Alles zum Thema KEM

Beiträge zum Thema KEM

Lokales
Von links: KEM-Manager Herwig Kolar, Arnold Schwarzenegger, Ingmar Höbarth vom Klima- und Energiefonds und KEM-Manager Simon Klambauer.

Neumarkter radelt für den Klimaschutz

NEUMARKT, WIEN. 819 Gemeinden, 95 Regionen, fünf Etappen – Zum zehnten Geburtstag des Programms Klima- und Energie-Modellregionen (KEM) des Klima- und Energiefonds radeln zwei Oberösterreicher einmal quer durch Österreich, um den rund 4.500 Klimaschutzprojekten, die in den KEM-Regionen umgesetzt werden, eine Bühne zu bieten. Arnold Schwarzenegger, Gründer der internationalen Non-Profit-Organisation R20 – Regions of Climate Action, verabschiedete die beiden Klimaschützer beim R20 Austrian World...

  • 04.06.19
Lokales
Mit ihren Kindern ist Eva Spielvogel viel mit dem Rad unterwegs: zum Kindergarten, zur Schule, zu Freunden...
2 Bilder

Flott und fit von A nach B

Sichere Radwege und kurze Verbindungen sollen das Radfahren im Bezirk Tulln alltagstauglich machen. BEZIRK TULLN (cb). Der Ausbau der Radwege in den Gemeinden schreitet flott voran und es tut sich einiges. Wege kindersicher machen "Ich versuche bewusst, so viel wie möglich mit dem Rad zu fahren, auch um die Freude am Radfahren bei den Kindern zu wecken. Und die Bewegung tut uns gut", erzählt Eva Spielvogel. Mit ihren beiden Kindern ist sie viel mit dem Rad unterwegs und sie...

  • 27.05.19
Lokales
Markus Bischofer, Bgm Alpbach, Rudolf Puecher, Bgm Brixlegg, Elisabeth Bachler, Direktorin NMS Brixlegg, LHStv Josef Geisler, Karin Friedrich Vizebgm Kramsach, die Schüler der NMS Brixlegg, Rainer Unger, Modellregionsmanager KEM Nachhaltiges Alpbachtal und Bruno Oberhuber, GF Energie Tirol, freuen sich über den gelungenen Start in die Aktionstage Energie.
6 Bilder

Energiewende
Brixlegg feierte "energievolle" Aktionstage

Gemeinde Brixlegg richtet im Rahmen der "Aktionstage Energie" eine Aktionswoche zum Thema Nachhaltigkeit und erneuerbare Energien aus. BRIXLEGG (bfl/red). Tage ganz im Zeichen der Nachhaltigkeit und Energie beging Brixlegg vom 20. Mai bis 7. Juni. Gemeinsam mit der Klima- und Energiemodellregion (KEM) Alpbachtal richtete die Gemeinde eine ganze Aktionswoche aus. Es ist dies eine Premiere, lädt Energie Tirol doch zum ersten Mal zu den "Aktionstagen Energie". Die "e5-Gemeinde Brixlegg" ist...

  • 23.05.19
Lokales
Abschied von der Klima- und Energie-Modellregion.

KEM Leukental
Abschied von KEM Leukental

BEZIRK KITZBÜHEL (navi). Nach dreijähriger Laufzeit verabschiedet sich das Leukental als Klima- und Energiemodellregion (KEM). In den vergangenen Jahren konnten viele Projekte zur Nutzung der erneuerbaren Energien und der Energieeffizienzsteigerung umgesetzt werden. So wurde auf Initiative der KEM Leukental die Ladeinfrastruktur für E- Autos vorangetrieben oder die Installation von Photovoltaikanlagen unterstützt. Zahlreiche Privatpersonen nutzten das Angebot der Thermographieaufnahmen...

  • 10.05.19
Wirtschaft
Susanna Radke ist KEM-Managerin in der der Region Oberpinzgau.

Neukirchen
Energie-Brunch für Unternehmer am 8. Mai

Das Thema im Kammerlanderstall: "Raus aus dem Öl - jetzt günstig Alternativen finden!" NEUKIRCHEN. Organisiert wird die Veranstaltung seitens der Klima- und Energiemodellregion (KEM) Oberpinzgau rund um Frontfrau Susanne Radke. Die KEM fungieren als neutrale Schnittstelle zwischen Antragstellern und den Spezialisten für die vielen Fördermöglichkeiten im  Bereich erneuerbarer Energie. Die Themenschwerpunkte am 8. Mai um 10 Uhr: >> Vorstellung alternativer Technologien...

  • 29.04.19
Wirtschaft
Photovoltaik-Anlagen gehören längst zum Landschaftsbild. Alternative Energie hält auch Einzug in die Landwirtschaft

Photovoltaik
Karnische Energie: Förderungen für 25 Anlagen

Für die Reinigung der Photovoltaikanlage (PV) vergibt die Klima und Energie-Modellregion einen Bonus. BEZIRK HERMAGOR (lexe). "Wir starten eine Aktion zur Überprüfung und Reinigung von PV-Anlagen. Diese sind für eine jahrzehntelange Lebensdauer ausgelegt, sie können jedoch durch starke Belastungen unsichtbar beschädigt werden. Gerade in den letzten Jahren erlebten wir in unserer Region einige Wetterkapriolen, wie starke Schneefälle, Wind und Starkregen", berichtet Daniela Schelch von Klima...

  • 17.04.19
Wirtschaft
Hermagorer Fahrschüler der Fahrschule Brunner sind begeisterte Testfahrer des Elektro-Autos "Fred"
3 Bilder

Klimaschutz
Fahrstunden mit dem E-Fred

Reges Interesse an Fahrstunden mit "Fred" und am Car-Sharing-System der Karnischen Region. HERMAGOR (lexe). "Fred" ist nicht nur ein umweltschonendes Elektroauto, "Fred" ist Teil einer ganzen Flotte und eines ehrgeizigen Projektes zum Thema Car-Sharing. Seit 2017 finden, in Kooperation mit der Fahrschule Brunner, Fahrstunden mit dem E-Auto Fred statt. Jetzt greift das Alternativangebot. Vorreiter "Es ist eine tolle Initiative, wir wollen die jungen Menschen erreichen und Bewusstsein...

  • 10.04.19
  •  1
Lokales

CO₂-Reduktion: Gemeinden auf Exkursion

Im Rahmen der Teamsitzung des e5-Programms für energieeffiziente Gemeinden in Semriach, das Gemeinden bei einer nachhaltigen Klimaschutzarbeit unterstützt, rief e5-Teamleiterin Michaela Ziegler die Exkursion "CO₂-Reduktion durch torffreie Produkte im Gartenbau" ins Leben. So wurde in Kooperation mit der Klima- und Energie-Modellregion Graz-Umgebung Nord überregional zu einer Betriebsführung bei der Sonnenerde GmbH eingeladen. Nachhaltigkeitsbewusste, Hobbygärtner und Interessierte holten sich...

  • 04.04.19
Lokales
Über unterstützende Infrastruktur im Bereich Wandern wird  diskutiert

Aktuelles
Projekte der Carnica-Region Rosental

Die Carnica Rosental informiert zu aktuellen Projekten und was weiterhin geplant ist. ROSENTAL. Andreas Kranzmayr von Alpines Wandermanagement GmbH referierte im Rahmen des Interreg-Projektes Alpe Adria Karavanke/Karawanken über „Wandern als Marktvorteil“. Wandertourismus Gemeinsam mit anwesenden Betrieben wurden die Bedürfnisse des Wandergastes erarbeitet und über unterstützende Infrastruktur im Bereich Wandern diskutiert. Auch Leistungen, welche den Wandergast überraschen und wenig...

  • 27.03.19
Lokales
Neue Räumlichkeiten: Bgm. Michael Viertler (l.) begrüßt Regionsmanager Roman Mühl im Gemeindeamt.

Neue Adresse für die Klima- und Energie-Modellregion

Die Klima- und Energie-Modellregion ist in das Gemeindeamt Deutschfeistritz umgesiedelt. Hier ist der Regionsmanager Roman Mühl im "Klima- und Energie-Büro" erste Anlaufstelle für Fragen rund um Energie, Mobilität und Umwelt. Die Öffnungszeiten sind auf der Website der Klima- und Energie-Modellregion ersichtlich, welche im Moment via QR-Code erreichbar ist. Einfach mit dem Smartphone scannen und Infos zu Fördermöglichkeiten, diversen Projekten oder den Blog entdecken. Die neben dem Haupteingang...

  • 22.03.19
Lokales
Büro eröffnet: Karl Mayrhold, Claudia Rauner, Hans Berghold

Das KEM-Büro in Mellach ist bezogen

Vergangene Woche war es so weit: Nach einiger Vorbereitung wurde das KEM-Büro im ehemaligen Gemeindeamt von Mellach (Dillachstraße 17, 8072 Fernitz-Mellach) offiziell bezogen. KEM-Managerin Claudia Rauner steht dort zu den Öffnungszeiten Dienstag und Donnerstag von 9 bis 11 Uhr sowie nach telefonischer Vereinbarung (0650/2526097) für Ideen und Anregungen zur Verfügung. "Im heurigen Jahr werde ich ein Konzept mit mindestens zehn Umsetzungsprojekten für 2020 und 2021 erarbeiten und beschreiben",...

  • 12.03.19
  •  1
Lokales
Claudia Rauner ist die neue KEM-Managerin für GU Süd.

KEM GU Süd
"Wir wollen die Region stärken"

Klima- und Energie-Modellregion GU Süd startet mit neuer Managerin. Für die im Jahr 2001 gegründete Gemeindekooperation GU Süd, bestehend aus den Gemeinden Gössendorf, Hausmannstätten, Fernitz-Mellach, Hart bei Graz, Raaba-Grambach und Vasoldsberg fand vergangene Woche eine richtungsweisende Sitzung statt. KEM GU Süd gegründet Es wurde die Klima- und Energie-Modellregion (KEM) GU Süd gegründet, welche von den Bundesministerien für Nachhaltigkeit/Tourismus und...

  • 16.01.19
Lokales
Die Schauspielgruppe "No Peanuts", die Intendantin Gabrielle Erd, Wolfgang Almstädter, musikalischer Leiter, Direktor Gerhard Beitl und Alexander Simader.
2 Bilder

Klimaschutz
Auftakt zum Klimaschulenprojekt

Fünf Schulen unserer Klima- und Energiemodellregion, konkret Schulen aus Traismauer, Wölbling, St. Andrä und Inzersdorf-Getzersdorf, werden im Schuljahr 2018/2019 verschiedene Aktivtäten im Bereich Klima- und Umweltschutz setzen. Dabei sollen sich die Schülerinnen und Schüler mit den Themen regionale Lebensmittel, Ökologie, Klimawandel und Energiesparen auseinandersetzen. REGION. Zum Auftakt fand in den Volkschulen ein Theaterstück mit musikalischer Untermalung der Kinder-Schauspielgruppe...

  • 18.10.18
Lokales
Mit Thermografieaufnhamen können Schwachstellen an der Gebäudehülle erkannt werden.

Klima- und Energie-Modellregion Leukental
KEM Leukental gestaltet die Energiewende

BEZIRK KITZBÜHEL (jos). Die Gemeinden Aurach, Jochberg, Kirchdorf, Kitzbühel, Oberndorf, Reith und St. Johann bilden die Klima- und Energie- Modellregion (KEM) Leukental. Ziel ist es, die vorhandenen regionalen Ressourcen sinnvoll und nachhaltig für die Energieversorgung zu nutzen, die Energieeffizienz zu steigern und Energie zu sparen. Die Schwerpunktthemen der KEM sind E-Mobilität, Energie- und Sanierungsberatung sowie Bewusstseinsbildung. In der Vergangenheit konnten schon viele Projekte...

  • 18.10.18
Wirtschaft
Susanne Radke von der Klima und Energiemodellregion (KEM, 3. von links) mit einem Teil der Besucher.

Wirtschaft & Klima
"Raus aus dem Öl" - Unternehmerbrunch in Bruck

BRUCK. Vor kurzem fand im GH Post in Bruck auf Einladung der Klima- und Energiemodellregion (KEM) und des Wirtschaftsbundes Bruck ein Unternehmer-Brunch zum Thema  "Raus aus dem Öl" statt. In Zusammenarbeit mit dem Umweltservice Salzburg (Mathias Greisberger) und Georg Thor (Leiter der Salzburger Energieberatung) wurde gezielt über die Ausstiegsmöglichkeiten aus der Ölheizung informiert. Es gab auch genügend Zeit für Fragen und Diskussionen und das Interesse bei den anwesenden Unternehmern...

  • 16.10.18
Lokales
2 Bilder

Klimaschutz
Zwölf Maßnahmen für Norische Energieregion präsentiert

Maßnahmenkatalog für die "Norische Energieregion" steht. In den nächsten zwei Jahren werden in den Mitgliedsgemeinden Brückl, Magdalensberg und Poggersdorf zwölf Maßnahmen umgesetzt. BRÜCKL, MAGDALENSBERG, POGGERSDORF. Neun Monate lang haben die Gemeinden mit einem Expertenteam ein umfassendes Konzept mit zwölf Maßnahmen für die "Norische "Energieregion" entworfen. Diese Punkte sollen in den nächsten zwei Jahren umgesetzt werden.  Zwölf Maßnahmen gesetzt Um schon bei den Kindern ein...

  • 12.10.18
Lokales
Programmmanager Christoph Wolfsegger, Landtagsabgeordneter Anton Kasser, Bettina Bergauer (Ministerium), Alexander Simader (KEM-Manager des Jahres), Christian Hummelbrunner (KEM-Projekt des Jahres, Region Traunstein) und Klimafonds-Geschäftsführer Ingmar Höbarth.
2 Bilder

Klimaschutz
Alexander Simader wird Klima- und Energie Manager des Jahres 2018

Unser Modellregionsmanager wurde ausgezeichnet. TRAISMAUER. Am Dienstag, den zweiten Oktober, fand in Waidhofen/Ybbs das Bundestreffen der 91 österreichischen Klima- und Energiemodellregionen statt. Dabei fand auch die Verleihung der Auszeichnungen "KEM-Manager des Jahres 2018" und KEM-Projekt des Jahres statt. Der Award wird vom österreichischen Klima- und Energiefonds vergeben. Österreich ist mit seinen Klima- und Energiemodellregionen Vorreiter in Europa und Vorbild für andere...

  • 05.10.18
Lokales
v.l. Lukas Neuwirther, Martin Granitzer, Gunther Marwieser, Michael Unterguggenberger, Franz Aschbacher, Andreas Gobiet, Kurt Felicetti
4 Bilder

Auftakt zur Klima- und Energie-Modellregion

Im Gemeindeamt Kleblach-Lind wurde die Klima- und Energie-Modellregion/Mölltal-Oberdrautal vorgestellt. Ziel der Modellregion mit ihren 16 Gemeinden ist die forcierte Nutzung und Steigerung erneuerbarer Energien von rund 30 Prozent auf 100 Prozent bis zum Jahr 2050 für eine energieautarke Region. Geplante Maßnahmen Die Stärken der Region liegen im Potenzial an erneuerbaren Energien und diese sollen massiv ausgebaut werden. Energieeffizienz und -einsparungen, Wärmerückgewinnung und die...

  • 21.09.18
Lokales
Alpe Adria Karawanken: Marc Horbal, Eva Meissnitzer, Ingeborg Schönherr, vorne Michael Sternig und Sissi Wutte.
3 Bilder

Nachhaltige Projekte im Rosental

Ludmannsdorf, Rosental. Die "Klima- und Energie-Modellregion Carnica Rosental" (KEM) hat zum Ziel, die optimale Nutzung der natürlichen Ressourcen zu forcieren und Energieeinsparungs-Potenziale verstärkt auszuschöpfen. Das nachhaltige Wirtschaften und der aktive Klimaschutz in der Region sollen vorangetrieben werden. Diese Ziele werden etwa bei der Sanierung des Schulzentrums in Ludmannsdorf verfolgt. Eine Mustersanierung Ende August überzeugten sich die Lehrer und Kindergärtner vom...

  • 19.09.18
Wirtschaft
Susanne Radke ist die KEM-Managerin in der Region.

Für Unternehmer: Ein "Energie-Brunch" in Bruck

An Donnerstag, den 20. September 2018 um 10.30 Uhr, wird seitens der Leader-Region Nationalpark Hohe Tauern und KEM in den Gasthof Post in Bruck/Glstr. eingeladen. BRUCK / PINZGAU. Die Veranstaltung steht unter dem Motto "Raus aus dem Öl - welche Möglichkeiten gibt es?". Die Schwerpunkte liegen dazu auf alternativen Technologien sowie auf aktuellen Förderungen und Erfahrungsberichten zur Wirksamkeit bzw. zur Amortisationszeiten bei anderen Energielieferanten. Klima- und...

  • 10.09.18
Lokales
Startschuss: Vertreter der Gemeinden Hart bei Graz, Fernitz-Mellach, Gössendorf, Hausmannstätten und Raaba-Grambach sind sich grundsätzlich einig, eine neue Klima- und Energiemodellregion gründen zu wollen.

Neue Klimaregion geht an den Start

Fünf Gemeinden schließen sich zur neuen Klima- und Energiemodellregion GU-Süd zusammen. Mit der Klima- und Energiemodellregion (kurz KEM) Erlebnisregion Hügelland gibt es im Bezirk Graz-Umgebung bereits ein Vorbild in Sachen Klimaschonung und nachhaltige Energiegewinnung. Nun kristallisiert sich im Süden des Bezirks eine weitere solche Klima- und Energiemodellregion heraus. Vergangene Woche fiel der Startschuss für die KEM GU-Süd. "Der Tenor ist durchgängig der, dass wir eine Energieregion...

  • 07.08.18
Lokales
Unterricht zum Angreifen und nachhaltige Energiewirtschaft vorgelebt.
3 Bilder

Nachhaltige Energiewirtschaft altersgerecht im Workshop vermittelt

TARRENZ. So wie die Gemeindeleitung von Tarrenz, engagiert sich auch die Volksschule Tarrenz unter der Leitung von Mag. Silvia Klinger-Romen besonders für umweltfreundliche und nachhaltige Erziehung.Vorbildhaft ist auf dem Dach der VS Tarrenz eine Photovoltaikanlage installiert, über einen Monitor in der VS kann die Stromproduktion abgelesen werden. Um den Kindern ein besseres Verständnis für klimafreundliche, erneuerbare Energien, insbesondere für Sonnenenergie zu vermitteln, nahmen die...

  • 27.06.18
Lokales
Von links: Andreas Drack (Klimaschutzbeauftragter Land OÖ), Bgm. Andreas Fazeni (Marktgemeinde Gramastetten), Landtagsabgeordnete Ulrike Schwarz

KEM Urfahr West ist neuer Klimarettungspartner des Landes OÖ

BEZIRK. Im feierlichen Rahmen des Oö. Klimabündnistreffens Anfang Mai im Atrium Bad Schallerbach zeichnete Landtagsabgeordnete Ulrike Schwarz stellvertretend für Landesrat Rudi Anschober die Klima- und Energiemodellregion Urfahr West und ihre Trägerorganisation Marktgemeinde Gramastetten als neue Partner der Oö. Klimarettung aus. Die KEM führt mit regionalen Akteuren zu Bereichen wie erneuerbare Energie, nachhaltiges Bauen und klimaschonende Mobilität verschiedene Maßnahmen durch. Wichtige...

  • 16.05.18
Wirtschaft
Andreas Drack (Klimaschutzbeauftragter Land OÖ), Johannes Großruck (KEM Donau-Böhmerwald), Bgm. Wolfgang Schirz (Obmann Wirtschaftspark Oberes Mühlviertel), Landtagsabgeordnete Ulrike Schwarz, v. l.

KEM Donau-Böhmerwald ist neuer Klimarettungspartner des Landes

SARLEINSBACH. Beim Oö. Klimabündnistreffen zeichnete Landtagsabgeordnete Ulrike Schwarz stellvertretend für Landesrat Rudi Anschober die Klima- und Energiemodellregion Donau-Böhmerwald und ihre Trägerorganisation Wirtschaftspark Oberes Mühlviertel als neue Partner der Oö. Klimarettung aus. Die KEM führt mit regionalen Akteuren zu Bereichen wie erneuerbare Energie, nachhaltiges Bauen und klimaschonende Mobilität verschiedene Maßnahmen durch. Wichtige Ziele sind, die Energiegewinnung aus Sonne,...

  • 16.05.18