggler und Tobias Angerer verwiesen die Paradepaarung der letzten Jahre (Pigneter/Clara) auf Rang zwei.
2 Bilder

Rodeln
Brüggler/Angerer feiern Sieg beim Weltcupauftakt

KÜHTAI (aho). Österreichs Weltmeister-Duo im Naturbahnrodeln mit dem Hüttauer Rupert Brüggler und dem Tiroler Tobias Angerer feierte beim Weltcupauftakt in Kühtai den Sieg. Im Doppelsitzer-Bewerb zeichnete sich bereits am Samstag ein hochspannender zweiter Durchgang am Sonntag ab, denn nach dem ersten Lauf am Vortag gab es gleich zwei Führende: Brüggler/Angerer lagen zeitgleich mit den Gesamtsiegern der letzten Saison, Patrick Pigneter/Florian Clara (ITA), auf Platz eins. „Im oberen...

  • 17.12.18
Lokales
4 Bilder

Feldringer Böden:
Emotionale Gemeinderatsitzung in Haiming

HAIMING (ps). Die mit Spannung erwartete Gemeinderatssitzung in Haiming, die weitere Vorgehensweise bezüglich des Zusammenschlusses der beiden Skigebiete Hochötz und Kühtai betreffend, ging wenig überraschend emotional über die Bühne. Schon vor Beginn der Sitzung war die beengte Platzsituation im Sitzungssaal für Bürgermeister Josef Leitner ein nicht übliches Szenario. Er war nach eigener Aussage gezwungen an die 30 Personen wieder nach Hause zu schicken, weshalb er teils beschimpft wurde....

  • 17.12.18
  •  1
Sport
Tina Unterberger in Kühtai.
3 Bilder

Naturbahn-Rodeln
Rodelfloh bei Weltcup-Auftakt in Kühtai zwei Mal am Podest

KÜHTAI. Gelungener Saisonstart für die Goiserin Tina Unterberger, die beim Auftaktrennen in Kühtai mit Platz drei im Einsitzerbewerb der Damen und Platz zwei im Teambewerb einmal mehr aufhorchen ließ. Nach dem ersten Durchgang, bei starkem Wind, lag die zierliche Rennrodlerin noch auf dem undankbaren vierten Platz, welchen sie aber dank einer rasanten Fahrt im zweiten Durchgang an die Südtirolerin Alexandra Pfattner abgeben konnte. Der Sieg selbst war fest in italienischer Hand. Evelin...

  • 17.12.18
Leute
Laura Stigger macht nicht nur am Rad, sondern auch auf der Rodel eine gute Figur.
4 Bilder

Promis hatten Spaß im Schnee

KÜHTAI (pele). Im Rahmen des Naturbahnrodel-Weltcups im Kühtai wurde heuer erstmals auch ein Prominenten-Wettbewerb ausgetragen. Die Teilenehmer mussten zunächst mit der Rodel unterm Arm einen Berghang hoch laufen, dann mit dem Sportgerät wieder talwärts flitzen, um denn mit erhöhtem Puls mit Laser-Gewehren auf Scheiben zu schießen. Mit von der Partie waren unter anderem Rad-Ass Laura Stigger, Eishockey-Crack Patrick Mössmer, Rodelverbands-Präsident Markus Prock, die beiden Ex-Rodler Andreas...

  • 16.12.18
Sport
Thomas Kammerlander startete mir Rang zwei erfolgreich in die neue Weltcupsaison.
5 Bilder

Thomas Kammerlander und Florian Glatzl mussten sich im Kühtai nur Alex Gruber beugen
Zwei Tiroler am Podest

KÜHTAI (pele). Was für ein Auftakt in den Weltcup-Winter der Naturbahnrodler. Der Start-Event im Kühtai hatte wieder einmal alles geboten, was diesen Sport so attraktiv macht. Am Beginn stand die Entscheidung im Doppel-Bewerb. Nach Lauf eins am Sonntag hatten Rupert Brüggler aus Salzburg und Florian Angerer aus dem Zillertal ex equo mit den Südtirolern Parick Pigneter und Florian Clara geführt. Alles lief also auf einen Hundertstelkrimi hinaus. Doch die Österreicher, die im...

  • 16.12.18