soziale Dienste

Beiträge zum Thema soziale Dienste

Ehrenamtliche des Projektes Nachbarschaftshilfe Plus – Eisenstadt mit Bürgermeister Thomas Steiner beim Austauschtreffen

100 Tage Nachbarschaftshilfe Plus
Nachbarschafthilfe-Projekt in Eisenstadt gut angelaufen

Das Projekt Nachbarschaftshilfe Plus ist in Eisenstadt im April gestartet – seit dem hat es sich gut entwickelt und viele soziale Dienste wurden bereits erbracht. EISENSTADT. Im April wurde offiziell mit dem Projekt "Nachbarschaftshilfe Plus" in Eisenstadt gestartet und die ersten Telefon-Besuchsdienste noch während dem Lockdown durchgeführt. "Viele waren verunsichert und haben sich während der Ausgangsbeschränkungen einsam gefühlt. Wir wollten etwas anbieten, damit man miteinander in...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Angelika Illedits
v.l.: M. Pöschl (GF AMTirol), KL-Stv. Reichenau T. Egg, I. Zorn (Zentraleinkauf ISD), LH-Stv. J. Geisler, S. Mersa (Zentraleinkauf ISD), Dr. H. Innerebner (GF ISD) und K. Beck (Heimleiterin Reichenau) freuen sich über die Auszeichnung für ihr Regionalitätsbekenntnis.

Regionalität
Auszeichnungen für Verpflegungseinrichtungen

TIROL. Die Tiroler Gemeinschaftsverpflegungseinrichtungen bekennen sich stolz zu ihrer Regionalität, was die Verwendung von Lebensmitteln in den Großküchen angeht. Jährlich kontrolliert die Agrarmarketing Tirol deren Verwendung und prämiert die besten Betriebe.  Schmackhafte Gerichte aus regionalen ZutatenDie Agrarmarketing Tirol konnte in diesem Jahr wieder viele Auszeichnungen vergeben, was die Stärkung heimischer Lebensmittel angeht. 12 Schulen, 64 Altenwohn- und Pflegeheime sowie 11...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Pflegende Angehörige sind in den meisten Fällen Frauen.
  3

FOKUS FRAU / Alltagsheldinnen
Heimpflege als Herausforderung für Frauen

BEZIRK LANDECK (sica). Männer als pflegende Angehörige sind selten, ist es doch so gut wie selbstverständlich, dass Frauen diese Aufgabe übernehmen. Geschäftsführerin der Sozialen Dienste Stanzertal, Kathrin Hörschläger und Geschäftsführerin des Sozial- und Gesundheitssprengel Obergricht, Andrea Erisöz-Gastl gemeinsam mit Pflegedienstleiterin Stv. Manuela Mungenast über die (oft versteckten) Herausforderungen von Frauen, die zuhause Angehörige pflegen. Doppel- und...

  • Tirol
  • Landeck
  • Carolin Siegele
In den Wohn- und Pflegeheimen im Bezirk gilt Besuchsverbot. Auch der mobile Dienst der Gesundheits- und Sozialsprengel bzw. Sozialen Dienste musste eingeschränkt werden.
  7

Covid-19
Sozial- und Gesundheitssprengel: "Neue Situation erfordert anderes Arbeiten!"

BEZIRK LANDECK (sica). Die Arbeitsweise in den fünf Sozial- und Gesundheitssprengeln bzw. Sozialen Diensten musste in den letzten Wochen komplett umgestellt und stark eingeschränkt werden. Die Geschäftsführer sprachen mit den BEZIRKSBLÄTTERN über die herausfordernde Ausnahmesituation. Bisher kein Corona-Fall In allen Sprengeln wurde berichtet, dass es noch zu keiner Covid-19 Infizierung bei Klienten, Heimbewohnern oder Mitarbeitern gekommen sei. Bei geringsten Symptomen wird das Personal...

  • Tirol
  • Landeck
  • Carolin Siegele
Heute soll es zum Streik-Höhepunkt vor dem Sozialministerium kommen (Symbolfoto).
 2

Pfleger fordern 35-Stunden-Woche
Großer Streik vor dem Sozialministerium in Wien

Aufruf zu Warnstreiks nach den ergebnislosen Kollektivvertrag-Verhandlungen für Beschäftigten im privaten Pflege-, Gesundheits- und Sozialbereich. Heute Nachmittag legen Mitarbeiter verschiedener Betriebe ihre Arbeit nieder und treffen sich vor dem Sozialministerium zum großen Streik. WIEN. Seit Wochen laufen Kollektivvertragsverhandlungen für die 125.000 Beschäftigten im privaten Pflege-, Gesundheits- und Sozialbereich (Sozialwirtschaft Österreich, SWÖ) . Auch die fünfte Runde der...

  • Wien
  • Kathrin Klemm
  3

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Rotkreuz Besuchs- und Begleitdienst geehrt

Anlässlich der traditionellen Weihnachtsfeier wurden verdiente und langjährige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Besuchs- und Begleitdienstes geehrt. Reinhild Filek-Wittinghausen und Josefine Frühwirth freuten sich sichtlich über das Verdienstzeichen des Landesverbandes.  Der Besuchsdienst ist für Menschen gedacht, die entweder allein und einsam sind oder deren pflegende Angehörige Entlastung brauchen. Um dieses Angebot zu erweitern, werden MitarbeiterInnen für diese ehrenamtliche Aufgabe...

  • Stmk
  • Leibnitz
  • Klaus Steinwendter
Roland Wechner, Kahtrin Hörschläger, Harald Sieß, Elisabeth Sailer, Helmut Mall, Manuela Falch-Ruetz und Herbert Keim eröffneten gemeinsam die "Rosannastuba".
  13

Neue Tagesbetreuung im Stanzertal
Die "Rosannastuba" öffnete ihre Pforten

FLIRSCH/STANZERTAL (sica). Mit der Rosannastuba gibt es ab sofort eine neue Tagesbetreuung im Wohn- und Pflegeheim Stanzertal. Vergangenen Freitag wurde die Stube gesegnet und Interessierte waren zum Tag der offenen Tür eingeladen. Entlastung für pflegende AngehörigeDie neue Tagesbetreuungseinrichtung bietet Platz für zehn pflegebedürftige Menschen und ist jeweils am Montag, Mittwoch und Donnerstag von 9:00 bis 17:00 Uhr geöffnet. Als zusätzlicher Service können auch Fahrten von und in die...

  • Tirol
  • Landeck
  • Carolin Siegele
Die Mitarbeiter und Ehrenamtlichen des Wohn- und Pflegeheims Stanzertal und von SoViSta freuten sich über einen erfolgreichen Informationsabend.
  7

Soziale Dienste Stanzertal
Informationsabend rund um das Ehrenamt

FLIRSCH/STANZERTAL (sica). Die Sozialen Dienste Stanzertal luden zum Informationsabend ins Wohn- und Pflegeheim (WUPH) Stanzertal, um Frauen mit Power und starke Männer für das Ehrenamt zu gewinnen. Soziale Vision StanzertalBeim Informationsabend, der eine Kooperation zwischen dem Heim und der Sozialen Vision Stanzertal (SoViSta) war, lag zwar der Fokus auf dem Ehrenamt im Wohn- und Pflegeheim, doch die SoViSta wurde im Vorfeld kurz von Margarete Gonzo (zweite stellvertretende Obfrau)...

  • Tirol
  • Landeck
  • Carolin Siegele
Untersuchten das Wahlverhalten von Menschen mit Behinderung: Nicolas Landl, Tobias Spiegl und Projektleiter Kurt Feldhofer (v.l.)
  4

Wahlbeteiligung von Menschen mit Behinderung
Politische Mitbestimmung als Hindernis

Die Hindernisse, die Menschen mit Behinderung auf dem Weg in die Wahlkabine begegnen, sind sowohl räumlicher als auch informativer Natur. Räumlich, weil noch immer zu viele Wahllokale nicht barrierefrei sind, und informativ, weil die politischen Inhalte, die von den wahlwerbenden Parteien vermittelt werden, für Menschen mit Lernschwäche nur schwer bis gar nicht fassbar sind. Politiker-Sprech im FokusInwiefern Menschen mit Behinderung von ihrem Wahlrecht Gebrauch machen können und wollen,...

  • Steiermark
  • Andrea Sittinger
In Hornstein trafen sich Vertreter mehrerer Gemeinden zum "Nachbarschaftshilfe Plus"-Austausch.

Hornstein
Austauschtreffen der "Nachbarschaftshilfe Plus"

HORNSTEIN. In Hornstein fand ein Austauschtreffen der "Nachbarschaftshilfe Plus" statt. Eingeladen waren die neu zur Initiative hinzugekommenen Gemeinden Nickelsdorf, Hornstein, Müllendorf, Hirm und Mattersburg. Aber auch Vertreter der interessierten Gemeinden Eisenstadt und Zillingtal waren dabei. Die Gemeinden konnten sich beim Treffen über ihre Erfahrungen seit dem Projektstart und über geplante Aktivitäten austauschen. Soziale DiensteDas Projekt "Nachbarschaftshilfe Plus" bietet soziale...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Angelika Illedits
  4

Rotkreuz Lernhilfe: Erfolgreicher Start im Bezirk Leibnitz!

Mit dem neuen Schuljahr 2019/20 startete auch die Lernhilfe im Bezirk Leibnitz durch: In der Volksschule 1 Leibnitz und in der Volksschule Wagna wurden LernTreffen-Gruppen eröffnet, gleichzeitig unterstützen freiwillige Rotkreuz-Lesepat/innen in beiden Schulen auch am Vormittag im Rahmen des Unterrichts. Der Vorteil: Die Schüler/innen können in ihrer gewohnten Umgebung bleiben, da Lesepat/innen und LernTreffen zu ihnen in die Schulen kommen. Gleichzeitig sind die LernTreffen und Lesepat/innen...

  • Stmk
  • Leibnitz
  • Klaus Steinwendter
Anzeige

130-jähriges Jubiläum der Sozialen Dienste der Kapuziner
Ich bin klug. Wie du. #ichbinwiedu

TIROL. Die Sozialen Dienste der Kapuziner unterstützen seit 130 Jahren Menschen dabei, ihre Ziele zu erreichen. Uns Menschen verbindet viel mehr als uns trennt. Die Behinderung einer Person ist nur eines von vielen Merkmalen, die eine Person ausmachen. Eines von unzählig vielen. Ohne geteilte Erfahrungen haben wir nur Vorurteile. Machen wir uns also miteinander vertraut. Die Sozialen Dienste der Kapuziner, kurz slw, feiern heuer ihr 130-jähriges Bestehen. Mit rund 500...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Bezirksblätter Tirol
Anzeige

130-jähriges Jubiläum der Sozialen Dienste der Kapuziner
Ich bin schick. Wie du. #ichbinwiedu

TIROL. Die Sozialen Dienste der Kapuziner unterstützen seit 130 Jahren Menschen dabei, ihre Ziele zu erreichen. Uns Menschen verbindet viel mehr als uns trennt. Die Behinderung einer Person ist nur eines von vielen Merkmalen, die eine Person ausmachen. Eines von unzählig vielen. Ohne geteilte Erfahrungen haben wir nur Vorurteile. Machen wir uns also miteinander vertraut. Die Sozialen Dienste der Kapuziner, kurz slw, feiern heuer ihr 130-jähriges Bestehen. Mit rund 500...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Bezirksblätter Tirol
Anzeige
Seit 130 Jahren setzt sich slw für ein selbstverständliches Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderung ein.

130-jähriges Jubiläum der Sozialen Dienste der Kapuziner
Ich bin heavy. Wie du. #ichbinwiedu

TIROL. Die Sozialen Dienste der Kapuziner unterstützen seit 130 Jahren Menschen dabei, ihre Ziele zu erreichen. Uns Menschen verbindet viel mehr als uns trennt. Die Behinderung einer Person ist nur eines von vielen Merkmalen, die eine Person ausmachen. Eines von unzählig vielen. Ohne geteilte Erfahrungen haben wir nur Vorurteile. Machen wir uns also miteinander vertraut. Die Sozialen Dienste der Kapuziner, kurz slw, feiern heuer ihr 130-jähriges Bestehen. Mit rund 500...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Bezirksblätter Tirol
Anzeige
Ich bin cool. Wie du. Seit 130 Jahren setzt sich slw für ein selbstverständliches Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderung ein.

130 Jahre slw
Ich bin cool. Wie du. #ichbinwiedu

TIROL. Die Sozialen Dienste der Kapuziner unterstützen seit 130 Jahren Menschen dabei, ihre Ziele zu erreichen.  Uns Menschen verbindet viel mehr als uns trennt. Die Behinderung einer Person ist nur eines von vielen Merkmalen, die eine Person ausmachen. Eines von unzählig vielen. Ohne geteilte Erfahrungen haben wir nur Vorurteile. Machen wir uns also miteinander vertraut. Die Sozialen Dienste der Kapuziner, kurz slw, feiern heuer ihr 130-jähriges Bestehen. Mit rund 500...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Bezirksblätter Tirol
Obfrau und Geschäftsführerin Klaudia Lechner (MItte) freute sich zahlreiche Gratulanten begrüßen zu können.

Soziale Dienste luden zum zauberhaften Fest

Der Verein „Soziale Dienste im Bezirk“ feierte in Ebersdorf sein Zehn-Jahres-Jubiläum. 2008 wurde der Verein "Soziale Dienste im Bezirk Hartberg-Fürstenfeld" vom Sozialhilfeverband auf Initiative der Bezirkshauptmannschaft gegründet, 2009 haben 35 Mitarbeiterinnen die aktive Tätigkeit mit der Leistung Sozialbetreuung in der Kinder- und Jugendhilfe begonnen. Mittlerweile ist der der Verein auf 130 Mitarbeiter angewachsen und zählt damit zu den größten Sozialeinrichtungen im Bezirk. Anlässlich...

  • Stmk
  • Hartberg-Fürstenfeld
  • Alfred Mayer
Barbara Stögner ist erfahren in ihrem Amt.

Fünfte Amtsperiode
Die bestätigte Obfrau der Sozialen Dienste Salzburgs Barbara Stögner

Die Sozialmanagerin Barbara Stögner tritt ihre fünfte Amtsperiode bei den Sozialen Dienstes Salzburgs (SDS) an. STRASSWALCHEN/SALZBURG. Es ist ihre fünfte Amtsperiode, für die die Sozialmanagerin Barbara Stögner im Rahmen der diesjährigen Generalversammlung als Obfrau der Sozialen Dienste Salzburg (SDS) bestätigt wurde. Sie übernimmt damit diese Funktion für ein weiteres Geschäftsjahr. Den SDS gehören insgesamt acht Organisationen mit 650 Mitarbeitern an. Diese sind vorwiegend in den...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Bettina Buchbauer
Unter dem Titel „Wirtschaft entwickelt Soziales“ bietet SOFA bis Dezember eine Reihe kostenloser Workshops für junge Erwachsene an.

Kostenlose Workshops für Lehrlinge

Am 12. April startet SOFA Soziale Dienste mit finanzieller Unterstützung der Shopping City Seiersberg unter dem Thema „my Friday“ eine Reihe kostenloser Workshops für Lehrlinge der Region. Von 9:00 bis 12.00 Uhr geht es in der SCS um das Auftreten im Berufsalltag. Der verschärfte internationale Wettbewerb im Job und die Digitalisierung führen zu höheren Anforderungen im Beruf, aber auch bei sozialen Kompetenzen, Eigenverantwortung und Selbstständigkeit. Und genau darauf zielt SOFA mit dem...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Edith Ertl
Mair (Foto) und Kuenz haben einen Dringlichkeitsantrag eingebracht. Die Frage nach der Gründung der TSD soll beantwortet werden.

TSD
Grüne und VP wollen Gründung der TSD untersuchen

TIROL. Im Falle der TSD wollen sich VP-Kuenz und Grüne-Mair ein "gesamthaftes Bild" machen. Die Opposition würde das Hauptaugenmerk des Untersuchungsausschusses auf die Auslagerung der Flüchtlingsbetreuung in eine eigene Gesellschaft legen. Die Regierungsparteien wollen die "Fragen zur Gründung der TSD beleuchten". Wie ist es zur Gründung der TSD gekommen?Kuenz und Mair möchten der Frage nachgehen, wie es zur Gründung der TSD kam. Wenn man den zeitlichen Rahmen weiter steckt, könne der...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
LH Platter müsse jetzt die "Reset-Taste" in Sachen Tiroler Flüchtlingshilfe drücken, so Dornauer.
 1

