Tulln: 20 Jahre online

Die Website www.tulln.at ist auf allen Endgeräten online: Stadtamtsdirektor DI Dr. Viktor Geyrhofer, Bürgermeister Mag. Peter Eisenschenk und Vizebürgermeister Harald Schinnerl.
5Bilder
  • Die Website www.tulln.at ist auf allen Endgeräten online: Stadtamtsdirektor DI Dr. Viktor Geyrhofer, Bürgermeister Mag. Peter Eisenschenk und Vizebürgermeister Harald Schinnerl.
  • Foto: Stadtgemeinde Tulln
  • hochgeladen von Karin Zeiler

TULLN (pa). Das Internet ist unser ständiger Begleiter – am Smartphone, im Büro und in der Freizeit. Als moderne Stadtverwaltung setzte die Stadtgemeinde Tulln in den letzten Monaten einen umfassenden optischen und technischen Relaunch ihrer Website www.tulln.at um, die den NutzerInnen nun zahlreiche neue Funktionen bietet – auch mobil am Handy. Pünktlich zum 20. Jubiläum, denn schon 1997 ging die Stadt als Online-Vorreiter mit ihrer ersten Website ins Netz.
„Sucht man heutzutage bestimmte Informationen, greift man zu allererst zu Smartphone, Tablet oder PC. Auf diese Entwicklung muss man als moderne Verwaltung natürlich reagieren. Deshalb freuen wir uns sehr, seit Anfang Mai einen neuen Web-Auftritt präsentieren zu können, der auch für mobile Endgeräten optimiert ist und zahlreiche neue, hilfreiche Funktionen bietet“, so Bürgermeister Peter Eisenschenk.

Erste Anlaufstelle für Informationen

Ca. 5.000 Besucher pro Woche besuchen die Website www.tulln.at und suchen nach Informationen, Ansprechpartnern, Veranstaltungen und vielem mehr. Im neuen Web-Auftritt finden sie diese Informationen auf vielfältigen Wegen: Mittels einer strukturierten Menü-Navigation, über eine umfassende Suchfunktion oder gesammelt zu Themenbereichen über die sogenannten „Lebenssituationen“ – zum Beispiel den wichtigsten Informationen für die Situation „Mein Kind kommt in Kindergarten / Schule“. Umfangreicher als bisher sind auch die einzelnen Dienstleistungen der Stadtgemeinde zu finden, von A wie „Abmeldung eines Wohnsitzes“ bis zu Z wie „Zivilschutz“. Diese sind möglichst user-freundlich jeweils mit konkreten Informationen, der zuständigen Abteilung und direktem Kontakt zum Mitarbeiter versehen.

Neue Funktionen für mehr Online-Service

Im Rahmen des ca. ein Jahr andauernden Relaunch-Prozesses wurden zahlreiche neue Funktionen definiert und gemeinsam mit der ausführenden Agentur „AG Media“ umgesetzt. Diese umfassen u.a.:
 eine Online-Schadensmeldung, die inkl. Foto direkt an den Bauhof weitergeleitet wird
 eine umfassende Veranstaltungseintragung und Veranstaltungssuche nach Themen und
verschiedenen Suchkriterien
 eine erweiterte Präsentation der Tullner Unternehmen, inkl. Kontakt, Öffnungszeiten, etc.
 eine erweiterte Präsentation der Tullner Vereine, inkl. Kontakt, Vereinslokal, etc.
 ein Anfrage-Feld „Direkter Draht“, der direkt im Rathaus an die zuständigen MitarbeiterInnen weitergeleitet wird
 ein optisch und technisch neu gestalteter Newsletter ab Mitte Mai (Anmeldung auf der Website)
 die Kompatibilität sämtlicher Funktionen für mobile Endgeräte (Smartphones, Tablets, etc.) – z.B. Telefonnummern direkt am Smartphone wählbar.

