Alles zum Thema spö

Beiträge zum Thema spö

Lokales
Der neue Fernbusterminal wird direkt neben dem Ferry-Dusika-Stadion errichtet. Die Fertigstellung ist für 2024 geplant.

Ferry-Dusika-Stadion
Neuer Busterminal in der Leopoldstadt ärgert die bz-Leser

Nach dem Artikel zum neuen Fernbusterminal beim Ferry-Dusika-Stadion (hier nachzulesen) gehen bei den Lesern die Wogen hoch. LEOPODSTADT. Kurze Verkehrswege in der Stadt, eine gute Öffi-Anbindung und die Schaffung zahlreicher Arbeitsplätze sind Gründe, warum die Entscheidung auf den Leopoldstädter Standort fiel. Viele Leserbriefe erreichten die Redakion. Leserbriefe Wieder ein Irrsinn mehr. Der Handelskai ist jetzt schon überlastet. Wo bleibt die Umweltverträglichkeitsprüfung? Leopold...

  • 18.03.19
  •  1
Politik
Claudia Gamon erneuert ihre Idee von den "Vereinigten Staaten von Europa"
2 Bilder

Europa-Café
Ein Stück EU auf der Wieden

Eine Veranstaltungsreihe informiert über die Tätigkeiten der Europäischen Union. WIEDEN. Am Sonntag, 26. Mai, findet die Europawahl 2019 statt. 19 der insgesamt 705 Abgeordneten des Europäischen Parlaments werden in Österreich gewählt. Doch wie arbeitet die EU und was leistet sie für die Wieden? Um diesen Fragen auf den Grund zu gehen, lädt der Bezirk regelmäßig zu der Diskussionsreihe "Europa-Café" im Amtshaus Wieden. Bezirksvorsteherin Lea Halbwidl (SPÖ) durfte zuletzt ein prominent...

  • 12.03.19
Lokales
Der neue Fernbusterminal wird direkt neben dem Ferry-Dusika-Stadion errichtet werden. Bis zur Eröffnung soll es aber noch fünf Jahre dauern.

Handelskai
Neuer Fernbusterminal kommt fix in den 2. Bezirk

Nun steht es endlich fest, der neue internationale Busterminal kommt in die Leopoldstadt. LEOPOLDSTADT. Die Sport & Fun Halle Engerthstr. 267/269 muss weichen, denn der neue Standort ist direkt neben dem Ferry-Dusika-Stadion geplant. Der zweistöckige Terminal auf einer Fläche von 16.500 Quadratmetern soll rund 70. Millionen Euro kosten. Geplant sind 36 Bushaltestellen, Online-Ticketing, eine Wartehalle, Cafés und Geschäfte, sowie Car- und Bike-Sharing. Zudem wird es einen direkten...

  • 06.03.19
  •  1
Lokales
Der neue Fernbusterminal soll direkt neben dem Ferry-Dusika-Stadion errichtet werden.

Ferry-Dusika-Stadion
Fernbusterminal bald im 2. Bezirk?

Läuft alles wie geplant, wird es neben dem Ferry-Dusika-Stadion einen internationalen Busbahnhof geben. LEOPOLDSTADT. Die Gerüchteküche rund um den Standort des neuen Fernbusterminals brodelt ja schon länger. Während der Verteilerkreis in Favoriten von den seit 2014 geprüften Standorten am besten abschnitt, legte sich dort allerdings der Bezirk quer. Von ursprünglich zehn möglichen Plätzen für den neuen internationalen Busterminal sind nur noch zwei übrig. Einer davon ist in der...

  • 04.03.19
  •  1
Politik
Ottakring Bezirksvorsteher Franz Prokop (r.) mit seinem Amtskollegen aus Favoriten Marcus Franz
26 Bilder

Neujahrsempfang
Netzwerken in der Ottakringer Brauerei

Bezirksvorsteher Franz Prokop (SPÖ) lud zum Neujahrsempfang in die Ottakringer Brauerei. OTTAKRING. "Es ist ein Vernetzungstreffen, denn Vernetzung hat in Ottakring TRadition", sagte Bezirksvorsteher Prokop bei der Begrüßung. Für ihn sei es wichtg, dass "unser Grätzel in Bewegung ist". Wichtig sei es auch auf das 2018 Erreichte zurückzublicken und die Herausforderungen für 2019 anzugehen. So sollen die Neulerchenfelder Straße und auch die Thaliastraße eine Neugestaltung erfahren. "Wir...

  • 01.03.19
Lokales
Seit Ende vergangenen Jahres ärgern sich die Brigittenauer über steigenden und achtlos entsorgten Müll im Bezirk.
2 Bilder

Brigittenau
Der Kampf gegen den Müll

Brigittenauer ärgern sich über achtlos oder falsch entsorgten Abfall. Nun reagieren Bezirk und MA 48. BRIGITTENAU. Mistkübel quellen über, Sperrmüll liegt auf den Wiesen, Hausmüll landet im Plastikcontainer – und das nicht nur im öffentlichen Bereich, sondern auch in Wohnhausanlagen. Wie die bz berichtete (hier nachzulesen), ärgern sich die Brigittenauer seit Ende vergangenen Jahres über steigenden und achtlos entsorgten Müll im Bezirk. Die Säuberung öffentlicher Flächen übernehmen...

  • 21.02.19
  •  4
  •  3
Lokales
Besuch im Tageszentrum Winarskystraße: Die älteste Brigittenauerin Elisabeth Cikanek (105), Stadtrat Hacker, Edith Korn (94) und Bezirkschef Derfler (v.l.).
3 Bilder

Brigittenau
Mehr Betreuung für Senioren im Bezirk

Erweitertes Angebot im Tageszentrum Winarskystraße und im Pensionisten-Wohnhaus Brigittenau. BRIGITTENAU. In Sachen soziale und gesundheitliche Versorgung ist der 20. Bezirk gut aufgestellt. Für die rund 87.000 Einwohner der Brigittenau stehen laut Statistik 2018 der Stadt Wien insgesamt 46 Allgemeinmediziner, 97 Fachärzte sowie das Lorenz Böhler Unfallkrankenhaus zur Verfügung. Dauerhafte Pflege und Betreuung für ältere Brigittenauer bieten drei Einrichtungen: das Pensionisten-Wohnhaus...

  • 19.02.19
  •  1
Lokales
ÖVP-Stadtrat Markus Wölbitsch (l.) und Johannes Pasquali,  ÖVP-Bezirksparteiobmann Wieden, orten ein Planungschaos rund um das Wien Museum Karlsplatz.

Wien Museum
ÖVP Wien ortet Planungschaos

ÖVP-Stadtrat Markus Wölbitsch warnt vor einem "neuen KH Nord" und fordert einen transparenten Kassasturz. WIEDEN. Seit 4. Februar hat das Wien Museum am Karlsplatz für die geplanten Umbauarbeiten geschlossen. Obwohl das Haus derzeit ausgeräumt und die Ausstellungsobjekte anderweitig untergebracht werden, gibt es weder eine abgeschlossene Einreich- noch eine Ausführungsplanung. Auch der tatsächliche Baustart stehe noch immer nicht fest, kritisiert der nicht amtsführende Stadtrat Markus...

  • 14.02.19
Politik
Wiens Bürgermeister will eine Waffenverbotszone der ganzen Bundeshauptstadt.

Sicherheit
Ludwig fordert wienweites Waffenverbot

Wiens Bürgermeister Michael Ludwig kann sich eine Waffenverbotszone in der ganzen Stadt gut vorstellen. Die Polizei ist da anderer Meinung. WIEN. Nachdem es in und um Wien in den vergangenen Tagen mehrere Gewalttaten gab, meldet sich Bürgermeister Michael Ludwig (SPÖ) zu Wort: Er könne sich vorstellen, ein Waffenverbot in ganz Wien einzuführen. "Es ist ein furchtbares und tragisches Ereignis, und es wäre zynisch, einen solchen Fall heranzuziehen, um eine politische Forderung zu...

  • 16.01.19
  •  1
  •  1
Politik
Pamela Rendi-Wagner war von März bis Dezember 2017 Gesundheits- und Frauenministerin. Jetzt steht sie an der Spitze der SPÖ.
2 Bilder

Interview
SPÖ-Chefin Rendi-Wagner fordert eine Milliarde für Pflege

SPÖ-Parteivorsitzende Pamela Rendi-Wagner im Interview über Oppositionspolitik, Ärztemangel und soziale Medien. Pamela Rendi-Wagner wurde am 24. November 2018 zur Bundesparteivorsitzenden der SPÖ gewählt. Sie ist damit die erste Frau an der Spitze der Sozialdemokraten. Sie werden als eloquent und als Frau mit Bodenhaftung beschrieben. Wie würden Sie sich selbst beschreiben? PAMELA RENDI-WAGNER: Ich blicke gerne in die Zukunft und orientiere mich weniger an der Vergangenheit. Ich bin...

  • 14.12.18
  •  1
Lokales
Noch bis 24. Februar 2019 hat der Winter Circus seine Zelte auf einem Teil der Kaiserwiese aufgebaut.

Wurstelprater
Aufregung um die Kaiserwiese

Bis Februar findet der Winter Circus statt. Die Folge: eine erneute Diskussion rund um Lärm und Rasenschäden. LEOPOLDSTADT. Veranstaltungen auf der Kaiserwiese haben lange Tradition. Bereits vor mehr als 200 Jahren errichtete man am Areal die Theater- und Vergnügungsstadt "Venedig in Wien", eine Nachbildung der Lagunenstadt. Aktuell hat der Winter Circus auf einem Teil des Rasens seine Zelte aufgestellt. Bei Events wie diesem oder der Wiener Wiesn gehen Anrainer auf die Barrikaden....

  • 04.12.18
  •  1
Politik
Rund 44 Prozent der Wiener Arbeitslosen würden in das Segment C fallen, das von den Stadträten kritisiert wird.

AMS „Segmentierungsstrategie“
Offener Brief von Wiener Stadträten an Sozialministerin

Finanzstadtrat Peter Hanke und Sozialstadtrat Peter Hacker (beide SPÖ) kritisieren in einem offenen Briefes an Sozialministerin Beate Hartinger-Klein die geplante "Segmentisierung" beim AMS.  WIEN. Es geht um die vom Sozialministerium angeordnete Einführung einer „personalisierten Arbeitsmarktbetreuung“. Wer sich beim AMS meldet, soll ab 2020 mittels eines Algorithmus in eines von drei Segmenten eingeordnet werden. Diese definieren würden sich laut der Wiener Stadträte folgendermaßen...

  • 13.11.18
Politik
Das neue Tierhaltegesetz hätte am 25. Oktober im Wiener Landtag beschlossen werden sollen. Das wurde von der FPÖ verhindert.

Tierhaltegesetz: Neuerungen verzögern sich

Eine Alkoholgrenze für Halter von Listenhunde und höhere Strafen bei Verstoß waren zentrale Punkte der Novelle des Tierhaltegesetzes. Diese hätte heute im Wiener Landtag beschlossen werden sollen. Die FPÖ wusste das jedoch zu verhindern. WIEN. Für Diskussion gesorgt hatte die Novelle bereits vor der Landtagssitzung am 25. Oktober, in der sie hätte beschlossen werden sollen. Dem ist nun nicht so – der Beschluss wurde auf die nächste Sitzung vertagt. Grund dafür ist ein...

  • 25.10.18
Lokales
Der Wienerwald diente als dringend nötige Heizquelle.

1918: Auf Armut folgen Gemeindebauten in Ottakring

Nach dem Zusammenbruch der Monarchie musste sich die Bevölkerung erst wieder aufrappeln. OTTAKRING. Die Situation in Ottakring nach dem Kriegsende und dem Zusammenbruch der Monarchie lässt sich in zwei Worten zusammenfassen: Mangel und Hunger. Es fehlte an funktionierenden sozialen Einrichtungen sowie Wohnungen und Lebensmitteln. In ihrer Not trieb es viele in den Wienerwald, der gnadenlos abgeholzt wurde. Kleingartenvereine entstanden bereits vor Ende des Krieges oder kurz danach, um die...

  • 17.09.18
  •  2
Lokales
SPÖ-Sicherheitssprecher Christian Hursky (l.) und Bezirksvorsteher Markus Rumelhart (SPÖ, r.) fordern mehr Polizisten für Mariahilf.

Mehr Polizisten für Mariahilf gefordert

"Brennpunkt Mariahilf West": Bezirksvorsteher Markus Rumelhart (SPÖ) fordert einen Stützpunkt für Beamte im Bereich der äußeren Gumpendorfer. MARIAHILF. Mit einem bemüht knackigen Sager brachte SPÖ-Sicherheitssprecher Christian Hursky es auf den Punkt: "Lieber 1.300 Polizisten zu ebener Erde als einer auf dem Pferde.“ Von der Idee von FPÖ-Innenminister Herbert Kickl für tierische Unterstützung hält man bei der SPÖ – naturgemäß – wenig. Personell will man statt dessen aufstocken: Mindestens...

  • 04.09.18
  •  1
  •  3
Lokales
Stolz: Sandra Frauenberger, Christian Seidl, die glückliche 10.000. Besuchte und Barbara Novak. (v.li.)

Bezirksrat klopfte an 10.000 Türen

Fleißig und bürgernah: Der Margaretner Bezirksrat Christian Seidl klopfte an die 10.000. Türe. MARGARETEN. Seit 2013 läuft die Hausbesuchsaktion der SPÖ Wien nun schon. In allen Bezirken der Stadt besuchen Mitarbeiter der Sozialdemokratie Wohnhausanlagen, klopfen an Türen und befragen die Bewohner nach ihrer Meinung zur Politik. Gesundheitssystem, Ausbildung und ArbeitVon Anfang an dabei war der Margaretner Bezirksrat Christian Seidl. Am 27. August stellte er seinen persönlichen Rekord auf:...

  • 03.09.18
  •  1
Lokales
Bei der Bühne beim Chelsea spielten pauT
8 Bilder

So wurde am 21. Wiener Gürtel Nightwalk gefeiert

Aluhüte, Wiener Pop und Mitbestimmung: Der 21. Gürtel Nightwalk hat mit einem vielfältigen Programm überzeugt. Mehr als 22.000 Besucher haben es in den zwanzig Lokalen und bei vier Open Air Bühnen krachen lassen. WIEN. Der 21. Gürtel Nightwalk ist erfolgreich über die Bühne gegangen. Trotz kühler Temperaturen zeigen sich die Veranstalter zufrieden. „Beim ersten Nightwalk waren noch ein paar hundert Jugendliche zu Besuch. Mittlerweile haben wir, wenn man alle Nightwalks zusammennimmt, über...

  • 27.08.18
  •  1
Lokales
Das Gymnasium in der Draschestraße wurde 2017 ausgebaut. Doch es fehlen nach wie vor Plätze für Liesings Gymnasiasten.

Kommt in Liesing bald ein drittes Gymnasium?

Grüne und SPÖ haben einen Antrag für die Errichtung eines weiteren Gymnasiums in Liesing gestellt. LIESING. In Liesing wohnen derzeit circa 111.000 Menschen. Die Zahl sollte aber in den nächsten Monaten auf 120.000 Einwohner ansteigen. Vor allem Familien mit Kindern zieht es in den Süden Wiens. Darum ist auch der Bedarf an mehr Schulen und vor allem an einem Gymnasium sehr groß. Die aktuelle Situation des Platzmangels an Liesings Schulen bereitet vielen Eltern Kopfzerbrechen. Trotz...

  • 18.07.18
Lokales
Stefanie Lamp, Peter Jagsch und Stefanie Vasold sind dieses Jahr zum ersten Mal die Gastgeber des Gürtelnightwalks.
2 Bilder

Gürtelnightwalk: 20 Lokale, vier Open Air Bühnen, 70 Acts

Bei der 21. Auflage des Gürtelnightwalks am 25. August präsentiert sich die Wiener Musikszene in ihrer Vielfalt. Auf vier Open Air-Bühnen und in zwanzig Lokalen treten mehr als 70 Künstler auf. OTTAKRING/HERNALS. Der Gürtelnightwalk gehört für viele zum Fixprogramm im Sommer. Zwischen der Thaliastraße und der Ottakringer Straße geht es nicht nur in den Lokalen rund, auch am Gürtel selbst finden Musikfans vier Bühnen. Der Eintritt ist frei! Die 21. Auflage der beliebten Veranstaltung –...

  • 10.07.18
  •  2
Lokales
Ein Kämpfer für die Leisen: Thomas Mader engagiert sich seit dem Jahr 2000 in der Döblinger Bezirkspolitik.

