Alles zum Thema Natalie Prüggler

Beiträge zum Thema Natalie Prüggler

Lokales
 Übergabe der Schlammpumpe für den Katastropheneinsatz durch Bürgermeister Werner Schwab und KLAR! Managerin Natalie Prüggler.
2 Bilder

Neue Katastrophenausrüstung für die KLAR! Gemeinden

Im August 2017 wurden das Ennstal von einer verheerenden Unwetterkatastrophe heimgesucht. Die Schäden im Katastrophengebiet, darunter auch die KLAR! Gemeinden Öblarn und Sölk, waren enorm. Den Gemeinden bleibt keine Wahl, sie müssen sich bestmöglich an die Auswirkungen des Klimawandels anpassen. Die KLAR! Zukunftsregion Ennstal konnte jetzt im Rahmen des Projektschwerpunkts „Katastrophenschutz“ die Ortsfeuerwehren der Mitgliedsgemeinden bei der Anschaffung der Katastrophenausrüstung finanziell...

  • 14.08.19
Lokales
Ziel ist es, Kinder für den Klimawandel zu sensibilisieren.
3 Bilder

Früh übt sich wer ein Klimaschützer werden möchte

Der Abschluss der Klimawandel- und Anpassungs-Workshops fand im Kindergarten Öblarn statt. Die Rolle von Bildungseinrichtungen im Bereich Klimaschutz wird immer wichtiger, denn dort werden nicht nur die Verbraucher sondern auch die Verantwortlichen der Zukunft ausgebildet. In der Modellregion "Klar!Zukunftsregion Ennstal" der Gemeinden Öblarn, Sölk und Michaelerberg-Pruggern werden daher in den Kindergärten und Schulen, in enger Zusammenarbeit mit dem Klimabündnis Steiermark, Klimawandel...

  • 21.06.19
Lokales
In Öblarn erhielten die Zuseher wichtige Tipps von Anna Schaunitzer (links) und den Männern der Freiwilligen Feuerwehr.

Hochwasser
Selbstschutz ist der beste Schutz

Viele Schäden durch Hochwasser könnten im Vorfeld vermieden werden. In der Mehrzweckhalle Öblarn fand die letzte der drei Selbstschutz-Hochwasser Veranstaltungen der KLAR!-Reihe „Das nächste Unwetter kommt bestimmt! – Vorsorge vor Starkniederschlägen“, statt. Zuvor wurden die Bürger bereits in Michaelerberg-Pruggern und in Stein/Enns von Experten des Zivilschutzverbandes Steiermark sowie den sieben Ortsfeuerwehren der KLAR!-Gemeinden, darüber informiert, wie man sich und sein Eigentum...

  • 12.04.19
Wirtschaft
Das Schmelzen der Gletscher (wie hier am Dachsteinmassiv) ist hinlänglich bekannt. Die Temperatur steigt in den nächsten 30 Jahren um durchschnittlich 1,4 Grad Celsius weiter an.
2 Bilder

Ennstal stärker vom Klimawandel betroffen

Natalie Prüggler erklärt, welche Auswirkungen das auf unsere Heimat hat und welche Chance sich dabei ergibt. "In den letzten 200 Jahren ist die Jahrestemperatur um durchschnittlich zwei Grad Celsius gestiegen. Nur in den kommenden 30 Jahren ist mit einem Plus von 1,4 Grad Celsius zu rechnen", erklärt Natalie Prüggler von der KLAR! Zukunftsregion Ennstal. Das unterstreicht eindeutig, dass wir uns bereits mitten im Klimawandel befinden. Daher hat sich die Zukunftsregion Ennstal das Ziel gesetzt,...

  • 20.03.18
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.