Unternehmen und Vereine umfassend präsentiert

Die Tullner Unternehmen und Vereine können ihre Daten auf der neuen Website der Stadtgemeinde Tulln mittels Login selbst warten – ca. die Hälfte der Vereine und rd. ein Drittel der Unternehmen hat diese Möglichkeit nach einer Zuschrift der Stadtgemeinde schon in Anspruch genommen.
Vereine und Unternehmen, die sich noch nicht auf www.tulln.at/vereine bzw. www.tulln.at/unternehmen finden, können sich unter diesen Adressen unkompliziert online eintragen. Bei Fragen steht ein Web-Support unter 02272/ 690-135 oder -131 zur Verfügung.
Seite 1 von 2
Vorreiter: Tulln ist seit 20 Jahren im World Wide Web
Die erste Website der Stadtgemeinde Tulln entstand 1997, danach erfolgte im Jahr 2005 ein Relaunch. Nach mittlerweile 12 Jahren wurde erneut optisch und technisch aktualisiert.
 1. Website, 1997: Mittels Gemeinderatsbeschluss am 10. Juni 1997 wurde die erste „Präsentation unserer Stadt im Internet“ beauftragt. Diese bestand daraufhin v.a. aus 25 statischen Seiten, ca. 30 bearbeitbaren Seiten und einem Gästebuch.
 2. Website, 2005: In einem ersten Relaunch-Prozess wurde die Website der Stadtgemeinde optisch und technisch angepasst und dadurch nutzerfreundlicher gestaltet. Für diese Website wurde Tulln als erste Stadt in Niederösterreich mit dem e-Government-Gütesiegel des Bundeskanzleramtes ausgezeichnet. Laufend erfolgten kleinere Adaptierungen und im Jahr 2011 eine rein optische Aufwertung der Seite.
 3. Website, 2017: Die neue Website der Stadtgemeinde Tulln ist ab 2. Mai 2017 online und entspricht den modernsten Anforderungen als Informationsschnittstelle zwischen Stadtverwaltung und BürgerInnen.
Aktuelle Webseiten der Stadtgemeinde Tulln
 www.tulln.at: Allgemeine Website der Stadtgemeinde Tulln, NEU seit 2.5.2017
 www.tulln.at/erleben: Freizeit- und Tourismusangebote, tlw. auch auf Englisch
 www.tulln.at/wirtschaft: Seite des Unternehmensservice der Stadtgemeinde Tulln,
Standort-Informationen für bestehende und potentielle neue Betriebe
 www.donausplash.at: Website des Sport- und Familienbades DonauSplash

Autor:

Karin Zeiler aus Tulln

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

20 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Lokales
Jennifer Gründwald trainiert fleißig, damit ihr Körper wieder Kraft bekommt. Ihre Spende ist für ein Heim-Trainingsgerät.
6 Bilder

Wir helfen
Wir helfen im Februar: Trainingsgerät für Jennifer, die gegen ihre Spastik kämpft

Ihre Spende für einen Aktiv-Passiv-Heimtrainer für Jennifer Grünwald (28) NÖ/GRAFENWÖRTH. "Ich bin Spastikerin und linksseitig etwas gelähmt. Aber ich will eigenständig leben und wieder arbeiten, das ist mein Ziel." Jennifer Grünwald (28) ist eine starke junge Frau. Doch leicht hat sie es in ihrem Leben nicht. Schon ihre Geburt war schwierig. "Ich hatte schon immer gesundheitliche Probleme. Aber 2014 ist dann alles ausgebrochen: Taubheit, Nerven eingeklemmt, Anfälle." Damit war auch ihr...

Politik
10 Bilder

Europa
Ein Hauch von Brüssel am Stammtisch

Lukas Mandl als Stargast beim „Stammtisch“ der JVP Bezirk Mistelbach Staatz-Kautendorf. Jugendliche aus dem ganzen Mistelbach trafen sich in Staatz zum „EU-Plausch“ mit Europa-Abgeordneten. STAATZ. Brüssel ist 1.200 Kilometer entfernt - genau so weit weg scheinen die EU und die Vorgänge auf europäischer Ebene zu sein. Zu zeigen, dass Abgeordnete des europäischen Parlaments eben nicht Vertreter der EU in Österreich, sondern Vertreter Österreichs in Europa sind, das sieht der Gerasdorfer...

Lokales
DSDS Auslands-Recall: Lydia Kelovitz, Chiara D’Amico, Tamara Lara Pérez und Nataly Fechter singen „Back To Black“ von Amy Winehouse
3 Bilder

DSDS, Pielachtal
Lydia und Nataly im Auslandsrecall von DSDS

Die Jury, bestehend aus Dieter Bohlen, Pietro Lombardi, Oana Nechiti und Xavier Naidoo war begeistert von den Auftritten des zweiten Auslandsrecalls im Tsitsikamma Nationalpark an der Garden-Route. Nur eine Kandidatin musste am Samstag, 22.02. den Wettbewerb verlassen: Die Schweizerin Vanissa Toufeli. PIELACHTAL. Am Dienstag, den 25.02. (20:15 Uhr bei RTL) stehen Lydia (29) aus St. Egyden a. Steinfeld und Nataly (25) aus Prinzersdorf im nächsten Auslandsrecall. Südafrika-Recall Die...

Lokales
Künstlerin Romana Dienstbier bei der Vernissage: "Vulva Art & Körperlandschaften" in der Galerie für Gegenwartskunst bei Josef Hofmarcher
19 Bilder

Vulva Art & Körperlandschaften
Vulva-Kunst für die Scheibbser

Mit ihrer Vulva-Kunst stößt Romana Dienstbier aus Oberndorf so manchen Betrachter im Bezirk vor den Kopf. BEZIRK SCHEIBBS. Schon in jungen Jahren hatte die aus Purgstall stammende Romana Dienstbier die Kreativität für sich entdeckt und zeichnete und malte schon als Kind sehr gerne. Vor Kurzem fand in der Galerie für Gegenwartskunst Hofmarcher in der Scheibbser Altstadt die Vernissage zu ihrer aktuellen Ausstellung "Vulva Art & Körperlandschaften" statt. Die Weiblichkeit...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen