ÖBB bauen aus
Auch Bezirk profitiert von Infrastrukturoffensive

Die Station Oberthalheim-Timelkam an der Kammererbahn soll ebenfalls attraktiviert werden.
  • Die Station Oberthalheim-Timelkam an der Kammererbahn soll ebenfalls attraktiviert werden.
  • Foto: OÖVP/Großruck
  • hochgeladen von Alfred Jungwirth

600 Millionen Euro investieren Land OÖ und ÖBB in den kommenden Jahren in den Ausbau der Schienen-Infrastruktur.

VÖCKLABRUCK. Davon profitiert auch der Bezirk Vöcklabruck. Die Hausruckbahn von Attnang-Puchheim nach Schärding bleibt auf der gesamten Länge erhalten. Weiters sollen sechs Haltestellen entlang der Westbahnstrecke modernisiert werden. Die Station Oberthalheim-Timelkam an der Kammererbahn wird ebenfalls attraktiviert.

„Durch die Investitionen in den Schienenverkehr wird ein deutlicher Beitrag zum Klimaschutz geleistet. Aber auch die Pendler und Bahnkunden profitieren von einer besseren Infrastruktur“, sagt ÖVP-Bezirksparteiobfrau Landtagsabgeordnete Michaela Langer-Weninger. "Im Gegensatz zu anderen Bundesländern rettet Oberösterreich seine Bahnverbindungen. Damit bleiben wichtige Lebensadern im regionalen Raum erhalten", betont Infrastruktur-Landesrat Günther Steinkeller.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen