Gemeinderatswahl 2020
"Zwentendorf kann mehr!“

Sabine Pengl, Spitzenkandidatin mit Bernd Pinzer NEOS Gemeinderat Zwentendorf.
  • Sabine Pengl, Spitzenkandidatin mit Bernd Pinzer NEOS Gemeinderat Zwentendorf.
  • Foto: NEOS Zwentendorf
  • hochgeladen von Katharina Gollner

"Zwentendorf kann mehr!“, mit diesem Slogan treten die NEOS bei der Gemeinderatswahl an.
„Wir sind keine Berufspolitiker, sondern Menschen mitten aus dem Leben, die von althergebrachter Politik die Nase voll haben“, erklärt Spitzenkandidatin Sabine Pengl ihre Motivation für den Gemeinderat.

ZWENTENDORF (pa). Dabei ist den NEOS der Blick über den Tellerrand besonders wichtig.

„Gute Ideen dürfen nicht an den Gemeindegrenzen enden, man muss das Rad nicht neu erfinden, sondern kann von jenen Beispielen profitieren, wo Dinge eben besser laufen als bei uns. Unsere Leuchtturmprojekte sind die Erweiterung des Warenangebots am Monatsmarkt, wo verstärkt auch frisches Obst, Gemüse - eben Grundnahrungsmittel - angeboten werden sollten und eine wesentliche Verbesserung bei der Einbeziehung der Bürger_innen in Gemeindeentscheidungen. Solche Maßnahmen führen einerseits zur Belebung des Ortskernes und andererseits tun sie der Gemeindepolitik gut!“,

ist Sabine Pengl überzeugt. Für Bernd Pinzer, NEOS Nummer zwei für Zwentendorf, steht echte Bürgerbeteiligung im Vordergrund: „Nur wenn die Menschen das Gefühl haben, sie können durch Ihren Beitrag auch Entscheidungen treffen und Beschlüsse verändern werden wir es schaffen echtes Politikinteresse zu erzeugen anstatt das Geschehen ausschließlich SPÖ und ÖVP zu überlassen.“

Deshalb fordert er verbindliche Bürgerbefragungen vor Projektbeginn. „Wenn die Kosten eines Vorhabens eine gewisse Summe übersteigen, muss nach unserer Überzeugung die Bevölkerung befragt werden. Schließlich ist es unser Steuergeld, das hier verwendet wird. In vielen Gemeinden gibt es bereits echte Bürgerversammlugen, wieso nicht auch bei uns?“
Pikantes Detail am Rande. "Durch das Nichtantreten der FPÖ braucht es mehr denn je eine echte Oppositionskraft im Gemeinderat. Es muss verhindert werden, dass zwei Parteien alleine und ohne demokratische Kontrolle über die Zukunft Zwentendorfs entscheiden“, so Pengl abschließend.

2 Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Der Triathlon startet klassisch mit dem Schwimmen.
5

Triathlon
Startschuss für den 3. Traismauer Triathlon fällt am 31. Juli

In zwei Wochen geht es wieder los! Die niederösterreichische Triathlonszene trifft sich in Traismauer. Schwimmen im Natursee, Radfahren durch die Weinberge und Laufen im Auwald und entlang der Donau – all das wartet auf die Athletinnen und Athleten am 31. Juli! TRAISMAUER (red. ) Bereits zum dritten Mal geht der Traismauer Triathlon 2021 über die Bühne. Über 200 Triathleten werden in Traismauer erwartet. Das Rennen findet in zwei Varianten statt. Einmal als Sprintdistanz über 750m Schwimmen, ...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen