Alles zum Thema MA45

Beiträge zum Thema MA45

Lokales
Die Schafe sind auf der Donauinsel als natürliche Rasenmäher im Einsatz.

Donauinsel
Nachwuchs bei den Mähschafen

Im Rahmen eines EU-Projekts sind derzeit 50 Schafe auf der Donauinsel als natürliche Rasenmäher eingesetzt. Nun gibt es Nachwuchs. DONAUSTADT. Schäfer und Projektleiter Reinhard Maniszewska ist überglücklich. In den vergangenen zwei Wochen kamen sechs Lämmer auf die Welt. Das Jüngste ist erst zwei Tage alt. "Alle Jungtiere sind gesund und fühlen sich wohl auf der Donauinsel", strahlt Maniszewska. Weiterer Nachwuchs wird außerdem noch erwartet. Vorerst bleiben die Tiere beim Rest der...

  • 09.08.19
  •  1
Lokales
Der Pappelteich zeigt sich wieder von seiner idyllischen Seite. Dank der Anstrengungen der MA 45.
4 Bilder

Pappelteich
Liesings Idyll erholt sich

Viele Liesinger machen sich Sorgen um ihren Pappelteich. Jetzt darf Entwarnung gegeben werden. LIESING. Der Pappelteich entstand vermutlich im 19. Jahrhundert als Tümpel. Regen- und Schmelzwasser sammelten sich in einer Senke der Wienerwaldwiese. Bis heute ist er ein beliebtes Ziel der Liesinger, die diesen romantischen Platz lieben. 2018 gab es aber Grund zur Sorge. Aufgrund der hohen Temperaturen trocknete der Teich aus (die bz berichtete). Die MA 45 (Wiener Gewässer) reagierte rasch...

  • 24.06.19
  •  1
  •  2
Lokales
Ein Schwan brütet, der andere wacht.
4 Bilder

Küken bei Schwänen im Wienfluss
Erstes Küken gesichtet

Die Schwäne brüten nun schon seit Wochen im Bett des Wien-Flusses nahe der Marxer Brücke. Die MA 45 hat vorsorglich einen Wall um das vom Hochwasser gefährdete Nest gebaut, der bisher vorbildlich gehalten hat! Heute, am 7. Mai konnte ich das erste geschlüpfte Küken erspähen! Harte Zeiten für die Schwäne - Krähen und Ratten haben es auf die Küken abgesehen.  Ein Schwan brütet und hütet die Küken, der andere wacht und verteidigt das Nest.  Es wäre schön, wenn Passanten es unterließen, Futter...

  • 07.05.19
  •  3
  •  2
Lokales
Der Wienfluss bietet seltenen Tieren eine Heimat.
3 Bilder

Wienfluss: Vom Rinnsal zur urbanen Grünoase

Acht Fischarten sowie 60 Arten wirbelloser Tiere leben seit einer Renaturierung im Abschnitt zwischen Nikolaisteg und Halterbachmündung. HIETZING/PENZING. Im Herbst 2013 griffen Mitarbeiter der MA 45 Wiener Gewässer und Studierende der Universität für Bodenkultur (BOKU) zu Gummistiefel und Spaten. Mit dem Ziel einer Renaturierung sollte das rund 300 Meter lange Teilstück des Wienflusses zwischen Nikolaisteg und Halterbachmündung umgestaltet werden. An vorderster Stelle stand dabei die...

  • 27.06.17
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.