04.11.2016, 06:59 Uhr

Einsatz: Müllwagen steckte fest

(Foto: BFKDO Tulln)
SIEGHARTSKIRCHEN (red). Am Donnerstag, 3.11., kurz vor elf Uhr wurden die Feuerwehren Sieghartskirchen und Dietersdorf zu einer LKW Bergung in die Koglbachgasse gerufen. Als die Feuerwehr Sieghartskirchen eintraf stellte man fest dass ein Müllwagen mit ca. 22 Tonnen Gewicht in der engen Koglbachgasse beim Rückwärtsfahren aufs Bankett kam und versank.

Das Müllauto hatte eine erhebliche Neigung beifahrerseitig und drohte in den Garben zu stürzen. Mit Kanthölzern einer nahe gelegenen Zimmerei, wurde das Schwerfahrzeug zunächst stabilisiert. Dann wurde der Kran der FF Tulln Stadt angefordert. Wegen des Platzmangels in der Gasse wurde das Schwerkranfahrzeug der Feuerwehr St. Pölten vom Einsatzleiter nach Rücksprache mit der Entsorgerfirma zusätzlich angefordert.

Nach dem das Kranfahrzeug in Stellung gegangen war und der Tullner Kran mit seiner acht Tonnen Seilwinde beim Müllwagen befestigt wurde, begann die Bergung. Zunächst hob das Kranfahrzeug den Müllwagen an, dann wurde mit der Seilwinde das Fahrzeug aus dem Graben gezogen.

Wegen der sehr beengten Platzsituation, konnte das nur in Millimeterarbeit geschehen. Letztlich konnte der Müllwagen wieder flott gemacht werden. Das Firmenfahrzeug konnte danach wieder alleine seine Fahrt fortsetzten. Die Feuerwehren konnte ihre Geräte abbauen und nach über 3 ½ Stunden wieder abrücken. Für die Bergearbeiten wurde die sonst stark befahrene Pressbaumerstraße von der Polizei gesperrt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.