Sturm

Beiträge zum Thema Sturm

Lokales
9 Bilder

Sturm " Sabine"

Sturmtief " Sabine " hatte uns gut im Griff.  Dennoch muss man froh sein das nicht all zu viel passiert ist.  Wir selbst sind ohne Schäden davon gekommen dennoch im umliegenden Wald sind jetzt ein paar Bäume weniger. :(  Mein Dank geht an die ganzen Feuerwehren und freiwilligen Helfern die fleißig im Einsatz waren damit alle Schäden wieder beseitigt wurden.

  • 12.02.20
  •  29
  •  15
Lokales
Die FF Engertsberg (Gemeinde Kopfing) im Einsatz.
59 Bilder

UPDATE
"Sabine" bescherte Schärdiger Feuerwehren bisher rund 160 Einsätze

Noch bis 19 Uhr gilt im Bezirk Schärding eine akute Wetterwarnung, wie Bezirks-Feuerwehrkommandant Alfred Deschberger berichtet. BEZIRK SCHÄRDING (ebd). Mit Stand Dienstag, 10 Uhr, absolvierten Schärdings Feuerwehren wegen des Sturmtiefs "Sabine" rund 160 Einsätze. 37 der 64 Feuerwehren im Bezirk waren oder sind noch für Aufräumarbeiten im Einsatz – also rund 350 Feuerwehrkameraden", wie Deschberger bestätigt. "Letzte Nacht hat sich eher weniger getan, sind wir halbwegs verschont geblieben....

  • 10.02.20
Lokales
Viel Straßen in Oberösterreich sind durch umgestürzte Bäume blockiert.

Höchste Warnstufe
Feuerwehr und Straßenmeistereien im Dauereinsatz

Für satte Windgeschwindigkeiten mit Spitzen von 100 km/h und darüber sorgt aktuell Sturmtief Sabine. Deshalb wurde die höchste von vier Warnstufen ausgerufen. OÖ. Die Extreme in Oberösterreich werden bis zum frühen Nachmittag andauern. Aufgrund dieser Witterungen kommt es zu einigen Einschränkungen in der Mobilität. Die aktuellen Straßensperren betreffen hauptsächlich das Inn- und Mühlviertel. Hier sind die Straßenmeistereien im Dauereinsatz um die Verbindungswege wieder behinderungsfrei...

  • 10.02.20
Motor & Mobilität

Sturm in Oberösterreich
OÖVV meldet Ausfälle und Unterbrechungen aufgrund von Sturmschäden

Aufgrund der hohen Windgeschwindigkeiten kommt es in Oberösterreich zu Ausfällen und Unterbrechungen im öffentlichen Verkehr. OÖ. Wegen zahlreicher umgestürzter Bäume und der unsicheren Bedingungen auf den Straßen, müssen Fahrten unterschiedlicher Regionalbuslinien unterbrochen werden oder fallen komplett aus, wie zum Beispiel die Linien 212, 220, 277 und 280.  Auch der Bahnverkehr ist von den Auswirkungen des Sturms betroffen. Infos onlineDer OÖ Verkehrsverbund steht mit allen...

  • 10.02.20
Lokales
Symbolfoto

Unwetter
Wegen Sturm Schardenberger Bezirksstraße gesperrt

SCHARDENBERG (ebd). Wie die FF Schardenberg informiert, kommt es aufgrund der aktuellen Sturmverhältnisse zu einer Straßensperre. Und zwar ist die Schardenberger Bezirksstraße im Bereich Buchet bis Asing bis auf Weiteres gesperrt. Sobald die Witterungsverhältnisse eine Räumung zulassen, wird die Straße laut Feuerwehr wieder für den Verkehr freigegeben. Nähere Infos dazu gibt es auch unter der Tel. Nr. 07713/6664.

  • 04.02.20
Lokales

Termperatursturz nach Warmwetterfront
Sturm zieht über Oberösterreich und beeinträchtigt Stromversorgung

Nach dem unnatürlich warmen Samstag mit Höchsttemperaturen von fast 20 Grad kam brach in der Nacht zum Sonntag eine Kaltwetterfront über Oberösterreich herein und sorgte mit einem kräftigen Temperatursturz auch für heftige Windböen. Bis zu 100 Stundenkilometer erreichten die Windspitzen. Vereinzelt wurden Versorgungsleitungen des Mittel- und Niederspannungsnetzes beeinträchtigt. OÖ. Etwas mehr als eine Stunde waren ab 2 Uhr morgens rund 18.000 Haushalte in Oberösterreich von dem...

  • 02.02.20
Motor & Mobilität
Die Kraft des Windes wird oft unterschätzt.

Asfinag-Tipps
Sicher unterwegs bei Unwetter

Hagel, Sturm, Regen, Gewitter. So manches Unwetter trifft manchen Autofahrer unvorbereitet. Das muss nicht sein. OÖ. Ob starker Hagel oder sturmähnliche Böen – manche Autofahrer wissen nicht, wie sie sich bei einem Unwetter verhalten sollen. Die Asfinag rät daher folgende Grundregeln zu befolgen. Starker Wind Geschwindigkeit verringern, Abstand vergrößern und das Lenkrad mit beiden Händen festhalten. Besondere Vorsicht ist geboten, wenn man aus einem Tunnel wieder ins Freie fährt, dass...

  • 15.05.19
Lokales

Sturmtief Fabienne war mild mit Schärding

BEZIRK (juk). Sturmtief "Fabienne" hat den Bezirk Schärding von extrem starken Sturmböen verschont. Trotzdem mussten von acht Feuerwehren mehr als 20 Einsätze abgearbeitet werden. Das Unwetter, das in der Nacht von Sonntag auf Montag über das Land zog, wurde bereits von der Landeswarnzentrale Linz und der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik angekündigt. Daher hatten die Einsatzkräfte bereits im Vorfeld Vorkehrungen getroffen. Laut aktuellen Informationen wurden bei den Einsätzen...

  • 24.09.18
Lokales

Sturmwarnung für ganz Oberösterreich

OÖ. Die ZAMG hat eine Sturmwarnung für die Nacht auf Montag und den Montag ausgegeben. In der Nacht kommt schwerer Sturm, der kräftige Regenschauer mitbringen wird. Die Warnung gilt für das gesamte Bundesland. Die Temperaturen sinken auf 10 bis 6 Grad. Die maximalen Windspitzen erreichen etwa 80 bis 110 km/h. Am Montag seien daher unter anderem Probleme auf Straßen und Bahnverbindungen nicht ausgeschlossen. Laut der Landeswarnzentrale des Landes-Feuerwehrkommandos zeigen die...

  • 23.09.18
Wirtschaft
Lokalaugenschein in Kubing: Im Wald von Günter Haas (3. von links) hat bereits Naturverjüngung eingesetzt. Noch am Bild: Martin Kislinger (BWV-Obmann Bezirk Schärding), Josef Lang, Waldhelfer aus St. Roman, Robert Berndorfer aus Schardenberg, Forstberater Christan Lamberg und Stefan Kropf aus Esternberg.
7 Bilder

Sturmschäden in Schärdings Wäldern: "Wir brauchen jetzt dringend Frost"

Bis Ende März 2018 sollte das Sturmholz in den Wäldern im Bezirk Schärding aufgearbeitet sein. Aber fehlender Frost macht so manchem Waldbesitzer einen Strich durch die Rechnung. BEZIRK SCHÄRDING (ska). Seit Wochen wimmelt es in den Wäldern in Schardenberg, Esternberg und Freinberg geradzu von Waldarbeitern und Harvestern (zu deutsch: Holzvollernter). Die Waldbesitzer sind bemüht, dem Holz Herr zu werden, das durch den Sturm am 18. August 2017 angefallen ist. Zur Erinnerung: An diesem...

  • 25.01.18
Lokales
In St. Florian mussten ebenfalls zahlreiche umgestürzte Bäume weggeräumt werden.
3 Bilder

Sturm-Bilanz im Bezirk Schärding: 500 Feuerwehrler im Einsatz und ein Rettungswagen in Not

Das Unwetter am vergangenen Sonntagvormittag bescherte den Feuerwehren des Bezirks Schärding über 100 Einsätze. Mehr als 500 Florianis waren gefordert – und das bis Montag. BEZIRK (ebd). Dermnach verbuchten die Feuerwehren im Bezirk aufgrund von Sturm "Herwart" 106 Einsätze. Auch in den Morgenstunden des Montags sind noch Einsätze angefallen. Haupteinsatzgründe waren umgestürzte Bäume, gerissene Stromleitungen und abgedeckte Dächer. Zhlreiche HAushalte waren stundenlang ohne Strom. Insgesamt...

  • 31.10.17
Lokales
2 Bilder

Sturm „Herwart“ fegte über das Andorfer Gemeindegebiet

Andorf; Auch das Gemeindegebiet Andorf blieb vom Sturm „Herwart" nicht verschont. Tage zuvor war er von den Wetterdiensten angekündigt worden und die Feuerwehr Andorf deshalb bereits in erhöhter Alarmbereitschaft. Dass der Sturm letztlich wirklich so heftig zuschlug war aber nicht erwartet worden. Bereits am frühen Vormittag erreichte uns die erste Alarmierung, lag im Bereich Teuflau ein Baum auf der Bundesstraße. In dieser Gangart ging es bis zum frühen Nachmittag weiter und viele...

  • 30.10.17
Lokales
Sturm verursacht Stromausfälle im gesamten Versorgungsgebiet der LINZ AG - Sorftmaßnahmen im Gang

UPDATE: Nach Sturmschäden noch rund 6.000 Haushalte ohne Strom

Herstellung der vollständigen Wiederversorgung läuft OÖ. Mit dem Rückgang der Windstärken konnten die Techniker der Netz Oberösterreich GmbH in den vergangenen Stunden auch die Schadensbehebung am Stromnetz nach dem Sturmereignis von heute Vormittag in Angriff nehmen. Zur Spitze des Sturmereignisses zur Mittagszeit konnten rund 60.000 Kundenanlagen nicht mit Strom versorgt werden. Um 16 Uhr ist deren Zahl auf knapp 6.000 gesunken. Die verbleibenden Haushalte im Hausruckgebiet sowie dem...

  • 29.10.17
Wirtschaft

Nach Sturmschäden: Auszahlung aus Katastrophenfonds startet

48 Antragssteller haben nun rund 113.000 Euro erhalten. BEZIRK SCHÄRDING. Infolge der Sturmereignisse in der Nacht vom Freitag, 19. August 2017, sind in Oberösterreich rund 230.000 Festmeter Schadholz angefallen. Die Schwerpunkte lagen, neben lokalen Einzelwurfnestern in ganz Oberösterreich, auf den Bezirken Braunau, Ried, Schärding, Urfahr Umgebung und Rohrbach. Stark betroffen im Bezirk Schärding waren etwa die Gemeinden Schardenberg, Esternberg, Freinberg und Wernstein.  Das Land stockte...

  • 17.10.17
Wirtschaft
Martin Kislinger, Bezirksobmann des Bäuerlichen Waldbesitzerverbands (kurz BWV), beim Informationsabend über die Sturmschäden im Gasthaus Kubing in Schardenberg.
4 Bilder

Nach Sturm: 1500 Euro für einen Hektar Schaden

Betroffene Waldbesitzer erhalten eine Beihilfe zur Aufarbeitung. Sie sollen aber erst Mitte Oktober mit der Sturm-Aufarbeitung beginnen. SCHARDENBERG (ska). Es wird eine Katastrophenentschädigung für erhöhten Einsatz zur Aufarbeitung des Schadholzes geben, verkündete Forstdienstleiter Hans-Peter Haferlbauer am Mittwoch, 30. August. Forstdienst und Bezirksbauernkammer hatten zum Informationsabend geladen, um die vom schweren Sturm am 18. August betroffenen Waldbesitzer über die nächsten Schritte...

  • 12.09.17
  •  1
Lokales
Maria und Josef Schild aus Esternberg (re.) sind verzweifelt. Sie fragen sich, wie sie die zerstörten Bäume aus dem Wald schaffen sollen. Agrar-Landesrat Max Hiegelsberger (links) begutachtete die Schäden bei einem Lokalaugenschein am Montag in Esternberg, Schardenberg und Freinberg.
53 Bilder

Nach Sturm: Keine Hilfe vom Bundesheer für die Bauern

Das Unwetter am Freitag hat die Wälder verwüstet. Auf den Schäden bleiben die Waldbesitzer sitzen. Denn Geld aus Katastrophenfonds gibt es dafür keins. BEZIRK SCHÄRDING (ska, mma). Mit rund 132 Kilometern pro Stunde fegte der Wind durch den Fronwald in Schardenberg. Das hat laut Blue Sky Wetter eine Wetterstation beim "Krennbauern" um 23.04 Uhr gemessen. Das Ausmaß des orkanartigen Sturms in der Nacht von Freitag auf Samstag ist verheerend. Hunderte Bäume im Bezirk Schärding sind umgestürzt....

  • 22.08.17
  •  1
Lokales
Der Fußballplatz in Schardenberg nach dem verheerenden Sturm Freitagnacht, 19. August. 2017.
35 Bilder

Sturm zog Schneise der Verwüstung durch den Bezirk Schärding

Rund 48 Feuerwehren mit 600 Einsatzkräften waren nach dem orkanartigem Sturm von Freitag auf Samstag das ganze Wochenende gefordert. BEZIRK SCHÄRDING. Die Unwetterfront am Freitag, 18. August 2017, beschäftigte 48 Feuerwehren des Bezirkes Schärding. Ab 22 Uhr waren mehr als 600 Kräfte im Einsatz, um die unzählige Einsätze abzuarbeiten, wie Bezirksfeuerwehrkommandant Alfred Deschberger mitteilt. Bäume über Straßen, gerissene Stromleitungen, abgedeckte Dächer, Bäume auf Autos – all das...

  • 21.08.17
Lokales
Im Schloss Puchheim wurde eine Blutbuche zerstört.
7 Bilder

Sturmnacht in Oberösterreich: Mehr als 1.000 Einsätze

OÖ (ju). Schwere Unwetter zogen in der vergangenen Nacht eine Spur der Verwüstung durch Oberösterreich. Besonders tragisch endete ein Zeltfest in St. Johann am Walde, wo zwei Menschen starben und zahlreiche weitere Personen teilweise schwer verletzt werden. Mehr dazu hier: Sturm: Zwei Tote bei Zeltfest in St. Johann am Walde. Laut Landesfeuerwehrkommando rund 500 Feuerwehren zu mehr als 1.000 Einsätzen alarmiert. Dächer waren abgedeckt worden, umgestürzte Bäume blockierten zahlreiche...

  • 19.08.17
Lokales
23 Bilder

Sturm: Zwei Tote bei Zeltfest in St. Johann am Walde

Ein schwerer Sturm brachte am späten Freitagabend das Zelt des Frauscherecker Zeltfestes zum Einsturz. Zwei Menschen starben, Dutzende wurden verletzt - zehn von ihnen schwer. Feuerwehr & Bürgermeister sagen nach Katastrophe: "Mit so einem Sturm konnte keiner rechnen" ST. JOHANN AM WALDE, 20. August. In "Saiga Hans" geht es nach dem Einsturz des Zeltes beim Frauscherecker Feuerwehrfest mit zwei Toten und 140 Verletzten jetzt um die Aufarbeitung des Unglücks. Heute Mittag fand dazu eine...

  • 19.08.17
Lokales
Im Haibach schlug ein Unwetter am 23. Juli mit voller Wucht zu: Die Aufräumarbeiten zogen sich über Wochen.

