Rotes Kreuz

Beiträge zum Thema Rotes Kreuz

Gesundheit
32 Bilder

Weiße Fahne bei Abschlussprüfung
13 neue RettungssanitäterInnen

Unfälle, internistische Notfälle bis hin zu Reanimationen - für alle Fälle gerüstet sind 13 neue RettungssanitäterInnen. Am Samstag den 1.2.2020 konnten sie die weiße Fahne hissen, die kommissionelle Abschlussprüfung beim Roten Kreuz Schwaz haben alle mit Bravour bestanden. SCHWAZ. Mitte letzten Jahres startete im Bezirk Schwaz ein Freiwilligenkurs für angehende Rettungssanitäter. Nach über 100 Stunden Theorie und 160 Stunden Praxis am Rettungswagen wagten sie sich, gemeinsam mit Teilnehmern...

  • 01.02.20
Lokales
Wiederbelebung an der Übungspuppe.
Video  20 Bilder

Am eigenen Leib
In Sekunden alt werden - mit VIDEO

Wie es ist alt zu werden? Das Rote Kreuz Innsbruck zeigt es mit verschiedenen Tools – dabei wird Sehschwäche oder Parkinson simuliert.  INNSBRUCK. Auf dem Boden neben der Tür liegt eine Plastikpuppe auf einer Decke. Sie ist in graue Jogginghose und Kapuzenpulli gekleidet. In der anderen Ecke steht ein Tisch mit verdrahteten Handschuhen, bunten Fruchtzwergen und kleinen Smartiesschachteln. Das ist das Bühnenbild für den Rollentausch, zu dem das Rote Kreuz die MedienvertreterInnen in ihre...

  • 20.01.20
Lokales
Ein Teil des Teams der Tafel in Uderns
3 Bilder

Lebensmittel für Bedürftige
Spenden für die Tafeln des Roten Kreuzes

Unter dem Motto „Gemeinsam sammeln, gemeinsam helfen“ startete die Firma HOFER gemeinsam mit dem Roten Kreuz eine Aktion, bei der Kunden gemeinsam mit alle HOFER-Filialen Lebensmittel und Hygieneprodukte für die regionalen Tafeln sammelte. Der Aktionszeitraum vom 30.11.19 bis zum 7.12.19 fand sehr guten Zuspruch. Helfen war dabei denkbar einfach: Kunden, die sich an der gemeinsamen Spendenaktion beteiligen wollten, konnten sich bei der Artikelauswahl an einer Einkaufsliste orientieren....

  • 20.01.20
Lokales
Das rote Kreuz Schwaz wird umfassend saniert. Das Gebäude wurde 1991 errichtet.
2 Bilder

Rotes Kreuz
Sanierung beim Roten Kreuz in Schwaz

SCHWAZ (red). Im Gebäude des Roten Kreuzes in der Münchnerstraße in Schwaz laufen derzeit notwendige Sanierungsarbeiten. Es wird ein barrierefreier Zugang für Verwaltungs- und Schulungsräume geschaffen und das Dach saniert. Der Parteienverkehr der Bezirksstelle wird während der Umbauphase ausgelagert. Das im Jahre 1991 erbaute Gebäude des Roten Kreuzes in Schwaz ist in die Jahre gekommen und benötigt eine Adaptierung. In einer ersten Bauphase wurden bereits der Aufenthaltsraum und die...

  • 15.01.20
Lokales
LRin Gabriele Fischer (Mitte) besuchte einen „Protect Plus“-Workshop in der Ortsstelle Wörgl des Roten Kreuzes Tirol. Am Bild mit Bezirksstellenstellvertreter Gerhard Thurner und Andrea Ager, Referentin für Gesundheit und soziale Dienste für den Bezirk Kufstein.
2 Bilder

"Protect Plus"
Workshops des Roten Kreuzes Tirol für zugewanderte Menschen

TIROL. Das Projekt des Roten Kreuzes Tirol, "Protect Plus", bietet zugewanderten Menschen Workshops an, in denen wertvolles Wissen vermittelt wird, um sich im Österreichischen System zurecht zu finden. Fragen wie: "Wo kann ich Deutsch lernen?" oder "Welche Schulen gibt es?" wird nachgegangen. Workshops in den jeweiligen MuttersprachenDie Workshops des Roten Kreuzes Tirol werden vom Land Tirol aus dem Impulspaket Soziales mit einer Summe von 30.600 Euro gefördert. Die Teilnehmer können sich...

  • 02.01.20
Lokales
Geschäftsführer des Rettungsdienstes Tirols Andreas Karl (li.) und Bergrettungs-Landesleiter Hermann Spiegl.

Versorgungssicherheit aufrechterhalten
Rettungsdienst und Bergrettung kooperieren

TIROL. Ausnahmesituationen wie starker Schneefall, höchste Lawinengefahr, Unterbrechung der Stromversorgung und Straßensperrungen, stellen Einsatzkräfte, Behörden und vor allem die Bevölkerung immer wieder vor große Herausforderungen, das hat man vor Tagen auch in Osttirol wieder erfahren müssen. Daher arbeiten das Rote Kreuz Tirol, der Gemeinnützige Rettungsdienst und die Österreichische Bergrettung nun bereits seit einem Jahr zusammen, um insbesondere die Sicherheit und die medizinische...

  • 22.11.19
  •  1
Gesundheit
Verantwortliche und Ehrengäste vor dem neuen Notarzteinsatzfahrzeug

v.l.n.r.: Bezirksstellenleiter Hans-Peter Thaler, ärztl. Leiter Rettungsdienst Tirol Dr. Adolf Schinnerl, Bezirksgeschäftsführerin Astrid Stecher, ärztlicher Direktor des BKH Schwaz Univ.Doz. Dr. Markus Haisjackl, Gemeinderätin Victoria Weber, Bürgermeister von Schwaz Hans Lintner, wirtschaftlicher Geschäftsführer Rettungsdienst Tirol gGmbH Wilfried Unterlechner, systemverantwortlicher Notarzt Dr. Frank Dieterich, Notarzt Dr. Richard Fisch
7 Bilder

Vielfach bewährt, zahlreiche Leben gerettet.
20 Jahre Notarztsystem Schwaz

Im Notfall entscheiden oftmals Minuten. Mit Blaulicht machen sich Rettungswagen (RTW) und Notarzteinsatzfahrzeug (NEF) auf zum Einsatzort. Gemeinsam wird der Patient medizinisch versorgt und in ein geeignetes Krankenhaus transportiert. Im Jahr 1999 wurde das innovative Notarztsystem in Schwaz zum Wohle der Bevölkerung gegründet. Über 30.000 Notarzteinsätze wurden seither absolviert, pro Tag fährt das Team durchschnittlich zu 4 Einsätzen aus. 12 Notfälle sind es pro Tag in...

  • 28.10.19
Lokales
Die Katastrophenhilfszüge der Feuerwehren sind am Samstag, dem 12. Oktober, in ganz Tirol im Einsatz.

Feuerwehr-Großübung
Katastrophenalarm in ganz Tirol

Am Samstag, dem 12. Oktober steht ganz Tirol im Zeichen einer Katastrophe, die die Einsatzkräfte in allen Bezirken fordern wird. Gleich die Entwarnung: Es handelt sich um eine Katastrophenübung des Landes-Feuerwehrverbandes Tirol! Am Samstag, dem 12. Oktober findet die Landes-Feuerwehr-Katastrophenübung „AETOS 2019“ statt. Dabei handelt es sich um eine landesweite KAT-Übung unter Einbeziehung aller Bezirke. Die Übungsannahme sieht vor, dass nach längerem Regen große Teile des Landes von...

  • 06.10.19
Lokales
Bausprechung am 18. September 2019 vor der Bezirksstelle Schwaz. Unteres Stockwerk: Aufenthaltsraum, oberes Stockwerk: Bezirksverwaltung
7 Bilder

Sanierung der Dienststelle Rotes Kreuz Schwaz
Parteienverkehr Rotes Kreuz Schwaz ausgelagert

Beim Roten Kreuz in der Münchnerstraße in Schwaz starten umfassende Sanierungsarbeiten. Es wird ein barrierefreier Zugang für Verwaltungs- und Schulungsräume geschaffen und das Dach saniert. Der Parteienverkehr der Bezirksstelle wird während der Umbauphase ausgelagert. SCHWAZ. Das im Jahre 1992 erbaute Gebäude des Roten Kreuzes in Schwaz ist in die Jahre gekommen und benötigt eine Adaptierung. In einer ersten Bauphase wurden bereits der Aufenthaltsraum und die Schlafräumlichkeiten für die...

  • 27.09.19
Lokales
Die MitarbeiterInnen der Krisenintervention sind immer wieder mit Grenzen des ethischen Handelns in ihrer Arbeit konfrontiert. Diese müssen erkannt und in der Intervention entsprechend berücksichtigt werden.

Rotes Kreuz Tirol
Tagung: Ethisches Handeln als Herausforderung in der Krise

TIROL. Von 27. bis 28. September finden die 18. Internationalen Kriseninterventionstage statt. Das Tagungsprogramm umfasst rund 40 Vorträge. Mit rund 600 TeilnehmerInnen ist die Veranstaltung ausgebucht. Kriseninterventionstage im Zeichen der Ethik Die 18. Internationalen Kriseninterventionstage befassen sich mit dem Thema ethisches Handeln in der Krise. Denn wer ethisch handelt,steht auch vor Konflikten und Dilemmas. Verschiedene Anforderungen und Bedürfnisse führen in Krisensituationen auch...

  • 26.09.19
Gesundheit
Zahlreiche Mitglieder folgten der Einladung zur Versammlung in der Sichtbar in Fügen
6 Bilder

Bezirksversammlung Rotes Kreuz Schwaz 2019
Rotes Kreuz Schwaz: Mitglieder leisten 100.000 Stunden ehrenamtlich

„Wir sind da um zu helfen. Aus Liebe zum Menschen.“ Nicht nur ein Slogan, sondern tägliche Realität im Roten Kreuz Schwaz. Am Freitag den 20. September wurde im Zuge der Bezirksversammlung Bilanz über das Jahr 2018 gezogen. Das aktuelle Jahr 2019 wird von Planungen zu Sanierungen der Dienststellen und Neubauten derer, aber auch von der immer schwierigeren Suche nach Freiwilligen und Zivildienern geprägt. Zahlreiche Ehrengäste, darunter LA und Bürgermeister von Fügen Dominik Mainusch und...

  • 24.09.19
Lokales
E-Mobilität für Rotes Kreuz und Polizei in Wattens: Martin König und Ivonne Luggin (Geschäftsführung Rote Kreuz), Bürgermeister Thomas Oberbeiersteiner und Hannes Plankensteiner von der Gemeindepolizei Wattens (v. l.)

E-Mobilität
Rotes Kreuz Wattens setzt auf Elektrifizierung

In der Marktgemeine Wattens ist seit Anfang September das tirolweit erste Rot Kreuz Elektrofahrzeug im Einsatz. WATTENS. Mit Anfang September wird das Rote Kreuz Wattens mit einem Elektrofahrzeug unterwegs sein. Eine Aufladung reicht für bis zu 450 Kilometer. Das Elektroauto wird hauptsächlich im mobilen Krankentransport eingesetzt.  Wattens und E-Mobilität Nachdem im Jahre 2016 das erste Polizei-E-Mobil in Wattens in Dienst gestellt wurde, folgt nun auch das Rote Kreuz Wattens dem Ruf...

  • 30.08.19
Motor & Mobilität
Härtetest für den neuen Land Rover Defender in Dubai, bevor er demnächst seine Weltpremiere feiert.
3 Bilder

Härteprobe in der Wüste von Dubai
Spezialtest für neuen Defender

Der neue Land Rover Defender absolvierte in der Wüste einen Spezialtest auf Herz und Nieren: Experten des Roten Kreuzes und Land Rover erprobten Prototypen der neuen Defender-Generation bei Hitze und Wüstensturm in zahlreichen Praxistests rund um Dubai. Erfolgreiche ZusammenarbeitAnlass für diese Härtetests war zum einen die Fortsetzung der erfolgreichen Zusammenarbeit zwischen Land Rover und dem Roten Kreuz. Die britische Traditionsmarke und die Internationale Föderation der Rotkreuz- und...

  • 14.08.19
Lokales
Adam ist 7 Jahre alt und glücklicher Besitzer eines Schulstartpaketes Nummer 9. Darin enthalten ist z. B. ein Rucksack, ein Schreibset, ein Federpenal und eine Jausenbox. Diese gefällt Adam am besten.

Schulstartpakete
Es gibt wieder Schulstartpakete vom Roten Kreuz

TIROL. Die Sommerferien sind erst vor Kurzem gestartet und schon machen sich einige Familien Sorgen um die Finanzierung des anstehenden Schulstarts. Pro Kind können sich die nötigen Anschaffungen auf ca. 300 Euro hochschrauben. Für einige Familien wird dies zu einer starken Belastung. Hier möchte das Schulstartpaket des Roten Kreuzes Abhilfe schaffen.  Nachfrage nach Schulstartpaketen weiterhin sehr hochEs kommt einiges zusammen, wenn ein Kind (wieder) in das Schulleben startet. Stifte,...

  • 25.07.19
Politik
LRin Gabriele Fischer (re.) ließ sich von Gastgeber Lukas sowie den Mitarbeiterinnen des Österreichischen Roten Kreuzes, Landesverband Tirol Barbara Strele (li.) und Elke Heidegger (Mitte) einen Einblick in das Projekt „HomebasE“ geben.

Kinder- und Jugendhilfe
Projekt "HomebasE" hilft beim Sprung ins eigenständige Leben

TIROL. Das Projekt "HomebasE" bietet eine Wohnungsakquise und Betreuung für junge Erwachsene. Die Kinder- und Jugendhilfe brachte gemeinsam mit dem Roten Kreuz die Aktion zum laufen. LRin Gabriele Fischer besuchte Jugendliche in ihrer zugeteilten Wohnung und machte sich ein Bild von der Situation. Die erste eigene WohnungJugendliche, die vom Projekt "HomebasE" profitieren, haben meist unterschiedliche Krisen hinter sich und wurden zuvor im Rahmen der stationären Angebote der Kinder- und...

  • 19.07.19
Gesundheit
Bewohnerin Anica R. mit dem neuen Gerät, mit dem jederzeit Hilfe geholt werden kann.
5 Bilder

Rasche Hilfe in der Wohnung und unterwegs
Haus der Senioren in Fügen erhält neues Notrufsystem

FÜGEN. Rund um die Uhr im Notfall schnell Hilfe holen zu können ist gerade in Einrichtungen des Betreuten Wohnens essentiell. Das Haus der Senioren in Fügen wurde am Dienstag mit dem Notrufsystem der Rufhilfe Tirol ausgestattet. Der Obmann des Altenheimverbandes Vorderes Zillertal und Bürgermeister Mag. Dominik Mainusch erklärt die Vorteile gegenüber einem klassischen Notrufsystem: „Wir bieten den Bewohnern mit der Rufhilfe Tirol mehr Sicherheit. Das System kann auch bei Spaziergängen oder beim...

  • 22.05.19
Lokales
Alexander Gurschler mit seiner Zeichnung des "Defi-Bikes"
3 Bilder

Lebensrettende Idee: 9 jähriger Alex zeichnet "Defi-Bike"

Kreislaufstillstand. Ein Überleben ist nur durch rasche Hilfe möglich - unmittelbare Herzdruckmassage und möglichst rascher Einsatz eines Defibrillators retten Leben. Das Netz an Defibrillatoren wird immer dichter, aber warum nicht auch "mobile Defis" einsetzen? Diese Frage stellte sich Alexander Gurschler vom Weerberg und reichte seine Idee beim Malwettbewerb "Crazy Bike" von Land Tirol und Klimabündnis Tirol ein. Unter dem Motto "Wer malt das verrückteste Rad?" nahm Alexander beim...

  • 08.05.19
Lokales

Verbesserung der sanitätstechnischen Versorgung durch Sanitäter vor Ort
Neue professionelle Ersthelfer am Pillberg

Jede Sekunde zählt - rasche Hilfe im Notfall hat oberste Priorität. Daher wird am Pillberg ein sogenanntes "First Responder System" installiert. Drei einheimische ehrenamtliche Sanitäter werden per Pager gleichzeitig mit dem Rettungsdienst alarmiert. First Responder sind Helfer, die bei Notfällen in abgelegenen oder dünn besiedelten Regionen die Zeit bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes überbrücken. Ausgestattet mit einem Notfallequipment können die freiwilligen Rotkreuz-Mitarbeiter die...

  • 08.05.19
Lokales

Das Rote Kreuz wirbt mit neuer Werbekampagne „Passende Jacke“ verstärkt um Junge
Rotes Kreuz sucht Freiwillige

SCHWAZ. Österreich ist Spitzenreiter bei der Freiwilligkeit: Rund 3,5 Millionen Menschen engagieren sich freiwillig, doppelt so viele wie im EU-Schnitt. Aufgrund des wachsenden Bedarfs sucht das Rote Kreuz ab sofort nach Nachwuchs. „Der Einsatz der Freiwilligen ist unverzichtbar. Im Roten Kreuz, als eine der größten Freiwilligenorganisationen, gibt es viele Möglichkeiten, wie man sich engagieren kann. Im Rettungsdienst, Gesundheits- und Sozialbereich wie der Tafel, in der Lernhilfe, als...

