Für das Kroki-Haus
Lohner kommt - Vorverkauf läuft

Chris Lohner gastiert das erste Mal in Krottendorf-Gaisfeld. Karten gibt es bereits.
  • Chris Lohner gastiert das erste Mal in Krottendorf-Gaisfeld. Karten gibt es bereits.
  • Foto: Allegria
  • hochgeladen von Harald Almer

Da helfen alle zusammen. Die Gemeinde Krottendorf-Gaisfeld unterstützt den Auftritt von Chris Lohner.
KROTTENDORF-GAISFELD. Die bekannte TV-Moderatorin, Sprecherin, Schauspielerin, Buchautorin, Kunstfotografin und Kabarettistin Chris Lohner kommt am Samstag, dem 16. November, um 18 Uhr, in den Turnsaal der Neuen Mittelschule Krottendorf, um unter dem Titel "Chris Lohner erzählt - meine Geschichten skurril, witzig, komisch" Anekdoten aus ihrem Leben preiszugeben. Und das Ganze macht sie zugunsten des "Kroki-Kinderbildungsverein", der ja seit dem Vorjahr das "Kroki-Haus" betreibt, wo unter anderem häuslicher Unterricht - die Vorstufe zur Privatschule - und Nachmittagsbetreuung für Schulkinder angeboten werden.

Vorverkauf läuft

Ab sofort läuft der Kartenvorverkauf bei sozKom, in der Gemeinde Krottendorf-Gaisfeld, bei der Trafik Lorber und in der Voitsberger Buchhandlung Lesezeichen, die an diesem Abend einen Büchertisch präsentiert. Was zusätzlich erfreulich ist: Die Gemeinde Krottendorf-Gaisfeld mit Bgm. Johann Feichter unterstützt diesen einmaligen Abend massiv, sodass die Kartenpreis mit zehn Euro im Vorverkauf und 15 Euro an der Abendkasse äußerst moderat sind. "Ich freue mich so, dass Chris Lohner bei uns gastiert", sagt Bgm. Feichter.

Vielseitige Biographie

Ein kurzer Auszug aus Lohners Biografie: 1943 in Wien geboren ging sie nach der Matura als AFS-Austauschstudentin für ein Jahr in die USA, machte dort die amerikanische Matura und begann ein Schauspielstudium, das sie in Wien fortsetzte und erfolgreich beendete. Finanziert hat sie ihr Studium als Fotomodell. In der Folge war sie sieben Jahre als Model in der Schweiz, Frankreich, Italien und Deutschland tätig.
Der Regisseur Georg Lhotzky, der Lohner in einem Werbespot sah, holte sie schließlich für ihre erste Fernsehrolle in einem Krimi nach Wien. Dort lebt sie seit 1972 und hatte im Jänner 1973 ihren ersten Auftritt als Fernsehsprecherin beim ORF. Eine "Beziehung", die 30 Jahre halten sollte. Lohne bekam die Chance, in verschiedenen anderen Bereichen des Fernsehens und des Radios zu arbeiten. Sie spielte in Komödien (Ein Blick in die Liebe mit Helmut Lohner und Kottan), präsentierte das Österreich-Bild und war Gastgeberin in Talk-Shows bei 3-sat. Seit Jahrzehnten ist sie die Stimme der ÖBB auf allen Bahnhöfen.
Dazu ist sie als Journalistin, Schauspielerin, Buchautorin und Moderatorin im Einsatz und ist seit einem Jahr auch als Kunstfotografin tätig. Bei ihr daheim steht die "Goldene Romy" für ihre aktive TV-Zeit und erhielt das goldene Verdienstzeichen des Landes Wien und den Greineckerpreis für Zivilcourage.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Informationen zur Corona-Schutzimpfung

Hier wird geimpft!
Alle wichtigen Infos

Zum Corona-Ticker

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen