Söhne

Beiträge zum Thema Söhne

Tanztheater mit Livemusik
Söhne

7+ Söhne VRUM Performing Arts Collective Wiederaufnahme Tanztheater mit Livemusik, 50 Min. FR 12.3. 9:30 + 14:30 SA 13.3. 18:00 SO 14.3. 16:00 Jaša und Till Frühwald, Sohn und Vater – auf der Bühne wie im richtigen Leben –, begeben sich auf die Suche nach dem, was ihre Beziehung ausmacht. Was kann und soll ein Sohn von seinem Vater lernen und wie viel Vorbild braucht ein Mensch? Was nimmt ein Sohn an und wann muss er rebellieren, um seine eigene Zukunft gestalten zu können? Gemeinsam mit dem...

  • Wien
  • Neubau
  • DSCHUNGEL WIEN Theaterhaus für junges Publikum
Die Bäckerei des Johann Rappold im Jahre 1912 mit Bäckermeister Johann Rappold (links neben der Kuh), neben ihm seine Gattin Theresia mit dem wenige Monate alten Baby Alexander und auf der Bank sitzend seine Mutter Maria. Ebenfalls im Bild seine Geschwister.
10

Geschichte
Das Leben und Schicksal des Kundler Bäckers Rappold

Genau vor 100 Jahren stürzte der beliebte Kundler Bäckermeister Johann Rappold in der Kundler Klamm in den Tod. Sein Leben und sein tragisches Schicksal wurde nun offengelegt.  KUNDL (flo). Eine der schönsten Naturschluchten im Tiroler Unterinntal ist seit jeher die Kundler Klamm, welche jährlich aufgrund der erhöhten Steinschlag- und Lawinengefahr vom 15. November bis zum 31. März ab dem Gasthaus Kundler Klamm gesperrt ist. Was fast niemand weiß ist, dass am 15. November nicht nur die Klamm...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Magdalena Gredler
1 Video

Witz der Woche
Drei Väter und ihre Söhne

VIDEO ::: Den Witz der Woche erzählt dir Leonhard Gruber aus dem Salzburger Lungau, bei uns im Bezirksblätter-Online-TV. LUNGAU. Eltern sind meist sehr stolz auf ihren Nachwuchs; und einige geben auch gerne mit ihren Kindern mächtig an. Wie es Vätern so ergehen kann, wenn sie sich mit den Erfolgen ihrer Sprösslinge zu übertrumpfen versuchen, das erzählt Leonhard Gruber aus dem Lungau in unserem wöchentlichen Format "Witz der Woche". Gruber ist der Obmann der Imker im Lungau; außerdem ist er der...

  • Salzburg
  • Lungau
  • Peter J. Wieland
Sie kriegt alles gebacken: Ohne Barbara Auer wäre Martin Auer nicht Martin Auer.
2

Visionen als täglich Brot – Barbara Auer in "Gefragte Frauen"

Gutes Brot, Teamwork, soziale Verantwortung, Familie: Wer Martin Auer sagt, muss auch Barbara Auer sagen. Das Bäckereiunternehmen Martin Auer hat sich in die Herzen der Grazer gebacken. Als Martin Auer VI. seinem Vater das Unternehmen im Jahr 2011 abkaufte, zählte es 180 Mitarbeiter, nun sind es gut 400. Bei Barbara Auer, Co-Geschäftsführerin, Ehefrau von Martin Auer sowie Chefin von Haller in der Herrengasse, laufen alle Fäden des Traditionsunternehmens zusammen. Der WOCHE verrät sie, wie ihr...

  • Stmk
  • Graz
  • Martina Maros-Goller
"In deine Arm zu liegn" ist Huberta Gabaliers Lieblingslied von Sohn Andreas und mit Willi tanzt sie nur auf Familienfeiern.

