Vertical

Beiträge zum Thema Vertical

Sport
Jakob Hermann (hinten) und Damiano Lenzi duellierten sich bereits zwischen den beiden Durchgängen des Dreikönigsspringens auf der Paul Außerleitner Schanze in Bischofshofen. Schneebedingt starten jetzt alle drei Bewerbe der Hochkönig Erztrophy im Sprungstadion.

Lawinengefahr
Alle Bewerbe des Skibergsteigerweltcups im Sprungstadion

BISCHOFSHOFEN, MÜHLBACH (aho). Wegen der akuten Lawinengefahr wurde die Strecke für den Individual-Bewerb im Rahmen der Hochkönig Erztrophy in Bischofshofen geändert. Für das Rennen am 20. Jänner hat das Organisationsteam aufgrund der Schneesituation die Strecke nach unten verschoben: Gestartet wird damit im Sprungstadion von Bischofshofen, hinauf zum Hochkeil und zum Arthurhaus, entlang am Fuße des Hochkönigs. Gemieden wird dabei das gefährliche Gebiet an den Mandelwänden. "Es handelt sich...

  • 14.01.19
Sport
Im Gleichschritt zum gemeinsamen Sieg: Philipp Brugger (li.) und Daniel Wildauer

TM Vertical
Ex ae­quo-Sieg bei den Skibergsteigern

Trotz widriger Verhältnisse wurde die Tiroler Meisterschaft im reinen Aufstieg der Skitouren-Rennsportler im Rahmen der Oberland-Tourencupserie vom SC See und der örtlichen Bergrettung perfekt durchgeführt. Erstmals gab es einen Exaequosieg! Der Sistranser Philipp Brugger (27) und der Zillertaler Daniel Wildauer (24) puschten sich gegenseitig zu einem neuen Streckenrekord, um letztlich im Gleichschritt die Ziellinie zu überschreiten. Für die 4,7 Kilometer lange Strecke mit 755 Höhenmetern...

  • 09.01.19
Sport
Vertikal den Berg hinauf hieß es für die 215 Starter beim sechsten "Beinhoat"-Rennen auf das Fulseck in Dorfgastein.
2 Bilder

Streckenrekord
Alex Brandner unterbietet eigene Bestzeit beim "Beinhoat"-Vertical Race

DORFGASTEIN (aho). Mit Stöcken und Muskelschmerzen erklomm ein Rekordstarterfeld von 215 Sportlern das Fulseck beim Laufevent „Beinhoat“. Profi-Athleten und Hobbysportler bezwangen die 1.200 Höhenmeter und 3,3 Kilometer auf den Dorfgasteiner Hausberg – am schnellsten war erneut der Bischofshofener Alexander Brandner: In nur 41 Minuten und 31 Sekunden holte sich der Vorjahressieger mit neuem Streckenrekord den Tagessieg. Bei den Frauen gewann die Triathletin Marlies Penker.  Rennen in...

  • 15.10.18
Sport
Armin Höfl, Österreichischer Staatsmeister im Individual, und Michaela Essl dürfen sich über den Titel "Master of Snow" im WARSCHENECK extreme freuen.
84 Bilder

4. Pyhrn-Priel Skitrophy: Fast 100 Starter beim "Warscheneck extreme"

Bei Prachtwetter und perfekten Bedingungen ging der WARSCHENECK extreme am Sonntag, 4. März 2018, auf der Wurzeralm in Spital am Pyhrn über die Bühne. SPITAL/PYHRN. Im Rahmen der Pyhrn-Priel Trophy fand am 2. März 2018 auf der Wurzeralm in Spital am Pyhrn das Vertical, als Teil der Österreichischen Staatsmeisterschaft im Skibergsteigen, statt. Dieses war das erste von insgesamt vier Bewerben um den Titel „Master of Snow“. Dabei sprinteten die Athleten auf Skiern in einem reinen Bergauf-Rennen...

  • 03.03.18
Sport
Verena Krenslehner (li.) konnte bei beiden Skitourenrennen den zweiten Platz erzielen.

Verena Krenslehner zweimal Zweite bei Skitourenrennen

VILS (eha). Der Februar startete für die Skibergsteigerin Verena Krenslehner aus Vils mit zwei Vertical Skitourenrennen. Am 3.02. ging es zum Corvatsch nach St. Moritz/Silvaplana in die Schweiz. Bei eisigen Temperaturen befand sich der Start auf 1800 m. Die Strecke war durch die Kälte sehr stumpf und langsam und auch die ungewohnte Höhe machte es der Außerferner Extremsportlerin nicht leicht. Aber am Ende schaffte sie die 840 hm und 4 km in einer Zeit von 45 min und erreichte somit den zweiten...

  • 12.02.18
Sport

Großer Empfang für Alexandra Hauser

ST. JOHANN. Am Freitag wurde Alexandra Hauser vom Team Intersport Patrick vom Skiclub St. Johann in der NMS-Aula empfangen. Sie gewann bei der Skitouren-WM in Italien (Disziplin Vertical) die WM-Bronzemedaille in ihrer Klasse. Als Gratulanten stellten sich auch Bgm. Stefan Seiwald (re.) und TVB-GF Gernot Riedel ein (im Bild mit Teamchef Patrick Unterberger, li.).

  • 13.03.17
Lokales
V.l.n.r.: Matthias Margesin, Gebi Mair, Hermann Ziegler, Mark Salamon, Engelbert Obex und Alex Uiberreiter
27 Bilder

Schnell wie a Gamsbock

Über 100 BergläuferInnen sprinteten vergangenen Samstag von der Hungerburg auf die Seegrube. HUNGERBURG (acz). In unglaublichen 36:53 Minuten schaffte der Erste die 3,6 km lange und 1.045 Höhenmeter weite Strecke von der Hungerburg auf die Seegrube: Der 33-jährige Gossensasser David Thöni, Neffe der Südtiroler Skilegende Roland Thöni, konnte den ersten Sportler Vertical Run in Innsbruck klar für sich entscheiden. „Ich habe mich heute sehr gut gefühlt, das Wetter war optimal und hat zusätzlich...

  • 04.11.16
Sport
Das vom RC Aldrans und vom SV Sistrans organisierte "Speckjagern" wurde auf der Muttereralm zu einem vollen Erfolg.

Bestnoten für das "Speckjagern"

Die Organisatoren aus Aldrans und Sistrans sowie der Muttereralm erhielten höchstes Lob! Am Anfang standen Probleme, weil der Winter am Patscherkofel Pause machte. Dann sprang die Muttereralm ein – und die Österreichschen Meisterschaften der Skibergsteiger wurden zu einem vollen Erfolg. Das sogenannte "Speckjagern" wurde im Vorjahr von Armin Niederkofler vom RC Aldrans "wiederbelebt". Der Erfolg gibt den Verantwortlichen des RC Aldrans und des SV Sistrans, die diese Veranstaltung in...

  • 14.01.16
Sport
Jakob Herrmann (li.) wurde zweiter hinter Langlauf-Olympiasieger Christian Hoffmann.

Staatsmeisterschaft im Skibergsteigen: Jakob Herrmann wird Zweiter im Vertical

MUTTERS (aho). Der Werfenwenger Jakob Herrmann landete bei der ersten Staatsmeisterschaft in der Disziplin Skibergsteigen Vertical auf dem ausgezeichneten zweiten Rang. Herrmann stieg nach einer Ruhewoche erst jetzt wieder ins Renngeschehen ein. „Ich hatte zuletzt sicher etwas zu viel trainiert, habe mir deshalb ein paar Tage Pause gegönnt. Das hat sich ausgezahlt – ab der zweiten Rennhälfte ist mir der Knopf richtig aufgegangen. Für nächste Woche beim Weltcup in Andorra macht mich das sehr...

  • 11.01.16
Sport
Die Elite der österreichischen Skibergsteiger nahm das "Speckjagern" in Mutters in Angriff.
40 Bilder

Österreichs schnellste Aufsteiger

Tolle Leistungen bei den Staatsmeisterschaften der Skibergsteiger im Muttereralmpark! Wenn sich anderswo die Pisten in sattem Grün präsentieren, steht der Muttereralmpark für Skirennen aller Art zur Verfügung. So geschehen am Samstagabend bei den österreichschen Meisterschaften der Skibergsteiger in der Disziplin Vertical, die ursprünglich am Patscherkofel stattfinden hätten sollen. Das Team der Muttereralmbahnen sprang nach der dortigen Absage unverzüglich ein und sorgte mit den Organisatoren...

  • 09.01.16
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.