Wald

Beiträge zum Thema Wald

Alexandra Goll, Redaktionsleiterin Bezirksblätter Hollabrunn, alexandra.goll@bezirksblaetter.at

Kommentar Alexandra Goll KW 16/2021
HOLLABRUNN: "Zamräumen" ist im Wald nicht nötig

HOLLABRUNN. Ach wie herrlich - ein Spaziergang im Wald, doch dann das! Ziemlich kahle Bereiche im Hollabrunner Kirchenwald und dann diese Unordnung, überall liegen Äste herum, zeitweise auf Haufen zusammen, aber oft auch verstreut. Wie das aussieht - solche Argumente bekamen wir beim Lokalaugenschein hautnah mit. Sofort versuchten Bezirksförster Rupert Klinghofer und Wald-Stadträtin Sabine Fasching dies zu erklären. Äste schützen den Waldboden vor Austrocknung, sorgen für eine natürliche...

  • Hollabrunn
  • Alexandra Goll
Wunderschöner Blick über den Nationalpark Thayatal.
3

In den Wald gehen
Bezirk Hollabrunn: Unsere Wälder helfen gegen Stress, Depression und Burnout

Das Wandern auf Waldwegen wirkt wie eine Therapie auf den Menschen. Die Natur aktiv und konzentriert zu genießen, ist gesundheitsfördernd und hebt die Laune. BEZIRK HOLLABRUNN. "Die vielfältigen Sinneseindrücke, wie das Zwitschern der Vögel und der Geruch von Tannennadeln, stimulierten die Aktivität unseres Nervensystems. Bei einem Waldspaziergang atmen wir Stoffe ein, die unser Immunsystem stärken. Schon der Anblick von Wald und Bäumen stimmt uns glücklich und wirkt positiv", weiß der Geologe...

  • Hollabrunn
  • Alexandra Goll
Bernd Sykora mit seinem Königspudel Poldi beim Spaziergang im Wald.
Aktion 7

Niederösterreich
Unser Wald fühlt sich "pudelwohl"

Niederösterreichs Forst: Weniger Schadstoffe lassen Bäume sprießen und die Artenvielfalt nimmt zu. NÖ. Manchmal sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr: Das trifft auch in Pandemiezeiten den Nagel auf den Kopf. Jene, die sich nicht an Maßnahmen halten und ihr eigenes Wohlergehen in den Vordergrund rücken, achten nicht auf das große Ganze. Daher die Empfehlung: Gehen Sie raus, atmen Sie durch. Und wo kann man das besser als bei einem Spaziergang im Wald? Davon können auch Bernd Sykora...

  • Niederösterreich
  • Karin Zeiler

Holz in NÖ
Fichten sind die "Waldführer"

NÖ. Blickt man auf das Diagramm, kann man schnell erkennen, dass Fichten jene Bäume sind, die in Niederösterreich am häufigsten vorkommen. Die Gesamtwaldfläche beträgt in Niederösterreich 790.000 Hektar, das sind 41 Prozent der Landesfläche.

  • Niederösterreich
  • Karin Zeiler
Dieser Baum ist im Kataster verzeichnet.
2

Digitaler Baumkataster in NÖ
"Nummernschilder" für uns're Bäume

Digitaler Baumkataster ist zwar (noch) nicht vorgeschrieben, aber auf jeden Fall von Vorteil. NÖ. Tulpen und Märzenbecher umzingeln jenen Baum, der im Baumkataster von Sieghartskirchen verzeichnet ist. Doch wozu dient das digitale Werk? Bäume passen sich grundsätzlich gut an die Umweltverhältnisse an, ein gesunder Baum wird bei einem Sturm nicht umfallen. Ist er jedoch erkrankt, dann ist Vorsicht geboten. Daher hat man etwa auch in Kottingbrunn entschieden, einen sogenannten digitalen...

  • Niederösterreich
  • Karin Zeiler
Unbezahlbarer ökologischer Rohstoff ist Totholz und soll unbedingt im Wald bleiben.
Aktion Video 11

Hollabrunner Wald leidet
Kein Leben ohne Totholz im Wald (mit Video)

Dürre, Sturm und Schädlinge setzen dem Wald zu. Der Bestand an Bäumen hat schwere Schäden erlitten. HOLLABRUNN. Dem Wald geht es in den letzten Jahren so richtig an den Kragen. Wer einen Spaziergang etwa durch das Naherholungsgebiet der Hollabrunner, dem Hollabrunner Wald, macht, dem entgeht nicht, dass der Bestand an Bäumen schwere Schäden erlitten hat. Die Klimakrise mit wenig Regen oder Überschwemmungen, hohen und langanhaltenden Sommertemperaturen, Stürmen oder heuer im Februar der Eisregen...

  • Hollabrunn
  • Alexandra Goll
Wildromantisches Augebiet. Das WWF Auenreservat Marchegg.

Hochsaison für Spaziergänger
Tipps für eine Streifzug durch unsere Wälder

WEINVIERTEL. Unser Freizeitverhalten hat sich im vergangenen Jahr grundlegend verändert. Was bleibt im Lockdown, wenn die Sporteinrichtungen, Museen, Kinos, Lokale und kulturellen Einrichtungen allesamt geschlossen sind, und man trotzdem raus aus dem Haus, den eigenen vier Wänden möchte? Wir strömen in die Natur und das tut dem Körper und der Seele gut. Vernunft und Verantwortung sollten aber auch beim Spaziergang in der Natur aktiv bleiben, Reinhard Hagen, Öffentlichkeitsreferent des NÖ...

  • Gänserndorf
  • Ulrike Potmesil
Rudolf Buchinger, Gründer der Selbsthilfegruppe Borreliose warnt vor der Gefahr.
Aktion 7

Gesundheit
Achtung, Zecken im Anmarsch (mit Umfrage)

Gründer der Borreliose-Selbsthilfegruppe über die Blutsauger, die Pflegestufe, seine Erfolge und die fixe Idee, helfen zu wollen. NÖ. Die Sonne scheint, die eigenen vier Wände werden verlassen, der Spaziergang steht auf dem Programm. Freude bei den Zecken, denn sie erwarten uns schon. Die Tiere sitzen aber nicht nur auf Bäumen, sondern sie tummeln sich auch in der Wiese, hüpfen auf den Hund, um sich auf dem Vierbeiner festzusaugen oder gar auf dem  Menschen. Darauf will Rudolf Buchinger, seines...

  • Niederösterreich
  • Karin Zeiler
Seit 1. März sind die Strecken im Wienerwald wieder für Mountainbike-Fahrer geöffnet.
2

Mountainbike-Saison
1.350km für die Mountainbiker im Wienerwald

Nach der viermonatigen Winterruhe sind die Wienerwald Mountainbike-Strecken und Trails ab 1. März wieder offiziell befahrbar. Auf dem auf 1.350 Kilometer erweiterten Streckennetz darf wieder in die Pedale getreten werden. WIENERWALD/NÖ (red.) Die flächendeckende Beschilderung mit rund 6.000 Wegweisern und die zusätzlichen Übersichtstafeln an den Startpunkten dienen als benutzerfreundliche Orientierungshilfe, geben aber auch wichtige Sicherheitsinfos und nützliche Tipps zu den Biketouren.   „Ich...

  • St. Pölten
  • Mariella Datzreiter
8

Leserbrief von Günter Tröger
Hollabrunner Wald gleicht einem Schlachtfeld

Es war einmal......ein Erholungswald - von Günter Tröger HOLLABRUNN. Einer der größten Standortvorteile von Hollabrunn ist die unmittelbare Nähe zum Wald. Gerade in Coronazeiten empfehlen Mediziner, sich möglichst viel in freier Natur zu bewegen. Im Hollabrunner Wald ist das derzeit fast nicht möglich. Dieser wird in vielen Bereichen regelrecht zerstört. Seitens der Gemeinde wurde im Frühjahr angekündigt, dass im Herbst auf dem Weg vom Hubertusdenkmal nach Raschala aus Sicherheitsgründen...

  • Hollabrunn
  • Alexandra Goll
Die Sperre des Hollabrunner Waldes ist aufgehoben.

Trockenstress und Pilz als Auslöser für Roteichen-Sterben
Hollabrunner Wald nach Sperre bald wieder in vollem Umfang nutzbar

Nachdem die Roteichen im Hollabrunner Wald von einem Pilz befallen waren und nun entfernt wurden kann der Wald wieder voll benutzt werden. HOLLABRUNN „Die Entfernung der Roteichen ist soweit abgeschlossen“, informiert Bezirksförster Rupert Klinghofer: „Die behördliche Sperre im Hollabrunner Wald kann aufgehoben werden.“ Aus Sicherheitsgründen mussten im Bereich zwischen Hubertusweg, Jahnstraße und Raschala sämtliche Roteichen entfernt werden. Grund dafür war fortgeschrittene Wurzelfäule bei den...

  • Hollabrunn
  • Alexandra Goll
Grüne-Stadträtin Sabine Fasching, Wilhelm Müllebner, Bürgermeister Alfred Babinsky und Arno Klien
2

Einzugsbereit
Neue Fledermauskästen im Hollabrunner Wald

Der Hollabrunner Wald ist ein Fledermaus-Hot-Spot. Im Umfeld wurden zumindest 20 von insgesamt 29 in Österreich bekannten Fledermausarten nachgewiesen. HOLLABRUNN. Wilhelm Müllebner bereitete drei Fledermauskästen vor, die von Kindern im Rahmen der WaldKinderWanderung zusammengebaut wurden. Diese Kästen dienen als Sommerquartier für einige Arten. Die im Wald vorkommenden Arten nutzen immer wieder unterschiedliche Ritzen, Höhlen und Hohlräume über den Tag und als Mutterstuben, die sie häufig...

  • Hollabrunn
  • Alexandra Goll
Stadtamtsdirektor Franz Stockinger, Stadträtin Elisabeth Schüttengruber-Holly, Arno Klien (Obmann der Freunde des Hollabrunner Waldes), Bürgermeister Alfred Babinsky, Stadtbaudirektor Stephan Smunty-Katschnig
2

15 Stationen im Wald
Erlebnisweg mit Hollabrunner Waldgeschichte

Im Zuge des grenzüberschreitenden EU Projektes VISIO des Förderprogrammes Interreg Slovakia-Austria, entsteht im Hollabrunner Wald künftig ein Erlebnisweg vom Hubertusdenkmal bis zur Koliskowarte. HOLLABRUNN. Mit Hilfe von rund 15 Stationen wird den Besuchern spielerisch Wissenswertes rund um den Wald und seine Bewohner näher gebracht. Dabei werden bereits bestehende Stationen integriert und adaptiert, beschädigte oder gänzliche kaputte Stationen werden erneuert oder ausgetauscht. Wanderweg gut...

  • Hollabrunn
  • Alexandra Goll

BUCH TIPP: Maximilian Moser – "Kerngesund mit der Kraft des Waldes"
Eine Gesundheit, die im Wald wächst

Die Kraft der Natur ist nicht zu unterschätzen! Der Trend geht zum "Aufenthalt" im Wald – er bietet Wohlgefühl und ein hervorragendes Gesundheitsprogramm, er hilft Krankheiten vorzubeugen und man spart sich Medikamente. Maximilian Moser ergänzt den Bereich Gesundheit mit wissenschaftlichen Erkenntnissen und zeigt auf, dass wir nachhaltig und bewusst mit dem Wald, seinen Rohstoffen und seiner Heilkraft umgehen sollen. Servus Verlag, 192 Seiten, 22 € ISBN-13 9783710402449

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
2

Kinder wandern in Hollabrunn
Kinderwanderung durch den Hollabrunner Wald

Arno Klien wanderte mit Kindern durch den Wald und erklärte sehr anschaulich die Bedeutung des Waldes für uns Menschen, aber auch die im Wald beheimatete Tier- und Pflanzenwelt. HOLLABRUNN (ag). Unterwegs mit 27 Kindern samt einigen Begleitern war Arno Klien im Rahmen seiner beliebten Wald-Kinder-Wanderung. Dabei wurden Mandalas gezeichnet, Insekten-Hotel und Steckenpferde gebastelt und natürlich viel vom Wald gelernt. Blindschleiche beobachtetEine schöne Blindschleiche konnte ebenso beobachtet...

  • Hollabrunn
  • Alexandra Goll
2

BUCH-TIPP: Erwin Thoma – "Strategien der Natur"
Ein Ohr für die Weisheit der Bäume

Um die Zerstörung von Umwelt und Natur aufzuhalten, wird es nötig sein, die Natur mit Respekt zu behandeln und das Ökosystem Wald zu verstehen. "Baumversteher" Erwin Thoma gibt Einblicke in die besondere Verbindung zwischen Menschen und Bäume, unterhaltsam und mit viel Fachwissen. "Lasst uns die Sprache der Bäume lernen, denn das ist wichtig für unsere Zukunft", sagt Thoma. Benevento Verlag, 128 Seiten, 24 € ISBN 978-3-7109-0087-7

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
Ein fast komplettes Kinderzimmer wurde im Wald entsorgt
1 2

Fund im Wald
Kinderzimmer im Wald entsorgt

PUCH (da). Einen sehr skurrilen und mehr als nachdenklichen Fund gab es im Wald bei Puch/Kleedorf. Manche Menschen denken einfach nicht nach, bei dem was sie tun, was heutzutage sehr erbärmlich ist. Muss das wirklich sein, dass man Spielzeuge von Kindern und sogar komplette Kästen im Wald entsorgt? Solche Dinge sollten eher in den dafür vorgesehenen Sammelstellen (zum Beispiel in Hollabrunn) abgegeben werden und nicht im Wald. Da dieser einen Erholungsraum für Menschen und Lebensraum für Tiere...

  • Hollabrunn
  • Daniel Arbes
Johann Mareiner arbeitet im Wald.
3

Waldarbeit in Genossenschaftswald
Nicht nur die Großen arbeiten im Wald

Enzersdorf im Thale (mh) - Arbeit gibt es im Wald genug, besonders in Zeiten, in denen der Borkenkäfer und die vorherigen Dürren einen immensen Schaden an den Waldflächen hervor gerufen haben. Johann Mareiner, Angestellter und Gemeinderat in Hollabrunn ist einer dieser Personen, die neben ihren Brotberufen und anderen Funktionen, dieser Arbeit im Wald nachgehen. Gemeinsam mit den anderen Waldgenossenschaftsmitgliedern ist er für das Ausholzen, die Pflege und das Nachsetzen junger Bäume...

  • Hollabrunn
  • Markus Heidegger
12

Dürre, Sturm, Schnee und Schädlinge setzen dem Wald zu
Ideen für die Zukunft des Waldes sind gefragt

Hollabrunn Bezirk (mh) - Dem Wald geht es, gelinde gesagt, bescheiden. Wer einen Spaziergang durch unsere Wälder macht, dem kann es nicht entgehen, dass der Bestand an Bäumen schwere Schäden erlitten hat. Zwei Jahre Dürre, enorme Temperaturen, sowie Sturm- und Winterschäden bereiteten der Borkenkäferplage die Basis für seine massive Ausbreitung. Nicht das dies an sich schon genug war, wurden die Laubbäume im Wald, durch das Eschentrieb- und Buchensterben reihenweise dezimiert. Damit sind die...

  • Hollabrunn
  • Markus Heidegger
3

Wald-Winter-Wanderung in Hollabrunn

HOLLABRUNN. Etwas Sonne, der Regen & der Wind machten eine Pause und es beteiligten sich an die 70 interessierte Leute, um den Hollabrunner Wald zu erwandern! Arno Klien von den Freunden des Hollabrunner Waldes versah die Wanderschar mit vielen Hinweisen auf Verborgenes, Vegetation, Eschensterben, Tierwelt, Borkenkäfer, Geologie, Trinkwasser etc. Mit dabei waren auch LA Georg Ecker und STR Elke Stifter.

  • Hollabrunn
  • Marina Kraft
NMS Hollabrunn machte Unterricht im Wald!
2

NMS Hollabrunn
SchülerInnen waren vom Wald begeistert

Die 2. Klassen der NMS Hollabrunn starteten in diesem Schuljahr ein Waldprojekt unter der Leitung von Birgit Brauneis in Zusammenarbeit mit Bezirksförster Rupert Klinghofer und Arno Klien.Das Thema „Wald“ steht in Biologie in den 2. Klassen im Mittelpunkt. Was könnte daher besser für den Lernerfolg der SchülerInnen sein, als direkt im Wald die Natur mit allen Sinnen zu erleben? Es wurde geforscht, erkundet, Bäume und Pflanzen bestimmt und über die Zusammenhänge im Ökosystem Wald gesprochen. Im...

  • Hollabrunn
  • Alexandra Goll
3

Laubbäume richtig bestimmen

BUCH TIPP: Helmut Fladenhofer & Karlheinz Wirnsberger – "Laubbäume" Manchmal fragt man sich beim Wandern oder Spazieren, welcher Baum da steht und ev. auch blüht. Bei manchen Gewächsen sind sich selbst Naturkenner nicht ganz sicher, erst recht wenn sie die Sommer- und Winter-Linde auseinanderhalten wollen. Helmut Fladenhofer und Karlheinz Wirnsberger bieten Abhilfe und bieten den interessierten Naturfreund ein übersichtliches Bestimmungsbuch für unterwegs. Jagd- u. Fischerei-Verlag, 96 Seiten,...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
3

Hütten für das Natur-Erlebnis

BUCH TIPP: Michel Beauvais – "Hütten, Zelte, Tipis - 50 Anleitungen zum Selberbauen" Wer eine Auszeit herbeisehnt, an Kindheitserinnerungen anknüpfen und eine Nacht in der "Wildnis" verbringen will, findet in diesem Buch wichtige Grundtechniken, Tipps für richtiges Werkzeug und 50 Schritt-für-Schritt-Anleitungen für die Errichtung von Hütten, Zelten, Tipis, Iglus. Auch auf Gefahren/Regeln wird hingewiesen, etwa dass wildes Campieren in Österreich – im Gegensatz zur Schweiz – verboten ist! Aber...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
Die Zecken ziehen sich erst bei sehr kühlen Temperaturen zurück.

Zecken sind im Herbst noch aktiv

Ein Spaziergang durch den Wald macht auch in der kühleren Jahreszeit Spaß. Doch wenn die Temperaturen sieben Grad oder mehr betragen, können immer noch Zecken im bunten Blätterdach auf Beute lauern. Während eine Impfung einer Gehirnhautentzündung (Frühsommer-Meningoenzephalitis) vorbeugen kann, gibt es gegen die Borreliose noch keine wirksame Prävention. Zecken sollten möglichst schnell entfernt und gerade aus der Haut gezogen werden – am besten mit einer Pinzette oder Zeckenkarte. Bildet sich...

  • Marie-Thérèse Fleischer

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.