Eine Mama für alle Fälle – Huberta Gabalier in "Gefragte Frauen"

Huberta Gabalier im WOCHE-Gespräch über ihre Söhne, Verluste, das Schreiben und ihren Glauben. Wenn Volks Rock'n'Roller Andreas Gabalier vor über 70.000 Menschen singt oder Dancing-Star Willi Gabalier einen großen Auftritt hat, fiebert sie besonders mit. Huberta Gabalier verrät der WOCHE, wie stolz sie ihre Kinder machen, wie sie mit Schicksalsschlägen umgegangen ist, wie wichtig ihr das Schreiben von Gedichten ist und welche Beziehung sie zu ihren Schwiegertöchtern hat. WOCHE: Singen, tanzen,...

  • Stmk
  • Graz
  • Martina Maros-Goller

Nachgefragt

Ich wandte mich an einen Pfarrer und er erzählte mir viel von Strafen und Geboten und der Güte des Herrn. Ich aber dachte an das Abendrot und an das Morgenrot. An das klare Wasser einer Quelle. Dann wandte ich mich an einen Mönch und er erzählte mir viel von der Bedürfnislosigkeit als einzigen Weg der Zufriedenheit. Ich aber dachte an den jüngeren. Das merkte er und schellte mich und sprach umfassend vom Leben im Augenblick, vom Genießen- Können des Moments. Da war ich schon längst im Gedanken...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Albert Etschmaier

Freitagsführung: Franz Xaver Grubers Söhne

Am 8. Jänner findet um 16.00 Uhr die Führung "Franz Xaver Grubers Söhne" mit Dr. Anna Holzner im Stille Nacht Museum statt. Die beiden Söhne des Komponisten - Franz und Felix Gruber- prägten das Musikleben der Stadt Hallein. Sie traten in die Fußstapfen des Vaters; der eine als Chorregent, der andere als Lehrer. Kosten: Führung kostenlos, nur Museumseintritt 2,50 € Wann: 08.01.2016 16:00:00 Wo: Stille Nacht Museum, Hallein auf Karte anzeigen

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Daniela Jungwirth

Muader, Herrn, Hunderl und der Geist der Ahnen

Die Diskussion um Söhne und Töchter in der Bundeshymne hat nun auch die Bundesländer erreicht. Oberösterreichs Landeschef findet dass die OÖ-Landeshymne Männer diskriminiert. Warum? Die Strophe "Hoamatland, di han i so gern. Wiar a Kinderl sein Muader, a Hünderl sein' Herrn." würde Männern nur Hunde zuordnen. Blickt man diesbezüglich durch die Lande, findet man einiges an Konfliktstoff. Ein eher traditionelles Rollenbild besingen die Steirer: Da wagt der "Jäger kühn" sein Leben und die...

  • Wienerwald/Neulengbach
  • Oswald Hicker
ein "Genderangebot" ?
1

Abfuhr für unsere „BundeshymnInnen“ vor Millionen von Fernseh - Zuschauern !

Einen „verdienten“ Schlag ins Gesicht verpasste Andreas Gabalier unseren unbelehrbaren, komplexbehafteten und geltungssüchtigen „Bundeshymninnen“ vor zig-Millionen von Fernsehzusehern im Rahmen der Österreich-Grand-Prix-Übertragung. Danke für diesen Respekt gegenüber Paula Preradovic und für die Zivilcourrage gegenüber unseren ewig unverbesserlichen Emanzen im Österreichischen Parlament ! Ich hoffe, dass die Emanzen in Brüssel die Europahymne nicht auch noch „gendern“ ? Da würden sich noch...

  • Wiener Neustadt
  • Johann Machowetz
3

Kleine Helden und große Kämpfer

Eine Mutter erzählt: Beide Söhne kamen mit weniger als 1000 Gramm zur Welt. Die Kinderklinik bietet neue Treffen für Eltern. Eigentlich wäre Johannes nun 30 Tage alt. Doch der kleine Bub ist schon seit 122 Tagen auf der Welt und in dieser Zeit hat er gekämpft: Er kam mit 950 Gramm um zwölf Wochen zu früh. „Seine ganze Hand war so groß wie mein Daumennagel“, sagt seine Mutter Michaela Kitting-Muhr. „Die erste Zeit stand ich unter Schock.“ Jetzt wiegt Johannes vier Kilo, er liegt im Gitterbett an...

  • Stmk
  • Graz
  • Elisabeth Pötler

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.