Recycling

Beiträge zum Thema Recycling

80 Cent Strafe pro Kilo Plastik: Die EU will sich jetzt Corona-Ausgaben über Öko-Steuern zurückholen.
 1

Öko-Strafe
Plastikabgabe für EU-Länder soll Geld in EU-Kasse spülen

Eine neue Plastikabgabe als Strafzahlung soll künftig das EU-Budget auffetten. Es stellt die erste eigene Einnahmequelle der EU  da. Hintergrund: Die EU-Mitgliedsstaaten zahlen für jedes Kilo Plastik, das nicht wiederverwertet wird, eine Pönale. Rund sechs Milliarden Euro erwartet die EU-Kommission an Geldern aus diesen Pönalen. Österreich hat beim Plastikrecyclen besonders großen Aufholbedarf. ÖSTERREICH. Wer nicht recycelt, sondern Plastik in die Deponien spült, soll zahlen - konkret 80...

  • Wien
  • Wieden
  • Maria Jelenko-Benedikt
Pfandsystem alleine reiche nicht aus, so der Präsident der österreichischen Abfallwirtschaft.
 1   2

Kunststoffabfälle
Abfall- und Ressourcenwirtschaft fordert gesamtheitliche Lösung

Österreich muss laut EU-Vorgaben in den nächsten Jahren das Kunststoffrecycling verdoppeln (+75.000 Tonnen) und zusätzliche 10.000 Tonnen PET-Getränkeflaschen sammeln. Dies ist laut Hans Roth, Präsident des Verbands Österreichischer Entsorgungsbetriebe (VOEB), nur durch den Ausbau der getrennten Sammlung und der erweiterten Sortierung möglich – und nicht allein durch ein Pfandsystem. Österreich ist großartig im Recyceln von Papier, Glas und Metallen – aber noch nicht bei Kunststoff. Noch...

  • Wien
  • Wieden
  • Maria Jelenko-Benedikt
Das Nachsortieren im Restmüll ist nicht EU-konform. Besser: Pfandsystem oder noch besser: Trennung des Mülls schon von Anfang an.
 1

Rechtsgutachten belegt:
Plastik-Recycling aus Restmüll ist nicht EU-konform

Ein Ende Februar von der Brüsseler Plattform für Kreislaufwirtschaft reloop präsentiertes Rechtsgutachten zeigt, dass die Nachsortierung von Restmüll nicht der EU-Abfallrahmenrichtlinie entspricht.  ÖSTERREICH. Die „Einweg-Plastik-Richtlinie“ der EU sieht vor, dass alle Mitgliedstaaten eine getrennte Sammelquote von 90 Prozent bei Plastikflaschen bis 2029 erreichen. Die Einbeziehung von Getränkeflaschen aus der Restmülltonne ist also nicht rechtskonform, um die EU-Vorgaben zu erreichen, wie...

  • Wien
  • Wieden
  • Maria Jelenko-Benedikt
Umwelt- und Infrastrukturministerin Leonore Gewessler im Gespräch mit RMA-Chefredakteurin Maria Jelenko.

Umweltministerin im Interview
Gewessler: Rückkehr der Pfandflaschen

Umwelt- und Infrastrukturministerin Leonore Gewessler im Gespräch mit RMA-Chefredakteurin Maria Jelenko über Plastik, Recycling-Wirtschaft, und die Vereinheitlichung von Toleranzgrenzen bei der Übertretung von Geschwindigkeiten auf unseren Straßen. RMA: Frau Ministerin, die Reduktion von Plastik und der "Aktionsplan gegen Mikroplastik" sind im Regierungsprogramm verankert. Was passiert da konkret? LEONORE GEWESSLER: Unser Ziel ist es, Wegwerf-Plastik weiter zu reduzieren. Sowohl in der...

  • Wien
  • Wieden
  • Maria Jelenko-Benedikt
Ford und McDonald‘s nutzen Kaffee-Reststoffe für den Bau von Fahrzeugteilen.
 1   3

Ford macht aus Kaffeebohnen Fahrzeugteile

Ford kooperiert nachhaltig mit McDonald’s: Bestandteile von Kaffeebohnen bekommen in Fahrzeugteilen wie zum Beispiel Scheinwerfergehäusen eine neue Aufgabe. Langlebige KaffeebohnenhautBeim Rösten von Kaffee fallen große Mengen an getrockneter Haut der Bohnen an. Das langlebige Material wird erwärmt, mit Kunststoff und anderen Zusätzen vermischt und in Verbundmaterial umgewandelt, das die qualitativen Anforderungen für viele Fahrzeugteile erfüllt. Durch die neuartige Bauweise wird unter...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Motor & Mobilität
Marion Huber-Humer leitet das Institut für Abfallwirtschaft.

Recycling
Der große Wert des Abfalls

Zu viel Abfall landet weltweit immer noch auf Deponien. Marion Huber-Humer arbeitet an Alternativen. WÄHRING. Das Thema Abfall wirkt auf den ersten Blick vermutlich etwas unattraktiv. Spricht man aber mit Marion Huber-Humer, Leiterin des Instituts für Abfallwirtschaft an der Universität für Bodenkultur (BOKU) zeigt sich schnell, wie divers und relevant ihr Fach ist. Vor allem aber ist es stets aktuell. "So wie sich die Gesellschaft und ihre Produkte verändern, ändert sich auch die...

  • Wien
  • Nicole Gretz-Blanckenstein
Die 48er-Tandler-Band wurde gesanglich von Niddl (3.v.l.) und Dennis Jale (4.v.l.) unterstützt.

"Secondhand"
Neues Lied der 48er-Tandler-Band

Die Mitarbeiter der MA 48 sind nicht nur Profis der Müllentsorgung. Einige von ihnen sind auch Vollblutmusiker. MARGARETEN. Bereits 2014 haben sich fünf Kollegen des Altwarenmarktes 48er-Tandler (Siebenbrunnenfeldgasse 3) zusammengeschlossen und die „48er-Tandler-Band“ gegründet. Nach ihrem ersten Lied "Der 48er-Tandler von Wien" folgt nun die zweite eigene Komposition. Unterstützung von Profimusikern In dem Song „Secondhand“ geht es um Abfallvermeidung und um Produkte, die...

  • Wien
  • Margareten
  • Barbara Schuster
Kinder der 2a, 2b, 3c, Maria-Theresia Strouhal, Elisabeth Giehser, Hans Roth, Rosalie Roth, Isabelle Uhl, Susanne Fallmann (v.l.).

Umweltschutz
Kinder werden zu Recycling-Experten

Rohstoffe zu sammeln spart Geld und Ressourcen. In der Stiftgasse wurden Kinder jetzt zu Sammelexperten. NEUBAU. "Batterien darf man nur bei der Sammelstelle entsorgen, weil sie sehr giftig sind", erklärt Valentina. In ihrer Volksschule in der Stiftgasse 35 wurden Workshops zum richtigen Umgang mit alten Elektrogeräten abgehalten. Zum Abschluss kamen alle Projektpartner zusammen. "Gemeinsam mit der MA 48 vermitteln wir den Kindern richtiges Umweltbewusstsein: Dass jedes Gerät wertvolle,...

  • Wien
  • Neubau
  • Mathias Kautzky

Floridsorf
Mistplatz nach Sanierung wiedereröffnet

Der Mistplatz Stammersdorf erstrahlt in neuem Glanz FLORIDSDORF. Der Mistplatz Stammersdorf in der Nikolsburger Gasse 12 wurde umgebaut und modernisiert. Umweltstadträtin Ulli Sima und Bezirksvorsteher Georg Papai eröffneten gemeinsam den neuen Recyclinghof und zeigten sich von den baulichen Veränderungen begeistert. Behindertengerecht Tiefer gelegte Mulden ermöglichen Kunden eine einfachere Entsorgung von Sperrmüll, Grünschnitt und Bauschutt. Eine barrierefreie WC-Anlage sowie eine...

  • Wien
  • Floridsdorf
  • Barbara Schuster
Unterhaltung im Sommer: In ganz Wien findet das Ferienspiel statt. Auch in Ottakring können sich die Kleinen austoben.
 2

Tipps für die Sommerferien in Ottakring

Der Sommer rückt immer näher und damit auch die großen Ferien. Die bz hat sich angeschaut, was den Ottakringer Kindern als Unterhaltung geboten wird. OTTAKRING. Basteln, toben oder die Sterne beobachten: Das Programm für die Sommerferien ist vielseitig. Die bz hat die besten Tipps für das Ferienspiel im 16. Bezirk. Wichtig: Die Ferienspielpässe, einer für sechs bis zehn Jahre und einer für zehn bis dreizehn Jahre, werden an den Schulen verteilt. Außerdem gibt es sie bei der...

  • Wien
  • Ottakring
  • Anja Gaugl
Anzeige
ab.ag hat auch schon Auszeichnungen für die einzigartigen Produkte erhalten
  12

Handgefertigte Taschen und Accessoirs aus Recyclingmaterialien in 1020 Wien Leopoldstadt: Neue Taschen aus alten Stoffen

So praktisch kann Recycling sein: Im Shop ab.ag in der Rotensterngasse 13 finden Sie stylische Taschen, die aus alten Gebrauchsgegenständen gefertigt wurde. Aus Schläuche werden Taschen Margit Böck und Eusebio Arsene hatten gemeinsam die Idee, Material nicht wegzuwerfen, sondern sinnvoll wieder zu verwerten. Am Anfang stand der Fahrradschlauch. Aus ihm bastelte das Paar die erste Tasche. In der Folge experimetierten die beiden weiter und perfektionierten ihre Methode. Heute können die...

  • Wien
  • bz-Wiener Bezirkszeitung: Unternehmen im Blickpunkt
"Unsere Taschen sind schon sehr bekannt und beliebt", meint Shopmanagerin Victoria Kadernoschka.
  5

Der „Wow-Effekt“ in der gabarage

Upcycling macht aus Altem exklusive Designerstücke. Die gabarage hilft damit auch ehemaligen Suchtkranken. Trendige Möbel, moderne Accessoires und künstlerische Lampen: Wer den Showroom von gabarage in der Schleifmühlgasse 6 betritt ahnt nicht, dass er sich im Grunde inmitten von „Abfallprodukten“ befindet. „Upcycling“ nennt sich dieser neue Trend, bei den aus alten Produkte neue, hochwertige Designerstücke entstehen. „Der Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt“, meint Shopmanagerin...

  • Wien
  • Wieden
  • Markus Mittermüller
Anzeige
  7

Bio-bedachte Kinderbetreuung feiert Eröffnung!

Für große und kleine Kinder: Das Biolino Institut lädt zur Eröffnungsfeier! Bereits seit Anfang 2014 ist Biolino mit dem gleichnamigen Magazin für Eltern und Kinder weit über Wiens Grenzen hinaus bekannt. Jetzt folgt der nächste Schritt: Die Eröffnung des Biolino Instituts im 6. Bezirk. Am 19. April 2014 ist es soweit! Und jeder, der Lust auf ein biologisches Büffet, ausgelassene Spiele und einen ganz besonderen Spezialgast hat, ist herzlich eingeladen! Was: Eröffnungsfeier im...

  • Wien
  • Mariahilf
  • Christian Schwarz
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.