schafe

Beiträge zum Thema schafe

Insgesamt 500 Schafe weiden im nördlichen Teil der Höttinger Alm sowie am östlichen Hang des Brandjoches

Stadtsenat
500 Schafe rund um die Höttinger Alm und neuer Grillplatz in Kranebitten

INNSBRUCK. Auszug aus den Themen des Stadtsenates vom 8. Juli 2020: Schafauftrieb Hötting; Verein Z6: Mobile Holzplattform zur Gehsteigerweiterung; Städtebauliche Entwicklung Kranebitten;  Grillplätze: Prüfung und Umsetzung und Projekt „gedenk_potenziale“. Schafauftrieb HöttingDer Stadtsenat sprach sich einstimmig für die Gestattung des Auftriebs weiterer 150 Schafe, also nun insgesamt 500 Schafe, im nördlichen Teil der Höttinger Alm sowie am östlichen Hang des Brandjoches aus. Voraussetzung...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Die Diskussion rund um den Wolf in Tirol nimmt wieder Fahrt auf, der Tiroler Bauernbund begrü´ßt das.

Wolf in Tirol
Tiroler Bauernbund begrüßt geplante Maßnahmen

TIROL. Die Diskussion um die Frage der volkswirtschaftlichen Auswirkungen durch die Wiederansiedelung des Wolfes nahm in der letzten Sitzung des Tiroler Landtags wieder deutlich Schwung auf. Zum Thema wurde eine Studie beauftragt. Zusätzlich wird der Bund aufgefordert Maßnahmen auf allen Ebenen zu ergreifen, die notwendig sind, um Alm- und Weidegebiete künftig als "sensible Zonen" auszuweisen. Erfreut nimmt der Tiroler Bauernbund diese Entwicklung auf.  Was soll die Studie bewirken?Die nun...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Die Tiroler ÖVP-Nationalräte Hermann Gahr, Liesi Pfurtscheller und Josef Hechenberger (v.l.). mit der Serfauser Wolfs-Petition.
  2

Serfauser Wolfs-Petition
Pfurtscheller: „Schnelle Hilfe für Almbauern dringend nötig“

SERFAUS, WIEN. Die Oberländer NRin Liesi Pfurtscheller brachte gemeinsam mit Kollegen die Serfauser Wolfs-Petition zum „Schutz der Bevölkerung, der Land- und Almwirtschaft, des Tourismus und des ländlichen Raumes vor großen Beutegreifern“ ein. Volle Unterstützung für Gemeinde und Almbauern Dieser Tage brachte NRin Liesi Pfurtscheller gemeinsam mit ihren Kollegen Josef Hechenberger und Hermann Gahr eine Petition der Gemeinde Serfaus zum „Schutz der Bevölkerung, der Land- und Almwirtschaft,...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Spannend, so eine Kamera! Begeisterte Fotomodels sind die Lämmer schon.
  2

Nachwuchs bei den Schafen im Alpenzoo
Zwei Wollknäuel zu Weihnachten

HÖTTING. Zwei kleine Wollknäuel hat die Schaf-Mama im Alpenzoo letzte Woche zur Welt gebracht. Jetzt tollen sie schon munter im Heu herum. Im Schaustall kann man das quirlige Treiben beobachten. Dort leben die Haustiere, die früher im Alpenraum als Nutztiere auf den Bauernhöfen gehalten wurden. Der Alpenzoo zeigt die Vielfalt alter Nutztierrassen und trägt zu deren Erhalt bei. Auch eine andere Tierart hat der Zoo nachgezüchtet: "In den nächsten Wochen erwarten wir noch Nachwuchs bei den...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Charlotte Rüggeberg
Wer steht denn da auf meiner Weide? Manches scheue Schaf packte doch die Neugier.
  7

Drittklässler proben für Christkindleinzug
Schnupperstunde für kleine Hirten

ARZL. In der Kühle des Morgens stehen 21 Kinder vor dem Stall des Max'nhofes. Hofbetreiberin Karin Stern hat sie einen Halbkreis hinüber zur Weide bilden lassen. "Passt auf, dass zwischen euch kein zu großer Abstand bleibt!", leitet sie die DrittklässlerInnen der Volksschule Arzl an. Am 22. Dezember werden die Kinder mit der Schafherde in die Stadt einziehen – als Geleit des Christkinds. Mit den Tieren umzugehen, müssen die Kinder aber erst lernen: "Schafe wollen immer zusammenbleiben", erklärt...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Charlotte Rüggeberg
Ferdinand Neu, Uschi Klee, Bürgermeister Georg Willi und Albert Tschallener (Bezirksblätter) mit dem traditionellen Schaf, der Weihnachtskugel und dem Plakat für den Einzug 2019.

