Science Busters

Beiträge zum Thema Science Busters

Lokales
Zeigen, wie Lernen und Lehren künftig funktioniert: Brett Yarnton, Lydia Zeitlinger und Dmitrij Turaev.
8 Bilder

Coronavirus
Tullner FH schließt ab Montag, BOKU ab Freitag

Fachhochschule in Tulln schließt für Studenten ab Montag die Türen. Mitarbeiter und Forschung werden weiter vor Ort bleiben. So auch an der Universität für Bodenkultur (BOKU), wo ab Freitag keine Präsenztermine von Lehrveranstaltungen mehr stattfinden. TULLN. Wo heute noch Betrieb ist, ist ab Montag Schluss: Wie die Bundesregierung verlautbart hat, werden neben der Absage von Großveranstaltungen auch Unis geschlossen werden. Und das trifft auch auf die Fachhochschule in Tulln zu, wie Chefin...

  • 11.03.20
Leute

Wimpassing
Science Busters bringen "Jesus war ein Fliegenpilz"

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Der Rotary Club Neunkirchen bringt die Wissenschafts-Kabarettisten rund um Martin Puntigam mit ihrem Programm „Jesus war ein Fliegenpilz! - die neue Weihnachts-Show der Science Busters“ wieder in den Bezirk. Grippewelle, Alkoholmissbrauch, Zuckerschock – Weihnachten is wieder in the House. Das Top-Event der westlichen Wertegemeinschaft feiert Geburtstag! War der Messias eigentlich ein Pilzführer? War Rudolf, the red-nosed reindeer, ein Alkolenker? Wurden Josef und...

  • 28.11.19
Lokales
VHS-Leiter Dr. Karl Wachter, Prof. Peter Weinberger, Gabriela Würth, gf Gemeinderat Ing. Martin Heinrich

Von Konrad Lorenz bis zu Eisentuning
Science Buster Peter Weinberger zu Gast in St. Andrä-Wördern

Humorvoll, abwechslungsreich und spannend erzählte DI Dr. Peter Weinberger, Professor für anorganische, angewandte Synthesechemie an der TU Wien am Dienstag, dem 12.November, abends aus seinem Leben und seiner Forschung. SANKT ANDRÄ-WÖRDERN (pa). Feuer und Wasser spielten dabei eine Rolle: das Feuer, das seine Forschungsergebnisse für die Doktorarbeit vernichtete, die Freundschaft und Unterstützung der Feuerwehren Altenberg und St. Andrä-Wördern zum Beispiel. Oder die Sprünge ins kalte...

  • 13.11.19
Lokales
Paten-Freude: Riedler, Schützenhöfer, Polaschek (v.l.)

#17 Bezirke – Geidorf. "Lass Wissen wachsen" mit guter Paten-Bilanz

Patenschaftsprojekt mit Pflanzen vom Botanischen Garten ist bisher erfolgreich verlaufen. Anlässlich des 130-Jahr-Jubiläums des Botanischen Gartens unweit der Karl-Franzens-Universität Graz wurde im Vorjahr eine ganz spezielle Aktion ins Leben gerufen (die WOCHE berichtete mehrmals): Im Rahmen von "Lass Wissen wachsen" konnten für einen Betrag in der Höhe von 500 Euro Pflanzen-Patenschaften übernommen werden, um die Anlage attraktiver zu gestalten. Die Zwischenbilanz fällt positiv aus....

  • 27.09.19
Lokales
Die zwölf Kulturprojekte starten im Mai. Eines davon die Druck- und Trickfilmwerkstatt des ZOOM Kindermuseum im 15. und 22. Bezirk.
2 Bilder

Neue Initiative „Stadtlabore“
Die Stadt Wien fördert Kultur in den Außenbezirken

Mit „Stadtlaboren“ will die Stadt Wien mehr Kultur die Außenbezirke bringen. Die zwölf Pilotprojekte starten ab Mai und werden von der Stadt mit 700.000 Euro finanziert. Die Teilnahme ist kostenlos. WIEN. Mehr Kultur in den Außenbezirken – das will die Stadt Wien mit sogenannten „Stadtlaboren“ schaffen. Den Start machen zwölf Pilotprojekte in den Bezirken 10 bis 23, die von der Stadt und lokalen Vereinen, Initiativen und Kunstschaffenden umgesetzt werde. Das Budget beträgt 700.000...

