Heinreichsberger kandidiert für Landtag

Erhofft sich einen Platz im Landtag, Bernhard Heinreichsberger.
  • Erhofft sich einen Platz im Landtag, Bernhard Heinreichsberger.
  • Foto: ÖVP
  • hochgeladen von Karin Zeiler

MICHELHAUSEN / REGION (pa). "Der 15. Oktober 2017 hat mir zwei ganz wichtige Dinge gezeigt, erstens, dass die Menschen den neuen politischen Stil wollen und befürworten und der Stil heißt für mich 'Sagen was Sache ist und tun was richtig ist' und zweitens hat mir der 15. Oktober gezeigt, dass junge Menschen Verantwortung übernehmen können", führt Bernhard Heinerichsberger aus.
Deshalb habe er sich entschieden, bei der kommenden Landtagswahl für den Bezirk zu kandidieren. "Mir ist klar, dass aufgrund des Vorzugsstimmensystem nichts sicher ist, aber es gibt Chancen. Der Bezirk Tulln hat ein VP Grundmandat. Dafür haben wir einen Spitzenkandidaten, nämlich unseren derzeitigen Landtagsabgeordneten Christoph Kaufmann", so Heinreichsberger, dass er (Kaufmann) einen "echt tollen Job mache". 
Dennoch hofft er auf ein zweites Mandat für den Bezirk Tulln. "Dass ich Landesobmann der JVP bin, bringt uns vielleicht mehr Chancen aber keine Gewissheit, weil  bei der Volkspartei in NÖ immer die Vorzugsstimmen entscheiden, wer die Mandate bekommt".
Heinreihsberger sieht dies als große Chance, dass der neue größere Bezirk Tulln auch im Landtag stärker wird und man gemeinsam die regionale Vielfalt des Bezirks vertreten könne.
Die erste Aktion hat Heinreichsberger schon gestartet: Er initiiert eine Stammtischtour, denn "ich möchte wissen, was die Leute wirklich bewegt und was sie vom Bezirk Tulln erwarten".

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen