18.12.2017, 13:12 Uhr

Tulln bis Wien im 1/2-Stundentakt

Präsentieren die Neuerungen: Bgm. Titz, Weidinger-Moser und LA Kaufmann. (Foto: Zeiler)

Nach Bahnhofsumbau bis 2021 soll Takt weiter verdichtet werden.

 SANKT ANDRÄ-WÖRDERN. "Dem Land NÖ ist klar, dass Sankt Andrä-Wördern und das Tullnerfeld ein wichtiger Knotenpunkt sind", führt VP-LA Christoph Kaufmann im Rahmen des Pressegespräches zum Thema "Verbesserung der Öffi-Anbindung für St. Andrä-Wördern" aus.
Mit einem durchgehenden 1/2-Stunden-Takt auf der S40 Richtung Wien bzw. Tulln und zusätzlichen REX-Halten für die rasche, bequeme Schul- oder Arbeitsfahrt morgens und abends gehört STAW bereits heute zu den bestbedienten Halten der Region. Der Fahrplanwechsel brachte weitere Verbesserungen: Neben einem durchgängigen 1/2-Stundentakt zwischen Tulln und Wien eröffnen stündlich Verbindungen der S40 zum Bahnhof Tullnerfeld auch Sonn- und Feiertags neue Möglichkeiten Richtung Westen und Osten. Die Verdichtung der S40 auf vier Züge pro Stunde zwischen Wien und Kritzendorf wird die beengte Sitzplatzsituation auch für STAW Fahrgäste berbessern. Damit nicht genug: Sobald die notwendigen Infrastruktur-Vorarbeiten durch die ÖBB erledigt sind, ist eine S-Bahn-Verdinchtung STAW - Wien auf vier Züge pro Stunde möglich.
Der ungebrochene Zuzug, steigende Grundpreise, neue Bauprojekte – St. Andrä-Wördern erfreut sich ungebrochener Beliebtheit als Lebens- und Wohnstandort. Umfragen unter Neubürgern haben klar ergeben, dass die vorzügliche Anbindung an den Öffentlichen Verkehr ein Hauptkriterium für die Attraktivität der Gemeinde ist.

Übersicht zum aktuellen Bahn-Angebote für STAW

> Werktags 1/2 Stunden-Takt S40; Mo bis Fr bis 21:00, Sa bis 19 Uhr
> Zusätzlicher REX- und R-Halte bedarfsgerecht an nachgefragten Zeiten morgens und abends - kürzere Fahrzeit, mehr Sitzplätze für Fahrgäste aus der Gemeinde.
> Wageneinsatz: S40 zunehmend durch moderne barrierefreie Cityjets bedient, REX- und Regionalzüge bereits heute durchgehend mit barrierfreien Doppelstock- bzw. Cityjet-Garnituren.

Neu seit 10. Dezember:

> 1/2 Stunden-Takt S40 an Sonn- und Feiertagen Wien Franz-Josefs-Bahnhof - Tulln (bisher Stundentakt)
> Stundentakt S40 an Sonn- und Feiertagen bis zum Bahnhof Tullnerfeld, dadurch regelmäßige rasche Verbindung zum Bahnhof Tullnerfeld und damit nach ST. Pölten bzw. weiterer Richtung Osten und Süden (bisher 2-Stunden-Takt).

Das Land NÖ steht zu einer weiteren Verbesserung dieser erstklassigen Öffi-Anbindung durch eine Verdichtung auf vier Verbindungen der S40 wischen STAW und Wien Franz Josefs Bahnhof. Seit 10. Dezember 2017 wird ein derartiges Angebot bis Klosterneuburg Kritzendorf angeboten, eie Verlängerung bis zum Bahnhof STAW ist aktuell nicht möglich, da die Gleisanlagen dafür nocht nicht ausgelegt sind. "Um es auf den Punkt zu bringen: Sobald die ÖBB die notwendigen Vorbereitungen – konkret die Schaffung von Umkehrgleisen – geschaffen haben, wollen wir diese Angebotsausweitung umsetzen", so Verkehrslandesrat Karl Wilfing. Aus heutiger Sicht könne diese Taktverdichtung ab dem Jänner 2021 umgestzt werden. In der Zwischenzeit werden die alten ÖBB-Garnituren des Typs 4020 an der S40 ausgemustert und durch moderne, barrierefreie Modelle ersetzt, die sich icht zuletzt auch durch mehr und bequemere Stizplätze auszeichnen.


0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.