  • 27.03.19
  •  3
Lokales
Literaturpower aus dem Burgenland!
7 Bilder

Österreich liest: Große Lesewoche im Gymnasium Neusiedl

NEUSIEDL/SEE (doho). Zum dreizehnten Mal feierte man im Oktober im Rahmen von Österreichs größtem Literaturfestival "Österreich liest" das Lesen und die Bibliotheken. Das Gymnasium Neusiedl, als Hort der Allgemeinbildung, widmete diesem  Festial ganze drei Tage mit hochkarätigen Gästen wie den Science Busters und Poetry Slammerin Yasmo. Literarische Verrtreter des  Burgenlands waren unter anderem die Autoren Clemens Berger und Elke Steiner. Starpower im Gymi Dass die Literaturtage im...

  • 01.11.18
Lokales
Im Restaurant "Wiener": Kabarettist Martin Puntigam.
2 Bilder

Spezialausgabe
Die "Science Busters" laden zum Oktoberfest in den Stadtsaal

WIEN. Mit dem Erfolgsprogramm "Science Busters" schaffte Kabarettist Martin Puntigam seinen österreichweiten Durchbruch. Der 49-Jährige bekam auch eine Sendung im ORF, die er gemeinsam mit Heinz Oberhummer und Werner Gruber (jetzt Leiter des Planetariums) moderierte. Nach Oberhummers Tod und Grubers Ausstieg im Jahr 2015 stellte er das Projekt auf neue Beine und strukturierte um. "Wir sind mittlerweile ein Team von sieben Personen, von denen drei immer auf der Bühne stehen", so Puntigam....

  • 08.10.18
Wirtschaft
Klaus Krüger übergibt Herbert Jodlbauer ein Modell des Kappa Airic.

25 Jahre Kappa: Ein Abend, an dem sich alles um gute Luft dreht

Die saubere Luft im Wehrgraben soll künftig Referenz für die Luft in der Industrieproduktion sein STEYR. Am Freitag, den 21. September, feierte das Unternehmen Kappa Filter Systems im Museum Arbeitswelt sein 25-jähriges Jubiläum. Das Motto lautete: „Der Tag, an dem sich alles um gute Luft dreht“. Der Abend brachte – in drei Akten - eine starke Brise Zukunftstrends aus Industrie, Innovation, Wissenschaft und Unterhaltung. Im ersten Akt spannten Bürgermeister Gerald Hackl, Herbert Jodlbauer...

  • 27.09.18
Leute
9 Bilder

Science Busters in Wimpassing

Kabarett und Wissenschaft an einem Abend. Fast ein jeder kennt das Konzept dieses Trios, in welcher Zusammensetzung bzw. Besetzung die Busters auch auf der Bühne stehen. Es ist eine jede Minute wert zuzusehen, wenn Herr Puntigam seinen Kollegen aus Physik und Biologie Fragen stellt die die Menschheit bewegt. Wer die Gelegenheit hat, sollte eine dieser Veranstaltungen besuchen und wer es nicht kann ist mit den Büchern bestens bedient.

  • 23.09.18
Lokales

Science Busters zu Gast am Grottenhof

Am Freitag, dem 14. September um 19.30 Uhr gastieren die aus dem ORF bekannten Science Busters mit ihrem Programm "Ozapftis 2018"  im Naturparkzentrum Grottenhof. Das Oktoberfest – 2018 Jahre Saufen, Schunkeln, Speiben für den Wirtschaftsstandort München. Jedes Jahr tobt an der Isar die sog. Wiesn, eine kommunalabgabenpflichtige Gruppenintoxikation mit Trachtenanschluss im Beisein von Fett, OH-Gruppen und Magensäure. Die Sciences Busters schunkeln zwar nicht mit, wissen aber trotzdem: Welches...

  • 31.08.18
Leute

Die "Science Busters" kommen nach Wimpassing

Der Rotary Club Neunkirchen holt die Wissenschafts-Kabarettisten in den Bezirk. BEZIRK NEUNKIRCHEN. Soll man für außerirdische Asteroiden die extrasolare Route sperren? Kann man auf Gravitationswellen auch surfen? Verletzt Glyphosat das Reinheitsgebot oder kann ein Vollrausch lebensrettend sein? Fragen wie diese beantworten die Science Busters, die auf spektakuläre Weise zusammenführen, was für lange Zeit und zu Unrecht getrennt war: Humor und Fakten, Wissenschaft und Satire. "Wir freuen uns,...

  • 31.08.18
Freizeit
Der Science Buster Florian Freistetter zeigt Zusammenhänge zwischen Bier und Astronomie auf.

WAKS Gewinnspiel: 2 Karten für Florian Freistetter gewinnen

Der „Science Buster“ fragt sich, wie viel Astronomie in einem Gals Bier steckt. WELS. Florian Freistetter ist seit 2015 fixer Bestandteil der ORF Science Busters und Gewinner des Kabarettpreises „Salzburger Stier 2018“ sowie des deutschen Kleinkunstpreises 2016. Der Astronom, Wissenschaftskabarettist und bekannte Science-Blogger hat mehrere eigene Bücher veröffentlicht und legt sich in seinem aktuellen Werk „Newton – Wie ein Arschloch das Universum neu erfand“ mit dem größten Physiker der...

  • 17.06.18
Lokales
Paten:Martin Puntigam, Vizerektor Peter Riedler, Rektorin Christa Neuper und Helmut Jungwirth (v.l.). Die Science Busters Jungwirth und Puntigam übernahmen die Patenschaft für eine Aasblume im Rahmen der neuen Fundraising-Kampagne "Lass Wissen wachsen"

Uni Graz und Science Busters starten Pflanzen-Patenschaften

Die 7.400 Pflanzenarten des Botanischen Gartens dienen der Uni Graz für Forschungen. Aber nicht nur die Studierenden und Wissenschaftler, sondern auch die 20.000 jährlichen Besucher genießen die Pflanzenpracht. Die Uni Graz ruft nun eine besondere Initiative ins Leben: Pflanzenliebhaber, Hobbygärtner oder Blumenfreunde können ab sofort eine fünfjährige Patenschaft für eine der zahlreichen Pflanzen des Botanischen Gartens übernehmen. Den Startschuss für die Fundraising-Aktion „Lass Wissen...

  • 22.05.18
Freizeit

Science Busters Saisonfinale 2018

Die Science Busters freuen sich auch heuer darauf, das Sommersemester spektakulär zuzudrehen mit dem „besten Saisonfinale überhaupt“, während in Russland angeblich die „beste WM überhaupt“ stattfindet. Das ist natürlich übertrieben. Also, das mit dem Saisonfinale nicht, aber das mit der Endrunde der Fußball-WM im Herrenfußball. Es war eine turbulente Saison, die Science Busters sind 10 Jahre alt geworden und dürfen somit zur Fahrradprüfung antreten! Sie waren auf Tour mit einer neuen Show zum...

  • 21.04.18
Lokales
ecoplus Geschäftsführer Jochen Danninger, eine begeisterte Jungforscherin, Vizebürgermeister Harald Schinnerl, Wirtschaftslandesrätin Petra Bohuslav und Stadträtin Susanne Stöhr-Eißert
2 Bilder

Lange Nacht der Forschung in Tulln

: Science Buster mit Anleitung zum Gehirne züchten TULLN (pa). Das Publikum am Technopol Tulln zeigte sich am 13. April 2018 bei der „Langen Nacht der Forschung“ begeistert von der Bandbreite der abgedeckten Interessensfelder. „Experimente, Vorträge und Mitmach-Stationen aus Ökologie, Naturwissenschaften, Veterinärmedizin, Land- und Forstwirtschaft haben rund 4.700 Besucherinnen und Besucher an fünf Standorten in Tulln unterhalten. Die ‚Lange Nacht der Forschung‘ in Tulln ist ein idealer...

  • 15.04.18
  •  1
Freizeit

Science Busters Warum landen Asteroiden immer in Kratern?

Zu ihrem 10 - jährigen Jubiläum haben die Science Busters nicht nur ein nagelneues Buch, sondern auch eine ganz besondere Show auf der Pfanne: alle Fragen, die seit der Erdentstehung vor 4,5 Milliarden noch offen sind, sollen an diesem Abend beantwortet werden: Kann man in einem Schwarzen Loch zu spät kommen? Wie entsorgt man eine Raumstation? Ist der Leib Christi glutenfrei? Wieso ist Urin eigentlich gelb? Was ist so super an einer Supererde? Und warum vergessen wir auf dem Weg von einem...

  • 13.04.18
Freizeit

Science Busters Ozapftis 2018 – Die Naturwissenschaft des Oktoberfestes Wien Premiere

Das Oktoberfest – 208 Jahre Saufen, Schunkeln, Speiben für den Wirtschaftsstandort München Jedes Jahr tobt an der Isar die sog. Wiesn, eine kommunalabgabenpflichtige Gruppenintoxikation mit Trachtenanschluss im Beisein von Fett, OH-Gruppen und Magensäure. Die Sciences Busters schunkeln zwar nicht mit, wissen aber trotzdem: Welches war Albert Einsteins Lieblingszelt auf der Wiesn? Verletzt Glyphosat das Reinheitsgebot? Kann ein Vollrausch lebensrettend sein? Wie gewinnt man beim...

