09.10.2017, 10:37 Uhr

Besucherrekord beim Bezirkserntedankfest der Landjugend

Prachtvolle Erntewäagen an einem prächtigen Erntedanktag in Edelschrott (Foto: Landjugend)

Prachtvolle Erntewägen von 14 Ortsgruppen begeisterten die Besucher. Die Bezirksfahne geht nach Hirschegg.

Auf das Bezirkserntedankfest am Sonntag in Edelschrott arbeiteten alle Landjugend-Ortsgruppen des Bezirks Voitsberg fleißig hin. Das Ergebnis: prachtvolle Erntewägen, neuer Besucherrekord, 14 Ortsgruppen und 31 geehrte Landjugendmitglieder. Die stärkste Ortsgruppe heißt Edelschrott, die begehrte Bezirksfahne für das Jahr 2017/18 ging an die Ortsgruppe Hirschegg.

Im Einsatz für Brauchtum

Feierlich eröffnet wurde das Bezirkserntedankfest mit der Segnung der Erntekrone und der dazugehörigen Messe. Einer der Höhepunkte war der alljährliche Erntedankumzug am Nachmittag, der sehr viele Gäste anlockte. 14 neu gebaute und gestaltete Wägen der Ortsgruppen beschäftigten sich mit den Themen Sturm und Kastanien, Schaf, Getreide, Wald und Forstarbeit, Honig, Viehzucht, Fischen, Jagd und vieles mehr.
Im Zuge des Festakts wurden die Leistungsabzeichen in Bronze und Silber für engagierte Mitglieder vergeben. Heuer freuten sich 28 Mitglieder über diese Ehrung. Drei Mitgliedern wurde für ihre besonderen Leistungen das "Ehrenwertvoll" verliehen: Gratulation an Ursula Pressler (Edelschrott), Julia Schröttner (Ligist-Krottendorf) und Johannes Fasching (Geistthal).
Besonders freuen durfte sich die Ortsgruppe Hirschegg über die Bezirksfahne, die für herausragende Leistungen im vergangenen Jahr steht. Auch die stärkste Ortsgruppe wurde ausgezeichnet. Beim Seilziehen setzte sich die Ortsgruppe Edelschrott vor Gößnitz und Modriach durch.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.