Großeinsatz in Vöcklamarkt
Mehrere Verletzte bei Serienunfällen auf der B1

Ein Großaufgebot an Einsatzkräften musste Mittwoch Früh in Vöcklamarkt ausrücken.
  • Ein Großaufgebot an Einsatzkräften musste Mittwoch Früh in Vöcklamarkt ausrücken.
  • Foto: Lukas Sembera/Fotolia
  • hochgeladen von Alfred Jungwirth

Gleich zu mehreren Verkehrsunfällen kam es am Donnerstag in den Morgenstunden auf der B1 in Vöcklamarkt.

VÖCKLABRUCK. Begonnen hatte alles kurz vor 7 Uhr: Eine 45-Jährige fuhr am sogenannten Gründberg mit ihrem Pkw auf einen vor ihr fahrenden Wagen auf. Dessen 21-jährige Lenkerin war verkehrsbedingt nur mit etwa 30 km/h unterwegs gewesen. Ein nachkommender Autofahrer blieb stehen, um Erste Hilfe zu leisten. Als sich der 32-Jährige um die beiden Verletzten kümmern wollte, stieß eine weitere Autolenkerin (18) gegen den abgestellten Wagen des Mannes. Das Fahrzeug wurde an den Unfallbeteiligen vorbei in eine Wiese geschleudert. Gleichzeitig touchierte die 18-Jährige beim Ablenken ihres Pkw noch die 45-jährige Unfallbeteilige, die genau in diesem Moment aus ihrem Wagen gestiegen war. Sowohl die 45-Jährige als auch die 21-Jährige wurden unbestimmten Grades verletzt.

"Augenblicke nach diesen Zusammenstößen ereigneten sich auf dem Straßenstück noch weitere, von diesen unabhängige, Verkehrsunfälle, ebenfalls mit mehreren verletzten Personen", informiert die Polizei. Ein Großaufgebot an Einsatzkräften war notwendig.

Autor:

Alfred Jungwirth aus Vöcklabruck

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen