So bringt Tulln die Betten voll

Hotelier Erich Stoiber vom Design Hotel Römerhof wartet schon auf die Busgruppe.
  • Hotelier Erich Stoiber vom Design Hotel Römerhof wartet schon auf die Busgruppe.
  • Foto: Pricken
  • hochgeladen von Karin Zeiler

BEZIRK TULLN / NÖ. "In den nächsten Minuten erwarte ich eine große Reisegruppe aus der Schweiz", erzählt der erfahrene Hotelier Erich Stoiber, der in Tulln gleich zwei Hotels sein Eigen nennt. Einmal das Design Hotel Römerhof und einmal den traditionellen Römerhof in der Langenlebarner Straße.

Wandel vollzogen
Die Messen, die Garten Tulln, Schiele und die Donau locken Touristen nach Tulln. Früher seien sie zufällig "hier gestrandet", sagt Stoiber, "jetzt jedoch wissen die Reiseveranstalter die Vorteile zu schätzen und suchen sich eben genau Tulln aus", so Stoiber.

Ausbau für Touristen
Doch der Bezirk hat mehr zu bieten – der Wagram mit seinen prämierten Weinen ist ebenso einen Besuch wert wie beispielsweise die Gemeinde Michelhausen, worüber sich Bürgermeister Rudolf Friewald (ÖVP) erfreut zeigt, dass "in der Gemeinde die Bettenanzahl steigt", sagt er.

Geschäftstourismus boomt
Aktuell sind es 248 Betten – neunzig davon hat das Gasthaus Messerer: "Bei uns nächtigen hauptsächlich Arbeiter", erzählt Chef Manfred Messerer über sein Geschäft. Aber auch die Messeveranstaltungen tun das Ihrige dazu, dass die Auslastung gut ist.

Golfer brauchen Betten
"Und keinesfalls darf man das Zugpferd Golfplatz in Atzenbrugg vergessen", verrät Messerer. Daher auch der enorme Anstieg in der Schubertgemeinde: Vor zehn Jahren gab es kein einziges, heute jedoch schon 72 Betten.

Zugpferd Fliegerhorst
Aber auch auf Geschäftsreisende dürfe man nicht vergessen: "Personen vom Bundesheer, die in Langenlebarn an Schulungen teilnehmen, aber auch Seminargäste vom Campus Tulln belegen gerne Zimmer bei uns", sagt Stoiber.
Damit könne dann auch die Pleite der großen Druckerei Goldmann wieder einigermaßen wettgemacht werden, heißt es.

Bettenanzahl im Bezirk
924 Betten gab es 2012 lt. Statistik Austria im Bezirk – vor zehn Jahren waren es 852. Absdorf, Großriedenthal, Judenau-B., Königsbrunn und Würmla locken (noch) keine Touristen an. In Klammern das Jahr 2002.
Atzenbrugg: 72
Fels: 8
Grafenw.: 20
Großw.: 40
Kirchberg: 16
Königstetten: unter 3
Langenrohr: unter 3
Michelh.: 248 (161)
Sieghartsk.: 90 (62)
Sitzenberg-R.: 15
Tulbing: 113 (118)
Tulln: 309 (326)
Zeiselm.-W.: unter 3
Zwentendorf: 47 (26)
STAW: 134 (159)
Muckend.-W.: 12

karin.zeiler@bezirksblaetter.at

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


1 Kommentar

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Anzeige
Du kannst deine Fragen per Mail oder auf Social Media stellen und erhältst während der Live-Diskussion Antworten von den Experten.
Video

Politik & Pandemiemanagment
Hier gibt's die Online-Diskussion zum Nachschauen

Die Corona-Pandemie dauert nun schon eine Weile und wirft in der Bevölkerung immer wieder Fragen auf. Wenn auch du Fragen hast, die dir auf der Seele brennen, hast du heute ab 18:00 bei der großen Online-Diskussion "Politik & Pandemiemanagement" die Chance, deine Fragen Landesgeschäftsführer Bernhard Ebner und Christof-Constantin Chwojka vom Notruf Niederösterreich zu stellen.  NIEDERÖSTERREICH. Vor gut einem Jahr wurde der erste Covid-19 Verdachtsfall in Österreich vermeldet. Seither ist die...

Aktuell

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen