Alles zum Thema Mausohr

Beiträge zum Thema Mausohr

Lokales
© Josef Wadl

Putzaktion im Schloss Frein

Am Samstag, 10.2.2018, haben Mitglieder der Naturschutzbund-Ortsgruppe Frankenburg 10 Säcke Fledermauskot vom Dachboden des Schlosses Frein entfernt. Am Dachboden des Schlosses ziehen jeden Sommer etwa 800 Weibchen ihre Jungen groß. Damit ist die Wochenstube in Frankenburg eine der fünf größten Kolonien der Mausohren in Oberösterreich und deshalb besonders schützenswert. Schloss Frein wird momentan mit Bedacht auf Erhalt der bedeutenden Fledermauskolonie saniert. Da die Fledermäuse den Winter...

  • 13.02.18
Lokales
© Josef Wadl
2 Bilder

Herbstputz in Mausohr-Wochenstube

Das Mausohr ist mit einer Flügelspannweite von rund 40 Zentimetern die größte heimische Fledermausart. Über 300 Mausohr-Weibchen ziehen jeden Sommer im Dachboden des Schloss Frein in Frankenburg ihre Jungen groß. Das hinterlässt Spuren, die von Zeit zu Zeit beseitigt werden müssen. Bei einer Putzaktion der Naturschutzbund-Ortsgruppe Frankenburg wurden Mitte Oktober 176 kg feinster Fledermausguano „geerntet“. In der warmen Jahreszeit verlassen die gewandten Flugkünstler allabendlich den...

  • 21.10.16
Lokales
10 Bilder

Großes Mausohr lag zwei Stunden im OP

Herbert "Dr. Dolittle" Schramm pflegt verletzte Fledermaus. BEZIRK NEUNKIRCHEN. Der Putzmannsdorfer Tierarzt und Biologe Dr. Herbert Schramm hat sich als Retter von Amphibien und Fledermäusen bereits einen Namen gemacht. Vor kurzem brachte ihm eine Ternitzerin eine Fledermaus der Gattung "Großes Mausohr". Schramm: "Sie hatte einen Unterarmbruch. Ich habe sie mit einer Insektennadel zwei Stunden lang operiert." Für die Dauer des Eingriffes wurde der kleine Patient mit einer Inhalationsnarkose...

  • 28.04.16
Lokales
© Simone Pysarczuk
3 Bilder

Vorfrühlingsputz in Batwomen’s Sommerdomizil

Naturschutzbund führte Fledermausguano-Putzaktion in Meggenhofen in Zusammenarbeit mit der KFFÖ durch! Etwa 100 Mausohr-Weibchen ziehen jeden Sommer im Dachboden der Kirche von Meggenhofen ihre Jungen groß. Das hinterlässt Spuren, die von Zeit zu Zeit beseitigt werden müssen. Im Spätwinter sind die Fledermausdamen noch nicht in ihr Sommerquartier zurückgekehrt und der Kot kann entfernt werden, ohne die Tiere zu stören. Bei der Fledermausguano-Putzaktion wurden über 100 kg Fledermauskot...

  • 10.02.13