4,6 Millionen Euro
Schlotterer baut Parkhaus auf 4.000 Quadratmetern Fläche

v.l.n.r.: Robert Wagner (Prokurist, Produktions- und Betriebsleiter Schlotterer), Wolfgang Neutatz (Geschäftsführer Schlotterer), Johann Habring, (Vorstand IFN), Peter Gubisch (Geschäftsführer Schlotterer),  Anette Klinger (Geschäftsführerin IFN)
4Bilder
  • v.l.n.r.: Robert Wagner (Prokurist, Produktions- und Betriebsleiter Schlotterer), Wolfgang Neutatz (Geschäftsführer Schlotterer), Johann Habring, (Vorstand IFN), Peter Gubisch (Geschäftsführer Schlotterer), Anette Klinger (Geschäftsführerin IFN)
  • hochgeladen von Thomas Fuchs

Die Schlotterer Sonnenschutz Systeme GmbH investiert ganze 4,6 Millionen Euro in das neue Parkhaus mit 375 Stellplätzen. 

ADNET. „Schlotterer wächst stetig und so investieren wir auch laufend in unseren Standort. Entsprechend nach Bedarf werden wir auch unseren Mitarbeiterstand erhöhen“, erklärt Schlotterer-Geschäftsführer Peter Gubisch die wirtschaftlichen Aussichten. Das Unternehmen will mit gezielten Mitarbeitermaßnahmen seine Position als weiter stärken. Deshalb hat das Management beschlossen, in den Bau eines Parkhauses in unmittelbarer Nähe der Unternehmenszentrale in Adnet zu investieren, um seinen derzeit 500 Mitarbeitern ausreichend Parkmöglichkeiten bieten zu können.

Ein Jahr Bauzeit

Das neue Parkhaus direkt neben der Firmenzentrale wird auf rund 4.000 Quadratmetern Fläche zur Entlastung der Parkplatzsituation am Firmenstandort beitragen. Der Spatenstich für das neue Mitarbeiter-Parkhaus fand am 19. September statt, bevor dann am 23. September offiziell mit dem Bau begonnen wird. Die Fertigstellung ist für Ende August 2020 geplant. Mit der Realisierung des neuen Schlotterer-Parkhauses wurde die Baufirma Goldbeck Rhomberg GmbH - Spezialist für Bau von Bürogebäuden, Hallen und Parkhäusern mit Niederlassung in Salzburg - als Generalunternehmer beauftragt.

Kurs geht nach oben

Schlotterer – Österreichischer Marktführer in Sachen Sonnenschutzsystemen – hat sich in den vergangenen Jahren wirtschaftlich gut entwickelt. Im Jahr 2018 konnte die Adneter Firma ein Wachstum von vier Prozent verbuchen und plant bei anhaltendem Erfolgskurs jährlich 20 bis 30 neue Arbeitsplätze zu schaffen. "Die Investitionen werden aus dem eigenen Cashflow bezahlt, es gibt keine Bankverbindlichkeiten. 2,8 Millionen Euro werden dieses Jahr investiert, die übrigen 1,8 folgen dann nächstes Jahr", erklärt Geschäftführer Peter Gubisch abschließend.

Autor:

Thomas Fuchs aus Tennengau

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.