S-Bahn

Beiträge zum Thema S-Bahn

Von Mitternacht bis 4 Uhr Früh fahren keine S-Bahnen mehr in die Stationen ein.
1

S-Bahn
Am Wochenende fahren ab Mitternacht keine Züge mehr

Ab sofort fährt die S-Bahn am Wochenende und vor Feiertagen nicht mehr zwischen Mitternacht und 4 Uhr Früh. PENZING. Die Corona-Ausgangsbeschränkungen gelten auch weiterhin von 20 bis 6 Uhr. Darum stellen die ÖBB den Betrieb der S-Bahn sowohl zwischen Handelskai und Hütteldorf (S 45), als auch auf der Strecke Leopoldau - Meidling - Wiener Neustadt ab sofort in den Nächten von Freitag auf Samstag und von Samstag auf Sonntag sowie vor Feiertagen, jeweils zwischen Mitternacht und 4 Uhr Früh,...

  • Wien
  • Penzing
  • Mathias Kautzky
Vom 5. bis 18. Juli fahren keine S-Bahnen zwischen Floridsdorf und Praterstern. Es gibt einen Schienenersatzverkehr.
4

Zwei Wochen Bauarbeiten
S-Bahn zwischen Floridsdorf und Praterstern gesperrt

Vom 5. bis 18. Juli finden Bauarbeiten zwischen Floridsdorf und Praterstern statt. Es gibt einen Schienenersatzverkehr. LEOPOLDSTADT/BRIGITTENAU/FLORIDSDORF. Alle drei bis fünf Minuten fährt die S-Bahn auf der Stammstrecke zwischen Floridsdorf und Meidling. Um das hohe Verkehrsaufkommen weiterhin zu bewältigen, führen die ÖBB regelmäßig Erneuerungs- und Instandhaltungsarbeiten durch. Nun steht eine zweiwöchige Sanierung bevor: Von Sonntag, 5. Juli, 2.30 Uhr, bis Samstag, 18. Juli, 3 Uhr, ist...

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • Kathrin Klemm
Heute starten Sanierungsarbeiten zwischen den Stationen Landstraße und Praterstern.
2 2

Landstraße bis Praterstern
Sanierung der Wiener S-Bahn-Stammstrecke

Heute beginnen die ÖBB eine Sanierung der Wiener S-Bahn-Stammstrecke. Arbeiten finden zwischen den Stationen Landstraße und Praterstern satt. WIEN. Die Wiener Schnellbahn-Stammstrecke gilt als der meistbefahrenste Abschnitt im österreichischen Schienennetz. Während der Hauptverkehrszeiten sind Züge hier üblicherweise im Drei- bis Fünf-Minuten-Takt unterwegs. Aufgrund der starken Beanspruchung fallen regelmäßig Sanierungsarbeiten an. Aktuell sind Arbeiten zwischen den Stationen Landstraße und...

  • Wien
  • Kathrin Klemm
Gemeinsam mit der ÖBB will die Stadt Wien den Erfolg der S-Bahnen ausbauen.
1 1

Neue S-Bahn Stationen
ÖBB und Stadt Wien planen Öffi-Ausbau

Wien punktet mit einem breiten Angebot im öffentlichen Verkehr. Damit das auch weiterhin so bleibt, wollen Stadt Wien und ÖBB den bisherigen Erfolg ausbauen. WIEN. Jährlich steigt die Anzahl der Öffi-Fahrer und somit die Ansprüche. Um den Bedürfnissen gerecht zu werden, setzen Stadt Wien und ÖBB auf weitere Maßnahmen. Für zwei Milliarden Euro wollen sie das "2. Schienen-Infrastruktur-Paket" umsetzen. 2016 wurde das "1. Schienen-Infrastruktur-Paket" unterzeichnet. Dabei handelt es sich um ein...

  • Wien
  • Sophie Brandl
2

Öffis im 15. Bezirk
Die S-Bahn fährt bald im U-Bahn-Takt

Die Intervalle der S-Bahn werden bald verkürzt. Auf der Vorortelinie wird es eine Nacht-S-Bahn geben. RUDOLFSHEIM-FÜNFHAUS. Jedes Jahr im Dezember erscheinen die neuen Fahrpläne der ÖBB, zu denen auch die S-Bahnen gehören. Bei der diesjährigen Fahrplan-Präsentation gab es eine Überraschung: Der Takt auf der Vorortelinie S45 wird verkürzt. Auch die S50 zwischen dem Westbahnhof und Hütteldorf bzw. Unter-Purkersdorf wird in Zukunft alle 15 Minuten anstatt wie bisher alle 30 Minuten fahren. Dazu...

  • Wien
  • Rudolfsheim-Fünfhaus
  • Mathias Kautzky
Die S-Bahn verdichtet bald ihren Takt und wird auf der Vorortelinie am Wochenende auch in der Nacht fahren.
1

Öffis in Penzing
Die S-Bahn fährt im U-Bahn-Takt

Die Intervalle der S-Bahn werden bald verkürzt. Macht das die von der ÖVP geforderte U4 bis Auhof obsolet? PENZING. Bei der diesjährigen Fahrplan-Präsentation der ÖBB gab es eine Überraschung: Der Takt der Vorortelinie S45 wird verkürzt. Auch die S50 zwischen dem Westbahnhof und Hütteldorf bzw. Unter-Purkersdorf wird in Zukunft alle 15 Minuten anstatt wie bisher alle 30 Minuten fahren. Dazu wird die S45 an den Wochenenden durchgängig im Halbstundentakt von Hütteldorf zum Handelskai rollen. Eine...

  • Wien
  • Penzing
  • Mathias Kautzky
Ab 15. Dezember bringt die S-Bahn nun auch Nachtschwärmer durch Wien.

S-Bahn fährt im U-Bahn-Takt
Mit der S-Bahn nachts durch Wien

Ab Freitag, 15. Dezember, bringt auch die S-Bahn Fahrgäste in der Nacht durch Wien. Zusätzlich erwartet die Pendler ein verdichteter Fahrplan. WIEN. Neben der Nacht-U-Bahn fährt nun auch die S-Bahn nachts durchgehend am Wochenende. Weiters kommt tagsüber eine Verdichtung im Drei-Minuten-Takt auf der Stammstrecke von Meidling bis Floridsdorf. Mit Freitag, 15. Dezember, kommt die Anpassung in der gesamten Österreichischen Ostregion bei Bahn- und Regionalbusfahrplänen. Geplant ist, das Bahnangebot...

  • Wien
  • Sophie Brandl
Der Floridsdorfer Rudolf Weihrauch wünscht sich bessere Anbindungen.
1 2

U1-Station
Öffi-Odyssee für ältere Personen in Leopoldau

Wer nicht mehr gut zu Fuß ist, braucht barrierefreie Öffis. Wie ist die Lage bei der U1-Station Leopoldau? FLORIDSDORF. Die Station Leopoldau ist die Endhaltestelle der U1. Sie ist außerdem eine S-Bahnstation der ÖBB. Auch die Buslinien 32 und 36B haben hier Stopps. Nur einige hundert Meter weiter mündet die Thayagasse in die Pinkagasse. Parallel dazu verläuft die Seyringer Straße. Hier endet Wien und das Land Niederösterreich beginnt. Kleine Straßen entlang der Thayagasse führen in die...

  • Wien
  • Floridsdorf
  • Christian Bunke
Symbolfoto: Mit einer Schnellbahn wie dieser passierte der Zusammenprall mit einer Doppelstock-Garnitur.

Zugunglück in Floridsdorf
Zug-Sperre von Leopoldau bis Floridsdorf

Nach einem Unfall beim Bahnhof Floridsdorf bleibt die Strecke zwischen Floridsdorf und Leopoldau für den Zugverkehr bis 2. Juli 2019 abends gesperrt. FLORIDSDORF. Wegen eines Zugunglücks am Montagabend, 1. Juli 2019, kommt es bei den Zugverbindungen zu Änderungen. So ist zwischen Floridsdorf und Leopoldau bis voraussichtlich Dienstag, 2. Juli, 22 Uhr kein Zugverkehr möglich. Umleitung zur U-Bahn Rex-Züge aus Laa an der Thaya oder Bernhardstal werden umgeleitet. Sie fahren dann über Stadlau, wo...

  • Wien
  • Floridsdorf
  • Karl Pufler
Eine Verknüpfung der S45 und der S80 würde die U6 entlasten und wäre ein erster Schritt in Richtung S-Bahn-Ring um Wien.
2 1

S45 und S80
Alle Parteien im Gemeinderat für S-Bahn Ring

Seltene Einigkeit im Gemeinderat: Vorortelinie und Verbindungsbahn sollen verknüpft werden. HIETZING/PENZING. Wenn das Wort "Verbindungsbahn" fällt, erhitzen sich die Gemüter in Hietzing schlagartig. Doch die Wortkombination "Verbindungsbahn und Vorortelinie" besänftigt die Bezirkspolitik und lässt sie gemeinsam mit den anderen Parteien durch den Wiener Gemeinderat schnurren. Vor wenigen Tagen konnten sich nämlich ebendort alle Parteien auf einen Antrag der ÖVP einigen. Der Inhalt: Die...

  • Wien
  • Penzing
  • Elisabeth Schwenter
Ab 1. Oktober Geschichte: Die ÖBB-Station in der Hausfeldstraße.
1 2 3

ÖBB-Station Hausfeldstraße: Letzter Zug fährt am 30. September

Die Schließung war schon länger beschlossene Sache, nun wird es ernst. Ab 1. Oktober ersetzt die neue Haltestelle Aspern Nord jene in der Hausfeldstraße. Damit hält hier kein Zug der ÖBB mehr. DONAUSTADT. "500 Fahrgäste pro Tag waren zu wenig, um einen zweistelligen Millionenbetrag in die Aufrechterhaltung der ÖBB-Station Hausfeldstraße zu investieren. Deshalb wird diese mit 1. Oktober aufgelassen." Mit diesen Worten begründet der Leiter Marktmanagement und Kommunikation, ÖBB-Infrastruktur,...

  • Wien
  • Donaustadt
  • Conny Sellner
Erneuerungs- und Instandhaltungsarbeiten liefen nach Plan. Die S45 nimmt ab 3. September wieder den Vollbetrieb auf
3

S-Bahn-Sanierung: Die Vorortelinie (S45) fährt wieder

S45-Teilsperre beendet: Von 30. Juni bis 2. September mussten die Öffi-Nutzer zwischen Ottakring und Heiligenstadt auf Busse umsteigen. Rechtzeitig zum Schulbeginn sind die Bauarbeiten abgeschlossen. WIEN. Gute Nachrichten für Öffi-Nutzer im Westen Wiens: Pendler und Schüler können sich jetzt wieder wie gewöhnt auf ihren Weg mit der Vorortelinie (S45) machen. Die ÖBB haben die Strecke zwischen Ottakring und Heiligenstadt saniert. Über den Sommer mussten die Fahrgäste auf Ersatzbusse ausweichen....

  • Wien
  • Anja Gaugl
Noch bis 3. September ist die Vorortelinie gesperrt.
2

S-Bahn-Sperre: Wie geht's weiter?

Die Sperre der Vorortelinie trifft nicht nur die Fahrgäste: Auch Unternehmer leiden unter der Situation. DÖBLING. Für Öffi-Nutzer ist dieser Sommer eine Durststrecke: So ist nicht nur die U4 zwischen Spittelau und Heiligenstadt gesperrt, auch die S45 ist seit 30. Juni zwischen Heiligenstadt und Ottakring eingestellt: Grund ist die Erneuerung von zehn Kilometern Gleise und vieler Weichen, auch Tunnel und Viadukte werden instand gesetzt. Für die Fahrgäste gibt es einen Schienenersatzverkehr. Den...

  • Wien
  • Hietzing
  • Mathias Kautzky
Die Vorortelinie ist eine Lebensader für die Westbezirke. Die Bezirkspolitik wünscht sich seit Jahren eine Taktverdichtung.
1 2

Bessere S-Bahnen im Westen: Bezirke erhöhen den Druck

Mit der Vorortelinie bis zum Hauptbahnhof – und das alle 7,5 Minuten: Die Bezirke fordern mehr Züge im Westen Wiens und wünschen sich außerdem die Verknüpfung mit der Verbindungsbahn. WIEN. "Politik ist das Bohren harter Bretter": Dieses – etwas abgedroschene – Zitat trifft es ganz gut, wenn man sich die Bemühungen bezüglich einer Verbesserung der S-Bahnen im Westen Wiens so ansieht. Um nur eines der vielen Beispiele zu nennen: Bereits 1995 haben die Grünen Währing einen Antrag für eine...

  • Wien
  • Anja Gaugl
Der neue 71B fährt durch Kaiserebersdorf bis zum S-Bahnhof – und zu den Stoßzeiten auch ins Industriegebiet.
1 3

Ein neuer Bus für Simmering

Ab 1. Jänner 2018 wird der 71A geteilt. Eine Linie fährt direkt nach Schwechat, die andere bedient auch das Industriegebiet hinter dem Zentralfriedhof. SIMMERING. In der Vergangenheit gab es regelmäßige Beschwerden zur Pünktlichkeit des 71A. Dies sollte mit dem neuen Jahr der Vergangenheit angehören: Die Buslinie wird geteilt. "Express" nach Schwechat Der 71A fährt ab 1. Jänner 2018 im 15-Minuten Takt zwischen Zentralfiredhof 3. Tor bis Schwechat. So sollte die Zuverlässigkeit gewährleistet...

  • Wien
  • Simmering
  • Karl Pufler
Ein besonderer Hindernislauf ist die Station Grillgasse für Eltern mit Kindern.
1 2 2

Wien-Simmering: S-Bahn-Station ohne Lift

43 Stufen ohne Aufzug oder Rampe müssen Öffi-Nutzer bei der S-Bahnstation Grillgasse überwinden. Vor allem Mütter mit Kinderwagen stehen vor einem fast unlösbaren Problem. SIMMERING. "Seit 30 Jahren muss ich diese Stufen zweimal täglich zurücklegen, eine Frechheit." "Das müssen Sie in die Zeitung bringen: Kein Lift, nur endlose Stufen und kein Ende in Sicht." So klingt es beim Lokalaugenschein bei der S-Bahn Station Grillgasse. In einer Viertelstunde müssen rund zwei Dutzend Menschen über die...

  • Wien
  • Simmering
  • Karl Pufler
Vorschlag für die neue Station Hietzinger Hauptstraße, Stand Mai 2017
1 2

Verbindungsbahn: ÖBB richtet Infopunkt in Hietzing ein

Eine permanente Infostelle zu dem Ausbau der Verbindungsbahn gibt es ab sofort in der Lainzer Straße 172 Ecke Preyergasse. Dort wird von den ÖBB über die Entwicklungen des Projekts informiert. HIETZING. Fehlende Informationen über den geplanten Ausbau der Verbindungsbahn ist einer der Kritikpunkte sowohl von Seiten der Politik als auch von der Bevölkerung. Die ÖBB haben jetzt reagiert und eine permanente Infostelle in der Nähe des Bahnhof Speising eingerichtet. Immer mittwochs ist von 16 bis 19...

  • Wien
  • Hietzing
  • Anja Gaugl
Für dichtere Intervalle auf der Vorortelinie (S45) müsste in Hütteldorf umgebaut werden. Derzeit fehlt ein Bahnsteig bzw. ein zweites Gleis bis nach Penzing.
4 2

Das sind die Wünsche für bessere S-Bahnen im Westen Wiens

Dichtere Takte auf der Vorortelinie oder mehr S-Bahn-Stationen: Politische Forderungen einer Verbesserung der S-Bahn gibt es quer durch die Westbezirke. WIEN. "Kommt gleich die Nächste." Mit diesem Spruch werben die Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB) für die S-Bahn. Und für die Glücklichen, die die Stammstrecke zwischen Meidling und Floridsdorf nutzen, stimmt diese Aussage auch. Im Westen Wiens müssen die Fahrgäste der verschiedenen S-Bahnen wie der beliebten Vorortelinie (S45) etwas mehr...

  • Wien
  • Hernals
  • Anja Gaugl
Bei der Stranzenbergbrücke an der Grenze von Hietzing und Meidling soll eine neue Station für die Verbindungsbahn kommen.

Widerstand in Wien-Hietzing gegen den Ausbau der Verbindungsbahn

Die ÖBB planen den Ausbau der S-Bahn die durch Hietzing führt. An sich ein Grund zur Freude. Eine Bürgerinitiative und die FPÖ sind aber unglücklich mit den Plänen. HIETZING. In Hietzing gehen die Wogen hoch: Die Bürgerinitiative "Verbindungsbahn – So nicht" rund um Merten Mauritz macht überparteilich gegen die Ausbaupläne der ÖBB mobil. Rund 40 Personen haben einen Abend lang über das Bauvorhaben diskutiert. Auch Unterschriftenlisten liegen mittlerweile in Geschäften auf. Was kommen soll: Bis...

  • Wien
  • Hietzing
  • Anja Gaugl
Viel Glas und nicht zu hoch: Projektleiter Peter Ulrich (ÖBB) bei der Infotafel zur Haltestelle Hietzinger Hauptstraße.
2 3 5

Verbindungsbahn: ÖBB berichten über den Zwischenstand der Planungen

Im 15-Minuten-Takt von Meidling nach Hütteldorf: An diesem Ziel arbeiten die ÖBB. Dafür ist noch einiges an Planung zu erledigen. In der VHS Hietzing haben sie jetzt über den Zwischenstand für bessere Anbindungen an Bus und Bim, Querungen für Autos und die neuen Stationen informiert. HIETZING/PENZING/MEIDLING. Kreuzung für Autos, Bus- und Bim-Anbindungen, Lärmschutz, Begrünung und neue S-Bahn-Stationen: So ein großes Projekt wie die Verbesserung der Verbindungsbahn will gut durchdacht sein....

  • Wien
  • Hietzing
  • Anja Gaugl
Von der Decke auf die S-Bahn und weiter auf den Bahnsteig fielen die abgefallenen Betonteile.
2

Hauptbahnhof Wien: Betonbrocken fiel von der Decke

Dienstag, 2. Mai, 9 Uhr bröckelten Betonteile von der Decke der S-Bahnstation Hauptbahnhof. Sie landeten auf dem Bahnsteig – und verfehlten die wartenden Öffi-Fahrer zum Teil knapp. FAVORITEN. Gegen 9 Uhr passierte auf dem Bahnsteig 2B am Hauptbahnhof das Undenkbare: Betonbrocken fielen von der Decke. Die Fahrgäste erschraken – und blieben unverletzt. Grund dürfte laut ÖBB-Sprecher Roman Hahslinger ein Stromüberschlag gewesen sein. Dieser sprengte Brocken vom Beetonbalken ab, die auf das Dach...

  • Wien
  • Favoriten
  • Karl Pufler
Wo hier Grünfläche ist, wird der Aufzug errichtet. Die Fahrgäste gelangen über die Brücke zum Bahnhofsgebäude.
2

Endlich Aufzüge für den Bahnhof Hetzendorf

Hetzendorf: Die S-Bahn-Station wird bis Frühjahr 2018 barrierefrei gestaltet. MEIDLING. Der Bahnhof Hetzendorf liegt zwischen der Altmannsdorfer Straße und der Hetzendorfer Straße. Inzwischen ist er ein wenig in die Jahre gekommen. So muss man etwa über die Eckartsaugasse über Stiegen auf den Bahndamm steigen, um zur Station zu gelangen. Das entspricht nicht mehr der gewünschten Barrierefreiheit: Menschen im Rollstuhl, mit Gehproblemen sowie Eltern mit Kleinkindern im Kinderwagen kommen nur...

  • Wien
  • Meidling
  • Karl Pufler
Die alten Garnituren der S-Bahn beanspruchen oft viel Zeit in den Stationen: Das Ein- und Aussteigen dauert zu lange.
2

Arbeiterkammer Wien: 1,4 Milliarden für S-Bahn-Ausbau gefordert

Die AK Wien präsentierte eine Studie zum Wiener S-Bahnsystem. Mit fünf konkreten Vorschlägen will man sich unter anderem dafür einsetzen, dass Arbeitnehmer kostengünstiger und effizienter ihren Arbeitsplatz erreichen. WIEN. "Die S-Bahn kann mehr" – mit dieser Behauptung lud die Arbeiterkammer Wien am Donnerstag zu einer Pressekonferenz. Dabei wurden fünf Thesen bzw. Forderungen präsentiert, mit denen das Wiener S-Bahnsystem wesentlich verbessert werden könne. Vorausgesetzt man ist gewillt zu...

  • Wien
  • Wieden
  • Andreas Edler
Simon Gruber (links, Verantwortlicher für die Social-Media-Kommunikation) und Dominik Gries (rechts, stv. Verantwortlicher für die Kommunikation) vor dem Wiener Netzplan.
2

Das Social-Media-Team der Wiener Linien: "Manchmal geht es an die Substanz"

Immer mal wieder liest man auf Twitter Tweets wie "Die U- und Straßenbahnen der #WienerLinien sind meine persönliche Sauna." Die Antwort kommt prompt: "Den Aufguss gibt's gratis, mit dem Handtuch wacheln muss man selbst ;)" Aber wer sind die Menschen hinter den Wiener-Linien-Accounts? WIEN. Rund 65.000 Fans auf Facebook, über 12.000 Abonnenten auf Twitter – die Wiener Linien haben sich in den vergangenen Jahren eine beträchtliche Community aufgebaut. Das Social-Media-Team ist trotz gefühlt...

  • Wien
  • Penzing
  • Dominik Leitner
  • 1
  • 2

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.