Noch mehr heftige Stürme? Die Feuerwehren des Bezirks Schärding rüsten sich

Das Jahr 2016 war geprägt von starken Unwettern, die die Feuerwehren in Atem hielten. Mehr als dreimal so viele Sturmeinsätze waren es als im Vorjahr. Jetzt wappnen sich die Florianis – ein Einsatzstab soll für mehr Übersicht im Katastrophenfall sorgen. BEZIRK (ska). Vor allem das Horror-Unwetter am 23. Juli zog eine Schneise der Verwüstung durch Haibach in der Gemeinde Freinberg. 50 Liter pro Quadratmeter hat es in dieser Nacht geregnet, wie die private Wetterstation von Franz Wimmer in...

  • 23.12.16
Lokales
Der Einsatzstab des Bezirksfeuerwehrkommandos Schärding besteht aus mehreren Feuerwehrmitgliedern, die verschiedenen Aufgaben übernehmen.
6 Bilder

Bezirksfeuerwehrkommando rüstet sich für Katastrophen

Unwetter- und Fluteinsätze sollen künftig von einem Einsatzstab koordiniert werden. BEZIRK (ska). Die starken Unwetter und Überflutungen heuer und in den Vorjahren zeigen: Die Feuerwehren des Bezirks müssen sich in Zukunft verstärkt auf Katastropheneinsätze einstellen. Deshalb rief das Bezirksfeuerwehrkommando nun einen sogenannten Einsatzstab ins Leben. Dieser wird im Ernstfall eingerichtet und soll dafür sorgen, dass Maßnahmen richtig gesetzt werden. Heißt konkret? "Die Kräfte sollen an...

  • 03.11.16
Lokales
Besonders fatal: Mitgerissene Autos sorgten unter Brücken für Verstopfungen.
23 Bilder

UPDATE Unwetter-Horror in Haibach: "So etwas hat hier noch keiner erlebt"

Autos, Bäume und Wurzeln im Bachbett – Heute befreien die Einsatzkräfte Häuser von Schlamm – Eisenbirner Straße zum Teil komplett weggerissen. FREINBERG (ska). "Es war fast wie ein Weltuntergang" sagt Freinbergs Bürgermeister Anton Pretzl über die Nacht von Samstag auf Sonntag, 24. Juli 2016. Der Sturm, der über den Bezirk Schärding fegte, hat insbesondere die Ortschaft Haibach in Freinberg hart getroffen. Der massive Regen ließ den durch den Ort fließenden Haibach zu einem heftigen Strom...

  • 24.07.16
Lokales
Das Unwetter gestern Abend hielt die Feuerwehren des Bezirks Schärding in Atem. Zahlreiche Keller mussten ausgepumpt werden.
3 Bilder

Unwetter fegte über den Bezirk: Mehr als 100 Einsätze

Keller überflutet, Bäume umgestürzt, Straßen voller Schlamm und Wasser – 21 Feuerwehren rückten in der Nacht aus. BEZIRK, ST. FLORIAN. Das Unwetter, das am Montagabend über das Land zog, beschäftigte die Feuerwehren des Bezirks Schärding stark. Noch in der Nacht zog das Bezirksfeuerwehrkommando Bilanz: Rund 100 Einsätze waren bis Mitternacht von den Feuerwehrkameraden abzuarbeiten. Und auch heute morgen rechnet das Bezirksfeuerwehrkommando mit weiteren Einsätzen. Haupteinsatzgründe waren...

  • 12.07.16
Lokales
Die Einsatzkräfte der FF Esternberg beim Säubern des Freibads, das von Schlammmassen überzogen wurde.
18 Bilder

"Heuer ist es wirklich extrem"

Wegen Unwetter 500 Feuerwehrler im Einsatz – Freibäder überflutet BEZIRK, ESTERNBERG (ebd). 34 Feuerwehren mussten vergangenes Wochenende zu 126 Einsätzen ausrücken. Gründe für die Einsätze waren umgestürzte Bäume und überflutete Keller. "Es waren über 500 Leute im Einsatz", so Bezirksfeuerwehrkommandant Alfred Deschberger zur BezirksRundschau. Am stärksten waren die Gemeinden St. Willibald, Enzenkirchen, Altschwendt, Freinberg, Münzkirchen und Esternberg betroffen. "Das Freibad in Esternberg...

  • 28.06.16
  • 1
  • 2
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.