02.10.2017, 12:55 Uhr

Sobotka besucht Bäckerei Felber

Bürgermeister Georg Hagl und Rudolf Friewald, KommR. Doris Felber und Innenminister Wolfgang Sobotka (Foto: ÖVP)
PIXENDORF (pa). Als politische Arbeitnehmerinnen- und Arbeitnehmervertretung reicht es nicht nur Politik für die Beschäftigten zu machen. „Unsere Aufgabe ist es, genau dorthin zu gehen, wo die Menschen tagtäglich arbeiten, um zu erfahren wie es ihnen wirklich geht“, betont NÖAAB-Landesobmann Innenminister Wolfgang Sobotka. Gemeinsam mit dem Weinviertel-Spitzenkandidaten Peter König, besuchte Sobotka die Bäckerei Felber im Tullnerfeld. Das Unternehmen beschäftigt in Wien und Niederösterreich rund 500 Mitarbeiter in 45 Filialen.

Laufende Weiterbildung

Gerade Betriebsbesuche dienen dem Erfahrungsaustausch und bieten den Kolleginnen und Kollegen Raum für Diskussionen. Gerade im Hinblick auf die Veränderungen durch Digitalisierung und Automatisierung ist es wichtig die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer fit zu machen und zu motivieren sich laufend weiter zu bilden um top im Job zu bleiben. „Mit Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer direkt an ihrem Arbeitsplatz ins Gespräch zu kommen ist mir ein wichtiges Anliegen. Einerseits um meine Wertschätzung für ihre Arbeit zum Ausdruck zu bringen und andererseits, um zu hören welche Sorgen und Probleme sie am Arbeitsplatz und in der Politik begleiten“, so NÖAAB-Landesobmann Innenminister Wolfgang Sobotka.

0
1 Kommentarausblenden
378
Karl Maurer aus Krems | 08.10.2017 | 14:56   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.