Martin Krumschnabel

Beiträge zum Thema Martin Krumschnabel

Kufsteins Bgm. Martin Krumschnabel, der Künstler Isidor Winkler und Kulturreferent Klaus Reitberger (v.l.) präsentieren die neue Statue an der Innpromenade.
Aktion 12

Kunstwerk
Kufstein enthüllt "Perle" vor Altstadt

Kunstwerk von Isidor Winkler wurde in der Römerhofgasse am Festungslift-Vorplatz präsentiert: Metallstatue erinnert an Kufsteinlied-Komponisten Karl Ganzer.  KUFSTEIN. Viele kennen sie, die Perle Tirols und "ihre" Melodie. Das 1947 von dem Tiroler Karl Ganzer komponierte "Kufsteiner Lied" hat es von der Festungsstadt hinaus bis in die weite Welt geschafft. Eine metallene Hommage an den Komponisten und das bekannte volkstümliche Lied schuf jetzt der Künstler Isidor Winkler im Auftrag der Stadt...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Barbara Fluckinger
Kulturreferent Klaus Reitberger, Bgm. Martin Krumschnabel und Kulturbeauftragter Bernhard Sieberer (v.l.) freuen sich auf die Veranstaltungen im Kulturjahr 2021/2022.
2

Veranstaltungen
Kufstein präsentiert vielfältiges Kulturprogramm

Das Kulturprogramm 2021/2022 beinhaltet insgesamt 24 Veranstaltungen an unterschiedlichen Austragungsorten. Darunter sind klassische Konzertabende, Theatervorführungen und Gesprächsreihen.  KUFSTEIN. Die Stadt Kufstein hat am Freitag, den 10. September ihr Kulturprogramm vorgestellt. Dieses beinhaltet verschiedenste Genres – vom klassischen Konzert bis zu intellektuellen Gesprächen mit Expertinnen und Experten. Mit diesem abwechslungsreichen Mix möchte man möglichst viele Bürgerinnen und Bürger...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Christoph Klausner
Die Stadt Kufstein startete ein Gewinnspiel für 12- bis 24-jährige Bürger – wer sich impfen ließ oder lässt, kann mitmachen.
3

Politik
Kufsteiner Impfaktion mit Gewinnspiel bleibt nicht ohne Kritik

Stadt startete in sozialen Medien Gewinnspiel-Aktion für 12- bis 24-Jährige. Kufsteiner FPÖ kritisiert Schritt und fordert sofortigen Stopp.  KUFSTEIN. Die Stadt Kufstein hat im August eine besondere Impfaktion gestartet. Kufsteiner Bürger und Bürgerinnen zwischen 12 und 24 Jahren haben noch bis 31. August 2021 die Möglichkeit, an einem Gewinnspiel der Stadt teilzunehmen – wenn sie geimpft sind oder einen der nächsten Impftermine in Kufstein wahrnehmen. Zu gewinnen gab es dabei drei "Air Pods...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Barbara Fluckinger
Vorstands-Vorsitzender Michael Misslinger, Bgm. Martin Krumschnabel und Vorstand Michael Rieser (v.l.) bei der Scheckübergabe.

Hochwasser
Raiffeisen Bezirksbank Kufstein spendet 5.000 Euro

Spendenscheck über 5.000 Euro an Bürgermeister Martin Krumschnabel in Kufstein überreicht.  KUFSTEIN. Das Hochwasser hat die Stadt Kufstein am Wochenende vom 17. Juli stark getroffen. Keller, Tiefgaragen, Geschäfte und auch Wohnungen wurden überschwemmt. Die Raiffeisen Bezirksbank Kufstein hilft schnell und unbürokratisch mit einem Spendenbetrag in Höhe von 5.000 Euro. „250 Schadensmeldungen, davon 170 Ansuchen für den Katastrophenfonds sind inzwischen beim Stadtamt eingegangen. Im ersten...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Barbara Fluckinger
Kufstein setzt wegen Verklausungen auf schnelle Maßnahmen und forderte das Bundesheer für einen Assistenzeinsatz an.
14

Hochwasserschutz
Kufstein fordert Bundesheer für Assistenzeinsatz an

Stadt setzt Sofortmaßnahmen: Verklauste Bachläufe sollen so schnell wie möglich frei gemacht werden.  KUFSTEIN. Nach dem Hochwasser könnte in Kufstein auch "vor" dem Hochwasser sein. Im Zuge der starken Regenfälle am 17. und 18. Juli kam es in der Festungsstadt zu Murenabgängen, überfluteten Kellern und Tiefgaragen. Auch der teilweise unterirdisch verlaufende Mitterndorfer Bach ist nun durch das Hochwasser mit Schutt und Holz verklaust. Würden nun neue Regenmassen kommen, bestünde Gefahr für...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Barbara Fluckinger
Der Kufsteiner Gemeinderat stimmte in seiner jüngsten Sitzung einem neuen Leitbild für den Forst im Kaisertal zu. Dabei ging es auch um die Bewirtschaftung des Waldes.
6

Forstbetrieb
Im Kufsteiner Kaisertal wird es nicht ganz ruhig

Kufsteiner Gemeinderat legt in seiner letzten Sitzung neues Leitbild für das Kaisertal fest. Komplett ruhig gestellt wird der Wald jedoch nicht: Eine einzelne Entnahme von Bäumen dürfte weiterhin stattfinden.  KUFSTEIN. Ruhig ist es im Wald des Kaisertals seit langem nicht. Kritik zur Forstbewirtschaftung des Kaisertals durch die Stadtwerke kam in der jüngsten Vergangenheit von mehreren Seiten im Kufsteiner Gemeinderat. Auch die Staatsanwaltschaft forschte im Kaisertal nach, stellte ihre...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Barbara Fluckinger
Am Oberen Stadtplatz in Kufstein wird eine Begegnungszone eingeführt, auf der Innbrücke kommt ein "Zwanziger". Das hat der Kufsteiner Gemeinderat in seiner letzten Sitzung mehrheitlich beschlossen.
Aktion 14

Gemeinderat
Kufstein sagt "Ja" zu Begegnungszone und Zwanziger

"Flickwerk" in der Stadt soll mit einer Begegnungszone am Oberen Stadtplatz und einem Zwanziger auf der Innbrücke beseitigt werden. KUFSTEIN. Zwanziger oder Begegnungszone? Darüber diskutierten die Kufsteiner Gemeinderäte bei der letzten Sitzung am Mittwoch, den 7. Juli im Kultur Quartier in Kufstein. Dass im "Flickwerk" der Begegnungszonen und unterschiedlichen Geschwindigkeitsbegrenzungen im Zentrum der Stadt eine Änderung notwendig war, darüber war man sich wohl einig. Unterschiedliche...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Barbara Fluckinger
Noch bis 31. August steht die Kufstein Arena als Impfzentrum zur Verfügung. Einen Ersatz hat das Land Tirol bis dato noch nicht präsentiert. Es heißt also warten.
Aktion 3

Coronavirus
Impfzentrum Kufstein schließt Ende August seine Pforten

Kufstein erteilte Land Absage zu Weiterführung der Arena als Impfzentrum: Basketballkörbe sollen errichtet werden, Schüler und Vereine sollen wieder in die Arena dürfen. Bürger von Gemeinden abseits Kufstein brauchen nun fürs Impfen eine andere "Lösung".  KUFSTEIN. Warteschlangen sind dieser Tage ob der noch laufenden Impfaktion vor der Kufstein Arena ein nicht ungewöhnliches Bild. Ebenfalls in der Wartschlange befanden sich deswegen auch die Basketballer sowie Kufsteiner Schüler und...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Barbara Fluckinger
Der bunte Zebrastreifen vor dem Inntalcenter in Kufstein soll für Toleranz und Weltoffenheit stehen, erregt aber auch einige Gemüter.
Aktion 5

LGBTIQ
Bunter Kufsteiner Zebrastreifen fordert Diskussion

Stadtrat genehmigte bunten Schutzweg bei Inntalcenter als Zeichen für die LGBTQIA-Community – das führt zu Diskussionen in sozialen Netzwerken sowie Kritik seitens der FPÖ.  KUFSTEIN (bfl). Er ist bunt und sollte eigentlich ein Zeichen von Weltoffenheit sein: Beim Inntalcenter in Kufstein laufen Fußgänger nun über einen Regenbogen-Zebrastreifen, der vom Kufsteiner Stadtrat genehmigt wurde. Hintergrund ist der "Pride Month", der im Juni gefeiert wird, und welcher mit Paraden, Protestaktionen...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Barbara Fluckinger
Projekt-Initiator Andreas Falschlunger, Autor Andreas Exenberger und Kufsteins Bürgermeister Martin Krumschnabel (v.l.) präsentieren den vierten Band der Edition Kufstein.
7

Projekt
Stadt Kufstein präsentiert Buch über ihre Wirtschaftsgeschichte

Das mehrjährige Projekt "Kufstein schreibt Stadtgeschichte" ist nun um einen Band reicher. Autor Andreas Exenberger beschreibt im vierten Band, wie es in Kufstein von 1950 bis 2000 wirtschaftlich "bergauf" ging. KUFSTEIN (bfl). "Die Zeit schreitet voran und der Tag der Veröffentlichung des Stadtalbums rückt immer näher" – mit diesen Worten eröffnete Kufsteins Bürgermeister Martin Krumschnabel die Präsentation des vierten Bandes der "Edition Kufstein" im städtischen Rathaus. Die Festungsstadt...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Barbara Fluckinger
Das Thema Baumschutzgesetz beschäftigt nicht nur den Kufsteiner Gemeinderat.
2

Stadtpolitik
Laute Rufe nach Baumschutzgesetz in Kufstein

In Kufstein dreht sich alles um die Bäume. Ein Baumschutzgesetz soll her, dafür kämpfen einige Fraktionen. Diskussionen gibt es trotzdem. KUFSTEIN (red). Stadtrat Stefan Hohenauer von den Parteifreien brachte bei der Kufsteiner Gemeinderatssitzung am 2. Juni einen Antrag ein, in dem der Tiroler Landtag aufgefordert wird, ein Baumschutzgesetz für Tirol zu erstellen und zu erlassen. Dies soll unabhängig davon sein ob sich ein Baum auf einem privaten Grundstück oder im öffentlichen Raum befinde....

  • Tirol
  • Kufstein
  • Magdalena Gredler
Bauhof-Mitarbeiter Christian Flatschart, Betriebsleiter Thomas Guglberger, Bürgermeister Martin Krumschnabel und Stadtamtsdirektorin Fiona Arnold (v.l.) bei der Übergabe des neuen Fahrzeugs.
2

Kehrmaschine
Neues Fahrzeug für das Kufsteiner Bauhof-Team

Die neue Kehrmaschine wird die Mitarbeiter des Bauhofs der Stadtgemeinde Kufstein bei der Straßenreinigung und beim Winterdienst unterstützen. Das ausrangierte Gefährt war nun 22 Jahre im Dienst und wird nun ausgetauscht. KUFSTEIN (red). Der Bauhof der Stadtgemeinde Kufstein verfügt seit dieser Woche über ein neues Fahrzeug. Der alte Lkw wird aus wirtschaftlichen und ökologischen Gründen ersetzt. Die neue Kehrmaschine mit absetzbarem Wechselgerät für die Straßenreinigung im Sommer, und...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Magdalena Gredler
Das Offene Grüne Forum Kufstein legte bei der jüngsten Gemeinderatssitzung einen Antrag zum Wave vor: Auch die Stadt Kufstein sollte einen Beitrag zur Sanierung und Erhaltung eines Hallenbads in Wörgl beitragen.
5

Zukunftsfrage
Wörgler Wave ist auch für Kufsteins Gemeinderat ein Thema

Grüne stellen Antrag: Kufsteiner Bürgermeister soll Kontakt mit Bgm. Hedi Wechner suchen und sich für Erhalt eines Hallenbades am Wörgler Standort einsetzen. KUFSTEIN (bfl). Die Zukunft der stark sanierungsbedürftigen und vor einem möglichen endgültigen "Aus" stehenden Wörgler Wasserwelt ist auch für Kufstein relevant. Das Offene Grüne Forum (OGF) stellte zu deren Rettung in der jüngsten Kufsteiner Gemeinderatssitzung vom 31. März einen dringlichen Antrag. Gemeinderätin Victoria da Costa (OGF)...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Barbara Fluckinger
Zwei Beiträge im aktuellen Kufsteiner Stadtmagazin sorgen nun für ein indirektes politisches Streitgespräch zwischen Parteifreien und Grünen. Beide Seiten werfen sich gegenseitig unter anderem Populismus vor.
Aktion 6

Politik
UPDATE: Stadtmagazin-Beiträge fordern Grüne Kritik in Kufstein

Kufsteiner Parteifreie und Grüne liefern sich derzeit über das Stadtmagazin sowie Presseaussendungen einen politischen Schlagabtausch. Es geht dabei vor allem um Parkgebühren, Klimapolitik und die Causa Kaisertal.  KUFSTEIN (bfl). Es sind Stadtmagazin-Beiträge, die derzeit für Diskussionen innerhalb der politischen Landschaft in Kufstein sorgen. Bürgermeister Martin Krumschnabel und Stadtrat Stefan Hohenauer äußerten sich in der aktuellen Ausgabe des Kufsteiner Stadtmagazins in einem Beitrag...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Barbara Fluckinger
Coronabedingt konnte die Schlüsselübergabe nur eingeschränkt stattfinden, Freude herrschte trotzdem bei Kufsteins Vize-Bgm. Brigitta Klein, Bürgermeister Martin Krumschnabel, Architekten, Bewohnern und NHT-Geschäftsführer Hannes Gschwentner (v.l.).
Video 8

Projekt
NHT übergab erneut Schlüssel in Kufsteiner Südtiroler Siedlung – mit Video

51 Mietwohnungen aus der zweiten Baustufe wurden am Freitag in Kufstein übergeben. Insgesamt drei weitere Baukörper wurden in der Siedlung fertiggestellt.  KUFSTEIN (bfl). Der nächste Bauabschnitt in der Kufsteiner Südtiroler Siedlung ist abgeschlossen. Am Freitag, den 26. März konnte die Neue Heimat Tirol dort erneut Schlüssel übergeben und damit, wie es NHT-Geschäftsführer Hannes Gschwentner formulierte, einen wichtigen Beitrag für das Wohnen in der Bezirkshauptstadt leisten. 51 Mietwohnungen...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Barbara Fluckinger
Der Pfarrplatz von Kufstein zwischen Dreifaltigkeitskirche (li.) und Stadtpfarrkirche St. Vitus (re.). Kirchgänger haben hier einiges an Steigung zu absolvieren.
Aktion 2

Neue Idee
Kufstein sucht den besten Aufstieg zum Kirchplatz

Der Gang zum Kirchplatz ist in Kufstein ein steiler: Walter J. Mayr schlägt vor, das Kinkdenkmal zu entfernen und von dort einen Aufzug vom Oberen Stadtplatz zur Kirche zu bauen. Bgm. Martin Krumschnabel ist vorerst für die aktuelle Lösung über den Treppenlift im Rathaus.  KUFSTEIN (bfl). Kirchgänger in Kufstein müssen einige Stufen oder einige Meter an steiler Steigung erklimmen, bevor sie sich – wenn erlaubt – auf den Kirchenbänken der Stadtpfarre St. Vitus ausruhen dürfen. Für Menschen mit...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Barbara Fluckinger
Die Kufsteiner Gemeinderätin Birgit Obermüller nimmt Stellung zu aktuellen und laufenden Aussagen des Bürgermeisters. Sie fordert weiterhin Aufklärung rund um die Causa Kaisertal.
4

Kaisertal
Kufsteiner Gemeinderätin Obermüller fordert weiter Aufklärung

Die NEOS-Gemeinderätin ortet noch Aufklärungsbedarf in der Angelegenheit des Güllegruben-Abrisses bei der Hechleitalm im Kufsteiner Kaisertal und verteidigt ihr Vorgehen in einer Stellungnahme.  KUFSTEIN (red). Die Staatsanwaltschaft hat die Ermittlungen rund um die Entleerung der Hechleitalm-Güllegrube im Kaisertal Mitte Februar eingestellt (die BEZIRKSBLÄTTER berichteten). Für Kufsteins Bürgermeister Martin Krumschnabel nicht nur ein Schritt, den er bereits "erwartet" hatte, er forderte im...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Barbara Fluckinger
Der Kufsteiner Gemeinderat diskutierte darüber, wie der Turnsaal sowie die WC-Anlage im neuen FH-Gebäude erworben werden sollen.
8

Gemeinderat
Kufstein erwirbt Turnsaal und WC-Anlage in neuem FH-Gebäude

Gemeinderat sagt mehrheitlich ja zu Kauf- und Wohnungseigentumsvertrag mit Fachhochschul Errichtungs GmbH – bezahlt wird vorerst in Raten, an die Fachhochschule. KUFSTEIN (bfl). Die Stadt Kufstein hat sich dafür entschieden, nun den Turnsaal und die WC-Anlage des neuen Fachhochschul-Gebäudes zu erwerben. Wie und ob sie das zum jetzigen Zeitpunkt tun sollte und ob man sich Geld zur Finanzierung ausleihen sollte – darüber war man sich im Kufsteiner Gemeinderat vor dem Beschluss jedoch nicht ganz...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Barbara Fluckinger
Kufsteins Bgm. Martin Krumschnabel stellte in der jüngsten Gemeinderatssitzung klar, dass weder die Stadt noch er selbst die Verschwörungstheorien geschalten hätten.
4

Kritik
Kufsteiner Werbeflächen blitzen mit Verschwörungstheorien

Verschwörungstheorien und Werbung gegen Corona-Impfung auf Kufsteiner Werbeflächen bringen Kritik von der Jungen Generation Unterland in der neuen SPÖ. Bgm. Martin Krumschnabel stellt klar: Die Schaltungen stammen nicht von der Stadt.  KUFSTEIN (bfl/red). Die Stadt Kufstein bietet städtische, digitale Werbeflächen für verschiedene Unternehmen an – so auch auf den "Kufsteiner Screens". Eine Bürgerinitiative, die jeden Montag gegen die Corona-Maßnahmen in Kufstein protestiert, machte sich das nun...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Barbara Fluckinger
Die letzte Kufsteiner Gemeinderatssitzung forderte einen verbalen Schlagabtausch – vorwiegend zwischen Bgm. Martin Krumschnabel und GR Birgit Obermüller. Das Thema: das vermeintlich sinkende Niveau in den Sitzungen.
6

Politik
Schlagabtausch um "sinkendes Niveau" im Kufsteiner Gemeinderat

Obermüller nimmt Stellung zu Äußerungen von Bgm. Krumschnabel im Stadtmagazin wegen "sinkendem Niveau" im Gemeinderat. Anschließende Debatte mündet in verbale Auseinandersetzung rund um "Schubi-Du" sowie grüne Anfragen im vermeintlichen Anklagestil.  KUFSTEIN (bfl). Es waren harschte Töne, die gegen Ende der jüngsten Kufsteiner Gemeinderatssitzung am Mittwoch, den 3. Februar durch den Saal des Kultur Quartiers hallten. Gemeinderätin (GR) Birgit Obermüller (NEOS) sprach beim Punkt "Allfälliges"...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Barbara Fluckinger
Die Gülleentsorgung beim Abriss der Hechleitalm im Kaisertal war erneut ein Thema im Kufsteiner Gemeinderat.
5

Debatte
Gemeinderatssitzung bringt erneutes Rascheln im Kufsteiner Forst

Weitere Debatte um die Gülleentsorgung im Kaisertal: GR Birgit Obermüller vermisst "Unrechtsbewusstsein" von Bürgermeister und fordert Aufklärung. Krumschnabel kritisiert Vorverurteilung der Stadtwerke: Laut ihm gibt es ein Foto, das eine leere Güllegrube zeigt.  KUFSTEIN (bfl). Es knistert wieder im Forst des Kufsteiner Kaisertals. Grund dafür war eine hitzige Debatte in der Kufsteiner Gemeinderatssitzung vom Mittwoch, den 3. Februar im Kultur Quartier. "Das sind Fantasiegebilde, die ihr da...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Barbara Fluckinger
Das Gebäude in der Kinkstraße, in dem sich derzeit das Nähmaschinenmuseum befindet, hätte per Schenkung an die Stadt Kufstein gehen sollen. Gekommen ist es anders.
8

Kinkstraße
Aufregung um "verschenktes" Haus in Kufstein

Schenkung von Madersperger-Haus in Kinkstraße an Kufstein findet nun doch nicht statt. Opposition ortet "verschenktes Volksvermögen", weil die Stadt ihrer Ansicht nach zu zögerlich handelte. Bgm. Krumschnabel ist "nicht unglücklich" darüber, dass das Haus von einem Privaten gekauft wurde.  KUFSTEIN (bfl/red). Es ist ein Haus, ausgerechnet im Herzen der Stadt Kufstein, das derzeit für Wirbel sorgt. Das Gebäude, das in der Kinkstraße liegt, beheimatet derzeit auch das Nähmaschinenmuseum...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Barbara Fluckinger
Die Mautbefreiung bis Kufstein-Süd trat mit 15. Dezember 2019 in Kraft. Ein nun vorliegender Bericht der Asfinag zweifelt nun aber die Tragweite der erhofften positiven Auswirkungen durch die Vignettenbefreiung an.  (Symbolfoto)
Aktion 7

Asfinag
Bericht zieht dauerhafte Mautbefreiung bei Kufstein in Zweifel

Asfinag legt Studie zu Vignettenfreiheit auf A12 bei Kufstein vor. Bis zu knapp 37 Prozent weniger Verkehr am Landesstraßennetz und einigerorts höhere Verkehrsströme wegen mehr Urlaubern. Studie sieht Zweck der Mautbefreiung jedoch nicht erreicht. Beurteilung aber wegen coronabedingt veränderter Verkehrslage ab März 2020 problematisch.  KUFSTEIN (bfl). Groß war die Freude im Bezirk über die im Parlament beschlossene Mautfreiheit für die A12 bei Kufstein noch im November 2019. Mit 15. Dezember...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Barbara Fluckinger
Kufsteins Bürgermeister Martin Krumschnabel setzt sich in einer Videobotschaft für die Menschen auf Lesbos/Griechenland ein.
1 2

Lesbos/Griechenland
Bürgermeister im Bezirk Kufstein setzen sich für Flüchtlinge ein

Die Lage auf Lesbos in Griechenland ist Ernst und vor allem menschenunwürdig. Es sind entsetzliche Bilder die uns alle bisher erreicht haben. Wörgls und Kufsteins Gemeindeoberhäupter setzten sich jetzt für die Menschen dort ein.  WÖRGL, KUFSTEIN (red). Die Wörgler Bürgermeisterin Hedi Wechner und Kufsteins Bürgermeister Martin Krumschnabel setzten sich dafür ein, das Leid und die Not der Menschen im Flüchtlingslager auf Lesbos/Griechenland zu lindern. Wechner's Brief an die Regierung Die Bürger...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Magdalena Gredler

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.