Nichts ist heiliger, nichts ist vorbildlicher, als ein schöner starker Baum!
Bäume sind das Urgesetz des Lebens! Bäume sind Heiligtümer - wer mit ihnen zu sprechen vermag, wer weiß, ihnen zuzuhören, der erfährt die Wahrheit.

4Bilder

Bäume sind für mich immer die eindringlichsten Prediger gewesen.
Ich verehre sie, wenn sie in Völkern und Familien leben;
in Wäldern und Hainen.
Und noch mehr verehre ich sie, wenn sie einzeln stehen.
Sie sind wie Einsame; nicht wie Einsiedler,
welche aus irgendeiner Schwäche sich davongeschlichen haben,
sondern große vereinsamte Menschen.

In ihren Wipfeln rauscht die Welt
und ihre Wurzeln ruhen im Unendlichen; allein sie verlieren sich nicht darin,
sondern erstreben mit aller Kraft  ihres Lebens nur das Eine:
ihr eigenes, in ihnen wohnendes Gesetz zu erfüllen,
ihre eigene Gestalt auszubauen und sich selbst darzustellen.

Nichts ist heiliger, nichts ist vorbildlicher, als ein schöner starker Baum!

Wenn ein Baum umgesägt worden ist,
und seine nackte Todeswunde der Sonne zeigt,
dann kann man auf der lichten Scheibe seines Stumpfes und Grabmals
seine ganze Geschichte lesen: in den Jahresringen
und Verwachsungen steht aller Kampf, alles Leid, alle Krankheit,
alles Glück und Gedeihen treu geschrieben;
schmale Jahre - üppige Jahre - überstandene Angriffe - überdauerte Stürme.

Und jeder Bauernjunge weiß, dass das härteste und edelste Holz
die engsten Ringe hat, dass hoch in den Bergen und in immerwährender Gefahr
die unzerstörbarsten, kraftvollsten, vorbildlichsten Stämme wachsen:
Bäume sind Heiligtümer!

Wer mit ihnen zu sprechen, wer ihnen zuzuhören weiß,
der erfährt die Wahrheit.
Sie predigen nicht Lehren und Rezepte,
sie predigen uns das Einzelne unbekümmert - das Urgesetz des Lebens.

Hermann Hesse (1877 - 1962)
Schriftsteller, Maler & Nobelpreisträger

im Kreislauf des Lebens ... mein Bruder Baum - mein Text aus dem Jahr 2015

Anzeige
Bürgermeister unter sich: Klaus Glanznig mit seinem italienischen Amtskollegen Daniele Sergon

Ortsteilreportage
Treffen: Bauprojekte und Kulturinitiativen

In der Marktgemeinde Treffen am Ossiacher See tut sich einiges. Neben mehreren Immobilien-Großprojekten setzt man auf Kultur und seit 35 Jahren auf eine Gemeindepartnerschaft mit Capriva. TREFFEN.  Am westlichen Ufer des Ossiacher Sees wird nicht nur fleißig gebaut. Auch die Treffner Kulturwochen finden heuer wieder statt. Sie starten am 22. Oktober (Kultursaal, 19.30 Uhr) mit dem Eröffnungsabend. Mitwirkende: Der MGV Kornblume Liebenfels, das Quartett Gegend- klang und die Familienmusik...

Anzeige
Beim Blumenschmuck sind nach wie vor die Klassiker topaktuell.
1 3

Allerheiligen
Wenn Blumen Trost spenden

Kärntens Gärtner und Floristen sorgen für passenden und stilvollen Grabschmuck. KÄRNTEN. Mit Blumen und Pflanzen geschmückte Gräber, Lichter und Kerzen, die Atmosphäre verbreiten: Zu Allerheiligen und Allerseelen werden florale Zeichen tiefster Verbundenheit mit den Verstorbenen gesetzt − eine Tradition, die bis ins 4. Jahrhundert zurückgeht und noch heute, weltweit, ihren festen Platz im Jahreskreis einnimmt. Natürlichkeit ist gefragtSelbstverständlich gibt es beim Allerheiligenschmuck auch...

11 Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen