19.10.2017, 13:05 Uhr

"Rodeln muss ich mir immer wieder geben"

Vize-Bgm: Fan des Stadtfests und von "Gansl".

Halleins Vizebürgermeister Alexander Stangassinger hat konkrete Änderungswünsche für die Stadt: günstigen Wohnraum zum Beispiel. Und er mag auch einiges an ihr: Rodeln, Eis und Stadtfest.


Welches Event in Hallein mögen Sie am liebsten?

Vize-Bgm. ALEXANDER STANGASSINGER: Das beste Event gibt es leider nicht mehr – das war das Stadtfest. Wir sind traurig, dass die ÖVP dieses Fest abgeschafft hat, weil es eines war, bei dem sich die Halleiner Vereine präsentieren und ihr Budget ein bisschen aufbessern konnten. Wir hoffen aber, dass es wieder kommt. Das Schöne daran war, dass es ein Fest von Halleinern für Halleiner war. Wir haben auch noch die "Italienische Nacht", die auch ihren Reiz hat, aber die Wertschöpfung geht halt nach Italien.

Hallein kurz gesagt.
Hallein ist eine schöne Stadt mit sehr liebevollen Menschen. Die Arbeitsplätze haben sich massiv verändert, leider ist die Stadt von einer Industrie- zur Handels- und Dienstleistungsstadt geworden. Tourismus ist mir zu wenig hier.

Ein konkreter Wunsch für die Zukunft Halleins?

Ich habe viele Wünsche. Ein maßgeblicher ist leistbares Wohnen für alle Altersgruppen. Die Jugend braucht günstige Stadtwohnungen, Familien, die sich ein Eigenheim schaffen wollen, brauchen günstige Baugrundstücke. Im Alter benötigt man kleinere Wohnungen, die barrierefrei und behindertengerecht sind. Es sollte auch eine Art Senioren-WGs geben, damit die Leute nicht vereinsamen.

Bestes Essen, das Sie in Hallein gegessen haben?
Ich bin Fan der deftigen Küche. Das beste Gansl hab ich in Kaltenhausen gegessen. Das beste Eis gibt es beim GelatOK. Der beste Konditor ist das Café Braun.

Welches Angebot hat Hallein für Kinder?
Die Sommerrodelbahn am Dürrnberg ist ein Erlebnis für Jung und Alt. Das Rodeln macht unheimlich Spaß – alle paar Jahre muss ich mir das selbst wieder geben. Das Skigebiet am Dürrnberg ist klein, aber fein – es ist nicht überlaufen, viele Tourengeher nutzen es. Wir haben ein schönes Freibad, allerdings zu wenige Spiel- und Sportplätze.

Und für ältere Menschen?
Wir haben zwar ein neu renoviertes Seniorenheim, den ein oder anderen Treffpunkt und Pensionistenvereine, die Aktivitäten setzen. Aber ein spezielles Angebot fehlt. Wir forderten kürzlich ein "Senioren-Taxi", weil viele im Alter nicht mehr so mobil sind, sich ein gewöhnliches Taxi aber nicht leisten können. Kulturell gibt es schon ein Angebot, auf der Pernerinsel tut sich einiges.

Wenn ich noch nie in Hallein war und einen Tag Zeit habe, welche drei Dinge muss ich machen?
Unbedingt das Salzbergwerk, das jährlich über 200.000 Leute besuchen. Außerdem lege ich Ihnen das Keltenmuseum ans Herz und ich empfehle Ihnen, eine Kulturveranstaltung auf der Pernerinsel zu besuchen.

Interview von Julia Schwaiger

____________________________________________________________________________________
DU möchtest täglich über aktuelle Stories informiert werden? Melde Dich zum kostenlosen "Whats-App“-Nachrichtendienst der Bezirksblätter Salzburg an! Alle Infos dazu gibt's hier: meinbezirk.at/1964081.
ACHTUNG: Erst nach erfolgreich übermittelter Start-Nachricht ist der Dienst aktiv!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.