Döbling: So tickt der neue Bezirksvize Thomas Mader

Der 52-Jährige folgt Anton Mandl als "roter" Bezirksvorsteher-Stellvertreter. Sein Credo lautet: "Ich bin ein Kämpfer für die Leisen". DÖBLING. Thomas Mader wurde in der vergangenen Sitzung der Bezirksvertretung als neuer Bezirksvorsteher-Stellvertreter angelobt. Im bz-Interview spricht er über seine wichtigsten Projekte, seit Wahlziel für 2020 und sein Verhältnis zum designierten Tiller-Nachfolger Daniel Resch. bz-Wiener Bezirkszeitung: Wann haben Sie von Ihrer Nominierung...

  • 29.06.18
Lokales
Bezirksvorsteherin Susanne Schaefer-Wiery (SPÖ, Mitte) feierte mit den Bewohnern der Wehrgasse.

Vier Jahre Begegnungszone Wehrgasse

MARGARETEN. Vor vier Jahren wurde die Wehrgasse zur Begegnungszone erklärt. Nun wurde ausgelassen gefeiert. Unter dem Motto "Wiens größtes Esszimmer" gab es sowohl musikalische als auch kulinarische Leckerbissen. Vorschriften werden missachtetBezirksvorsteherin Susanne Schaefer-Wiery blickt zufrieden auf die vergangenen vier Jahre zurück: „Die Begegnungszone erfährt durch die Anwohner hohe Akzeptanz und wird sehr positiv bewertet, die Wohnqualität ist hoch." Die Bezirks-Chefin steht in...

  • 25.06.18
  •  1
Lokales
Der ehemalige Bezirksrat Roland Löffler (links, blaues Hemd) weiß viel über Ottakring zu erzählen.
10 Bilder

Spaziergang: Der 16. Bezirk im Wandel

Selbst langjährige Ottakringer lernen noch neue Ecken kennen, wenn der ehemalige Bezirksrat Roland Löffler durch den 16. Hieb führt. OTTAKRING. Der erste Bezirksspaziergang fand bereits vergangenes Jahr anlässlich des Jubiläums "125 Jahre Ottakring bei Wien" statt. Damit will die Bezirksvorstehung den Bewohnern Ottakring näherbringen. Weil der großen Anklag fand, haben die Initiatoren Roland Löffler, Franz Püngüntzky und Alexander Wolfsberg beschlossen, auch heuer den 16. Hieb grätzelweise zu...

  • 15.06.18
  •  2
  •  5
Lokales
Anton Mandl war seit 2001 als Bezirksrat in Döbling aktiv.

Anton Mandl tritt als Döblinger Bezirksvize zurück

Der SPÖ-Politiker war seit 2009 als Tiller-Stellvertreter im 19. Bezirk tätig. Er leidet an einer Art Burn Out, ist aber bereits auf dem Weg der Besserung. DÖBLING. In den vergangenen Wochen und Monaten gab es zahlreiche Gerüchte um den Gesundheitszustand des Döblinger Bezirksvizes Anton Mandl. Seit Anfang Februar war der 57-Jährige von der Bildfläche verschwunden. Jetzt ist es Gewissheit - Mandl tritt mit sofortiger Wirkung aus allen seinen politischen Funktionen zurück. Der Politiker war seit...

  • 12.06.18
Lokales
Anton Mahdalik (FPÖ), Heidi Sequenz (Grüne), Ferdinand Maier (NEOS), Gudrun Kugler (ÖVP) und Ernst Nevrivy (SPÖ) (v.li.o.) beziehen Stellung zum Lobautunnel.
6 Bilder

Lobautunnel: Das sagen die Parteien in der Donaustadt zum Großprojekt

Der Tunnel wird laut Gerichtsurteil gebaut – die bz wollte wissen, was die Bezirkspolitiker der Donaustadt zu dieser Entscheidung sagen.  DONAUSTADT. Das Thema Lobautunnel geistert seit vielen Jahren durch die Medien und sorgte nicht selten für einen politischen Schlagabtausch. Nun hat das Bundesverwaltungsgericht die Umweltverträglichkeitsprüfung in zweiter Instanz positiv entschieden. Das bedeutet, dass der Tunnel mit Auflagen gebaut werden darf. Der Baustart ist für 2019 geplant. Die...

  • 06.06.18