Westliches Mittelgebirge

Beiträge zum Thema Westliches Mittelgebirge

Lokales
Franz Jenewein, Mieders
6 Bilder

Umfrage der Woche
Wie geht es Ihnen mit den Fastenvorsätzen?

Franz Jenewein, Mieders "Ich verzichte auf nichts Spezielles, da ich das ganze Jahr über solide lebe." Manfred Maier, Rum "Am Anfang ist es jedes Jahr ein Kampf, zum Schluss geht es gut." Kathrin Dobay, Hall "Wir suchen uns immer ein Motto aus und halten uns auch daran." Michael Lechner, St. Sigmund "Ich habe einen leicht erhöhten Zucker und faste daher ohnehin mehrmals im Jahr." Silvia Tröscher, Matrei "Ich verzichte auf Süßigkeiten und es geht mir gut dabei." Stefan...

  • 28.03.20
Lokales
Dario Hartlieb, Hall
6 Bilder

Umfrage der Woche
Braucht es künftig Alkoholkontrollen auf Schipisten?

Dario Hartlieb, Hall "Nein, weil es im eigenen Ermessen liegen muss, sicher herunter zu kommen." Johann Kopp, Rum "Ich bin kein Schifahrer, aber Stichprobenkontrollen bräuchte es für die Sicherheit." Christoph Badstuber, Völs "Es ist ein zweischneidiges Schwert, aber wenn andere gefährdet werden, muss man sich Gegensteuerungsmaßnahmen überlegen." Barbara Ostermann, Kematen "Ja es braucht Kontrollen, weil die Leute übermäßig konsumieren." Margit Spörr, Steinach  "Die Menschen...

  • 21.03.20
Lokales
Nach getaner Arbeit: Rudi Larl, Heinz Gatscher und Pepi Tauber.
12 Bilder

Holz
Ganz oder gar nicht

Pflanzenschnitt bedeutet mechanischer Pflanzenschutz. Dabei gilt es einiges zu beachten.  AXAMS (suit). Mit dem Schnitt vieler Obstbäume im Frühjahr geht es um eine Pflegemaßnahme zur Qualitätssteigerung und weniger um die Vermehrung. Durch eine bessere Durchlichtung können besonnte Blätter mehr Energie liefern, was der Pflanze Widerstandskraft gibt. Den größten Fehler, den dabei viele Laien machen, ist, dass eingekürzt statt ganz zurückgeschnitten wird, wobei jede Obstbaumart sehr...

  • 15.03.20
Lokales
Sabine Mader, Rum
6 Bilder

Umfrage der Woche
Welche Bedeutung hat der Wald für Sie?

Sabine Mader, Rum  "Ich gehe gerne im Wald spazieren, weil ich dort zur Ruhe kommen kann." Annelies Triendl, Ranggen "Der Wald ist Sauerstofflieferant, Lebensraum für viele Tiere und Naherholungsgebiet."  Andrea Haidekker, Hall "Für mich bedeutet der Wald Energie tanken und abschalten vom Alltag. Er ist Sauerstofflieferant und muss gepflegt werden." Toni Zach, Schmirn "Der Wald ist Lebensraum und muss daher geschützt werden." Katharina Stern, Natters "Unser Wald ist...

  • 15.03.20
Lokales
Ekkehard Guglberger, Mieders
6 Bilder

Umfrage der Woche
Die EU lenkt nicht ein. Sind Tirols Transitbemühungen umsonst?

Ekkehard Guglberger, Mieders "Umsonst nicht, aber solange sich Deutschland nicht bewegt, wird es schwierig."  Stefanie Steinwidder, Rum "Es wird viel geredet und versprochen, aber die Ergebnisse sind bescheiden."  Franz Abfalter, Rum "Bisher scheinen sie nicht von großem Erfolg gekrönt zu sein. Man könnte Tonnagenbeschränkungen andenken." Herbert Bachmann, Völs "Umsonst waren die Anstrengungen nicht, aber wir dürfen jetzt nicht nachgeben." Willi Schneller, Kematen "Die...

  • 07.03.20
Lokales
Ende März übergibt Helmut Hösel (re.) die Recyclinghof-Leitung an Bernhard Holzknecht.
2 Bilder

Interview
Die Gemeinde und der Müll

AXAMS (suit). Helmut Hösel leitet noch bis zu seiner Pensionierung Ende März den Recyclinghof in Axams. Wir haben mit ihm über Abfall, Probleme und Zukunftswünsche gesprochen. Welche Probleme gibt es im beim Recyceln in der Gemeinde? Hösel: Im Recyclinghof selbst haben wir nur vereinzelt Probleme, da unser Fachpersonal vor Ort ist und die Menschen direkt aufklären kann. Illegale Ablagerungen im Wald und an den 68 Müllstationen im Gemeindegebiet, bei denen teilweise der Hausmüll landet,...

  • 06.03.20
Lokales
Martin Klotz, Rum
8 Bilder

Umfrage der Woche
Coronavirus in Tirol. Haben Sie Angst?

Martin Klotz, Rum "Aufklärung und Vorbeugung sind wichtig, aber das Thema wird von den Medien übertrieben ." Jakob van Appeldorn, Hall "Nein überhaupt nicht, weil ich jung genug bin, dass ich wieder gesund werden würde und um das Thema zu viel Panik gemacht wird." Michael Prokop, Völs "Ich habe keine Angst davor, aber wirtschaftlich wird es noch zu einem großen Problem." Gabriele Larch, Innsbruck "Die Situation finde ich schlimm und bedrohlich." Gerhard Kerrer, Zirl "Ich...

  • 29.02.20
Lokales
Josef Korsitzky
6 Bilder

Umfrage der Woche
Die Tage werden länger - freuen Sie sich auf den Frühling?

Josef Korsitzky, Kematen "Ich habe eine behinderte Frau und da tun wir uns im Frühjahr wesentlich leichter."  Alexandra Pakfeifer, Ranggen "Ja, weil es wärmer, heller und sonniger wird." Mirco Janes, Thaur "Ich freue mich auf den Frühling, weil ich die kurzen Tage nicht mag."  Alexander Kopp, Hall  "Es ist fein, wenn es wärmer wird, aber in Tirol ist der Winter noch lange nicht zu Ende." Stephanie Leitgeb, Mieders "Ja, weil ich überhaupt kein Wintermensch bin." Angelika...

  • 16.02.20
Lokales
Claudia Kofler
7 Bilder

Umfrage der Woche
Wampeler, Muller und Co.: Sind Sie im Fasnachtsfieber?

Claudia Kofler, Gries im Sellrain "Ich habe mit der Fasnacht überhaupt nichts am Hut, weil ich sonst genug zu tun habe." Heidi Pajek, Thaur "Ich kann nichts mit der Fasnacht anfangen, weil ich nicht damit aufgewachsen bin." Armin Nagl, Thaur "Ich war früher selbst als Muller aktiv. Heute sind meine Söhne unterwegs und die Gruppen kommen zu mir ins Café." Claudia Peer, Steinach "Ich bin kein Faschingsmensch und verkleide mich auch nicht." Stefan Salchner, Axams "Als Laniger bin...

  • 09.02.20
Lokales
Albert Pakfeifer
6 Bilder

Umfrage der Woche
Soll Diesel höher besteuert werden?

Albert Pakfeifer, Ranggen "Der Staat nimmt viel durch den Diesel ein. Er wird schon genug besteuert."  Sabine Rhomberg, Igls "Auf keinen Fall, weil zuvor jahrelang der Verkauf von Dieselautos gefördert wurde." Manfred Leitgeb, Mieders "Nein, weil mein Job als Busfahrer vom Diesel abhängt und ich auch privat aufs Auto angewiesen bin." Melanie Lechner, Mils bei Hall "Ja, weil dann die Leute vielleicht vermehrt auf die Öffis umsteigen." Peter Mosshammer, Rum "Für die Umwelt wäre...

  • 29.01.20
Lokales
Bernhard Wegscheider
7 Bilder

Umfrage der Woche
Sind Sie für ein generelles Kopftuchverbot an Schulen?

Bernhard Wegscheider, Gries im Sellrain "Ich bin nicht für ein generelles Verbot, weil es der Religionsfreiheit widerspricht. Für Kinder bis 14 finde ich es in Ordnung, weil sie noch nicht frei entscheiden können." Klaus Singer, Sellrain "Meine Mutter trug früher auch Kopftuch, daher habe ich auch heute kein Problem damit." Ivana Ljubisavljevic, Innsbruck "Im Unterreicht sollte es gelten, weil es ein Religionssymbol ist." Gerhard Würtenberger, Absam "Ich bin für ein Verbot, weil...

  • 26.01.20
  •  1
Lokales
Freizeit Innsbruck Stadt & Land Winter 2019/20 – die neue Ausgabe ist jetzt erhältlich: online und im Print

Freizeit Innsbruck
Freizeit Innsbruck Stadt & Land Winter 2019/20

Unsere Aktuelle Ausgabe der Bezirksblätter Beilage Freizeit Innsbruck Stadt & Land ist jetzt erhältlich – auch online. Das erwartet Sie in der neuen Ausgabe von Innsbruck Stadt & LandDie neue Ausgabe ist Ihr Guide für Freizeit und Sport. In einem großen Skigebietsvergleich bekommt man einen Überblick mit den wichtigsten Eckdaten über die Skipisten der Skigebiete Tirols. Auch das Theme Rodeln kommt nicht zu kurz. Sie wissen nicht, wo man rund um Innsbruck am besten rodeln gehen kann –...

  • 05.12.19
Freizeit
2 Bilder

Regiotaler Fotowettbewerb
Regiotaler Fotowettbewerb

Vom 01. April bis 26. Mai findet um den Regiotaler des Westlichen Mittelgebirges ein Fotowettbewerb statt. be creativ… take a picture… Wir wollen den Bewerb für alle zugänglich machen, weshalb wir auch in erster Linien die kreative Massage, dann die Umsetzung und erst zuletzt die Qualität bewerten. Es werden somit auch Handy Fotos oder Fotomontagen zugelassen sofern die Vorder- oder Rückseite des Regiotalers zu 50% erkennbar ist! So nehmen Sie am Fotowettbewerb teil: 1. Regiotaler...

  • 24.03.19
Wirtschaft
Die Vorstandsmitglieder des Vereins "Wirtschaft im Westlichen Mittelgebirge", der neue Impulse setzen will.

Neuer Verein: Wirtschaft im Westlichen Mittelgebirge

Vor kurzem hat sich ein neuer Verein, der die Wirtschaft in der Region beleben will, konstituiert! Die Intiative für die Grünung des Vereins "Wirtschaft im Westlichen Mittelgebirge" ist von Axams ausgegangen – schon bald soll sich das Bündnis aber über Mitglieder aus der gesamten Region von Natters bis Grinzens erstrecken. Obmann Walter Mair und die Vorstandsmitglieder legen dabei Wert auf eine Feststellung: "Wir sind kein politischer Verein, das Projekt wird aber von allen sechs Gemeinden...

  • 19.10.17
Lokales
Es steht fest: Diese Tafel in der Axamer Lizum wird nicht erweitert werden – auch in der Region gab es eine klare Ablehnung!

Olympia 2026: Klares NEIN in der Region

Klares Votum in der "Olympiaregion": Nur im hinteren Sellraintal votieren die Bürger für die Bewerbung! Das Ergebnis der Volksbefragung im Gebiet und insbesondere in der "Olympiaregion Westliches Mittelgebirge" bietet Überraschendes: Unter dem Strich stehe eine massive Ablehnung! Als "Gradmesser" muss hier natürlich die Gemeinde Axams gelten – dort wurden 1964 und 1976 bei den jeweiligen Winterspielen Bewerbe durchgeführt. Ebenso war die Axamer Lizum Schauplatz von Bewerben im Rahmen der...

  • 15.10.17
Politik
Die Nationalratswahl 2017 brachte auch im Westlichen Mittelgebirge einige Überraschungen!

Region: Absturz der Grünen, Aufschwung der Blauen

Die Ergebnisse im Gebiet liegen im Trend – die Grünen verlieren die meisten Stimmen in Axams! Der Trend ist mittlerweile bundesweit klar: Zugewinne vor allem für ÖVP und FPÖ, positive Tendenzen bei der SPÖ und bei den NEOS – und ein gewaltiger Stimmenverlust für die Grünen in (fast) allen Dörfern. Das besondere Interesse galt naturgemäß der Gemeinde Axams, wo die Grünen ja nicht nur mit Gabi Kapferer-Pittracher die Vizebürgermeisterin stellen, sondern auch mit vier Mandataren im Gemeinderat...

  • 15.10.17
Lokales
Damit der Bergwandergenuss für Mensch und Tier erhalten bleibt, sollten einiges beachtet werden.
11 Bilder

„Kuhfreies“ Wandern: Gar nicht so einfach

Die BEZIRKSBLÄTTER haben sich schlau gemacht, wo Wanderungen auf Almen, Hütten und Gipfel weitgehend „ohne Kuhberührung“ möglich sind. Eine steigende Zahl an Kuhattacken hält Tirol und seine Gäste in Atem. Vor allem die Kombination Wanderer mit Hund und Weidevieh liefert der Problematik leider laufend neuen Zündstoff. Nun ist es aber so, dass Almen nun mal für gewöhnlich nicht „kuhfrei“ sind. Zumindest nicht völlig. „Die Leute haben Angst“ Das bestätigt auch einer, der es wissen muss....