Innsbruck
Christkindleinzug am 22. Dezember

Strahlende Kinderaugen und viele freudige Gesichter gibt es am 22. Dezember in der Innsbrucker Innenstadt. Dann wird in liebgewonnerer Tradition der Christkindleinzug zelebriert. INNSBRUCK. Die Vorbereitungen und Vorarbeiten für den traditionellen Christkindleinzug in Innsbruck laufen auf Hochtouren. Die teilnehmende Schüler haben die ersten Singproben, die seit 2004 imEinsatz stehenden Mäntel werden aus dem Lager geholt, die logistische Fragen, wie die Anlieferung der Kutsche oder die...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Der getötete Wolf aus Italien, er hat die Schafe in Inzing gerissen, bestätigt eine DNA-Untersuchung.
 1   2

DNA bestätigt: Kadaver im Sellrain war Wolf
Dieser Wolf hat Schafe in Inzing auf dem Gewissen

INZING. Vor einer Woche wurde ein wolfsähnlicher Kadaver ohne Kopf im Sellrain in einem Waldstück entdeckt. Nun liegt die Bestätigung vor, dass es sich dabei tatsächlich um einen Wolf handelt. Weitere DNA-Analyse zeigt, dass dieser Wolf die Schafe auf der Inzinger Alm gerissen hat. Wolf aus Italien„Die DNA-Proben der Veterinärmedizinischen Universität Wien sind eingetroffen und bestätigen die ersten Einschätzungen der Expertinnen und Experten. Es konnte festgestellt werden, dass es sich...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
Solche Bilder sorgen für große Diskussionen – die Jungbauernschaft des Bezirkes bezieht dazu klar Stellung!
 1

Jungbauernschaft/Landjugend
Wolf und Bär? NEIN, DANKE!

Auch die Jungbauernschaft/Landjugend im Bezirk Innsbruck macht sich zum aktuellen Thema Gedanken. Bezirksobmann Martin Mayr und Bezirksleiterin Kathrin Mayr übermittelten dazu folgende Stellungnahme, die wir im originalen Wortlauf wiedergeben. Dass Wolf und Bär als sogenannte große Beutegreifer wieder Einzug in unserem Land halten, ist nicht nur ein sehr heiß umstrittenes und emotionales Thema unter uns betroffenen Landwirtinnen und Landwirten, sondern lässt auch besonders seit den jüngsten...

  • Tirol
  • Westliches Mittelgebirge
  • Manfred Hassl
Ein weitläufiges, hochalpines Gelände, inhomogene Herden sowie eine starke touristische Frequenz sind begrenzende Faktoren beim Herdenschutz.

Almen werden nicht bekanntgegeben
Studie zu Herdenschutz auf vier Tiroler Almen

TIROL. Bereist vor einem Jahr wurde eine Steuerungsgruppe von der Tiroler Landesregierung zum Thema Herdenschutz eingerichtet. Nun werden erste Schritte eingeleitet: Vier Tiroler Almen wurden ausgewählt, um auf ihnen exemplarisch die Machbarkeit von Herdenschutz zu untersuchen. Anfang des kommenden Jahres sollen die Ergebnisse vorliegen.  Die Namen der vier Almen werden seitens des Landes  aus Datenschutzgründen nicht genannt. "Es war auch nicht so einfach Almen zu finden. Auf den...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Die Landwirtschaftskammer Tirol vergibt das erste Mal den Tierwohlpreis. Betriebe können sich noch bis zum 23. August bewerben.

„Tierwohl – wir schauen drauf“
Tierwohlpreis der Landwirtschaftskammer Tirol

TIROL. Die Landwirtschaftskammer Tirol hat sich dieses Jahr als Schwerpunkt die Thematik "Tierwohl" ausgesucht und vergibt passend dazu, das erste Mal einen Tierwohlpreis. Viehaltende Tiroler Betriebe können sich bei der Landwirtschaftskammer um den Preis bewerben.  Rinder, Pferde, Schweine, Geflügel, Schafe und ZiegenGrundsätzlich kann sich jeder landwirtschaftliche Betriebe bis zum 23. August für den Tierwohlpreis bewerben. Geeignet sich natürlich Betriebe mit Rindern, Pferden, Schweinen,...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Für die Risse im Gebiet des Sellraintales ist ein Wolf, doch kein Bär, verantwortlich.