Tiroler Soziale Dienste
Funktionierendes System in der Tiroler Flüchtlingshilfe gefordert

TIROL. Erneut fordert SP-Vorsitzender Dr. Georg Dornauer einen Neustart der Tiroler Flüchtlingshilfe und nimmt nun besonders LH Günther Platter in die Pflicht. Der Landeshauptmann müsse jetzt die "Reset-Taste drücken".  Ein neues funktionierendes System muss herWürde man die Tiroler Flüchtlingshilfe neu starten, ist Dornauer überzeugt, könnte man die bisherigen Fehler, wie das "fragwürdige Management" ausmerzen und ein funktionierendes System aufbauen.  Dazu bedarf es allerdings der...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
"Im Sinne der Betroffenen, der TSD-Mitarbeiter und der Steuerzahler muss sie dieses Desaster" beendet werden, so die Liste Fritz Landtagsabgeordneten Markus Sint (Bild) und Andrea Haselwanter-Schneider.

Tiroler Soziale Dienste
Liste Fritz: Nicht am Gescheiterten festhalten

TIROL. Aus den Reihen der Sozialdemokraten wurde das Projekt der Tiroler Soziale Dienste GmbH als gescheitert bewertet. Dieser Aussage folgt nun auch die Liste Fritz. Jetzt gilt es, nicht noch am Gescheiterten festzuhalten, mahnen die Liste Fritz-Landtagsabgeordneten Andrea Haselwanter-Schneider und Markus Sint. Neuaufstellung der FlüchtlingsagendenGenau wie Georg Dornauer, gf. Vorsitzender der SPÖ Tirol, fordert die Liste Fritz eine Neuaufstellung der Flüchtlingsagenden. "Im Sinne der...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Bezirksblätter Tirol
Die Reisegruppe vor dem Schloss Negova in Slowenien.

Aktive Senioren
60 Senioren lernten Region neu kennen

Das Team der Sozialen Dienste vom RK Bad Radkersburg rund um Brigitta Kracher lud zur "Betreuten Reise". Rund 60 Senioren aus der Region rund um Bad Radkersburg nahmen am Ausflug zum Schloss Negova in Slowenien, einer Stadtführung durch Bad Radkersburg und dem abschließenden Essen in der Buschenschank Gustoplatzl in Klöch teil.

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Markus Kopcsandi
Der Kauf der Traglufthalle ist für die FPÖ ein Grund, warum es zum "Finanzdebakel" bei den Tiroler Sozialen Diensten kam.

FPÖ: "Finanzdebakel" bei TSD soll "politische Konsequenzen" haben

Für FPÖ-Landesparteiobmann Abwerzger zeigt sich das "Finanzdebakel" der Tiroler Sozialen Dienste GmbH (TSD) direkt an dessen Einsparungen. Er sieht die Schuld in der Tiroler Landesregierung, die mit ihrer Auslagerung der Flüchtlingsagenden die jetzige Situation bewirkt haben soll. TIROL. FPÖ-Abwerzger fordert "endlich politische Konsequenzen". Mit der Auslagerung hätte die Landesregierung keinerlei Kontrolle mehr über die Flüchtlingsagenden. Mag. Abwerzger betont zudem: „TSD-Geschäftsführer...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Bezirksblätter Tirol
NÖ Kinder- und Jugendhilfelandesrätin Ulrike Königsberger-Ludwig und die St. Pöltner Landtagsabgeordnete Kathrin Schindele

473.000 Euro für Kinder- und Jugendliche

Landesregierung beschließt Förderungen für Soziale Dienste im Bezirk St. Pölten ST. PÖLTEN (pa). Vor Kurzem hat die Niederösterreichische Landesregierung beschlossen,  Förderungen in der Höhe von über 473.000 Euro für Soziale Dienste im Bezirk St. Pölten bereitzustellen. Ein Grund zur Freude. „Die Einrichtungen und Partner des Landes NÖ im Zusammenhang mit der Kinder- und Jugendhilfe sind wichtige Anlaufstellen, um jungen Menschen trotz belastender Erfahrungen einen Weg in ein glückliches und...

  • St. Pölten
  • Petra Weichhart
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.