  • 06.05.19
Wirtschaft
Die MitarbeiterInnen des Roten Kreuzes in Innsbruck bei der Betriebsversammlung

Vida Tirol
Vollste Unterstützung für Rotes-Kreuz-Beschäftigte

TIROL. Im Zuge der Kollektivvertragsverhandlungen für die Beschäftigten des Roten Kreuzes versammelten sich die MitarbeiterInnen heute gemeinsam mit den VertreterInnen der verhandelnden Gewerkschaft vida zu Betriebsversammlungen. Im Mittelpunkt standen die Informationen über den Stand der KV-Verhandlungen „Wir fordern Verbesserungen im Rahmenrecht wie etwa eine 5-Tage-Woche, mehr Urlaub sowie Sonntags- und Nachtzuschlag. Überhaupt gibt es keine bundesweit einheitlichen und verbindlichen...

  • 29.03.19
Lokales
Nur 167 PatientInnen beim Sportgroßereignis Rad WM in Tirol: Von links Gesundheitslandesrat Bernhard Tilg, Univ.-Prof. Wolfgang Schobersberger und Priv.-Doz. Blank, beide ISAG, Christian Schneider, Rotes Kreuz Tirol, Andreas Klingler, GF Rad WM GmbH.

Rad WM Bilanz
Medizinische Versorgung für 167 PatientInnen top!

TIROL. Nach dem Großevent, der Rad WM in Tirol, wird nun Bilanz gezogen. Besonders mit der medizinischen Versorgung ist man hoch zufrieden. Das Landesinstitut für Sportmedizin- ISAG, die Tirol Kliniken und die UMIT in Hall in Tirol haben ganze Arbeit geleistet.  167 PatientInnen wurden behandeltWährend der zwölf Radrennen traten ingesamt 1.275 AthletInnen an, dazu kamen 600.000 Zuschauer. Eine ganze Menge Menschen, die im Notfall medizinisch versorgt werden mussten. Zum Glück trat der...

  • 06.11.18
Lokales
34 Bilder

Katastrophenübung
Einsatzkräfte an mehreren Einsatzorten gefordert – mit VIDEO

BEZIRK (dw). Insgesamt mussten fünf Szenarien abgearbeitet werden. Kollision Bus gegen Radlader im Brettfalltunnel mit rund 70 verletzten Personen, Verkehrsunfall am Pillberg, Wassersportler am Achensee in Seenot, Brandereignis und Personenrettung vom Sessellift am Hecher und Einsturz einer Lagerhalle mit mehreren verletzten Personen waren das Szenario einer großangelegten Bezirkskatastrophenübung Schwaz.  Um ca. 9:00 Uhr wurde mit dem größten Übungseinsatz im Brettfalltunnel begonnen. Die...

  • 22.10.18
Lokales
58 Bilder

Rotes Kreuz Schwaz
Bezirkskatastrophenübung Schwaz - Einsatzkräfte an mehreren Orten gefordert

Kollision Bus gegen Radlader im Brettfalltunnel, ca. 70 Personen verletzt. Ein Horrorszenario, das Erinnerungen an das Inferno im Gleinalmtunnel weckt. Zeitgleich ereigneten sich durch einen massiven Sturm aus Bayern mehrere Unglücke. Gott sei Dank nur eine Übungsannahme als Teil der Bezirks-Katastrophenübung des Bezirkes Schwaz am vergangenen Samstag. Bezirkshauptmannschaft, Feuerwehr, Rotes Kreuz, Samariterbund und Wasserrettung stellten sich am Samstag, dem 20. Oktober, einer Großübung,...

  • 22.10.18
Lokales
Das Team von Rettungs- und Notarztwagen gemeinsam mit Familie Winkler.

Rotes Kreuz & Samariterbund: Hausgeburt im Rettungsdienst

Erneut hatte es ein junger Erdenbürger eilig - er konnte nicht warten, bis er im Krankenhaus angekommen ist. Um 1:30 kam der kleine Sprössling am Mittwoch den 19.9. in Jenbach zur Welt.  Bei der Alarmierung des Rettunsdienstes wurde vom Anrufer Wehentätigkeit bei einer schwangeren Frau angegeben. Bei Eintreffen am Berufungsort war der Junge bereits geboren. Das Team des Notarztwagens des Roten Kreuzes Schwaz und eines Rettungswagens des Samariterbundes Tirol brachten den gesunden Burschen...

  • 20.09.18
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.