Tote Schafe
DNA-Analysen deuten auf Wolf hin

TIROL. Schafe im Gebiet zwischen Sellraintal und Inntal wurden doch nicht von einem Bären gerissen. Erste genetische Untersuchungen zeigen Wolf als Verursacher. 20 tote Schafe im Gebiet zwischen dem Sellraintal und dem Inntal sorgten in den letzten Tagen für Aufregung. Bei einem Lokalaugenschein vergangene Woche konnten die Risse aber nicht eindeutig bestimmt werden. Die unsystematische Vorgehensweise und die hohe Krafteinwirkung deuteten eher auf einen Bären hin. Die ersten Ergebnisse der...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Bezirksblätter Tirol
Vorsichtig angenähert: Die Junghirten der VS Hötting übten sich am Maxn Hof darin, wie man eine Schafherde zusammenhält.
  8

Hauptakteure bei der "Generalprobe" für den Innsbrucker Christkindleinzug: Kinder der VS Hötting und 120 braune Tiroler Bergschafe
Hirten & Herde haben sich schon mal vorsichtig aneinander gewöhnt

ARZL. Ein wenig Anspannung war sowohl bei den Hirten als auch bei der Herde spürbar, als es am Montag am Maxn Hof darum ging, sich vor dem großen Ereignis Christkindleinzug erstmals gegenseitig zu beschnuppern. Nachdem sich die SchülerInnen der 2a- und der 2b-Klasse der VS Hötting und die rund 120 braunen Tiroler Bergschafe aber erfolgreich kennengelernt und damit auch gelernt haben, richtig miteinander umzugehen, sollte einem gelungenen Auftritt nichts im Wege stehen! Hunderte Schüler...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Tamara Kainz
 2   3

Späte Almtage.

Am Karwendel sind die Schafe immer noch auf der Alm.

  • Tirol
  • Innsbruck
  • herbert edenhauser
Unter den wachsamen Blicken der Verwandtschaft scheint Mama Schaf den beiden Kleinen letzte Tipps zuzuflüstern...
 5  11   5

Schäfchen in der Schule

Sieht fast so aus, als würden die beiden Lämmchen lernen, wie man brav nach Hause geht... Und sie scheinen gelehrige kleine Schüler zu sein!

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Petra Happacher
ALLE LIEBEN ZÄRTLICHKEIT... Während das eine Schaf schon die Streicheleinheiten sichtlich genießt, kommt im Hintergrund die ganze Herde angelaufen...
 4  13   9

Schafe streicheln

... macht einfach absolut glücklich! Und zwar nicht nur das Schaf, sondern auch den, der es streichelt. Denn es gibt kaum etwas Schöneres, als den selig entspannten Gesichtsausdruck eines gekraulten Schafs, das sich unter der Berührung zärtlicher Hände sichtlich wohl und zufrieden fühlt. So eine liebevolle Begegnung am Wegrand ist greifbares Glück und ein unvergesslich zauberhaftes Erlebnis!

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Petra Happacher
Am 17. Dezember findet der Innsbrucker Christkindleinzug statt: 25 Volksschüler übten schon fleißig mit den Schafen vom Max'n Hof.
  16

Kuschelige Generalprobe

25 Volksschüler übten beim Max'n Hof in Arzl das Hüten der Schafe für den Christkindleinzug in Innsbruck. INNSBRUCK. Einen Vormittag lang tauschten die Kinder der Volksschule Angergasse ihre Stifte gegen Hirtenstäbe und zeigten beim Schafe-Hüten vollen Einsatz. Nach ersten Annäherungsversuchen im Stall des Max'n Hofes wurde es ernst: Bauer Max treibt die Herde auf das Feld. Die Schüler sprinten hinterher. Alles im Griff Was zu Beginn eher nach einem Wettlauf zwischen Schafen und ihren...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Julia Baumgartl
Die Wölfe kehren zurück! Auch in Tirol.

Mehr Herdenschutz aber auch Schutz für Wölfe

Der WWF möchte am Ende der Almsaison nochmals darauf aufmerksam machen, dass man für die kommenden Wintermonate den Herdenschutz ausbauen sollte. Vor allem soll so präventiv gehandelt werden, so dass Wölfe erst gar nicht auf die Idee kommen, die Weidentiere als Beute zu nutzen. TIROL. Mit Hilfe von finanziellen Mitteln und einer Informations-Offensive kann man dem Thema Herdenschutz Herr werden, so der WWF. Die Rückkehr der Wölfe verunsichert die Landwirte. Sie wissen nicht, wie sie mit...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Bezirksblätter Tirol
Die Mutter oder nicht die Mutter, das ist hier die Frage, die man sich angesichts der Farbenvielfalt stellt...
 1  4   2

Eine bunte Truppe

Schon allein das Schaf und die Lämmer, die es sich da auf der Wiese gemeinsam schmecken lassen, sind eine hübsche Mischung. Aber wenn sich dann auch noch ein Huhn dazugesellt, dann wird der Mix so richtig schön bunt...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Petra Happacher
 11  21

Almabtrieb der Schafe!

Axams I Auch diesen Sommer befanden sich die Schafe im Fotschertal auf den Almen. Am Samstag den 06-09-2017 fand wieder der alljährliche Almabtrieb der ca.1.100 Schafe statt. Nach einem dreistündigen Marsch erreichten sie gegen 13 Uhr beim „Kunteler“ gegenüber der (Johannes Apotheke) in Axams ihr Ziel.

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Kaller Walter
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.