  • 28.06.17
  •  1
Profis aus der RegionBezahlte Anzeige
2 Bilder

Schuhwerk aus Meisterhand für alle Bedürfnisse und jeden Anspruch

Vor 61 Jahren eröffneten Hans und Elisabeth Mösl in Natters zusätzlich zur Schusterwerkstatt ein kleines Handelsgeschäft. Im Lauf der Jahrzehnte entwickelte sich daraus das Schuhhaus Mösl. 1993 übernahm Tochter Conny Papes das Geschäft. Deren Sohn Andreas war bereits als kleiner Bub in der Werkstatt tätig. Vor kurzem absolvierte er die Meisterprüfung zum Orthopädieschuhmacher. Die Fachkenntnisse von Andreas Papes kann man entweder auf Verschreibung des Arztes (alle Krankenkassen) oder von...

  • 24.08.16
Sport

Ruifach fest in Kinderhand

Vor kurzem trafen sich Kinder und Eltern der SPG Westliches Mittelgebirge wieder zu einem der Saisonhöhepunkte, dem jährlichen Saisonabschluss im Ruifachstadion. Für viele Emotionen sorgten, wie jedes Jahr, die Spiele der Kinder gegen ihre Mütter und Väter. So mancher Elternteil konnte den Sprössling nur durch regelwidriges Verhalten am Torerfolg hindern. Aber am Ende des Tages gab es auf beiden Seiten nur Sieger. Es wurde noch lange nach den Spielen "EM-reif" analysiert und für nächstes Jahr...

  • 02.07.16
Politik
Die Planungsarbeiten der grünen GemeinderätInnen für einen "Radlring" schreiten zügig voran.

Gemeindeübergreifener Radweg nimmt Gestalt an

Projekt "Radlring" der grünen GemeinderätInnen wird konkret in Angriff genommen. In der Vorwoche fand das erste Treffen der neuen Grünen GemeinderätInnen im westlichen Mittelgebirge nach der Gemeinderatswahl statt, um das angekündigte Projekt „Radlring“ konkret in Angriff zu nehmen und alle Beteiligten auf den neuesten Stand zu bringen. Gemeinsam will man überregional die Planungen beginnen und dafür die Landesförderungen abholen. Rauf auf's Rad Der befestigte Radweg soll die Runde...

  • 20.05.16
Politik
In allen 14 Dörfern des westlichen Mittelgebirges setzte sich FPÖ-Kandidat Norbert Hofer deutlich durch.

Hofer-Erfolg auch in der Region

Der FPÖ-Kandidat setzte sich in allen Dörfern durch und liegt teilweise klar in Front! Die Region liegt bei der Bundespräsidentenwahl wieder einmal voll im Trend. In allen 14 Dörfern liegt der freiheitliche Kandidat Norbert Hofer deutlich in Führung. Dass eine Prozent-Wertung die Gemeinde Unterperfuss (45,45 %) die "Hofer-Wertung" anführt, ist dennoch überraschend. Knapp dahinter liegt Grinzens mit 44,77 % – dies verwundert weniger, ist doch dort das Flüchtlingsthema in aller Munde. Alle...

  • 24.04.16
Politik
Die Bürgermeister der Gemeinden des Planungsverbandes westliches Mittelgebirge mit Obmann Christian Abenthung (3.v.li.) und Stellv. Hansjörg Peer (3.v.re.)

Neue Führung im Planungsverband

Die 279 Gemeinden Tirols bilden zum Zweck der gemeindeübergreifenden Planung und Zusammenarbeit 36 Planungsverbände. Im Auftrag der Landesregierung sollen die Planungsverbände an der Erstellung von Regionalprogrammen und –plänen mitwirken. Im eigenen Wirkungsbereich unterstützen die Planungsverbände die Gemeinden in den Angelegenheiten der örtlichen Raumordnung und in weiteren Aufgabenfeldern. Nach dem Rücktritt des ehemaligen Axamer Bürgermeisters LA Rudolf Nagl wurde im Planungsverband...

  • 15.04.16
Sport
Der Hit am kommenden Wochenende: Der Landesliga-Tabellenzweite aus Zirl empfängt den SV Oberperfuss

Erfolgreicher Auftakt für unsere Fußballteams

7 Siege, ein Remis und nur zwei Niederlagen zum Auftakt in allen Spielklassen! Am vergangenen Wochenende wurde die erste komplette Frühjahrsrunde gespielt – und unsere Teams zeigten sich in beachtlicher Form. In der UPC Tirol Liga lässt der SV Bäcker Ruetz Kematen weiterhin die Muskeln spielen: Mit dem 1:0-Heimsieg gegen Kundl halten die Blues den Kontakt zur Tabellenspitze und liegen auf Platz drei. Da darf man mit Fug und Recht gespannt sein, wie es weitergeht. Diese Frage beschäftigt auch...

  • 28.03.16
  • 1
  • 2
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.