28.11.2016, 14:39 Uhr

Krampusse machten Köflach "unsicher"

Die Herren der Finsternis und des Feuers waren in Köflach unterwegs. (Foto: Lederer)

Rund 500 Krampusse aus Österreich und Italien begeisterten die Köflacher.

Da haben die Köflacher Gruam Teifl einiges auf die Beine gestellt. Am Samstag machten sie mit rund 500 Teilnehmern die LIpizzanerstadt zur "Krampus-City". Bereits zu Mittag wurde eine Maskenmeile in der Begegnungszone aufgebaut, danach stimmte ein DJ die Besucher auf das bevorstehende Spektakel ein. Um 18 Uhr ging es dann los. Krampusgruppen aus ganz Österreich und aus Italien waren vertreten, auch Engerln und ein Nikolaus durften nicht fehlen. Schaurig schöne Masken verbreiteten ein gruseliges Gefühl, auch wenn es nicht alle zugaben.
Die Sicherheit war groß geschrieben, so galt Alkoholverbot für alle Teilnehmer. Der Besucherandrang war gewaltig, danach lud Hannes Schlosser noch ins "Stau" zur heißen Krampusparty.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.