  • 13.04.18
Lokales
Martina und Niclas Bauer
3 Bilder

Ein Wissenschaftskabarett das begeistert

TULLN / MAUTERN (red). "Danke nochmals für den tollen Gewinn! Es war ein sehr interessanter und lustiger Abend", schreiben Martina und Niclas Bauer, nachdem sie bei einer Kartenverlosung im Rahmen der Kultur-Kooperation zwischen den Bezirksblättern Tulln und Bestmanagement zwei Karten für das Wissenschaftskabarett der Science Busters am 17. Februar in der Römerhalle in Mautern abgestaubt haben.

  • 20.02.18
Lokales
Florian Freistetter, Martin Puntigam und Helmut Jungwirth
13 Bilder

Science Busters in Obergrafendorf

OBERGRAFENDORF (MS). Zu ihrem 10- jährigen Jubiläum machten die Science Busters auch in der Pielachtalhalle vergangenes Wochenende halt. Alle Fragen die seit der Erdentstehung vor 4,5 Milliarden Jahren noch offen waren, wurden an diesem Abend  beantwortet. Die Bezirksblätter mischten sich unter die Gäste und wollten von Ihnen wissen "Auf welche Erfindung könnten Sie nicht verzichten"? Karin Lahodny antwortete " Auf die Kaffeemaschine, ohne der geht's nicht in der Früh". Roman Lahodny ist da...

  • 18.02.18
Lokales
Florian Freistetter und Martin Puntigam
3 Bilder

Darum landen Asteroiden immer in Kratern

Die Science Busters beantworten der Region Fragen, die sie garantiert nie gestellt hat. TULLN / MAUTERN / OBER-GRAFENDORF. Wie man Photonen betrunken macht, physikalisch richtig Nüsse knackt und wo im Universum die beste Supererde zu finden ist – die Science Busters wissen es. Die Bezirksblätter haben Martin Puntigam und Florian Freistetter, zwei Mitglieder der Science Busters-Familie, vor ihren Auftritten in Ober-Grafendorf, Mautern und Tulln zum Interview gebeten. „Wer nichts weiß, muss...

  • 12.02.18
  •  1
Freizeit

Science Busters - Saisonfinale

Die Science Busters freuen sich auch heuer darauf, das Sommersemester spektakulär zuzudrehen mit dem „besten Saisonfinale überhaupt“, während in Russland angeblich die „beste WM überhaupt“ stattfindet. Das ist natürlich übertrieben. Also, das mit dem Saisonfinale nicht, aber das mit der Endrunde der Fußball-WM im Herrenfußball. Es war eine turbulente Saison, die Science Busters sind 10 Jahre alt geworden und dürfen somit zur Fahrradprüfung antreten! Sie waren auf Tour mit einer neuen Show zum...

  • 07.02.18
Lokales
ScienceBuster

Science Busters - Warum landen Asteroiden immer in Kratern

Zu ihrem 10 - jährigen Jubiläum haben die Science Busters nicht nur ein nagelneues Buch, sondern auch eine ganz besondere Show auf der Pfanne: alle Fragen, die seit der Erdentstehung vor 4,5 Milliarden noch offen sind, sollen an diesem Abend beantwortet werden: Kann man in einem Schwarzen Loch zu spät kommen? Wie entsorgt man eine Raumstation? Ist der Leib Christi glutenfrei? Wieso ist Urin eigentlich gelb? Was ist so super an einer Supererde? Und warum vergessen wir auf dem Weg von einem...

  • 05.02.18
Freizeit

Science Busters Winter is coming – Die Wissenschaft von Game of Thrones

Dauernd muss der Eiserne Thron neu besetzt werden, weil sich die Adeligen der sieben Königreiche nicht einigen können, wer drauf sitzen darf. Und die Wettervorhersage ist auch schlecht. Es gibt eigentlich nur eine Prognose und die lautet: Winter is coming! Also warm anziehen, wenn die Science Busters sich der Wissenschaft von Game of Thrones zuwenden. Dr. Elisabeth Oberzaucher (Verhaltensbiologie, Uni Wien), Martin Moder (Molekularbiologie, Uni Wien), Dr. Florian Freistetter (Astronom und...

  • 17.01.18
Freizeit

Science Busters - Blade - über grobe und feine Klingen und wo das ganze Eisen eigentlich herkommt

Die Science Busters und Gunkl auf einer Bühne, aber Gunkl nicht in seiner Funktion als „Pointenschmied“, wenn das Wortspiel gestattet ist, sondern als Günther Paal, der Hobbyschmied, der zeigt, wie man eine Damaszenerklinge schmiedet. Und was das überhaupt ist. Gemeinsam mit MC Martin Puntigam und dem Astronomen Dr. Florian Freistetter taucht er ein in die Welt des Eisens und des Schmiedens und untersucht, ob es übergewichtigen Stahl gibt, wo man die teuersten Sehnenscheidenentzündungen...

  • 14.01.18
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.